Aktuelles aus den Tollhäusern (11.12.)

Heute aus dem "Liveblog Coronavirus-Pandemie" auf tages​schau​.de. Er macht zwar so auf:

Der Text wird aber ent­schei­dend so geprägt:

»Auch in Bayern Demos
Auch in meh­re­ren baye­ri­schen Städten haben heu­te Menschen gegen die Corona-Maßnahmen demons­triert. In Neumarkt in der Oberpfalz tra­fen sich zunächst 1300 Menschen, wie die Polizei mit­teil­te. Als sich der Demonstrationszug in Bewegung setz­te, hät­ten sich wei­te­re ange­schlos­sen, so dass in der Spitze rund 2000 Menschen mit­lie­fen. Zu Verstößen sei es nur ver­ein­zelt gekom­men, hieß es. Auch in Fürth ver­sam­mel­ten sich nach Polizeiangaben knapp 2000 Menschen zu einer Kundgebung gegen die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie.

10.000 Menschen bei Demo in Hamburg

Demo gegen Corona-Maßnahmen in Schwerin

15.000 bei Demo in Wien gegen Corona-Maßnahmen«

Letztere Nachricht muß­te spä­ter kor­ri­giert wer­den auf "44.000 Teilnehmer bei Wiener Protestmarsch".


»Britische Forscher war­nen vor Omikron-Welle im Januar
Die bri­ti­sche Regierung muss nach Einschätzung von Wissenschaftlern mög­li­cher­wei­se stren­ge­re Corona-Beschränkungen zur Eindämmung der Omikron-Variante ein­füh­ren. Eine von der Londoner Hochschule für Hygiene und Tropenmedizin ver­öf­fent­lich­te Modellierung deu­te­te dar­auf hin, dass Omikron bis Januar wahr­schein­lich eine gro­ße Infektionswelle aus­lö­sen wer­de. In den kom­men­den fünf Monaten sei in England mit 25.000 bis 75.000 Todesfällen zu rech­nen, wenn kei­ne wei­te­ren Maßnahmen ergrif­fen wür­den, erklär­ten die Forscher. Das pes­si­mis­tischs­te Szenario ging davon aus, dass bis Ende April eine hal­be Million Menschen mit dem Virus ins Krankenhaus ein­ge­lie­fert wer­den könn­ten. Die Zahl der täg­li­chen Krankenhauseinweisungen könn­te dann dop­pelt so hoch sein wie der bis­he­ri­ge Höchststand im Januar 2021.

Die Studie der Forscher, die die bri­ti­sche Regierung bera­ten, wur­de nicht wis­sen­schaft­li­che über­prüft [sic]«

Auch in GB gibt es Lauterbäche und Priesemänner, Leseunfähige und Leute, die "irgend­was mit Excel" zum Beruf gemacht haben.


»Faeser: "Zeichen gegen Coronaleugner setzen"
Die neue Bundesinnenministerin Nancy Faeser hat ein här­te­res Vorgehen gegen die Bedrohung von Politikern durch "Querdenker" ange­kün­digt. "Es ist zur Zeit enorm wich­tig, dass wir ein ganz kla­res Zeichen gegen die­je­ni­gen set­zen, die als soge­nann­te Querdenker und Coronaleugner Menschen jetzt bedro­hen, indem sie mit Fackelläufen zu deren Häusern gehen", sag­te Faeser dem Sender Phoenix.

"Das ist eine der­art schlim­me Grenzüberschreitung, ein Einschüchterungsversuch, den wir so nicht durch­ge­hen las­sen kön­nen – des­halb steht das sehr im Fokus", füg­te Faeser hin­zu…«

Ich hal­te Fackelaufmärsche für doof, egal ob von der Regierung ver­an­stal­tet oder von wem auch immer. Der Ministerin soll­te jemand wenigs­tens eine Tüte Deutsch schenken.


»Niederländer soll Corona-Viren zum Kauf ange­bo­ten haben
Die nie­der­län­di­sche Finanzpolizei (FIOD) hat einen Mann fest­ge­nom­men, der im Internet die Lieferung von Coronaviren zur Selbstinfektion ange­bo­ten haben soll. Für 33,50 Euro sei auf einer Homepage die Zustellung eines soge­nann­ten Coronakits per Post ange­bo­ten wor­den, berich­te­te die Zeitung "De Telegraaf".

Potenziellen Käufern wur­de laut FIOD ver­spro­chen, dass sie sich nach Selbstinfektion und über­stan­de­ner Erkrankung bei den Gesundheitsbehörden eine Bescheinigung für Genesene gemäß der 2G-Regel aus­stel­len las­sen könn­ten. Der Verdächtige sei inzwi­schen wie­der auf frei­em Fuß…«

Der klei­ne Dealer hat sich offen­bar auch preis­lich an den Erlösen der Drogenmafia um Biontech und Moderna orientiert.


