Howgh! Karls Phantasie größer als beim berühmten Namensvetter

»Howgh wird bei Karl May häu­fig gebraucht… Howgh ist ein india­ni­sches Bekräftigungswort und heißt soviel wie Amen, bas­ta, dabei bleibt's, so geschieht's und nicht anders…Ein wei­te­rer india­ni­scher Ausruf ist "Uff!".«
karl-may-wiki.de

„Howgh! Karls Phantasie grö­ßer als beim berühm­ten Namensvetter“ weiterlesen

Thüringen: Linke fordert beitragsfreies Kita-Jahr. Für geschlossene Kitas?

»Die Linken wol­len mit der Forderung nach einem bei­trags­frei­en drit­ten Kita-Jahr in die Beratungen zum Haushalt 2023 gehen. Damit könn­ten Familien um 1300 Euro ent­las­tet wer­den, teil­te die Linksfraktion im Thüringer Landtag am Donnerstag nach einer Haushaltsklausur in Erfurt mit. Weitere Schwerpunkte wol­len sie auf die Finanzierung von sozia­ler und gesell­schaft­li­cher Teilhabe sowie eine "lan­des­wei­te Mobilitätsgarantie für alle" legen…«
faz.net (16.6.)

Der von der "Linkspartei" gestell­te Bildungsminister lobt zugleich die ver­gan­ge­nen "Maßnahmen" und droht neue an: „Thüringen: Linke for­dert bei­trags­frei­es Kita-Jahr. Für geschlos­se­ne Kitas?“ weiterlesen

Sachsen verlängert Corona-Schutzverordnung bis Mitte Juli

»Dresden. Sachsens Regierung hat die Corona-Schutzverordnung ange­sichts stei­gen­der Infektionszahlen um vier Wochen bis zum Beginn der Sommerferien ver­län­gert. Die bis­he­ri­gen Basisschutzmaßnahmen wer­den damit bis ein­schließ­lich 16. Juli auf­recht­erhal­ten, wie das Sozialministerium am Dienstag mit­teil­te. Fahrgäste im öffent­li­chen Nahverkehr müs­sen min­des­tens einen medi­zi­ni­schen Mund-Nasen-Schutz tra­gen. In Krankenhäusern und ande­ren medi­zi­ni­schen Einrichtungen gilt eine FFP2-Maskenpflicht, in Pflegeeinrichtungen zudem eine Testpflicht. Mit der Verlängerung der Corona-Maßnahmen soll auch der all­ge­mein hohen Auslastung der Krankenhäuser Rechnung getra­gen wer­den, hieß es. (dpa)«
freiepresse.de (14.6.)

Laut RKI hat Sachsen mit 239,4 die zweit­nied­rigs­te "7‑Tage-Inzidenz", nied­ri­ger ist sie nur in Thüringen. Im bis zum Anschlag "geimpf­ten" Bremen beträgt sie 517,1 (experience.arcgis.com, Stand 16.06.2022, 03:11 Uhr). „Sachsen ver­län­gert Corona-Schutzverordnung bis Mitte Juli“ weiterlesen

Sublime Nachrichten des RKI

Unter dem Titel "RKI: Neue Omikron-Sublinien wohl bereits in der Mehrzahl" gelingt es faz.net am 16.6., wenig sub­til eini­ge Schätzungen des RKI als bedroh­lich dar­zu­stel­len und gleich­zei­tig wesent­li­che Daten des aktu­el­len Wochenberichts zu unterschlagen:

"«Das star­ke Wachstum von BA.4 und ins­be­son­de­re BA.5, aber auch BA.2.12.1, lässt dar­auf schlie­ßen, dass die­se Varianten aktu­ell bereits die Mehrzahl der Nachweise aus­ma­chen», heißt es im RKI-Wochenbericht zu Sars-CoV‑2 von Donnerstagabend. Es [sic] stützt sich auf Auswertungen zu Virusvarianten. „Sublime Nachrichten des RKI“ weiterlesen

Neben Larry Ellison war Larry Hagman ein Ehrenmann

Gemeint ist natür­lich die Rolle des "Dallas"-Schauspielers als Ölbaron, nicht er selbst. Unter der Überschrift "Oracle will zen­tra­le Patienten-Datenbank bau­en" ist am 14.6. auf computerwoche.de zu erfahren:

»Am 8. Juni 2022 hat Oracle die im ver­gan­ge­nen Dezember ange­kün­dig­te Übernahme des US-ame­ri­ka­ni­schen Healthcare-IT-Anbieters Cerner abge­schlos­sen. Die Kartellbehörden in Europa und den USA hat­ten den Deal durchgewunken…

