34 Antworten auf „Ablehnung von Lauterbusch. Man kommt nicht mehr mit“

  1. Die Koalition muss hei­le blei­ben! Diejenigen, wel­che sich gegen das neue IFSG wen­den, wer­den ent­we­der vor­her abser­viert oder ansons­ten mund­tot gemacht. Wo kömen wir denn in Deutschland hin, wenn Leute mit etwas Hirn in der Birne und daher in der Absicht, einen ver­nünf­ti­gen Weg auf­zu­zei­gen, Recht bekä­men? Dies käme einer Revolution gleich.

    Da müss­te die Pharamindustrie Not lei­dend auf­ge­ben, und das möch­ten Herr Lindner und Herr Buschmann nun wirk­lich nicht!

  2. Ernsthafte Parlamentarier, die noch an einen Sieg über Russland glau­ben wol­len, sol­len anstel­le von Abfalltonnen an den eige­nen Allerwertesten den­ken, und dann das Papier doch bit­te einer sinn­vol­len ther­mi­schen Verwertung zuführen.

  3. wäre spä­tes­tens jetzt der Zeitpunkt,
    bei dem der Bundesgesundheitsminister gehen muss!
    ————————————————
    Jedoch, Wenn es in D um Gesundheit ginge,
    wäre KL nie Bundesminister geworden.….
    ————————————————

      1. @Marc Damlinger: Na, ich ver­mu­te vie­le Pädagogen spü­ren zumin­dest, das die Maskierung von Kindern nicht recht ist. Pädagogen wer­den dar­auf geschult Gewalt- und Missbrauchsstrukturen zu erken­nen und nicht wegzusehen.

    1. In der Tat, der Entwurf ist kei­nen Aufreger wert.
      Es scheint, dass unse­re Volksvertreter noch nicht kapiert haben, dass man Gesetze nicht im Halb Jahresrhythmus andern kann. Undurchdachter geis­ti­ger Dünnschiss ist das.

  4. Hm, könn­te es nicht sein, dass Lauterbusch expli­zit die­sen "Ausnahmen bei Masken nur für ganz doll frisch Verschlumpfte" in den Entwurf gerotzt haben, um etwas zu haben, was sie nach hel­den­haf­tem Kampf strei­chen kön­nen? Damit ande­re Schweinereien – wie näm­lich die gene­rel­le Maskenpflicht – am Ende bestehen blei­ben und die Geboosterten sagen kön­nen "Ach, das hat sich doch gelohnt"?
    Sollte das der Fall sein hof­fe ich, dass sie mit dem Plan auf die Schnauze fallen.

    1. @Rocku o'Roll: So wird das in der Regel gemacht. Maximalforderung damit man etwas hat, was man auf­ge­ge­ben kann und den Rest durch­ge­setzt bekommt.

      Möglicherweise klappt das aber dies­mal nicht.

      Trotzdem ist es eine gute Ablenkung vom Rest des poli­ti­schen Wahnsinns. Im Oktober ver­han­deln wir dann, ob die Temperatur in den Wohnungen auf 12° oder 14° abge­senkt wer­den darf und wie­viel Kalorien aus wel­chen Nahrungsbestandteilen man für die täg­li­che Ration zuge­teilt bekom­men muss. Plus vari­an­ten­rei­cher Ausnahmegenehmigungen.

  5. BerlinerHedonist
    @BerlinerHedoni1
    Während Deutschland über das neue #IfSG sinniert, 

    bekommt die ers­te Universitätsklinik bezüg­lich der #EinrichtungsbezogeneImpfpflicht kal­te Füße:

    Ungeimpfte Mitarbeiter wer­den gebe­ten, nicht zu kündigen.

    Man „wird alles tun, um dem Versorgungsauftrag voll­um­fäng­lich nachzukommen“
    https://pbs.twimg.com/media/FZVuuXIXkAE0eRB?format=jpg&name=medium
    7:14 PM · Aug 4, 2022
    https://twitter.com/BerlinerHedoni1/status/1555270993287024641?cxt=HHwWgsC8xc2ut5UrAAAA

    1. Kalte Füße sind das, was Lauterbach ver­ur­sa­chen will. Gegen kal­te Füße hat Pfizer bestimmt auch schon was im Köcher, obwohl es war­me Fußbäder und dicke Socken auch täten. Sobald die Spritze gegen kal­te Füße auf dem Markt ist, kommt der Volksverpetzer, der erzählt, Fußbäder und Socken wür­den auch in den Veterinärmedizin ver­wen­det ("Pferdewurmmittel").