»Corona-Fall stoppt Berlin-Besuch Anderssons
Die neue schwe­di­sche Ministerpräsidentin Magdalena Andersson hat einen Besuch auf dem SPD-Parteitag in Berlin kurz­fris­tig ein­stel­len müs­sen. Grund dafür ist ein posi­ti­ver Corona-Fall in der schwe­di­schen Delegation, wie die schwe­di­sche Staatskanzlei auf Anfrage der Nachrichtenagentur mitteilte…«

Das wäre zu ris­kant gewe­sen. Eine "geimpf­te" Ministerpräsidentin auf einem durch­ge­impf­ten Parteitag, nicht auszudenken!


»Schulze für glo­bal gerech­te Impfstoffverteilung
Vor ihrer Reise zum Treffen der G7-Außen- und Entwicklungsminister in Liverpool pocht die deut­sche Entwicklungsministerin Svenja Schulze auf eine gerech­te glo­ba­le Impfstoffverteilung…«

Nicht, daß ich das für eine gute Idee hiel­te, aber bei wem pocht die Frau? Gehörte sie nicht einer Regierung an, die wie die aller west­li­chen Länder die Kampfstoffe hor­te­te und ums Verrecken die Patente von Biontech nicht frei­ge­ben wollte?


»Schwesig: Kampf gegen Corona wich­tigs­te Aufgabe
Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) hat den Kampf gegen Corona als momen­tan vor­dring­li­che Aufgabe der Politik bezeichnet…

Zentral sei in die­sem Zusammenhang auch ent­schlos­se­nes Eintreten gegen Einschüchterungsversuche von Gegnern der Corona-Maßnahmen. "Es ist eine Minderheit, die die­se Gesellschaft bedro­hen will, und die­se Bedrohung dür­fen wir nicht zulas­sen."…«

Über das auf­ge­bla­se­ne Drohgehabe ver­gißt sie glatt, daß wir "zen­tral auch" schon Antiterrorgesetze gegen GefährderInnen haben.


»Mehr als 100 wei­te­re Todesfälle in Peru
In Peru, dem Land mit der welt­weit höchs­ten Covid-19-Todesrate, sind bin­nen eines Tages mehr als hun­dert neue Todesfälle regis­triert worden…

Bislang haben 19,5 Millionen Menschen zwei Impfdosen erhal­ten, das sind 70 Prozent aller Bürger ab zwölf Jahren.«

Also Impfenimpfenimpfen!


»Tafel-Chef for­dert Soforthilfe für arme Menschen
Der Dachverband der Tafeln in Deutschland hat die neue Bundesregierung auf­ge­for­dert, Corona-Soforthilfen für Menschen mit wenig Geld auf den Weg zu bringen… 

Die anhal­ten­de Corona-Pandemie mache sich auch bei der Zusammensetzung der Tafel-Kunden bemerk­bar. Der Anteil an Kurzarbeitern sei "enorm gestie­gen", sag­te [Verbandschef] Brühl. "Wir kön­nen sehen, wer in der Pandemie unzu­rei­chen­de oder zu spä­te Hilfen bekom­men hat: Viel mehr Studenten, aber auch Menschen aus der Gastro-Szene oder aus dem Kultursektor kom­men nun zu den Tafeln." Ältere Menschen blie­ben den Einrichtungen indes häu­fi­ger fern, Mittagstische und Senioren-Cafés müss­ten auf­grund von Corona aus­fal­len. Es säßen jetzt vie­le alte Menschen ohne Lebensmittel und ohne sozia­le Kontakte allein zu Hause, ver­mu­te­te Brühl. "Die vier­te Corona-Welle ist auch eine Vereinsamungswelle", sag­te der Tafel-Chef.«

Glaubwürdiger wäre der Mann, wenn sein Unternehmen die "KundInnen" nicht mit 2- oder 3G in wei­te­re Vereinsamung und Verarmung stür­zen würde.


»Grünen-Gesundheitsexperte Dahmen for­dert vor­ge­zo­ge­nen Booster
Der Grünen-Gesundheitspolitiker Janosch Dahmen hat ange­sichts der sich wei­ter aus­brei­ten­den Omikron-Variante des Coronavirus ein höhe­res Impftempo und vor­ge­zo­ge­ne Booster-Impfungen gefordert…«

Der Selbstdarsteller hat schon eini­ges von Lauterbach gelernt.


»DIHK for­dert "Bändchen-Lösung" bei 2G-Kontrollen
Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) for­dert Erleichterungen bei 2G-Kontrollen. DIHK-Präsident Peter Adrian ver­weist in der "Welt am Sonntag" auf Schleswig-Holstein und Rheinland-Pfalz als bei­spiel­haft. "Dort, wie bei­spiels­wei­se auch in Hamburg und Nordrhein-Westfalen, besteht außer­dem die Möglichkeit der Bändchen-Lösung." Hierbei wird der Impfstatus ein­mal kon­trol­liert, dann bekom­men die Kunden ein far­bi­ges Bändchen, mit dem sie an die­sem Tag über­all im Einzelhandel vor Ort ein­kau­fen können.«

Nein, es ist nicht die Endlösung der Impffrage. Ich habe oft­mals dar­auf hin­ge­wie­sen, daß das Ziel der Markierung nicht die Vernichtung ist, zumal hier auch kei­ne Opfer gekenn­zeich­net wer­den, son­dern MitläuferInnen. Es geht nicht um Holocaust und Massenmord. Die Mentalität der Ausgrenzenden ori­en­tiert sich aller­dings an den 30er Jahren. Hätte Adrian damals einen Posten in einer Gauwirtschaftskammer gehabt, hät­te er ver­mut­lich von "Sternchen-Lösungen" gesprochen.


