Spahn: Luxusvilla für 4 Millionen?

Eigentlich ist es die Privatsache des Bundesgesundheitsministers. Ob er im Lotto gewon­nen oder eine fet­te Erbschaft gemacht hat oder ob sein Mann die 4 Millionen für die 300 qm gro­ße Villa im Berliner Nobelviertel Dahlem finan­ziert, könn­te der Öffentlichkeit egal sein.

Vorausgesetzt, die Informationen von businessinsider.de tref­fen zu, wird der Minister jedoch das Problem nicht los, öffent­lich Wasser zu pre­di­gen und pri­vat Wein zu trin­ken. Immer wie­der bemüh­te Spahn Worte wie "Solidarität" und "Zusammenhalt der Gesellschaft". Millionen Menschen hat er in Kurzarbeit geschickt oder ander­wei­tig in ein pre­kä­res Leben gestürzt. Hunderte Millionen, dies­mal Euro, hat er Pharmakonzernen und ande­ren Profiteuren der Corona-Krise zuge­schanzt, vor­bei an Parlamenten und kraft eines seit 5 Monaten gel­ten­den Notstandsrecht.

„Spahn: Luxusvilla für 4 Millionen?“ weiterlesen

Wie war das noch… mit dem Schock-Papier des Innenministeriums?

Mitte März hat­te das Bundesinnenministerium ein gehei­mes Thesenpapier "Wie wir COVID-19 unter Kontrolle bekom­men" erstellt. Erst auf öffent­li­chen Druck wur­de es am 28.4. ver­öf­fent­licht. Nach Aussage des Ministeriums floß es "in die Diskussion über den wei­te­ren Umgang mit der Corona-Pandemie" ein. Es wur­de nie zurück­ge­nom­men. Update: Inzwischen gilt die­ser Link.

abgeordnetenwatch.de faßt den Tenor so zusammen:

»… dass Behörden eine "Schockwirkung" erzie­len müss­ten, um Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die mensch­li­che Gesellschaft zu ver­deut­li­chen. Es sol­le klar gemacht wer­den, dass bei einer Infizierung mit dem COVID-19-Virus eine Todesart das "qual­vol­le" Ersticken sein kön­ne. Zudem sei­en auch Kinder Opfer des Virus und auch blei­ben­de Folgeschäden bei einer Erkrankung sei­en nicht aus­ge­schlos­sen. Unter Bezug auf vori­ge Krisen sol­le zudem "his­to­risch argu­men­tiert" wer­den. "2019 = 1919 + 1929", heißt es in dem Papier. Im schlimms­ten Fall dro­he, "dass dies die Gemeinschaft in einen völ­lig ande­ren Grundzustand bis hin zur Anarchie ver­än­dert".«

„Wie war das noch… mit dem Schock-Papier des Innenministeriums?“ weiterlesen