  6. Bundestag
    Tagesordnung 

    8. September 2022

    10:45 | 1 Epl 15 Gesundheit | Erste Beratung der Bundesregierung zum Einzelplan 15 (Gesundheit)

    12:30
    Infektionsschutz

    a) – Zweite und drit­te Beratung des von den Fraktionen SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP eingebrachten
    Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung des Schutzes der Bevölkerung und ins­be­son­de­re vul­nerabler Personengruppen gegen COVID-19 
    Drucksache 20/2573
    Beschlussempfehlung und Bericht des Ausschusses für Gesundheit (14. Ausschuss)
    Drucksache 20/…
    – Bericht des Haushaltsausschusses (8. Ausschuss) gemäß § 96 der Geschäftsordnung
    Drucksache 20/…

    b) Beratung der Beschlussempfehlung und des Berichts des Ausschusses für Gesundheit (14. Ausschuss)
    zu dem Antrag der Fraktion der CDU/CSU
    Gut vor­be­rei­tet für den Herbst – Pandemiemanagement verbessern
    Drucksachen 20/2564, 20/…

    c) Beratung der Beschlussempfehlung und des Berichts des Verteidigungsausschusses (12. Ausschuss)
    zu dem Antrag der Fraktion der AfD
    Keine COVID 19-Impfpflicht für Soldaten
    Drucksachen 20/2600, 20/…

    d) Beratung der Beschlussempfehlung und des Berichts des Ausschusses für Gesundheit (14. Ausschuss)
    zu dem Antrag der Fraktion DIE LINKE.
    Auf sich ver­än­dern­den Pandemieverlauf vor­be­rei­ten – Maßnahmenplan vorlegen 
    Drucksachen 20/2581, 20/…

    https://www.bundestag.de/tagesordnung

    COVAX is a crime against huma­ni­ty and a medi­cal crime. “STOP COVAX”

  7. Anfang August hat die Bundesregierung die geplan­ten Corona-Regeln für den Herbst vor­ge­stellt – und die sto­ßen auf viel Kritik. Virologe Klaus Stöhr sagt zu RTL: „Im Vergleich mit ande­ren Ländern bewegt sich Deutschland in einem Paralleluniversum.“

    Im Video erklärt der Experte, wel­che Maßnahmen wir uns jetzt von ande­ren Ländern abschau­en müssten.

    https://www.rtl.de/cms/virologe-stoehr-zu-neuen-corona-massnahmen-deutschland-bewegt-sich-in-einem-paralleluniversum-5000508.html

  8. Nun sage noch einer, es gin­ge bei der Corona-Arie um die Gesundheit der Bevölkerung! Ausgewachsene Männer, Handwerker, Mauerer, Maler usw., dür­fen die Maske nur 75 Minuten auf­be­hal­ten. Und jetzt lese ich, dass die Tragezeit "auf­ge­ho­ben" wur­de. Von wem denn? Etwa von Lauterbach? Die Kinder, gro­ße und klei­ne, die von mor­gens bis mit­tags mit der Maske im Gesicht aus­har­ren müs­sen, inter­es­sie­ren die­se "Regierung" wohl nicht?

    1. @hb

      "Diese Regierung" hat die Fördergelder für Stiftung Warentest gestoppt, nach­dem die­se im ver­gan­ge­nen Jahr FFP2-Maskentests für Kinder abge­bro­chen und sämt­li­che Masken wegen zu hohem Atemwiderstand für "unge­nü­gend" erklärt hat. Nur mal zum Verständnis, wie es "die­se Regierung" mit der Gesundheit ihrer Bürger wirk­lich nimmt…

  9. Soeben im Klassik-Radio gesen­det wor­den: Der "Klassik-Radio-Booster" ("Corona"-Fake-News von, sagen wir, dem lei­der regierungs-"C"-stromlinienförmigen Klassik-Radio).

    Allerdings schert Klassik-Radio von der all­ge­mein täg­li­chen gesell­schaft­li­chen Hetze gegen Russland und Putin aus und bringt noch Musik von Prokofjev, Schostakowitsch und ande­ren rus­si­schen Komponisten.

    Vielleicht gibt es mal den einen oder ande­ren Klassik-Radio-Hörer (m, w, d), der dem Klassik-Radio schreibt, was es mit dem "C"-Narrativ auf sich hat und bit­tet die Klassik-Radio-Redaktion, die wei­te­re Verbreitung von "C"-Narrativen fake-infor­ma­to­risch erheb­lich zu "dim­men".

  10. Neues Video von Florian Schilling

    https://rumble.com/v1cxqwx-omikron-and-beyond-ausblick-auf-den-herbst.html

    Wir erle­ben momen­tan eine stark stei­gen­de Krankheitslast bei Geimpften, und auch Genesene ste­cken sich häu­fi­ger mit Omikron an. Was sind die mög­li­chen Ursachen? Macht eine 4. Impfung Sinn? Was dür­fen wir im Herbst erwar­ten? Wie ent­wi­ckelt sich die Lage für die Geimpften? Viele Fragen, und die Antworten dürf­ten vie­len nicht gefal­len. Tatsächlich ist der Ausblick auf den kom­men­den Winter alles ande­re als erbaulich.