»Erster offi­zi­el­ler Omikron-Fall in Taiwan
In Taiwan ist erst­mals eine Infektion mit der Omikron-Variante erfasst worden…«

Taiwan ist bekannt­lich ein bedeu­ten­der Sack-Reis-Umschlagplatz.


»Heil rech­net mit stär­ke­rem Anstieg der Kurzarbeit
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) rech­net wegen der jüngs­ten Corona-Welle mit einem deut­li­chen Anstieg der Kurzarbeit in die­sem Winter…

"Wir haben kei­ne Glaskugel, sind aber dar­auf vor­be­rei­tet, dass in die­ser vier­ten Welle die Kurzarbeit wie­der stär­ker ansteigt", sag­te der Minister…«

Die Betroffenen kön­nen sich, so sie "geimpft" sind, bei den Tafeln mel­den, sie­he oben. Glaskugel? Sie haben Lauterbach!


»Bericht: Drosten und Streeck im neu­en Expertenrat
… Neben den bei­den Virologen sol­len laut dem Bericht unter ande­rem Thomas Mertens, Chef der Ständigen Impfkommission, Lothar Wieler, Präsident des Robert-Koch-Instituts, die Virologin Melanie Brinkmann vom Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung, die Physikerin Viola Priesemann vom Max-Planck-Institut und der Intensivmediziner Christian Karagiannidis von der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin dem Gremium ange­hö­ren.«

Die Meldung ist irre­füh­rend. Der "Expertenrat" hat im Auftrag von Pfizer & Co. eine neue Regierung benannt.


»Arbeitgeber wol­len Pflegebonus nur an Geimpfte auszahlen
Der Arbeitgeberverband Pflege (AGVP) for­dert, den erneut geplan­ten Pflegebonus nur an geimpf­tes Personal aus­zu­zah­len. Geschäftsführerin Isabell Halletz sag­te der "Rheinischen Post" mit Blick auf Corona: "Wer sich nicht imp­fen las­sen will und damit die Pflegebedürftigen in den Einrichtungen gefähr­det, der kann dafür kei­nen Bonus kriegen."

Die Kräfte in Pflegeheimen, egal in wel­chem Bereich, hät­ten eine Verantwortung für die Bedürftigen. "Sie und ihre Angehörigen müs­sen sich dar­auf ver­las­sen kön­nen, dass die Beschäftigten die­ser Verantwortung gerecht wer­den", sag­te Halletz. "Dazu gehört, dass man sich imp­fen lässt, zum eige­nen Schutz und um das Risiko einer Ansteckung zu sen­ken."«

Als anstän­di­ge deut­sche "Arbeitgeber" haben sie aber ein Herz für Hunde. Das gehört sich.

https://​arbeit​ge​ber​ver​band​-pfle​ge​.de/​d​a​s​-​s​i​n​d​-​w​ir/

»Hausärzteverband sieht Impfung in Apotheken kritisch
Der Chef des Deutschen Hausärzteverbandes sieht die Beteiligung von Apothekern und Tierärzten an der Corona-Impfkampagne kri­tisch. Es sei "frag­wür­dig, wenn etwa in der Apotheke kein Arzt vor Ort ist, der bei – sehr sel­te­nen – Komplikationen ein­schrei­ten kann", sag­te Verbandschef Ulrich Weigeldt der "Bild"…

Hausärzte rech­nen mit nöti­ger vier­ter Impfung
… "Wir rech­nen damit, dass im Sommer, spä­tes­tens im Herbst eine vier­te Impfung nötig sein wird", sag­te er [Weigeldt] der "Bild"-Zeitung.

Er hof­fe dar­auf, dass die vier­te Corona-Impfung dann "schon in Verbindung mit der Grippe-Impfung" ver­ab­reicht wer­den kön­ne, "um den Schutz vor Corona in eine Routine zu über­füh­ren"…«

Er wird sich das Geschäft doch nicht von her­ge­lau­fe­nen Tierärzten kaputt machen lassen.

(Hervorhebungen nicht im Original.)

57 Antworten auf „Aktuelles aus den Tollhäusern (11.12.)“

  1. Die Aussage des Arbeitgeberverbandes Pflege (Isabell Halletz) ist aus der Vorhölle: Eine Perversion (kein Pflegebonus für Ungeimpfte) inner­halb der Perversion (Impfpflicht).

