Wie Ingmar Hörr sich mit seiner Firma Curevac bestens versorgt

Es läuft gera­de nicht so gut mit der Firma Curevac, mit Ausnahme der Bezüge für Vorstand, Aufsichtsrat und Beraterfirmen. Am 17.6. ist auf corona-blog.net unter dem Titel "Ingmar Hörr: Mitgründer von Curevac – ein Leben für die mRNA Technologie" Lesenswertes zu erfah­ren "über eine Gehirnblutung, unmit­tel­bar nach Start der Erprobung des mRNA Impfstoffs, eine Steuerflucht in die Niederlande und hun­dert­tau­sen­de Euro Beraterhonorar – in der eige­nen Firma."

Die Erkenntnisse aus die­sem Artikel sol­len hier ergänzt wer­den. Doch zunächst ein paar Stellen daraus:

„Wie Ingmar Hörr sich mit sei­ner Firma Curevac bes­tens ver­sorgt“ weiterlesen

Intensivmediziner: Corona wird künftig wie die jährliche Grippewelle sein

Es ist schon eine merk­wür­di­ge Situation. Einerseits wer­den vor allem in öffent­lich-recht­li­chen Medien Horrogeschichten aus der Zukunft mit Delta & Co. erzählt. Wer nicht min­des­tens zwei­mal "geimpft" sei, wer­de danach ziem­lich sicher ster­ben oder wenigs­tens "schwe­re Verläufe" erle­ben. Deshalb müß­ten wohl auch die Kinder dran glau­ben, anders sei Herdenimmunität nicht zu bekommen.

Auf der ande­ren Seite gibt es zuneh­mend Absetzbewegungen vom Panikkurs, auch von eini­gen, auf die die Regierung bis­lang zuver­läs­sig zäh­len konn­te. Der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin (DGIIN), Christian Karagiannidis, ist einer davon. Am 15.6. ist auf bz-berlin.de unter obi­ger fast schon schwur­be­li­ger Überschrift zu lesen, er for­de­re "ein Ende des 'pan­de­mi­schen Denkens' in Bezug auf das Coronavirus".

„Intensivmediziner: Corona wird künf­tig wie die jähr­li­che Grippewelle sein“ weiterlesen

Sollte die Charité nicht ganz die Wahrheit gesagt haben? Die Firma Euroimmun

Mitte letz­ten Jahres hat­te Jens Wernicke ein paar Fragen an die Charité. Über die Antworten berich­te­te damals rubikon.news. Das ent­spre­chen­de Schreiben der Charité kann hier ein­ge­se­hen wer­den. Dort war zu Patenten erklärt worden:

»22. Hat die Charité in Bezug auf den vor­ge­nann­ten „Drosten-Test", in Bezug auf ein­zel­ne Bestandteile (Primer etc.) oder sonst damit in Zusammenhang ste­hen­de Aspekte Patentschutz, Gebrauchsmusterschutz, Markenschutz oder ein sons­ti­ges Schutzrecht bean­tragt oder ist an einer sol­chen Beantragung direkt oder mit­tel­bar beteiligt?
Nein.

„Sollte die Charité nicht ganz die Wahrheit gesagt haben? Die Firma Euroimmun“ weiterlesen

Spahn will Ermächtigungen noch ein Jahr nach Aufhebung der "epidemischen Lage"

Das sieht eine "Formulierungshilfe eines Änderungsantrags der Fraktionen von CDU/CSU und SPD zur Änderung des § 36 des Infektionsschutz­gesetzes" (Datenblatt-Nr.: 19/15106) vom 16.6. vor.:

