»Wer Fachkräfte sucht, sollte sie auch entsprechend bezahlen – Punkt.«

Unter der Über­schrift "Ricar­do Lan­ge: Herr Lau­ter­bach, hier sind Lösun­gen für die Pro­ble­me im Pfle­ge­be­reich!" ist auf ber​li​ner​-zei​tung​.de am 14.1.23 zu lesen:

»… Um es ganz platt zu sagen: Vie­le Kli­ni­ken habe kei­ne Koh­le mehr und befin­den sich kurz vor der Insol­venz. Längst not­wen­di­ge Sanie­rungs­ar­bei­ten wer­den Jahr für Jahr hin­aus­ge­scho­ben und wich­ti­ge Neu­an­schaf­fun­gen hin­ten­an­ge­stellt. Feh­len­de Kli­ma­an­la­gen sor­gen im Som­mer auf zahl­rei­chen Sta­tio­nen für Bul­len­hit­ze von bis zu 30 Grad und las­sen alle in ihrem Schweiß baden. Undich­te, alte Holz­fens­ter trei­ben dafür im Win­ter die Heiz­kos­ten in die Höhe. Das sind nur zwei Pro­ble­me von vie­len. Ob der neue Finan­zie­rungs­plan dar­an etwas ändern wird? „»Wer Fach­kräf­te sucht, soll­te sie auch ent­spre­chend bezah­len – Punkt.«“ weiterlesen

China: Seit dem 8. Dezember 5.503 Corona-Tote

Es mag stim­men oder nicht, was dpa am 14.1.23 meldet:

"Nach dem Ende der strik­ten Null-Covid-Poli­tik sind in Chi­na laut offi­zi­el­len Anga­ben rund 60.000 Men­schen an oder mit einer Coro­na-Infek­ti­on gestor­ben. Wie die Natio­na­le Gesund­heits­kom­mis­si­on am Sams­tag mit­teil­te, sei­en seit dem 8. Dezem­ber 5503 Coro­na-Pati­en­ten an einem Ver­sa­gen der Atem­we­ge gestorben.

Und 54.435 wei­te­re Todes­fäl­le sei­en in Gesund­heits­en­rich­tun­gen durch ande­re Krank­hei­ten in Kom­bi­na­ti­on mit einer Coro­na-Infek­ti­on auf­ge­tre­ten. „Chi­na: Seit dem 8. Dezem­ber 5.503 Coro­na-Tote“ weiterlesen

Reliquienfund entschlüsselt, 1,5 km von der Goldgrube in Mainz entfernt

Auf­se­hen erre­gen­des ver­mel­den die "DPA-News aus Gesund­heits­we­sen" am 14.1.23 unter der Über­schrift "Neu­tro­nen­op­tik ent­schlüs­selt Rät­sel von Reli­qui­en-Anhän­ger". Ent­schei­den­de Details wer­den aller­dings unterschlagen.

»Mainz (dpa/lrs) – Ein bei Aus­gra­bun­gen in Mainz gefun­de­ner Anhän­ger aus dem Hoch­mit­tel­al­ter ent­hält fünf klei­ne Stoff­säck­chen mit Kno­chen­split­tern. Dies ergab eine Neu­tro­nen­to­mo­gra­phie an der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Mün­chen (TUM), wie das Leib­niz-Zen­trum für Archäo­lo­gie (LEIZA) mitteilte…

.

„Reli­qui­en­fund ent­schlüs­selt, 1,5 km von der Gold­gru­be in Mainz ent­fernt“ weiterlesen

CDC und FDA sehen möglichen Zusammenhang zwischen bivalenter Spritze von Pfizer und Schlaganfällen

Das berich­tet poli​ti​co​.com am 13.1.23 unter die­ser Überschrift.

»Die CDC und die FDA gaben am Frei­tag bekannt, dass ihr Über­wa­chungs­sys­tem einen mög­li­chen Zusam­men­hang zwi­schen dem neu­en biva­len­ten Impf­stoff Covid-19 von Pfi­zer-BioNTech und Schlag­an­fäl­len bei Men­schen über 65 Jah­ren auf­zeig­te, erklär­ten jedoch, dass sie die Imp­fung wei­ter­hin empfehlen.