  2. Schön fin­de ich immer den hilf­lo­sen Versuch den­ken­de Menschen als Coronaleugner hin zu stel­len. Ich bin sehr sicher das so gut wie alle, die eine Einschränkungen des GG inkl Verordnungswahn und dem gan­zen ande­ren gro­ben Unfug nicht hin­neh­men wol­len, nie gesagt oder behaup­tet haben das es einen/ den Virus nicht gibt. Irgendwie haben die Propaganda-Panik-Leute die Menschen als Coronaleugner bezei­che­nen hier etwas noch nicht verstanden.…

  3. "Schulze für glo­bal gerech­te Impfstofverteilung"
    Jetzt also auch die neue Bundesregierung (Frau Schulze), nach­dem schon die alte (Merkel, Müller), die EU (von der Leyen) und die WHO (Ghebryesus) eine welt­weit gerech­te Verteilung der Impfstoffe gefor­dert haben. Wenn wir die Forderung nach glo­ba­ler Gerechtigkeit ernst­neh­men und einen Zusammenhang her­stel­len mit der Impfpriorisierung aus Anfang 2021 – erst Ü80, dann Ü70, Pflegekräfte, Risikoleut', dann Ü65, sen­si­ble Berufe -, die gesell­schaft­lich sehr akzep­tiert war und in der jede*r Vordrängler*in als ego­is­tisch und unso­li­da­risch gebrank­markt wur­de, dann kön­nen wir doch mit gutem Gewissen argu­men­tie­ren: "Ich würd mich ja so gern imp­fen las­sen (Achtung! Sarkasmus! Aber argu­men­ta­tiv not­wen­dig), aber lei­der lei­der bin ich ja noch nicht dran, weil sooo vie­le Alte, Risikoleut' und Pflegekräfte glo­bal noch nicht mal die ers­te Impfung ange­bo­ten bekom­men haben. Ich will mich doch nicht vor­drän­geln, das wäre außer­or­dent­lich unsolidarisch!"

  4. Macht es wirk­lich einen Unterschied, ob man Ausgegrenzte sicht­bar mar­kiert, oder ob man ihnen die sicht­ba­re Markierung vor­ent­hält? Kommt für mich auf das sel­be raus.
    Allenfalls kann ein Orden für die guten noch deren Hass gegen die Ausgegrenzten ver­stär­ken und sie glau­ben las­sen, mora­lisch kor­rekt zu han­deln auf­grund der offi­zi­el­len Auszeichnung.

  5. Gerd Antes
    @gerdantes
    Nicht nur Meinungen.
    Vor allem Kompetenz,
    Profil und
    Interessenkonflikte (3 x Charité!!).
    Tim Röhn
    @Tim_Roehn
    · 16h
    Welche Wissenschaftler mit wel­chen Meinungen sit­zen im neu­en Expertenrat der #Bundesregierung? Und was plant @OlafScholz? Text von @robinalexander_ und mir mor­gen auf dem Titel von @WELTAMSONNTAG. // @welt
    4:34 PM · Dec 11, 2021
    https://​twit​ter​.com/​g​e​r​d​a​n​t​e​s​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​6​9​7​0​7​0​7​9​4​2​2​2​8​7​874

    1. Wow, man ach­te auf die Zwischentöne im all­ge­mei­nen Teil zur Meinungsfreiheit – echt stark und erstaun­lich, daß er sich das in die­sen Zeiten traut.

      Hab mich bis­lang nicht mit die­sem Mann beschäf­tigt, aber das ver­dient Respekt.

  6. Bei der Geschäftsstelle des Arbeitgeberverbands "Pflege" ist nur der Hund Levi über die Zukunft unter dem der­zei­ti­gen Regime besorgt (s. Foto).

    Derweil schafft das Ärzteblättchen Lust auf das Impfabo. Mit HIV. Netter Trick. Morgen die Grippe?
    https://​www​.aerz​te​blatt​.de/​n​a​c​h​r​i​c​h​t​e​n​/​1​2​9​9​3​2​/​H​I​V​-​m​R​N​A​-​I​m​p​f​s​t​o​f​f​-​s​c​h​u​e​t​z​t​-​M​a​k​a​k​e​n​-​n​a​c​h​-​1​0​-​I​m​p​f​d​o​sen

  7. Als die Juden ihren Stern beka­men bzw die­se Maßnahme ein­ge­führt wur­de, war auch von Vernichtung flä­chen­de­ckend noch kei­ne Rede.
    Die Ungeimpften wer­den heu­te nicht auf die glei­che Art wie die Juden durch die Gaskammer ver­nich­tet, sie wer­den auf viel sub­ti­le­re Art ver­nich­tet. Das Ergebnis ist erst bei schwa­chen Gemütern und in der Folge bei allen Ungeimpften das gleiche.
    Legen Sie Mal Ihre Scheuklappen ab aa, es gibt Kräfte in der Politik die so abgrund­tief böse sind, die die Vernichtung der Ungeimpften von Tag zu Tag wei­ter for­cie­ren. Deren Rhetorik ver­rät sie jetzt schon.

    1. @Schäbiger Lump: Wer den Mord an Millionen Menschen in den Gaskammern gleich­setzt mit den Repressionen gegen nicht "Geimpfte" ist ent­we­der his­to­risch unge­bil­det – da könn­ten bei­spiels­wei­se Erinnerungen von ZeitzeugInnen des Faschismus hel­fen -, oder er/sie hat die Absicht, den Holocaust zu ver­harm­lo­sen. Wenn in Berlin ein bekann­ter NPD-Funktionär vor dem Mahnmal für die ermor­de­ten JüdInnen mit einem "Impfstern" posiert, neh­me ich Letzeres an. Allen ande­ren wür­de ich drin­gend anra­ten, sich damit zu beschäf­ti­gen, was Faschismus nicht nur in Deutschland, son­dern etwa in Spanien, Griechenland, Portugal, Chile… für Oppositionelle bedeu­te­te: Folter, Masseininternierung, Mord und Verschwindenlassen gehö­ren zum Standardrepertoire.

