Dresden: Randale der Maskenabhängigen bleibt aus

»DVB: "Tag eins ohne Mas­ke ver­lief reibungslos"

Aus Sicht der Dresd­ner Ver­kehrs­be­trie­be (DVB) ist der ers­te Tag nach Abschaf­fung der Mas­ken­pflicht im säch­si­schen Nah­ver­kehr pro­blem­los über die Büh­ne gegan­gen. «Tag eins ohne Mas­ke ver­lief rei­bungs­los. Es gab gegen­über der DVB kei­ner­lei Kri­tik», teil­te DVB-Spre­cher Falk Lösch auf Anfra­ge der Deut­schen-Pres­se­agen­tur mit.

In den sozia­len Netz­wer­ken wer­de ledig­lich das Pro und Con­tra der all­ge­mei­nen Mas­ken­pflicht­auf­he­bung durch das säch­si­sche Sozi­al­mi­nis­te­ri­um dis­ku­tiert – aller­dings nicht beson­ders intensiv…«
zeit​.de (17.1.23)

Wie Hubertus Heil "die Frau mit dem Impfschaden" abbügelte

In Ber­lin herrscht Wahl­kampf. Damit es bei der Wie­der­ho­lungs­wahl nicht wie­der zu pla­gi­ier­ten Stimm­zet­teln kommt, steht er unter Beob­ach­tung der Medi­en. Weil es für Frau Gif­fey eng wer­den könn­te, hat sie sich für einen Besuch im Pfle­ge­heim "Abend­son­ne" den Arbeits­mi­nis­ter zur Ver­stär­kung geholt. Und da er noch als mög­li­cher "Ver­tei­di­gungs­mi­nis­ter" gehan­delt wur­de, war der Pres­se­troß, der die Senio­rIn­nen bela­ger­te, noch ein­mal grö­ßer. Heil leis­tet sich gleich zwei Faux­pas, wie auf ber​li​ner​-zei​tung​.de am 16.1.23 zu lesen ist:

„Wie Huber­tus Heil "die Frau mit dem Impf­scha­den" abbü­gel­te“ weiterlesen

Flott reagiert! TU Graz entfernt "Impf"-Anforderung für Bewerbungen nach Pressebericht

Bis zum 16.1.23 um 13:58 Uhr war auf der Sei­te der TU zu lesen. daß neben Frau­en auch Corona-"Impfstoffe" geför­dert wurden.

archi​ve​.org, Stand 29.11.22

An die­sem Tag war um 10:35 Uhr auf ber​li​ner​-zei​tung​.de ein Arti­kel mit der Bei­trag "Coro­na-Debat­te: Vie­le Wis­sen­schaft­ler haben es ver­lernt, ihre Posi­ti­on kri­tisch zu reflek­tie­ren" erschie­nen, der dar­auf hin­wies. Inzwi­schen führt der dort ange­ge­be­ne Link auf eine berei­nig­te Sei­te der Hochschule.
Update: Das konn­te noch nicht gesäu­bert wer­den: „Flott reagiert! TU Graz ent­fernt "Impf"-Anforderung für Bewer­bun­gen nach Pres­se­be­richt“ weiterlesen

Warum hat Schweden weniger Übersterblichkeit als Dänemark?

Mit die­ser Fra­ge beschäf­tigt sich am 16.1.23 ein Arti­kel auf dem Por­tal der däni­schen Tages­zei­tung "Ber­lings­ke":

»Pro­fes­sor: Rekord­zahl von Todes­fäl­len in Däne­mark könn­te auf Lock­downs [ned­lu­knin­ger] zurück­zu­füh­ren sein
Das däni­sche Serum-Insti­tut hat 62.133 Todes­fäl­le im Jahr 2022 regis­triert, ein Anstieg von fast neun Pro­zent im Ver­gleich zu den Vor­jah­ren, so ein Bericht von Radio4.

Die Zahl der Todes­fäl­le in Däne­mark steigt das zwei­te Jahr in Fol­ge um mehr als 2.000. Dies wird von Radio4 berichtet…

Die gro­ße Fra­ge ist, war­um die Bevöl­ke­rung so schlecht auf die zu erwar­ten­den sai­so­na­len Epi­de­mien vor­be­rei­tet ist, dass sie eine so hohe Über­sterb­lich­keit ver­ur­sa­chen. Eine Theo­rie besagt, dass vie­le Men­schen ihr Immun­sys­tem auf­grund der gro­ßen Lock­downs wäh­rend der Pan­de­mie nicht "trai­niert" haben. „War­um hat Schwe­den weni­ger Über­sterb­lich­keit als Däne­mark?“ weiterlesen

Keine "Corona-Leugner": Verharmlosung des Nationalsozialismus verjährt

Wie wäre der Fall wohl aus­ge­gan­gen, wenn sich die LKA-Beam­ten an einem der berüch­tig­ten den Staat dele­gi­ti­mie­ren­den Coro­na-Spa­zier­gän­ge betei­ligt hätten?

»Die Staats­an­walt­schaft Mag­de­burg hat die Ermitt­lun­gen wegen Extre­mis­mus­ver­dachts gegen vier Beam­te des Lan­des­kri­mi­nal­amts (LKA) in Sach­sen-Anhalt ein­ge­stellt. Es waren Chats mit einer ande­ren Per­son bekannt gewor­den, in denen der Natio­nal­so­zia­lis­mus ver­harm­lost wur­de. Die Beschul­dig­ten waren nach Anga­ben der Staats­an­walt­schaft vom Mon­tag Emp­fän­ger die­ser Nach­rich­ten. „Kei­ne "Coro­na-Leug­ner": Ver­harm­lo­sung des Natio­nal­so­zia­lis­mus ver­jährt“ weiterlesen