»Auch nach­dem der Deutsche Bundestag die Feststellung der epi­de­mi­schen Lage von natio­na­ler Tragweite für das Bundesgebiet in Hinblick auf die Verbreitung des neu­ar­ti­gen Coronavirus SARS-CoV‑2 auf­ge­ho­ben bzw. nicht erneu­ert hat, kön­nen im Ausland noch Infektionsherde fort­be­stehen bzw. neu auf­tre­ten. Daher kann ein Gebrauchmachen von den Verordnungsermächtigungen wei­ter­hin erfor­der­lich sein, wenn auch nach Aufhebung der epi­de­mi­schen Lage von natio­na­ler Tragweite wei­ter­hin die Gefahr besteht, dass die Krankheit, die zur Feststellung der epi­de­mi­schen Lage von natio­na­ler Tragweite geführt hat­te, nach Deutschland ein­ge­tra­gen wird…

„Spahn will Ermächtigungen noch ein Jahr nach Aufhebung der "epi­de­mi­schen Lage"“ weiterlesen

UK: Kinder-"Impfung" vermutlich zunächst nicht empfohlen

»Den Ministern wird von der Masseneinführung der Covid-Impfungen für Kinder abge­ra­ten, bis Wissenschaftler mehr Daten über die Risiken erhal­ten, ver­steht der Daily Telegraph.

Es wird erwar­tet, dass die Experten des Joint Committee on Vaccination and Immunisation (JCVI) in nächs­ter Zeit eine Empfehlung gegen die Impfung von Kindern unter 18 Jahren abge­ben wer­den. „UK: Kinder-"Impfung" ver­mut­lich zunächst nicht emp­foh­len“ weiterlesen

KBV-Chef: Kinder-"Impfung" maximal rücksichtslos

»Der Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Andreas Gassen, hält es für nicht ver­tret­bar, Kinder mit dem Argument der Herdenimmunität gegen Covid-19 zu imp­fen. „Das ist maxi­mal rück­sichts­los“, sag­te er der „Süddeutschen Zeitung“.

Kinder sei­en ohne­hin die Leidtragenden in die­ser Pandemie, „und jetzt muten wir ihnen auch noch zu, dass sie mit einer für sie indi­vi­du­ell nicht ein­deu­tig sinn­vol­len Impfung die Herdenimmunität absi­chern sol­len“. Wenn in drei, vier Monaten eine Durchimpfung von 70 bis 75 Prozent der erwach­se­nen Bevölkerung erreicht sei, es damit prak­tisch kei­ne schwe­ren Erkrankungen mehr gebe, nur noch weni­ge Hospitalisierungsfälle, und nur in der Gruppe der Sechs- bis Zwölfjährigen sei die Inzidenz rela­tiv hoch, „dann wird man das aus mei­ner Sicht ein­fach hin­neh­men müs­sen“, so der obers­te Vertreter der nie­der­ge­las­se­nen Ärzte…«

„KBV-Chef: Kinder-"Impfung" maxi­mal rück­sichts­los“ weiterlesen

Curevac floppt, Aktienkurs bricht ein. Die anderen liefern weniger

Vor einer Woche hieß es noch Zu wenig Infizierte. Curevac-Zulassung stockt. Nun folgt das kom­plet­te Desaster, not­dürf­tig verschwurbelt:

»Impfstoff-Kandidat Curevac ver­fehlt sta­tis­ti­sche Ziele
Der Corona-Impfstoffkandidat CVnCoV von Curevac hat bei einer zwei­ten Zwischenanalyse die sta­tis­ti­schen Ziele ver­fehlt. Das teil­te das Tübinger Unternehmen in der Nacht auf Donnerstag in einer Pflichtmitteilung mit. "In einer bis­lang bei­spiel­lo­sen Umgebung mit min­des­tens 13 Varianten inner­halb der unter­such­ten Teilmenge der Studienteilnehmer in die­ser Zwischenanalyse erziel­te CVnCoV eine vor­läu­fi­ge Wirksamkeit von 47 Prozent gegen eine COVID-19-Erkrankung jeg­li­chen Schweregrades und erreich­te damit nicht die vor­ge­ge­be­nen sta­tis­ti­schen Erfolgskriterien." Die in den USA gehan­del­te CureVac-Aktie brach im nach­börs­li­chen Handel um zunächst fast 40 Prozent ein.

„Curevac floppt, Aktienkurs bricht ein. Die ande­ren lie­fern weni­ger“ weiterlesen