    Harter Tobak
    Augen auf und durch!

  11. Vermutlich "Impf"schaden durch Gabe von 4-Fach-"Impf"stoff in Kombination mit der Gabe von Antibiotika bei einem Säugling sagt:

    Es wird ver­mu­tet, dass die Vierfach-"Impfung" in Zusammenhang mit dem Gegeben-Haben von Antibiotika zum Vorliegen der schwe­ren kör­per­li­chen Beeinträchtigung des Betroffenen (der längst ein Erwachsener ist) führte.

    Aussage der Mutter des Betroffenen (Christian Beyerlein, Diplom-Informatiker; WEDB-Entwickler beim Bundesarchiv in Koblenz), sie­he , https://www.youtube.com/watch?v=VkLwFYrOHbE (hier: ab etwa Minute 0:23)

    1. Interesssant:
      – Impftermin beim Kinderarzt für den gesun­den 2‑Jährigen für eine 4‑fach Impfung
      – älte­rer Bruder hat Scharlach, daher Impfung+prophylaktisch Antibiotikum
      – kurz dar­auf erheb­li­che dau­er­haf­te Behinderung
      – Kommentar Kinderarzt Impfung+Antibiotikum gleich­zei­tig war wohl etwas zuviel
      ————– Hallo????
      Auch bei den modRNA Impfungen spiel­te kei­ne Rolle ob die Menschen gesund sind
      weil der Werbespruch: Impfung gut und ret­tet Menschenleben.…
      ABER ob die Impfung des Kindes mit 24 Monaten, 24 Monaten und 2 Wochen oder 25
      Monate gemacht wird, spielt doch kei­ne Rolle – eher wohl, bes­ser für die
      Freizeit des Arztes, wenn er die Impfvergütung direkt beim 1. Termin ein­sa­cken kann.
      ————–
      Zu Beginn von Covid-19 gab es Fälle da bei Covid-19 Symptomen ein­fach Antibiotikum
      in D ver­schrie­ben wur­de und gesagt, falls es nicht bes­ser wird, kom­men sie wieder.
      Die DW berich­te­te über so einen Fall und lob­te den Arzt dass er schnell gehandelt
      hat­te als sein Patient ohne Besserung nach Tagen wie­der­kam und ihn direkt ins
      Krankenhaus über­stell­te – die­ser hat­te dann einen schwe­ren Verlauf, künstliche
      Beatmung und Koma und war danach erheb­lich gezeich­net – laut DW hät­te der Arzt
      das Leben des Patienten geret­tet – die DW hat aber nicht die Frage gestellt,
      ob das Antibiotikum dem Patienten nicht gescha­det hat und wel­che Labormethoden
      bestehen vor­ab oder par­al­lel zur Antibiotikumgabe abzu­klä­ren ob überhaupt
      eine bak­te­ri­el­le Erkrankung vorliegt.
      Antibiotikumgabe=Chemotherapie
      Es ist gut das es (noch) wirk­sa­me Antibiotikums gibt, aber die­se blind einzusetzten
      för­dert nicht die Gesundheit der Patienten.
      Zu den schwe­ren Covid-19 Verläufen haben also neben zu häu­fi­ge, zu frühe
      künst­li­che Beatmung wohl auch Medikamenteneinsatz und Sekundärinfektionen
      (Krankenhauskeime) beigetragen.
      —————
      Wie gut sind töd­li­che Tromboserisiken beson­ders bei moder­nen Verhütunsmittel Mini-Pille
      unter­sucht und in den Medien präsent?
      Fehler in der Behandlung und Schäden durch Medikamente sind Randthemen oder gar Tabu.
      Warum?
      —————
      Danke für den Videohinweis und Danke an die Mutter und Macher die­ses Videos.
      Respekt wie sehr die­se Familie ihr Kind trotz aller Umstände unter­stützt hat!

  12. Ist ein schö­nes Eigentor. Ich den­ke auch nicht, dass es kommt. Was aber gut ist: Selbst wenn es nun so kom­men soll­te, wer lässt sich denn jetzt im August noch pimp­fen? Selbst die, die alles mit­tra­gen, wer­den ihre zwei­te Boosterung sich erst Ende September haben wollen. 

    Interessant ist auch, dass es jetzt nun den Begriff "frisch geimpft" gibt. Aber soll­ten die sich in den ers­ten Tagen die­ses Status was ein­fan­gen, gel­ten sie als "unge­impft".

    Ich beob­ach­te das alles mit nicht wenig Vergnügen. Selbst Idioten müs­sen doch nun erken­nen, es geht hier um Gesundheit, son­dern um Gefolgschaft.

  13. Wie der luxem­bur­gi­sche Herr Jean-Claude Junker bereits so rich­tig fest­stell­te: wir machen was und schau­en dann was pas­siert. Wenn nichts pas­siert, machen wir weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.