      1. Nun, Sie monie­ren stets, dass man bei Vergleichen mit der NS Zeit die Endphase meint. Das mache ich nicht. Das die Ungeimpften nicht in Gaskammern getrie­ben wer­den, schrieb ich ja bereits. Aber die frü­hen 30iger Jahre las­sen sich in der Methodik und Rhetorik sehr wohl mit der gegen­wär­ti­gen Zeit ver­glei­chen. Das springt einem förm­lich ins Gesicht. Und ich hof­fe da doch sehr, dass die Entwicklung nicht in die glei­che men­schen­ver­ach­ten­de Richtung läuft, wie sie gegen Ende der 30iger sich aus­ge­prägt hat.

      2. @aa Ich glau­be , Sie wol­len den schä­bi­gen Lumpen nicht verstehen.
        Er setzt das Geschehen, was den Ungeimpften zur Zeit wider­fährt abso­lut nicht gleich mit derVernichtung der Juden durch Gas.
        Und das wis­sen Sie auch sehr gut.
        Sondern er macht dar­auf auf­merk­sam, was die­ser Staat sich noch alles für die Ungeimpften aus­den­ken wer­den wird.
        Sie wis­sen genau­so wenig wie er und ich, was die Zukunft "brin­gen" wird, aber eins ist sicher, die­se Verbrecher, die am Werk sind, wer­den sehr sub­til vor­ge­hen, obwohl die­se Land bereits jetzt nichts mehr an Demokratie auf­zu­wei­sen hat.
        Etwas ähn­li­che hab ich vor Monaten geschrie­ben und wur­de "abge­schmet­tert."

        Die Impfflicht wird kom­men und wie weit man da zur Gewalt greift, wis­sen wir nicht.
        Ich tip­pe zuerst auf Geldstrafen, Haft, Isolierung, dann, wenn es immer nich Verweigerer gibt, auf Lagereinweisung, wo Sie ja Ihre Studien machen wollen.

        Mal sehen wie lan­ge Sie bei dem Fraß , denen man Ihnen da vor­setz­ten wird, Ihr son­ni­ges Gemüt mit­spielt, wenn Sie das wohl auch eher als Witz gemeint haben werden.
        Auf jeden Fall wird unter die­sen Umständen Corvid 19 nicht zu umge­hen sein und man wird die Menschen viel­leicht elen­dig und bewusst kre­pie­ren lassen. 

        Das ist kei­ne Behauptung von mir – aber eine Zukunftsvision, auf die wir zusteu­ern könnten.
        Nur dies­mal sind es mehr als 6 Millionen Menschen die man beseit­gen muss.
        Wird nicht ganz ein­fach sein.
        Aber es gibt ja welt­weit genug krank­haf­te Geister und wenn die sich alle an einen Tisch set­zen, wer weiß, was dabei rauskommt.……

        1. @Weißer Rabe: Wenn es "abso­lut nichts gemein" hat, dann las­sen Sie bit­te das Gerede von 6 Millionen! Was immer "die­ser Staat sich noch alles für die Ungeimpften aus­den­ken wer­den wird", es hat nichts gemein mit "besei­ti­gen". Ich bin mir ziem­lich sicher, daß Sie eini­ges gele­sen haben über die Zustände im Faschismus. Dort war gewiß von mehr die Rede als von schlech­tem Fraß im Knast.

  8. "Eine von der Londoner Hochschule für Hygiene und Tropenmedizin ver­öf­fent­lich­te Modellierung deu­te­te dar­auf hin, dass Omikron bis Januar wahr­schein­lich eine gro­ße Infektionswelle aus­lö­sen werde. "

    Leiter der Hochschule ist der Belgier Peter Piot, auch Senior Fellow der BMGF, des­sen Frau Heidi Larson ver­mut­lich die pro­mi­nen­tes­te Bekämpferin von "vac­ci­ne hesi­tancy" auf dem Globus ist (sie­he Porträt im New Yorker). 

    Zufall? Wer weiß.

