Geplante Krankenhausschließung in Pfullendorf und Bad Saulgau sorgt für viel Unmut in den Sozialen Medien

Zur Überlastung des Gesundheitssystems:

»Die Schließungspläne der Geschäftsführung der SRH Kliniken Kreis Sigmaringen GmbH für die Abwicklung der Kliniken in Pfullendorf und Bad Saulgau sor­gen bei der Bevölkerung für Wut. Im Internet wer­fen Bürger allen Kommunalpolitikern Untätigkeit vor. In der Kritik steht auch Landrätin Stefanie Bürkle als Vorsitzende des Aufsichtsrates.

Die Nachricht, dass zwei von drei Krankenhäuser im Landkreis Sigmaringen geschlos­sen wer­den sol­len, sicker­te schon am Freitagabend nach dem ers­ten Klausurtag der Kreisräte in Bingen durch. Am Montag infor­mier­te die SRH-Geschäftsleitung offi­zi­ell…«

Der Rest am 21.9. hin­ter der Bezahlschranke auf suedkurier.de. „Geplante Krankenhausschließung in Pfullendorf und Bad Saulgau sorgt für viel Unmut in den Sozialen Medien“ weiterlesen

Handzahm mit gelber Marke

ebay-kleinanzeigen.de

»Er ist eher was für eine Familie mit Kindern, da er zahm ist, oder für den Vorgarten. Eine gel­be Marke kriegt er natür­lich auch noch und nach Wunsch ein Lederhalsband mit Blechschild und Initialen nach Absprache ohne Aufpreis.«

Ich weiß auch nicht, was das hier zu suchen hat.

"Hoffentlich geht ihr pleite"

»Wirt star­tet Oktoberfest unter 1G – und ern­tet Shitstorm

In Berlin hat ein Wirt das tra­di­tio­nel­le Oktoberfest gestar­tet, mit Einlass nur für Geimpfte. Daraufhin hagel­te es Kritik – doch zum Start ist vor Ort wenig davon zu spüren.

"Ein Prosit der Gemütlichkeit", spiel­te die Band "Edelweiß Express" immer wie­der. Gemütlich bei­sam­men sein, schun­keln und tan­zen – mit Maske und Abstandhalten kaum vor­stell­bar. Aber in der Fischerhütte am Schlachtensee hat man Vorkehrungen getrof­fen: Hier begann am Freitag das Oktoberfest. „"Hoffentlich geht ihr plei­te"“ weiterlesen

Nee, ne? "Immunsystem tut oft zu viel reagieren. Gehirn funktioniert nicht mehr so"

»Gutes Immunsystem offen­bar schlecht für Corona-Verlauf

Impfverweigerer argu­men­tie­ren oft damit, dass sie sich im Falle einer Corona-Erkrankung auf ihr gutes Immunsystem ver­las­sen. Wie sich zeigt, kann ein sol­ches den Verlauf der Krankheit jedoch erschweren.

Der Wiener Infektiologe Christoph Wenisch von der Klinik Favoriten hat in der Ö1-Sendereihe "Im Journal zu Gast" auch zum Argument von Impfverweigerern, sie hät­ten ein gutes Immunsystem, Stellung genom­men. „Nee, ne? "Immunsystem tut oft zu viel reagie­ren. Gehirn funk­tio­niert nicht mehr so"“ weiterlesen