Was wurde eigentlich aus Domirnaty?

»„Die Kapelle für Impfappelle“ soll unsi­che­rer Bürger/innen ermu­ti­gen die Impfangebote der vie­len Helfer*innen wahr­zu­neh­men um sich und ihre Mitmenschen zu schüt­zen, der Pandemie ein bal­di­ges Ende zu set­zen und uns und unse­ren Kindern end­lich wie­der ein nor­ma­les, sozia­les Leben zu ermög­li­chen« [3 * sic]

duenn​wald​-pra​xis​.de

„Was wur­de eigent­lich aus Domirnaty?“ weiterlesen

Jingle Bills. Mach es wie Gates, Judentum und Islam: Boostere dich zu Weihnachten!

»… Je mehr Menschen sich imp­fen las­sen, des­to gerin­ger ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich infi­zie­ren, und des­to gerin­ger ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Krankheit an unse­re gefähr­de­ten Patienten wei­ter­ge­ge­ben wird, die die Infektion nicht aus­rei­chend bekämp­fen können…«

„Jingle Bills. Mach es wie Gates, Judentum und Islam: Boostere dich zu Weihnachten!“ weiterlesen

Schweden impft Kinder nicht mehr – das sagen deutsche Experten dazu

Bereits am 7.10. war auf focus​.de zu lesen:

»In Schweden wird gesun­den Kindern unter 18 Jahren ab dem 1. November kei­ne Covid-19-Impfung mehr emp­foh­len. Minderjährige sol­len künf­tig nur noch dann gegen Sars-CoV‑2 geimpft wer­den, wenn sie bestimm­ten Risikogruppen angehören.

Die schwe­di­sche Behörde für öffent­li­che Gesundheit begrün­det ihre Entscheidung damit, dass eine Corona-Infektion bei Kindern und Jugendlichen nur mil­de Symptome aus­löst und damit ein gerin­ges Risiko dar­stellt. Außerdem sei die Immunität der Gruppe bereits sehr hoch. Damit folgt Schweden dem däni­schen Vorbild. Dänemark hat­te sei­ne Impfempfehlung für Kinder bereits im Juli zurück­ge­zo­gen. „Schweden impft Kinder nicht mehr – das sagen deut­sche Experten dazu“ weiterlesen

Kleingedrucktes beim RKI: "Infektion bietet höheren Schutz als eine vollständige Grundimmunisierung bzw. Auffrischimpfung"

Im "Monitoring des COVID-19-Impfgeschehens in Deutschland" über­schrie­be­nen Monatsbericht des RKI vom 03.11.2022 liest man auf Seite 17ff:

»Ein kürz­lich als Preprint ver­öf­fent­lich­ter sys­te­ma­ti­scher Review der WHO (mit Beteiligung des RKI) ana­ly­siert und bewer­tet die inter­na­tio­na­le Studienlage zum Schutz einer vor­an­ge­gan­ge­nen SARS-CoV2-Infektion sowie einer hybri­den Immunität (Impfung + Infektion) vor Infektionen und schwe­ren Verläufen mit der bzw. durch die Omikronvariante. Unter hybri­der Immunität ver­steht man die Schutzwirkung, die durch eine Impfung und zusätz­lich min­des­tens eine durch­ge­mach­te Infektion erreicht wird, wobei die Reihenfolge der Ereignisse als uner­heb­lich erach­tet wird. „Kleingedrucktes beim RKI: "Infektion bie­tet höhe­ren Schutz als eine voll­stän­di­ge Grundimmunisierung bzw. Auffrischimpfung"“ weiterlesen

»Die Impfung ist unser schärfstes Schwert im Kampf gegen schwere Verläufe«

WDR weiß Wichtiges:

»Sinkende Nachfrage nach Corona-Impfungen
Das Interesse an Corona-Impfungen lässt nach. "Die Impfung ist unser schärfs­tes Schwert im Kampf gegen schwe­re Verläufe. Umso bedau­er­li­cher ist es, dass die Impfkampagne aktu­ell sta­gniert", sagt der Bundesvorsitzende des Deutschen Hausärzteverbands, Markus Beier, der Funke Mediengruppe..« „»Die Impfung ist unser schärfs­tes Schwert im Kampf gegen schwe­re Verläufe«“ weiterlesen

Ugur in China: Expats ja, Uiguren nein

faz​.net (6.11.22, Bezahlschranke)

»… Für soge­nann­te Expats, also in China leben­de Ausländer, exis­tie­re nun die Möglichkeit, das in Deutschland ent­wi­ckel­te Vakzin zu ver­wen­den. Dabei han­delt es sich Schätzungen zufol­ge um eine klei­ne Gruppe von rund 400. 000 Personen… „Ugur in China: Expats ja, Uiguren nein“ weiterlesen