Stiftung finanziert Stiftung. Ein Hirsch, wer Böses dabei denkt

"Gesun­de Erde. Gesun­de Men­schen" heißt eine Stif­tung, gegrün­det von Eck­art von Hirsch­hau­sen ("Nicht stän­dig über Neben­wir­kun­gen reden").

stif​tung​-gegm​.de

Bill und Melin­da Gates fin­den das gut. Und spen­den der klei­nen Schwes­ter 1,4 Mil­lio­nen Dol­lar: „Stif­tung finan­ziert Stif­tung. Ein Hirsch, wer Böses dabei denkt“ weiterlesen

Abgelaufene Biontech-Dosen auch in Ingolstadt verimpft

»In einem Impf­zen­trum in Ingol­stadt ist aus Ver­se­hen abge­lau­fe­ner Biontech-Impf­stoff gespritzt wor­den. Betrof­fen sind rund 200 Men­schen. Ein ähn­li­cher Fall war zuvor in Ebers­berg bekannt­ge­wor­den. Anlass zur Besorg­nis besteht laut Exper­ten nicht.

In einem Impf­zen­trum in Ingol­stadt ist ver­se­hent­lich abge­lau­fe­ner Impf­stoff ver­wen­det wor­den. In 201 Fäl­len wur­de dem­nach ver­gan­ge­ne Woche (4. und 5. Janu­ar) der Biontech-Impf­stoff ver­impft, des­sen Halt­bar­keits­da­tum ein bis zwei Tage (am 3. Janu­ar) abge­lau­fen war, wie die Stadt Ingol­stadt mit­teil­te. „Abge­lau­fe­ne Biontech-Dosen auch in Ingol­stadt ver­impft“ weiterlesen

Omikron: Niedersachsen ermöglicht längere Arbeitszeiten

Die Über­schrift auf ndr​.de am 11.1. hört sich an wie "Impf­an­ge­bot" oder "Recht auf Home Office" oder "Wirt­schafts­hil­fen". Die Ver­schär­fun­gen für Beschäf­tig­te wer­den als tol­le Offer­ten dar­ge­stellt, bei genaue­rem Hin­se­hen ent­deckt man wie bei den ande­ren The­men Nutz­nie­ßer und Ver­lie­rer. Die einen sind u.a. Biontech, Luft­han­sa und Ver­sand­un­ter­neh­men, die ande­ren die "Arbeit­neh­me­rIn­nen" und klei­nen Unter­neh­men, die ohne­hin die gigan­ti­sche Zeche wer­den zah­len müs­sen für Maß­nah­men, die sie nicht ver­hin­dert haben.

»Eine All­ge­mein­ver­fü­gung zur Durch­füh­rung des Arbeits­zeit­ge­set­zes soll mög­li­che Per­so­nal­aus­fäl­le wegen Qua­ran­tä­ne-Anord­nun­gen abfe­dern, sag­te Nie­der­sach­sens Gesund­heits­mi­nis­te­rin Danie­la Beh­rens (SPD) am Diens­tag in Han­no­ver. Die All­ge­mein­ver­fü­gung gilt bis zum 10. April 2022. „Omi­kron: Nie­der­sach­sen ermög­licht län­ge­re Arbeits­zei­ten“ weiterlesen

Der Verdacht liegt nahe, dass der Ethikrat sich an der Regierung orientiert

So ist ein Kom­men­tar auf welt​.de (Bezahl­schran­ke) am 11.1. über­schrie­ben, in dem zu lesen ist:

»Bundes­kanz­ler Olaf Scholz und die Minis­ter­prä­si­den­ten der Bun­des­län­der hat­ten es sicht­lich eilig. Anfang Dezem­ber 2021 for­der­ten sie den Deut­schen Ethik­rat auf, qua­si aus dem Stand eine „Ein­schät­zung zu den ethi­schen Aspek­ten einer all­ge­mei­nen Impf­pflicht vorzulegen“.

Das Gre­mi­um lie­fer­te prompt. Nur drei Wochen spä­ter, am 22. Dezem­ber, ver­öf­fent­lich­te der Ethik­rat eine 20-sei­ti­ge Ad-hoc-Emp­feh­lung, die es in sich hat: Die Mehr­heit der Unter­zeich­ner befür­wor­tet dar­in die Ein­füh­rung einer all­ge­mei­nen Impf­pflicht für alle in Deutsch­land leben­den Erwach­se­nen über 18 Jah­ren. Und nicht nur das. „Der Ver­dacht liegt nahe, dass der Ethik­rat sich an der Regie­rung ori­en­tiert“ weiterlesen

Völlig losgelöst. Baden-Württemberg ignoriert eigene Corona-Verordnung

Ein­fach und aus­schließ­lich, weil sie es kön­nen, ver­schär­fen die Macht­ha­ber in Stutt­gart die Regeln. Auf swr​.de ist am 11.1. zu lesen:

»Die baden-würt­tem­ber­gi­sche Lan­des­re­gie­rung hat eine Ver­län­ge­rung der soge­nann­ten Alarm­stu­fe II beschlos­sen. Auf der heu­ti­gen Kabi­netts­sit­zung in Stutt­gart befass­te sie sich mit den künf­ti­gen Coro­na-Regeln im Land…

Die neue Coro­na-Ver­ord­nung tritt ab Mitt­woch in Kraft. Sie sieht vor, die aktu­ell in Baden-Würt­tem­berg gel­ten­de "Alarm­stu­fe II" bis zum ers­ten Febru­ar zu ver­län­gern. Die "Alarm­stu­fe II" soll dann unab­hän­gig von den Inzi­den­zen und der Zahl von 450 Coro­na-Inten­siv­pa­ti­en­ten gel­ten. Sie schreibt eine 2G-Plus-Rege­lung in der Gas­tro­no­mie sowie die Schlie­ßung von Dis­ko­the­ken vor und ver­bie­tet Groß­ver­an­stal­tun­gen. Die Regie­rung begrün­det die Ver­län­ge­rung mit der Omi­kron-Wel­le. „Völ­lig los­ge­löst. Baden-Würt­tem­berg igno­riert eige­ne Coro­na-Ver­ord­nung“ weiterlesen

Nun dreht uncut​news​.ch am Rad

Ab und an gab es auf dem Schwei­zer Por­tal durch­aus brauch­ba­re Infor­ma­tio­nen. In letz­ter Zeit gefällt man sich dort damit, über spek­ta­ku­lär klin­gen­de Über­schrif­ten das nahen­de Ende der Welt anzu­kün­di­gen. Bis­he­ri­ger Spit­zen­rei­ter ist ein Arti­kel vom 10.1. unter der Über­schrift »Die Bevöl­ke­rung wird mit Covid-mRNA-„Impfstoffen“ aus­ge­löscht«. Dar­in wird ein sehr ernst bli­cken­der Paul Craig Roberts so vorgestellt:

»Er ist ein US-ame­ri­ka­ni­scher Öko­nom und Publi­zist. Er war stell­ver­tre­ten­der Finanz­mi­nis­ter wäh­rend der Regie­rung Rea­gan und ist als Mit­be­grün­der des wirt­schafts­po­li­ti­schen Pro­gramms der Regie­rung Rea­gans bekannt.«

Das qua­li­fi­ziert ihn offen­bar für eine Rei­he von frag­wür­di­gen Dar­stel­lun­gen: „Nun dreht uncut​news​.ch am Rad“ weiterlesen