Wie war das noch, RKI… Können Personen, die vollständig geimpft sind, das Virus weiterhin übertragen?

Wer sich die­se Frage beant­wor­ten las­sen will, stößt beim Aufruf der ent­spre­chen­den Seite des RKI seit dem 1.6. auf die Meldung

Bis zum 31.5. war dort zu lesen, was mög­li­cher­wei­se die "Bevölkerung ver­un­si­chern" wür­de (s.u.):

»Können Personen, die vollständig geimpft sind, das Virus weiterhin übertragen?

„Wie war das noch, RKI… Können Personen, die voll­stän­dig geimpft sind, das Virus wei­ter­hin über­tra­gen?“ weiterlesen

80 Affenpocken – doch die Regierung schläft!

Während sich der Kanzler ver­geb­lich um das Wiedererstehen des Deutsch-Baltikums bemüht, die Außenministerin leicht­fer­tig in die von Pakistan gestell­te Corona-Falle läuft und der Wirtschaftsminister unser Gas nicht wirk­sam schüt­zen kann, ver­sagt die Regierung auch bei den gras­sie­ren­den Affenpocken (nicht alle im Bild dargestellt).

stuttgarter-nachrichten.de (7.6.)

„80 Affenpocken – doch die Regierung schläft!“ weiterlesen

"Soldaten-Impfung": Paul-Ehrlich-Institut unterschlägt Verdachtsfälle

In Ergänzung zum Beitrag Prozess um "Impf"-Pflicht bei der Bundeswehr: Aktuelle Daten kom­men in zwei Wochen. Die wer­den aber nichts ändern sei hier nach­ge­tra­gen, was laut faz.net inzwi­schen das PEI bei­zu­tra­gen hat:

»Zudem äußer­te sich der Leiter des Referats Arzneimittelsicherheit beim Paul-Ehrlich-Institut zu den Nebenwirkungen der ver­wen­de­ten Impfstoffe. Es gebe der­zeit etwa 290.000 Meldungen über Nebenwirkungen nach Impfungen in Deutschland, von denen rund 30.000 schwer­wie­gend gewe­sen sei­en, erläu­ter­te Dirk Mentzer. Bei den gut 2800 Todesfällen, die in Verbindung mit der Impfung gebracht wur­den, sei eine genaue­re Aufklärung ver­sucht wor­den. „"Soldaten-Impfung": Paul-Ehrlich-Institut unter­schlägt Verdachtsfälle“ weiterlesen

Nachrüstung beim "Tagesspiegel". Zwei Bildbetrachtungen

In Ein Experte von sech­sen macht im "Tagesspiegel" nicht auf Panik wur­de hier vor­ges­tern über einen Beitrag auf tagesspiegel.de berich­tet. In der heu­ti­gen Druckausgabe hat das Blatt noch einen drauf gelegt. Den Aufmacher auf Seite 1 bil­de­te mit 30 cm Breite die­se hüb­sche Grafik:

Ein knud­de­li­ges Virus soll von drei Menschen einen Berg hin­auf­ge­rollt wer­den. „Nachrüstung beim "Tagesspiegel". Zwei Bildbetrachtungen“ weiterlesen

Rottweiler und Bürgergespräche auf dem Testturm für Hochgeschwindigkeitsaufzüge

n‑tv.de (7.6.)

Wenn KI Journalismus ersetzt, pas­siert, daß sämt­li­che Medien von dpa eine Fluchtgeschichte übernehmen:

»Sie stammt aus Kiew – Vater, Mutter und neun Kinder. Zwei Söhne sind Rabbiner, wur­den hier von der judi­schen [sic] Gemeinde auf­ge­nom­men und wer­den seit­her von ihr betreut…« „Rottweiler und Bürgergespräche auf dem Testturm für Hochgeschwindigkeitsaufzüge“ weiterlesen

Kirgisischer Gesundheitsminister wegen Korruption bei Covid-19-Impfstoff verhaftet

In der frei­heit­li­chen Demokratie wäre undenk­bar, wor­über am 4.6. unter die­sem Titel das "OCCRP – Organized Crime And Corruption Reporting Project" berich­tet:

»Kirgisische Spezialkräfte haben am Donnerstag den Gesundheitsminister des Landes, Alimkadyr Beishenaliev, fest­ge­nom­men, weil er öffent­li­che Gelder für 2,4 Millionen Dosen COVID-19-Impfstoffe ver­schwen­det hat, die völ­lig unnö­tig waren. „Kirgisischer Gesundheitsminister wegen Korruption bei Covid-19-Impfstoff ver­haf­tet“ weiterlesen

Prozess um "Impf"-Pflicht bei der Bundeswehr: Aktuelle Daten kommen in zwei Wochen. Die werden aber nichts ändern

"«Der Schutz vor einer schwe­ren Erkrankung ist ein hal­bes Jahr nach dem Booster auch bei der Omikron-Variante sehr sta­bil und nur leicht abneh­mend», sag­te der Leiter der Impfprävention beim RKI, Ole Wichmann, vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig. Der Schutz vor einem mil­den Verlauf oder einer Übertragung neh­me mit der Zeit aber deut­lich ab."
faz.net (7.6.)

Das ist ziem­lich das genaue Gegenteil der Aussage des Paul-Ehrlich-Instituts: „Prozess um "Impf"-Pflicht bei der Bundeswehr: Aktuelle Daten kom­men in zwei Wochen. Die wer­den aber nichts ändern“ weiterlesen

"Verfassungsschutz": Extremisteninzidenz gestiegen

Innenministerin Faeser und der VS-Präsident Haldenwang haben den "Verfassungsschutzbericht für 2021" vor­ge­legt. Mit einer bewun­derns­wer­ten Präzision kön­nen die Schlapphüte die Zahl der ExtremistInnen fast aufs Komma genau benen­nen. Sie haben dafür aber auch gera­ckert, wie einem Artikel am 7.6. auf faz.net zu ent­neh­men ist:

"«Das Bundesamt für Verfassungsschutz war in sei­ner Geschichte sel­ten in einer so umfas­sen­den Intensität gefor­dert wie gegen­wär­tig», sagt Haldenwang. „"Verfassungsschutz": Extremisteninzidenz gestie­gen“ weiterlesen

Als Karl Lauterbach noch auf die Pandemie wartete

Am 2.3.2020 droh­te die Doppelerkrankung mit Grippe und Corona, was ganz schön töd­lich enden kön­ne. (In Wirklichkeit gab es laut RKI damals erstaun­li­cher­wei­se kei­ne Grippe mehr.) Eine Pandemie wäre viel schö­ner, um dra­ko­ni­sche Maßnahmen wie Kitaschließungen durch­zu­set­zen. "Über die nächs­ten zwei Jahre wird sich ein gro­ßer Teil der Bevölkerung infi­zie­ren."
"unter den lin­den", 2.3.20 (youtube.com)