Er ist da! Endlich wieder ein Drosten-Podcast!

Der aktu­el­le Podcast mit dem Traumgespann des Wissenschafts-Feuilletons Hennig/Drosten vom 5.1. liegt nun als Skript vor. Wieder ein­mal berei­tet er viel Freude. Er star­tet mit der Frage: Wie ist das eigent­lich mit der gan­zen vie­len Arbeit zum Mutanten?

»Korinna Hennig
…Wie war das jetzt in den ver­gan­ge­nen zwei Wochen, war das Dauereinsatz für Sie alle? Oder gab es trotz­dem auch Feiertags-Atempausen? 

Christian Drosten
Ja, es ist schon so, dass wir hier ein Kernteam haben, eigent­lich zwei Kernteams. Das eine die Routinediagnostik. Die haben sowie­so einen Feiertagsbetrieb. Dann haben wir aber auch so ein Kernteam hier im Institut, das die for­schungs­na­he Diagnostik macht. Oder die dia­gnos­tik­na­he Forschung, wie man das auch immer ein­ord­nen will. Also immer die Sonderfälle, die kommen. 

„Er ist da! Endlich wie­der ein Drosten-Podcast!“ weiterlesen

Weiterer Ausbruch nach Impfung

»Mannheim. In einem Feudenheimer Pflegeheim ist es offen­bar zu einem Corona-Ausbruch gekom­men. Dabei han­delt um das Theodor Fliedner Haus. Ein Mitarbeiter woll­te dazu auf Anfrage am Feiertag nichts sagen und ver­wies auf die erst an die­sem Donnerstag wie­der erreich­ba­re Heimleitung. Auf einem Aushang an der Tür steht, wegen Corona-Infizierter gebe es ein Besuchsverbot auf dem gesam­ten zwei­ten Stock. Auf dem ers­ten sei nur ein nament­lich fest­ge­leg­ter Besucher pro Bewohner erlaubt.

Das Theodor Fliedner Haus war das ers­te Mannheimer Pflegeheim, in dem ab 27. Dezember geimpft wur­de. Experten zufol­ge stellt sich nach der ers­ten Impfung nach etwa zehn Tagen ein gewis­ser Schutz ein (Link: So lief die Impfung damals ab). Möglicherweise sind also vie­le der Bewohner bereits in einem gewis­sen Maße vor dem Virus geschützt. Für einen umfas­sen­den Schutz ist aller­dings eine zwei­te Impfung nötig (Link: Fragen und Antworten rund um die Impfung).« (morgenweb.de)