Nun zweifelt schon die "FAZ" an der Impferei

Der Leiter des Ressorts Innenpolitik schreibt in einem Kommentar vom 7.10.:

»Mit der Durchseuchung in die Freiheit
Die nach oben kor­ri­gier­te Impfquote ändert nichts dar­an, dass die Herdenimmunisierung so nicht erreicht wird. Die Corona-Politik setzt auf die einst ver­schmäh­te Durchseuchung.

Ein wenig mehr Genauigkeit bei der Ermittlung der Impfquote hät­te man sich ange­sichts ihrer Bedeutung für das öffent­li­che Leben in Deutschland schon gewünscht. „Nun zwei­felt schon die "FAZ" an der Impferei“ weiterlesen

Maskenbeschaffung: Bundesgesundheitsministerium vor Gericht

Auf daserste.de ist am 6.10. über die Sendung von plus­mi­nus zu lesen:

»● Rund 100 Masken-Händler kla­gen vor dem Landgericht Bonn gegen das Bundesgesundheitsministerium

In vier Vorverfahren und einem Teilurteil ist das Bundesgesundheitsministerium zur Zahlung von rund 28 Millionen Euro ver­ur­teilt worden

Der Streitwert aller Verfahren beläuft sich Schätzungen zufol­ge auf über eine Milliarde Euro…« „Maskenbeschaffung: Bundesgesundheitsministerium vor Gericht“ weiterlesen

Ich kann nicht mehr

So ist am 5.10. ein Artikel auf multipolar-magazin.de über­schrie­ben, den in Gänze zu lesen sich lohnt. Hier Auszüge aus der Einleitung und dem Schluß:

»In einem offe­nen Brief äußert sich ein ARD-Mitarbeiter kri­tisch zu andert­halb Jahren Corona-Berichterstattung: Ole Skambraks arbei­tet seit 12 Jahren als redak­tio­nel­ler Mitarbeiter und Redakteur beim öffent­lich-recht­li­chen Rundfunk.

Ich kann nicht mehr schwei­gen. Ich kann nicht mehr wort­los hin­neh­men, was seit nun­mehr andert­halb Jahren bei mei­nem Arbeitgeber, dem öffent­lich-recht­li­chen Rundfunk pas­siert. „Ich kann nicht mehr“ weiterlesen

Von Ärzten, die Patientinnen sterben lassen, mangelnder Aufklärung und davon, daß manchmal der Staatsanwalt ermittelt

Tatsächlich gibt es gera­de in Düsseldorf einen Prozeß. Natürlich geht es nicht um Corona, wenn sich auch eini­ges für die­sen Zusammenhang dar­aus ler­nen lie­ße. Auf waz.de ist am 6.10. hin­ter der Bezahlschranke zu lesen:

»Po-Vergrößerung: „Wenn ich dabei ster­be, wäre es das wert“

DÜSSELDORF. Zwei Frauen sind tot nach Po-Vergrößerungen – ein Schönheitschirurg steht vor Gericht. Zeugen spre­chen über das frü­he­re Innenleben der Opfer.

„Von Ärzten, die Patientinnen ster­ben las­sen, man­geln­der Aufklärung und davon, daß manch­mal der Staatsanwalt ermit­telt“ weiterlesen

Impfdurchbruch in Duisburger Schulkollegium

So heißt es am 6.10. auf waz.de (Bezahlschranke). Kein ande­rer Berufsstand hat so beses­sen die "Impfung" für sich gefor­dert wie der der LehrerInnen. Was ler­nen sie dar­aus, wenn die Spritze nicht wirkt? Die Kinder müs­sen bestraft wer­den. Wie ger­ne wür­de ich hof­fen, die Redaktion hät­te den Erkrankten – sie sind es wirk­lich – die dum­men Sätze in den Mund gelegt. Meine Befürchtung ist eine ande­re. Unter der Überschrift "Keine Maskenpflicht an Schulen? Zwei Schulleiter mit Corona" ist zu lesen:

»DUISBURG. Soll die Maskenpflicht in Schulkassen abge­schafft wer­den? Zwei Schulleiter in Duisburg sind Corona-infi­ziert. Was sie und Kollegen davon hal­ten. „Impfdurchbruch in Duisburger Schulkollegium“ weiterlesen