Alles aus einer (Roten) Hand

Mit "Rote-Hand-Briefen"müssen Her­stel­ler von Phar­ma­ka über Risi­ken ihrer Pro­duk­te infor­mie­ren, wenn sie nicht mehr zu über­se­hen sind. Auf gel​be​-lis​te​.de wer­den sie regel­mä­ßig ver­öf­fent­licht. Zu Pfi­zer und Biontech fin­det man dort aktu­ell die­se Meldungen:

»Rote-Hand-Brief zu Xal­ko­ri (Cri­zo­ti­nib)
In Abstim­mung mit der Euro­päi­schen Arz­nei­mit­tel­agen­tur (EMA) und dem Bun­des­in­sti­tut für Arz­nei­mit­tel und Medi­zin­pro­duk­te (BfArM) infor­miert der Her­stel­ler Pfi­zer über Seh­stö­run­gen, ein­schließ­lich des Risi­kos eines schwe­ren Ver­lusts des Seh­ver­mö­gens und Über­wa­chungs­be­darf bei päd­ia­tri­schen Pati­en­ten unter Anwen­dung von Xal­ko­ri…
«
gel​be​-lis​te​.de (11.11.22)

»Kli­ni­sche Stu­di­en mit Coro­na-Impf­stoff der nächs­ten Gene­ra­ti­on gestar­tet „Alles aus einer (Roten) Hand“ weiterlesen

Entmündigung des Bürgers
Die Corona-Jahre haben das Land krank gemacht – Meine Geschichte

So über­schreibt Fré­dé­ric Schwil­den, Autor von welt​.de sei­ne Erfah­run­gen als "Impf­ge­schä­dig­ter" am 25.11.22 (Bezahl­schran­ke):

»Der Ent­zug von Frei­hei­ten und das Dif­fa­mie­ren von Anders­den­ken­den: Das staat­li­che Vor­ge­hen in der Pan­de­mie hat vie­les im Land nach­hal­tig beschä­digt. Mich selbst stürz­te die Coro­na-Zeit in eine Depres­si­on. Auf die Imp­fung folg­ten schwe­re Herz­pro­ble­me. Und jetzt kommt Post von der Poli­zei… „Entmündigung des Bürgers
Die Coro­na-Jah­re haben das Land krank gemacht – Mei­ne Geschich­te“
weiterlesen

Shit happens. Sorry, Mr Peakock!

Es geht gar nicht um Ther­mo­mix oder "Kei­ne Wen­de­mög­lich­keit für LKW" bei Lau­ter­bachs Tweet:

twit​ter​.com (27.11.22) Update: Kal­le hat es gelöscht…

Blöd ist nur, daß er hier nicht den Mit­ver­fas­ser der Stu­die, Tho­mas P. Pea­cock, anspricht, son­dern mit @ImperialPeacock einen User, von des­sen drei Tweets einer so aus­sieht: „Shit hap­pens. Sor­ry, Mr Pea­kock!“ weiterlesen

Sie rufen „Nieder mit Xi Jinping, nieder mit der Partei!“

Wie wur­de bei uns berich­tet über "Demons­tran­ten, die eine poli­zei­li­che Absper­rung durch­bre­chen" und eine Test­plicht, geschlos­se­ne Restau­rants und Schu­len für unnö­tig hal­ten? Rich­tig, das waren die muti­gen Men­schen, die gegen tota­li­tä­re Vor­schrif­ten pro­tes­tier­ten. Wie hier auf welt​.de am 27.11.22:

Journalistin nach Corona-Artikel gefeuert, jetzt siegt sie vor Gericht

So über­schreibt focus​.de einen Arti­kel am 24.11.22, in dem zu lesen ist:

»Eine zur Fun­ke Medi­en­grup­pe (Essen) gehö­ren­de Regio­nal­zei­tung muss eine lei­ten­de Redak­teu­rin wei­ter­be­schäf­ti­gen, die in einem Kom­men­tar Coro­na-Pro­tes­te ver­tei­digt hat­te und unter ande­rem des­halb ent­las­sen wor­den war. Das hat das Arbeits­ge­richt im thü­rin­gi­schen Gera an die­sem Don­ners­tag ent­schie­den (Az. 2 Ca 336/22).

Die vom Arbeit­ge­ber bean­stan­de­ten Arti­kel, die zur Kün­di­gung der Redak­teu­rin geführt hat­ten, sei­en von der Mei­nungs­frei­heit gedeckt gewe­sen und hät­ten nicht gegen publi­zis­ti­sche Richt­li­ni­en der Zei­tung ver­sto­ßen, so das Gericht. „Jour­na­lis­tin nach Coro­na-Arti­kel gefeu­ert, jetzt siegt sie vor Gericht“ weiterlesen

Weißt Du noch? (IV)

Ich hat­te bereits auf mei­ne Berufs­krank­heit hin­ge­wie­sen, die mich immer wie­der den Blick zurück wer­fen läßt. Nur so wird man Leh­ren zie­hen kön­nen. Im Okto­ber 2021 war hier zu lesen:

"Wenn Du nicht geimpft bist, dann möchte ich auch nicht, dass Du mit meinen Kindern spielst"

So sehen doch kei­ne Nazis aus oder Sozi­al­ras­sis­ten oder Apart­heids­be­für­wor­ter. Wir sehen hier einen ganz nor­ma­len deut­schen Pro­fes­sor der Medi­zin, der am 28.10. auf ndr​.de die­sen und ähn­li­che Sprü­che von sich gibt.

„Weißt Du noch? (IV)“ weiterlesen