  9. Die Dokumentation des Irrsinns
    https://​www​.hei​se​.de/​h​i​n​t​e​r​g​r​u​n​d​/​C​o​r​o​n​a​-​P​a​n​d​e​m​i​e​-​W​a​s​-​O​m​i​k​r​o​n​-​b​e​i​-​G​e​i​m​p​f​t​e​n​-​m​i​t​-​d​e​n​-​A​n​t​i​k​o​e​r​p​e​r​n​-​m​a​c​h​t​-​6​2​9​0​6​5​3​.​h​t​m​l​?​u​t​m​_​s​o​u​r​c​e​=​p​o​c​k​e​t​-​n​e​w​t​a​b​-​g​l​o​b​a​l​-​d​e​-DE
    aber: Boostern ist wich­tig, Impfung eigent­lich gegen die Alpha-Variante …
    Die ein­zi­ge Immunität, die man errei­chen kann, ist durch natür­li­che Infektion, bei der das Immunsystem das gan­ze Virus an der rich­ti­gen Stelle, im HNO-Bereich, kennenlernt.
    Schweres/Long-Covid ist ver­mut­lich eine all­er­gi­sche Reaktion auf das Spike Protein, die man auch durch die Impfung bekom­men kann, sie­he den süd­afri­k­an­schen Arzt, der am Freitag im Corona-Ausschuss war https://​drshan​ka​ra​chet​ty​.com/, zum rich­ti­gen Zeitpunkt zu behan­deln mit Cortison und Antihistaminika.
    Ich hal­te sei­ne Ausführungen, dass es sich nicht um vira­le, son­dern all­er­gi­sche Lungen-/Organentzündungen han­delt für wahr­schein­lich, denn mir ist etwas ähn­li­ches pas­siert, lan­ge vor Covid. Man könn­te es sehr ein­fach her­aus­fin­den, wenn man das IGE der Patienten misst.

  10. Noch Dr. Shankara
    https://​drtroz​zi​.org/​2​0​2​1​/​1​1​/​1​1​/​s​o​u​t​h​-​a​f​r​i​c​a​n​-​p​h​y​s​i​c​i​a​n​-​w​a​r​n​s​-​o​f​-​t​h​e​-​b​i​g​g​e​r​-​p​l​an/
    Absolut logisch und klar.
    Die "Impfung" bie­tet eine Desentisivierung gegen das all­er­ge­ne Spike Protein. Eine Behandlung mit Cortison und Antihistamin hat den­sel­ben Schutzeffekt, ohne Millionen Menschen den Impfnebenwirkungen auszusetzen.

  11. Bis auf Prof. Streeck aus­schließ­lich lini­en­treue Regierungspapageien benannt worden?

    https://​twit​ter​.com/​S​t​e​f​a​n​K​l​u​g​e​4​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​6​9​5​8​4​3​3​0​9​2​6​2​7​2​5​1​3​/​p​h​o​t​o/1

    Fast alle schie­nen mir bis­lang all­zeit bereit zu sein, rote Linien zu verschieben…
    Wohin eigentlich?
    In das bräun­li­che Farbspektrum?

      1. Mich wun­dert, dass Artur @aa nicht schon längst einen Beitrag dar­aus gemacht hat – das ist doch eine Sensation! 🙂

        Viele Grüße,
        Walter aka Der Ösi

          1. Ok ver­steh, aber was ist nu mit dem Kartenhaus das inzwi­schen in sich zusam­men gefal­len sein sollte!?

            Nachdenkliche Grüße,
            Der Ösi

            1. @Der Ösi: Ich hof­fe, ich habe nie behaup­tet, daß das Kartenhaus bereits zusam­men­ge­fal­len sein. Es wackelt jeden­falls beträcht­lich. Anders sind die gewal­tig zuneh­men­den Zahlen auf den Demos nicht zu erklären.

  12. Fakelaufmärsche: ganz in echt … das "genia­le" von Kirche, NS, Adel, Machtergreifern ist: sie haben sich nahe­zu aller Symbole, Innovationen, Rituale unter den Nagel geris­sen und es wird immer im Sinne der Mächtigen inter­pre­tiert … das wider­um kann dann jeden Schritt "ver­däch­tig" machen.
    Wenn "unse­re" Reaktion ist, sich immer mehr zurück zu zie­hen. …jedes Symbol auf xy abzu­tas­ten, dann sind "wir" verloren!
    Ja, man­che Sachen soll­te nicht benutzt und gemacht wer­den, aber man­ches soll­te ver­tei­digt werden!!!
    (z.B.09.11. wird von Macht als aus­schließ­lich NSig aus­ge­legt. … obwohl 2 ande­re bedeu­ten­de Ereignisse auch statt­fan­den!! Aber die­se sind im Sinne "Bewegung von unten" nicht gewünscht!)

    1. @Angelika
      Meinen Sie viel­leicht das Buch: "Menschenschinder oder Manager – Psychopathen bei der Arbeit. ?" von Paul Babiak und Robert D.Hare

  13. "Keine Sorge, das Innenministerium küm­mert sich. Und zwar nicht nur um die­se Epidemie son­dern auch gleich um die Zombieepidemie danach!

    Das Vergabeverfahren für den neu­en Sonderwagen der 5. Generation fand ein Ende: Bereits am 15. November erhielt Rheinmetall Landfahrzeuge GmbH den Zuschlag.

    Was ist ein Sonderwagen?

    Ein Panzer. Das ist ein Euphemismus für einen Panzer.

    Hey Fefe, woher weißt du denn, dass das gegen die Zombieapokalypse ist?

    Die Bundespolizei will ihre 10 “Survivor R” außer­dem mit soge­nann­ten Waffenstationen der Firma Krauss-Maffei Wegmann aus­rüs­ten. Darauf mon­tiert wird ein fern­steu­er­ba­res Maschinengewehr der Firma Heckler & Koch.

    Ein fern­steu­er­ba­res Maschinengewehr braucht man im Allgemeinen nicht für den Wasserwerfer-Einsatz gegen Demonstranten, oder was meint ihr?