Die Über­wa­chung "warf die Fra­ge auf, ob das Schlag­an­fall­ri­si­ko im Zeit­raum von 21 Tagen nach der Imp­fung im Ver­gleich zu 22 bis 44 Tagen nach der Imp­fung erhöht war", heißt es in einer Erklä­rung auf der CDC-Web­site… „CDC und FDA sehen mög­li­chen Zusam­men­hang zwi­schen biva­len­ter Sprit­ze von Pfi­zer und Schlag­an­fäl­len“ weiterlesen

Colorado: "Impfstoffe" werden jetzt in Grundschulkindern entsorgt

Eigent­lich über­flüs­si­ge Fra­gen sol­len mit dem Gesund­heits­dienst­leis­ter bespro­chen werden:

»Die Gesund­heits­be­hör­de von Colo­ra­do schickt ab sofort SMS an Eltern, deren Kin­der einen COVID-Impf­stoff benötigen
DENVER (KKTV) – Ab sofort kön­nen Eltern von Kin­dern im Grund­schul­al­ter mit einer SMS der Gesund­heits­be­hör­de von Colo­ra­do rech­nen, wenn bei ihren Kin­dern eine COVID-Imp­fung fäl­lig ist. „Colo­ra­do: "Impf­stof­fe" wer­den jetzt in Grund­schul­kin­dern ent­sorgt“ weiterlesen

Oberster Richter im Staat New York kippt "Impfmandat"

»In einer bahn­bre­chen­den Ent­schei­dung hat der Rich­ter des Obers­ten Gerichts­hofs des Bun­des­staa­tes New York (NYS), Gerard Neri, heu­te ent­schie­den, dass das COVID-19-Impf­man­dat für Beschäf­tig­te im Gesund­heits­we­sen nun "null, nich­tig und wir­kungs­los" ist. Das Gericht stell­te fest, dass das NYS Dept. of Health nicht befugt ist, ein sol­ches Man­dat zu ertei­len, da die­se Befug­nis der staat­li­chen Legis­la­ti­ve vor­be­hal­ten ist. Dar­über hin­aus befand das Gericht, dass das Man­dat "will­kür­lich und unbe­re­chen­bar*" sei, da COVID-19-Impf­stof­fe die Über­tra­gung nicht stop­pen, was jede ratio­na­le Grund­la­ge für ein Man­dat zunich­te macht. „Obers­ter Rich­ter im Staat New York kippt "Impf­man­dat"“ weiterlesen

Erstmals Impfstoff für Bienen in den USA zugelassen

»Erst­mals ist in den USA ein Impf­stoff für Bie­nen zuge­las­sen wor­den. Das Prä­pa­rat sol­le Honig­bie­nen gegen die welt­weit auf­tre­ten­de bak­te­ri­el­le Krank­heit Ame­ri­ka­ni­sche Faul­brut (AFB) schüt­zen, die die Brut der Bie­nen befal­len und töten kann, teil­te der Her­stel­ler Dalan Ani­mal Health mit. Dem Her­stel­ler zufol­ge han­delt es sich um den welt­weit ers­ten zuge­las­se­nen Impf­stoff für Bie­nen. Ver­ab­reicht wird er mit dem Fut­ter­saft für die Tie­re. „Erst­mals Impf­stoff für Bie­nen in den USA zuge­las­sen“ weiterlesen

¡Basta ya! In Österreich fallen alle Corona-Gesetze

Quilapayún - Basta Ya (youtube.com)

»Rauch schafft alle Corona-Gesetze ab
Die Pandemie ist in Österreich demnächst vorbei, zumindest legistisch. Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) kündigt an, alle Corona-Gesetze und -verordnungen heuer abzuschaffen. Corona soll damit keine meldepflichtige Erkrankung mehr sein. Im Ö1-"Mittagsjournal" ging Rauch davon aus, dass die Regelungen noch im ersten Halbjahr fallen...«
oe24.at (14.1.23)

Hatte corodok doch Recht!

»Berich­te über einen bevor­ste­hen­den Rück­tritt von Lambrecht
Ber­lin – Nach Medi­en­be­rich­ten gibt es Hin­wei­se auf einen bevor­ste­hen­den Wech­sel an der Spit­ze des Ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­ri­ums. Die „Bild“-Zeitung, die „Süd­deut­sche Zei­tung“ und ntv berich­te­ten Abend, Minis­te­rin Chris­ti­ne Lam­brecht (SPD) wol­le zurücktreten…

Da sich Scholz mit Karl Lau­ter­bach für einen Mann im Amt des Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ters ent­schie­den hat­te, war eine SPD-Frau im Wehr­res­sort aus Grün­den der Pari­tät prak­tisch gesetzt…«
mer​kur​.de (13.1.23)

War­um wohl wird hier als ein­zi­ger ande­rer Name neben Scholz Karl Lau­ter­bach genannt? Das war bereits am 3.1.23 hier zu lesen: „Hat­te coro­dok doch Recht!“ weiterlesen