USA: Werden Millionen Dosen entsorgt?

»Haltbarkeit von Millionen Impfdosen in den USA läuft ab

Millionen Impfdosen des Herstellers "Johnson & Johnson" sind in den USA kurz vor Ende ihres Haltbarkeitsdatums. Krankenhäuser und Behörden befürch­ten, dass sie die Vakzindosen nicht mehr recht­zei­tig ver­imp­fen kön­nen. Das berich­ten die "New York Times" und das "Wall Street Journal". Wann der Impfstoff genau abläuft, ist nicht bekannt. Bei den Impfstoffen von Moderna und Biontech soll das Problem laut den Medienberichten nicht bestehen. 

„USA: Werden Millionen Dosen ent­sorgt?“ weiterlesen

Drosten befürchtet im Sommer nachlassende Impfbereitschaft gegen Corona

»Der Virologe Christian Drosten hat vor Rückschlägen für die Corona-Impfkampagne über den Sommer in Deutschland gewarnt. Man müs­se auf­pas­sen, dass die Menschen künf­tig nicht nach­läs­sig wür­den und sich zum Beispiel die Zweitimpfung nicht mehr abhol­ten, weil sie kei­ne Lust mehr hät­ten oder es zu kom­pli­ziert sei, sag­te der Leiter der Virologie der Berliner Charité am Dienstag im Podcast „Coronavirus-Update“ (NDR-Info). „Solche Dinge dür­fen ein­fach nicht ein­tre­ten. Das wird, glau­be ich, die nächs­te gro­ße Aufgabe sein.“ „Drosten befürch­tet im Sommer nach­las­sen­de Impfbereitschaft gegen Corona“ weiterlesen

Bundesinnenministerium: 70.000 "Impfungen" scheitern an Stornierungskosten

»"Nicht akzep­ta­ble Konditionen" 
Impfdeal mit Behörde geplatzt – Mitarbeiter müs­sen warten

Zehntausende Beschäftige im Bundesinnenministerium und in ande­ren Behörden müs­sen mög­li­cher­wei­se län­ger als gedacht auf ihre Corona-Impfung war­ten. Der Grund: Der Vertrag mit einer Bonner Gesundheitsfirma, die die Impfungen durch­füh­ren soll­te, ist kurz­fris­tig geplatzt. Das berich­ten NDR, WDR und "Süddeutsche Zeitung". Das Innenministerium sprach dabei von offen­bar "nicht akzep­ta­blen Vertragskonditionen".
„Bundesinnenministerium: 70.000 "Impfungen" schei­tern an Stornierungskosten“ weiterlesen

Der alte Mann und das Leer

Zum aller­neu­es­ten NDR-Podcast mit Christian Drosten bin ich noch nicht gekom­men. Hier zunächst die Zusammenfassung der Sendung vom 2.6. mit Sandra Ciesek und STIKO-Chef Thomas Mertens. Über letz­te­ren läßt sich viel Kritisches sagen. Hier schlägt er sich tap­fer gegen die Verblödungstechnik der Damen Ciesek und der Moderatorin Hennig. Nicht nur das. Was Mertens hier mit­teilt, bestä­tigt so ziem­lich alles, was in kri­ti­schen Medien zu lesen ist.

Zahlen schwanken und schwanken

Woran merkt Frau Ciesek das?

»Wir haben viel weni­ger Fälle und wir mer­ken das natür­lich immer dar­an, wie vie­le neue Fälle wir dem Gesundheitsamt mel­den müs­sen. Das hat sich schon deut­lich ent­spannt… „Der alte Mann und das Leer“ weiterlesen

Schul-"Impfung" aus der schwarzen Kasse

Auf swr.de ist am 9.6. zu erfahren:

»Umstrittene Impfaktion an Mainzer Gymnasium
Die Priorisierung in Sachen Corona-Impfungen wur­de am Montag auf­ge­ho­ben. Nun kön­nen sich in Deutschland alle Menschen, die 16 Jahre oder älter sind, gegen das Coronavirus imp­fen las­sen. Die Schulleitung des Mainzer Gymnasiums Theresianum woll­te offen­bar kei­ne Zeit ver­lie­ren. In den Ferien wur­de in der Sporthalle eine Impfstraße auf­ge­baut. Ärzte aus der Elternschaft haben 180 Dosen Biontech-Impfstoff bestellt. Das teil­te die Schule auf SWR-Anfrage mit. Bisher hät­ten sich 150 aktu­el­le und frü­he­re Schülerinnen und Schüler für eine Impfung angemeldet.«

Da hat­ten wohl eini­ge Eltern einen guten Draht zur Adresse "An der Goldgrube" in Mainz: „Schul-"Impfung" aus der schwar­zen Kasse“ weiterlesen

Große Koalition einigt sich auf Staatstrojaner-Einsatz schon vor Straftaten

Da "Corona-Skepsis" vom Verfassungsschutz ver­folgt wer­den kann, betrifft die­se Nachricht uns alle.

»Die Bundespolizei soll Staatstrojaner gegen Personen ein­set­zen, die noch gar kei­ne Straftat began­gen haben. Darauf haben sich SPD und Union im Bundestag geei­nigt, über­mor­gen wol­len sie das Gesetz beschlie­ßen. Die SPD-Vorsitzende Saskia Esken hat­te eigent­lich ange­kün­digt, das „auf kei­nen Fall“ mit­zu­tra­gen… „Große Koalition einigt sich auf Staatstrojaner-Einsatz schon vor Straftaten“ weiterlesen

Thüringen: Datenschutz obsolet

»In Thüringen wird schon ein elek­tro­ni­scher Impfnachweis getes­tet, bun­des­weit soll er Ende Juni kom­men. Ganz sicher ist das Modell aus Thüringen nicht…

[Thüringens Landesdatenschutzbeauftragter Lutz Hasse] monier­te, nicht früh in das Modellprojekt ein­ge­bun­den wor­den zu sein. "Ich habe dar­aus aus den Medien erfah­ren und mich dann ein­ge­schal­tet", sag­te Hasse. Seitdem lau­fe die Zusammenarbeit aber gut…

Zentrale Speicherung in Thüringen

„Thüringen: Datenschutz obso­let“ weiterlesen

Niedersachsen: Puffs öffnen wieder, aber nur mit Maske

Das OVG Lüneburg hat unan­fecht­bar ent­schie­den, daß damit eine "Unterminierung der frag­los kom­ple­xen Pandemiebekämpfungsstrategie des Landes Niedersachsen nicht zu befürch­ten" sei. Wer's aus­führ­li­cher braucht: ndr.de (8.6.)

Jetzt wäre es schön, ein Lobbyistenregister zu haben!