    Ja aber Fefe, was wenn die Zombieapokalypse durch einen Atomkrieg oder einen bio­lo­gi­schen oder che­mi­schen Kampfstoff aus­ge­löst wird? Keine Sorge! Rheinmetall hat mitgedacht!

    Zudem soll die Kabine “mit einer Schutzbelüftungsanlage gegen ato­ma­re, bio­lo­gi­sche und che­mi­sche Kampfstoffe aus­ge­stat­tet” sein, die seri­en­mä­ßig so ver­baut wird.

    Serienmäßig! Braucht man gar nicht erst nach zu fragen!

    Jetzt fragt ihr euch viel­leicht, wie sie die Anschaffung begrün­den. Die wol­len ja immer­hin 45 davon anschaf­fen. Das muss also schon eine grö­ße­re Zombieapokalypse sein, für die hier unse­re Steuergelder ver­brannt wer­den! Da kön­nen die ja schlecht Zombies in die Begründung schreiben!

    Laut einer Antwort des BMI sol­len die neu­en Polizeipanzer “poten­ti­el­le ter­ro­ris­ti­sche Bedrohungsszenarien mit der Gefahr von Parallellagen” abde­cken. Die sich im Inneren befin­den­den Personen sol­len “vor Bewurf und der Einwirkung von Waffen” geschützt werden.

    Unter einer Parallellage ver­steht man eigent­lich eine Bauform im Tunnelbau. Deren Euphemismusspiel ist so fort­ge­schrit­ten, dass für den Uneingeweihten über­haupt nicht mehr ver­ständ­lich ist, was die hier zu sagen versuchen"

    https://​blog​.fefe​.de/​?​t​s​=​9​f​4​a​2​62b

  14. Ich sage schon län­ger : wir befin­den uns in einem Moorbrandähnlichem Psychokrieg: seit Kohl/Lambsdorff und dann Schröder/Fischer/Gewerkschaftsbosse und Wissenschaftler und Medien und Wirtschaftsindustrielle den Neofeudalistischen Weg aus­ge­ru­fen haben, schwelt die­ser enor­me Flächenbrand. .… und wir soll­te drin­gend wis­sen: den "oben" und ihren Adjutanten (Politiker und Verwaltungsheinis) war das Fußvolk immer schon nase­rümp­fend egal!
    Verhungern las­sen war immer schon ein zen­tra­les Gewaltmittel!
    (Wenn P&V 2020 1500€ CoronaHilfe bekom­men, Arme aber 05/2021 150€ sagt das doch viel aus … eines der größ­ten und geni­als­ten Winkel war: die­se Schreibtischtäter von der "bil­dungs­fer­nen" Schicht/Sozialhilfeempfänger zu tren­nen und ihnen ein­zu­re­den: Ekel emp­fin­den zu müs­sen! Das "nach unten tre­ten und nach oben schlei­men" wur­de Staatsräson des Psychokrieges! )

  15. Eines der größ­ten Fehlurteile, dem ins­be­son­de­re mul­ti­pli­ka­tiv wir­ken­de angeb­li­che Linke erlie­gen (bzw. die­ses Fehlurteil ver­brei­ten, denn es han­delt sich mE in der Mehrheit dabei um nichts als instal­lier­te PR-Clowns die jeden mög­li­chen Widerstand gegen Staatshandeln von Vorne her­ein im Keim ersti­cken sol­len. ), ist die Behauptung, der Staat hät­te in Notlagen legi­ti­mer Weise die Grundrechte und Menschenwürde ein­schrän­ken­de Sonderrechte.

    Man kann die­ses Fehlurteil beschrei­ben mit der fälsch­li­chen Annahme, es gäbe eine Art "null­ten Artikel" des Grundgesetzes, allen ande­ren Artikeln vor­aus­ge­stellt, des Inhalts: "Not kennt kein Gebot". Diesen Artikel gibt es aber wohl­weis­lich nicht. Denn die Väter des GG waren sich völ­lig im Klaren dar­über, dass ein über­grif­fi­ger Staat sich auch die Möglichkeit ver­schaf­fen kann, ja gewiss ver­schaf­fen wird, Notlagen gezielt her­vor­zu­ru­fen. Genau das beob­ach­ten wir ja gera­de auch.

    Es ist schon erstaun­lich, wie heu­ti­ge angeb­li­che Linke, die doch gewiss von sich behaup­ten wür­den, sie wären auch damals mit den ech­ten Linken gegen die Notstandsgesetzte ( http://​www​.argus​.bstu​.bun​des​ar​chiv​.de/​s​g​y​2​7​/​i​n​d​e​x​.​h​t​m​?​k​i​d​=​c​9​1​4​0​6​a​0​-​f​b​d​3​-​4​1​8​c​-​b​2​e​7​-​7​e​a​2​5​a​a​4​c​950 ) auf die Straße gegan­gen, heu­te den "Notstand" und über­grif­fi­ges Staatshandeln regel­recht her­bei­sch­rei­en ("Maske auf – Nazis raus").

