"UNO und Regierungen müssen sich für die Auflösung von Anti-Impf-Gruppen engagieren"

In der bri­ti­schen Wissenschaftszeitschrift "Nature" erschien am 27.4. ein Artikel "COVID-Impfstoffe: Zeit, der Anti-Vax-Aggression zu begeg­nen". Darin ist zu lesen:

»… Anti-Impfstoff-Desinformation und geziel­te Angriffe auf Wissenschaftler unter­gra­ben den Fortschritt. Diesen Bedrohungen muss direkt begeg­net wer­den, und die Autorität und das Fachwissen der Gesundheitsbehörden allein rei­chen dafür nicht aus…

„"UNO und Regierungen müs­sen sich für die Auflösung von Anti-Impf-Gruppen enga­gie­ren"“ weiterlesen

Nur 40 Prozent der positiv Getesteten in Münster waren potentiell infektiös

Dies Studie hat es in sich. Ähnlich wie die meis­ten von Lauterbach und Drosten zitier­ten ist sie noch nicht peer-review­ed. Sie wur­de am 6.5. auf dem Preprint-Server des BMJ (frü­her British Medical Journal) ver­öf­fent­licht und trägt den schwer­fäl­li­gen Titel "Die Leistungsfähigkeit des SARS-CoV‑2 RT-PCR-Tests als Werkzeug zum Nachweis einer SARS-CoV-2-Infektion in der Bevölkerung: Eine Übersicht der RT-PCR-Testergebnisse von Routinelaboren aus der Region Münster, Deutschland". In der Zusammenfassung heißt es: „Nur 40 Prozent der posi­tiv Getesteten in Münster waren poten­ti­ell infek­ti­ös“ weiterlesen

Batterie leer, aber der "kleine Piks" zählt

Offenbar sind es die Hellsten, die sich über Stunden in den Stau stel­len, um der­ge­stalt zur neu­en Normalität bei­zu­tra­gen. Beratung ist da nicht von­nö­ten und auch nicht vor­ge­se­hen. 1.622 Menschen kön­nen sich nicht irren, Astra fetzt! Über die Aktion auf dem Edeka-Parkplatz im Gewerbegebiet Auestraße von Speyer berich­tet am 16.5. swr.de.

"Naturwissenschaftlich, mathematisch, logisch betrachtet ist das natürlich blanker Unsinn"

Das darf inzwi­schen sogar im Deutschlandfunk gesagt werden:

»Die deutsch­land­wei­te Inzidenz liegt seit dem 14. Mai wie­der unter 100. Dabei hat­te das Robert Koch-Institut (RKI) noch kürz­lich mit einer Wahrscheinlichkeit von 95 Prozent pro­gnos­ti­ziert, dass die Inzidenz im Mai bei 400 bis 500 lie­gen würde.

Der Medizinstatistiker Gerd Antes wun­dert sich nicht, dass das RKI hier so falsch lag. Das RKI habe mit die­ser Prognose den mög­li­chen Verlauf der Pandemie sehr ein­sei­tig betrach­tet. Modellrechnungen sei­en schließ­lich meist falsch, manch­mal aber hilf­reich, die­se aber „als Wahrheit zu ver­kün­den, das kann natür­lich schief gehen.“ „"Naturwissenschaftlich, mathe­ma­tisch, logisch betrach­tet ist das natür­lich blan­ker Unsinn"“ weiterlesen

Biontech: Impfstoff könnte 0,8 Prozent der "Infektionen" bei Jugendlichen vermeiden

Anläßlich der Veröffentlichung sei­ner Quartalsergebnisse teil­te das Unternehmen mit:

»Am 31. März 2021 gaben BioNTech und Pfizer bekannt, dass BNT162b2 eine 100-pro­zen­ti­ge Wirksamkeit sowie star­ke Antikörperantworten in einer Phase-3-Studie in 12- bis 15-jäh­ri­gen Jugendlichen mit oder ohne Hinweis auf eine vor­he­ri­ge SARS-CoV-2-Infektion gezeigt hat. An der Studie nah­men 2.260 Jugendliche in den USA teil. In der Studie wur­den 18 COVID-19-Fälle in der Placebogruppe (n=1.129) und kein Fall in der Impfgruppe (n=1.131) beobachtet. 

„Biontech: Impfstoff könn­te 0,8 Prozent der "Infektionen" bei Jugendlichen ver­mei­den“ weiterlesen

Lauterbach: "Was exponentiell ansteigt, sinkt auch wieder exponentiell"

Es lie­ßen sich wei­te­re Sprichwörter anfüh­ren, etwa

Der frü­he Vogel macht noch kei­nen Sommer.
Der Wunsch ist aller Laster Anfang.
Geld hält Leib und Seele zusammen.
Geteiltes Leid ist aller Laster Anfang.
Kleinvieh hat auf die Dauer nur der Tüchtige.
Millionen Fliegen erhal­ten die Freundschaft.
Unkraut kann Berge versetzen.
Wer nicht kommt zur rech­ten Zeit, soll­te nicht mit Steinen werfen.
Wer zuletzt lacht, den bestraft das Leben.