Anlässlich des Vollzugs des Deals skiz­zier­te Oracle-Gründer und Chief Technology Officer Larry Ellison, was er mit dem Healthcare- Spezialisten vor hat. Im Zentrum steht dabei "Millenium", die Plattform für Gesundheits­daten, auf der Electronic Health Records (EHRs) gespei­chert und ver­ar­bei­tet wer­den… „Neben Larry Ellison war Larry Hagman ein Ehrenmann“ weiterlesen

Staatsanwaltschaft ermittelt im Bundesgesundheitsministerium. Lauterbach schweigt

Noch geht es "nur" um teue­re Maskendeals im Hause Spahn. Die Milliarden für "Impfstoffe", die er und Lauterbach den Pharmafirmen aus Steuergeldern spen­dier­ten und Letzterer wei­ter mit vol­len Händen aus­gibt, sind noch kein Thema. Auf tagesschau.de ist am 14.6. zu lesen:

»Korruptionsverdacht bei Emix-Deal

Stand: 14.06.2022 18:01 Uhr
Bei einem der teu­ers­ten Verträge des Bundesgesundheitsministeriums zur Maskenbestellung häu­fen sich die Ungereimtheiten. Die Staatsanwaltschaft Berlin ermit­telt – auch wegen des Verdachts einer mög­li­chen Bestechung.
„Staatsanwaltschaft ermit­telt im Bundesgesundheitsministerium. Lauterbach schweigt“ weiterlesen

Leider immer noch verrückte Zeiten / Man wird ausgeschlossen, wenn man andere nicht ausschliessen will

Andi Rietschel bezeich­net sich als "Geschichtenerzähler, Veranstalter und Friedensaktivist" aus Leipzig. Auf sei­ner Webseite schreibt er unter genann­ter Überschrift aktuell:

»Ihr Lieben,

Die Zeiten haben sich lei­der nicht geän­dert. Auch nach den Erfahrungen der letz­ten Monate mit der Corona Omikronvariante, wird man aus­ge­schlos­sen, wenn man Andere, wenn man NichtGeimpfte nicht aus­schlies­sen will. „Leider immer noch ver­rück­te Zeiten / Man wird aus­ge­schlos­sen, wenn man ande­re nicht aus­schlies­sen will“ weiterlesen

Wie kann so viel Dummheit geglaubt werden?

Es ist die Crème de la Schäm des Vakzinismus, die uns auf stopfalsebalance.de begeg­net. Eine unwis­sen­schaft­li­che Behauptung nach der ande­ren wird dort in die Hirne gestopft.

Ganz neben­bei wird Wissenschaft auf eine Art Mehrheitswahlrecht redu­ziert. Wir fin­den dort Kapazitäten wie den Nebenwirkungsleugner Prof Watzl:

»Langzeitfolgen, die sich erst Jahre spä­ter zei­gen, sind bei bis­he­ri­gen Impfungen nicht bekannt, Langzeitschäden nach einer COVID-19 Erkrankung schon.

In 100 Jahren Impfgeschichte sind alle Impfnebenwirkungen inner­halb von weni­gen Wochen, max. 2–4 Monate nach der Impfung auf­ge­tre­ten.« „Wie kann so viel Dummheit geglaubt wer­den?“ weiterlesen

Kaltschnäuzig. Gesundheitsamtleiter will wenigstens "Impfpflicht für alle Risikopatienten"

"Impfpflicht in Kliniken und Heimen: Bisher kei­ne Arbeitsverbote für Ungeimpfte" ist am 15.6. ein Artikel auf wdr.de über­schrie­ben. Während die Deutsche Bahn damit kon­fron­tiert ist, daß immer mehr Personal sich krank mel­det, weil das poli­ti­sche Beruhigungsmanöver "9‑Euro-Ticket" auf sei­nem Buckel aus­ge­tra­gen wird, wer­den Gesundheitsbehörden immer ner­vö­ser, was die "ein­rich­tungs­be­zo­ge­ne Impfpflicht" angeht:

»Nach Angaben des NRW-Gesundheitsministeriums waren bis Mitte April knapp 20.000 unge­impf­te Beschäftigte in medi­zi­ni­schen und pfle­ge­ri­schen Einrichtungen lan­des­weit gemel­det wor­den. „Kaltschnäuzig. Gesundheitsamtleiter will wenigs­tens "Impfpflicht für alle Risikopatienten"“ weiterlesen