Dummheit in linken Medien – eine Fortsetzung

Das Versagen wei­ter Teile der orga­ni­sier­ten Linken bei der Verteidigung demo­kra­ti­scher Rechte wie dem, sich zu poli­ti­schen Demonstrationen zu ver­sam­meln, führt zu immer wüs­te­ren Verleumdungen der Menschen, die sich die­se Rechte nicht neh­men lassen.

Nur weni­ge klei­ne­re lin­ke Gruppen orga­ni­sie­ren in die­sen Tagen Aktionen, an denen sich Menschen betei­li­gen kön­nen und die rech­ten Rattenfängern kei­ne Anschlußmöglichkeiten bie­ten. So etwa zur Solidarität mit den Flüchtlingen in euro­päi­schen Lagern oder gegen die immer unzu­mut­ba­re­ren Arbeitsbedingungen der Beschäftigten in der Pflege und ande­ren Gesundheitseinrichtungen.

Der "lin­ke Mainstream" aus taz, ND und jun­ger Welt über­schlägt sich statt des­sen mit Diffamierungen. Jüngstes Beispiel ist ein Artikel in der heu­ti­gen jW, der allein an sei­ner Wortwahl erken­nen läßt, daß Mindestregeln des Journalismus kei­ne Rolle spie­len: „Dummheit in lin­ken Medien – eine Fortsetzung“ weiterlesen

FAZ-Redakteur radikalisiert sich

In einem Artikel der FAZ Sonntagszeitung vom 26.4., der bemer­kens­wer­ter­wei­se auf der Webseite der Zeitung nicht zu fin­den ist, setzt sich der Autor Thilo Komma-Pöllath mit der Corona-Erkrankung sei­nes 85-jäh­ri­gen demen­ten Vaters auseinander.

Er ver­sucht zu ver­ste­hen, war­um sein Vater trotz eines seit dem 18. März gel­ten­den Kontaktverbots infi­ziert wer­den konn­te. Er kon­tak­tiert den Stationsleiter des Pflegeheims.

"Am Tag es posi­ti­ven Testergebnisses hat­te er umge­hend mei­ne Mutter infor­miert. Neben mei­nem Vater sei­en neun wei­te­re Patienten erkrankt, so der Leiter zu mei­ner Mutter. Als ich dem Stationsleiter auf den Kopf zusa­ge, dass das Virus ja nur über die Pflegekräfte oder das Küchenpersonal in das Heim ein­ge­schleppt wor­den sein konn­te, wie­der­holt er nur, dass man die Infektionskette nich nach­voll­zie­hen kön­ne. Wie vie­le Pflegekräfte erkrankt sei­en? Dazu kön­ne er nichts sagen. Ob denn die Pflegekräfte alle zwei Tage, wie von Experten gefor­dert, auf das Virus regel­ge­tes­tet wer­den? Jetzt end­lich ein Antwort: 'Leider nein, regel­mä­ßi­ge Tests gibt es nicht.' Vom ört­li­chen Gesundheitsamt bekom­me man nicht genü­gend Tests zur Verfügung gestellt… „FAZ-Redakteur radi­ka­li­siert sich“ weiterlesen