Bayern-Wahl wirft Lichter voraus: Bußgelder sollen zurückerstattet werden

br​.de (30.11.22) Bild­rech­te: pic­tu­re alli­ance / Sven­Si­mon | FrankHoermann

»Die wäh­rend der baye­ri­schen Coro­na-Aus­gangs­­­be­schrän­kung im Früh­jahr 2020 ver­häng­ten Buß­gel­der soll­ten laut Jus­tiz­mi­nis­ter Eisen­reich zurück­ge­zahlt wer­den. In die­sem Punkt sei er sich mit Gesundheits­minister Holet­schek einig, sag­te er dem BR.
.
.

„Bay­ern-Wahl wirft Lich­ter vor­aus: Buß­gel­der sol­len zurück­er­stat­tet wer­den“ weiterlesen

Riech mich! Ich bin häufig länger gut!

Ich war eine Milchpackung…

»Eine Mil­li­on The­ra­pie­ein­hei­ten Pax­lo­vid hat das Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­te­ri­um beschafft – 280.000 errei­chen bis Febru­ar 2023 ihr Ver­fall­da­tum. Gelingt es nun, die Arz­nei­mit­tel inner­halb von sechs Mona­ten in die Ver­sor­gung zu brin­gen? Lässt sich die Halt­bar­keit ver­län­gern? Oder blei­ben die Kos­ten bei den Steuerzahler:innen hängen?…«
deut​sche​-apo​the​ker​-zei​tung​.de (16.8.22)

Die Kas­sen­ärzt­li­che Ver­ei­ni­gung Nie­der­sach­sen informiert:

»Ver­län­ge­rung der Halt­bar­keit von Pax­lo­vid® Film­ta­blet­ten „Riech mich! Ich bin häu­fig län­ger gut!“ weiterlesen

Täter der ersten Stunde

br​.de

Zu Unrecht steht Prof. Cle­mens Wendt­ner etwas im Schat­ten der Gro­ßen der PR um Coro­na. Der Mann gilt nicht nur mit Chris­ti­an Dros­ten als Erfin­der der "asym­pto­ma­ti­schen Über­tra­gung", nach­dem er den deut­schen "Pati­en­ten 1" im Janu­ar 2020 behan­delt haben soll. (Sie­he dazu Die Legen­de von der asym­pto­ma­ti­schen Über­tra­gung. „Täter der ers­ten Stun­de“ weiterlesen

MDR: Hirnschädigung nach Impfung – Wie Hinterbliebene um Aufklärung kämpfen

»… Trotz der Ver­öf­fent­li­chung in einer Fach­zeit­schrift ver­such­te der Arbeit­ge­ber des Patho­lo­gen, ihm Inter­views zu unter­sa­gen. Sein Berufs­ver­band stellt sich hin­ter ihn.« Auch die Cha­ri­té kommt nicht gut weg.
you​tube​.com, 29.11.22

WHO VigiAccess Datenbank: 4.743.187 Reports mit 11.067.210 einzelnen Impf Nebenwirkungen

Das berich­tet trans​pa​renz​test​.de am 29.11.22:

»WHO Daten­bank 28. Novem­ber 2022: Die per­so­nen­be­zo­ge­nen Ver­dachts­fäl­le der Covid Impf Neben­wir­kun­gen [sic] stei­gen und stei­gen. Sie über­tref­fen abso­lut und anteil­be­rei­nigt alle bis­her da gewe­se­nen Mel­dun­gen zu Impfnebenwirkungen.

Auch anteil­be­rei­nigt je 1.000.000 Imp­fun­gen über­tref­fen die gemel­de­ten Impf­ne­ben­wir­kun­gen der Covid Imp­fun­gen die für Polio um das 21fache (12/2021 15fach), die der TBC um das 94fache (12/2021 67fach). „WHO Vigi­Ac­cess Daten­bank: 4.743.187 Reports mit 11.067.210 ein­zel­nen Impf Neben­wir­kun­gen“ weiterlesen

Berliner Feuerwehr meldet ein Fünftel ihrer Belegschaft als ungeimpft

Da hat die Erfas­sung wohl nicht so gut funk­tio­niert… Unter obi­gem Titel ist auf ber​li​ner​-zei​tung​.de am 30.11.22 zu erfahren:

»Die Skep­sis gegen­über den mRNA-Impf­stof­fen, die vor Covid-19 schüt­zen sol­len, ist groß. Auch bei der Ber­li­ner Feu­er­wehr. Dort gel­ten weit weni­ger Mit­ar­bei­ter als voll­stän­dig gegen Coro­na geimpft als bis­lang offi­zi­ell dar­ge­stellt wur­de: knapp 20 Pro­zent gel­ten als unge­impft. Bis­lang hieß es stets, dass die Zahl der Unge­impf­ten weit unter zehn Pro­zent liege.

Nach Infor­ma­tio­nen der Ber­li­ner Zei­tung hat die Behör­den­lei­tung jedoch in die­sem Jahr dem zustän­di­gen Gesund­heits­amt Mit­te etwa 1300 ihrer Mit­ar­bei­ter gemel­det, die kei­nen oder kei­nen voll­stän­di­gen Impf­schutz nach­ge­wie­sen haben… „Ber­li­ner Feu­er­wehr mel­det ein Fünf­tel ihrer Beleg­schaft als unge­impft“ weiterlesen

Du denkst, stupider als bei MWGRLP geht es nicht?

Dann schau dir mal die "Impf­wer­bung" der Stadt Wien an (insta​gram​.com, 23.11.22, sie­he auch MWGRLP: Maul­wür­fe machen makel­los muti­ge Memes):

„Du denkst, stu­pi­der als bei MWGRLP geht es nicht?“ weiterlesen

Wie war das noch… mit den Durchbruchsinfektionen bei Autos auf matschigen Sandwegen, Herr Drosten?

Ist es nicht unglaub­lich,, daß sich eine Bun­des­pres­se­kon­fe­renz so etwas unwi­der­spro­chen erzäh­len ließ? (Im Som­mer haben wir unser nor­ma­les Leben zurück | RKI-PK mit Lau­ter­bach, Dros­ten und Wie­ler, 14.1.22 , you​tube​.com). "Das ist dann wirk­lich Igno­ranz."

Gericht in Florenz: Zwangsimpfung ist verfassungswidrig und verstößt gegen europäische Grundrechte

Das berich­tet unter die­sem Titel tkp​.at am 29.11.22:

»Wie Indi­pen­den­te berich­tet hat ein Gericht in Flo­renz die Wie­der­ein­stel­lung einer wegen feh­len­der Imp­fung sus­pen­dier­ten Psy­cho­lo­gin ver­fügt. Eine neue Ver­ord­nung bin­det über die mit dem „grü­nen Super­pass“ ein­ge­führ­te Impf­pflicht den Erhalt des Arbeits­plat­zes an die Akzep­tanz von Covid-Impfungen. Die zwei­te Zivil­kam­mer des Gerichts von Flo­renz ent­schied mit vor­läu­fi­ger Wir­kung, dass die Covid-Impf­pflicht nicht nur gegen die Ver­fas­sung, son­dern auch gegen die Char­ta der Grund­rech­te der Euro­päi­schen Uni­on ver­stößt. „Gericht in Flo­renz: Zwangs­imp­fung ist ver­fas­sungs­wid­rig und ver­stößt gegen euro­päi­sche Grund­rech­te“ weiterlesen