    Neben den Großmedien wur­den auch die angeb­li­che "Linke", jeg­li­ches Widerstandpotzential (Parteien, Gewerkschaften, zivil­ge­sell­schaft­li­che Organisationen, …) völ­lig von den Systemlingen über­nom­men bzw. durch­setzt, unterwandert.

    Nochmal: wer Ausnahme- und Notstandsgesetzgebung legi­ti­miert, legi­ti­miert das belie­bi­ge Aussetzen von Demokratie, Grundgesetz, Menschenrechte. Denn der Ausnahmezustand oder Notstand kann von geld­mäch­ti­gen Gruppen nach belie­ben her­bei­ge­führt (zB mit klan­des­tin ein­ge­setz­ten Biowaffen) oder sogar nur her­bei­hal­lu­zi­niert wer­den (wenn die Großmedien orches­triert sind, sie­he heu­ti­gen Corowahn).

    Und noch­mal: wer den Einfluss von PR-Agenten auf jeder Ebene – auf poli­ti­scher und groß­me­dia­ler Ebene wie auch in kleins­ten Foren, Blogs und sämt­li­cher Digitalkommunikation – nicht the­ma­ti­siert, wer so tut, wie wenn man hier und über­all "unter sich" wäre, und sich hier nur Privatpersonen aus­tau­schen wür­den, der macht sich damit zum Teil des Propaganda-Appartes. Die System-Trolle sind über­all. Und nur wenn das dis­ku­tiert wird und nach Lösungen über den Umgang mit die­sem Problem gesucht wird, kann über­haupt je wie­der ein zivil­ge­sell­schaft­li­ches Selbstbewusstsein ent­wi­ckelt werden.

    Wer den zen­tra­len Grundsatz ver­neint, dass Staat und Gesellschaft Gegensätze sind – und sein müs­sen! – negiert alle Lehren der Geschichte. Und wer aus­blen­det, dass gera­de in der heu­ti­gen Zeit der digi­ta­len und damit unsicht­bar kon­trol­lier­ten und gesteu­er­ten Medien die schein­bar vor­herr­schen­de "öffent­li­che Meinung" fremd­be­stimmt wer­den kann, leich­ter denn je, der ist nicht auf der Höhe der Zeit – oder ver­blen­det. Oder gekauft.

    Nachtrag zu dem gege­be­nen Link http://​www​.argus​.bstu​.bun​des​ar​chiv​.de/​s​g​y​2​7​/​i​n​d​e​x​.​h​t​m​?​k​i​d​=​c​9​1​4​0​6​a​0​-​f​b​d​3​-​4​1​8​c​-​b​2​e​7​-​7​e​a​2​5​a​a​4​c​950

    dort sie­he Punkt 18.2. Widerstand gegen die Notstandsgesetzgebung

    Wo sind die­se Linken heute?

    1. und hier noch ein Nachtrag zu Albrecht Storz
      12. DEZEMBER 2021 UM 11:47 UHR

      Ich will mich nicht der Naivität hin­ge­ben oder eine sol­che schü­ren. Natürlich waren Teile des Widerstandes gegen die Notstandsgesetze damals in den 1960er-Jahren von "Moskau" finan­ziert und logis­tisch und per­so­nell-agi­ta­to­risch unterstützt.
      Aber das ändert auch gar nichts dar­an, dass das Anliegen der Widerstandsbewegung legi­tim war, und dass vie­le per­sön­li­chen Opfer und Mühe auf­ge­wandt wor­den ist – lei­der ver­ge­bens. Die Notstandsgesetze kamen bekanntlich.

      Wir kön­nen aber eine Lehre dar­aus zie­hen: wenn gro­ße, annä­hernd gleich star­ke Kräfte gegen­ein­an­der ste­hen (damals "Ostblock" gegen Westbündnis/NATO im Kalten Krieg) haben wir Kleinen Leute eher die Chance, unse­rer Interessen zu arti­ku­lie­ren und viel­leicht sogar durch­zu­set­zen. (Man den­ke auch an die zuge­stan­de­nen Arbeitnehmer-Rechte in Westdeutschland, so lan­ge der "Ostblock" noch bestand hat­te. Und wie schnell die­se Rechte nach Verschwinden des Antagonisten "Kommunismus" geschlif­fen wur­den. Hartz4 war vor 1989 doch völ­lig undenk­bar gewesen.)
      Und das zeigt die Brandgefährlichkeit der heu­ti­gen Situation in aller Härte: es gibt kei­ne wie­der­strei­ten­den, orga­ni­sier­ten Kräfte mehr. Wir, die Individuen der Zivilgesellschaft, ste­hen einem mono­li­thi­schen Block gegen­über, der aus natio­na­ler Politik, Medien, Kirchen, Gewerkschaften, Wirtschaft, Vereinen, NGOs, Bildungsorganisationen, Gesundheitsorganisationen, aka­de­mi­schen Zirkeln, inter­na­tio­na­ler Politik, inter­na­tio­na­len Presseagenturen, Weltorganisationen, Milliardären und Globalisten zusam­men­ge­setzt ist und aktu­ell völ­lig orches­triert agiert.

      Es gibt heu­te, aktu­ell kei­ne hel­fen­de Hand mehr, die unse­re Interessen unter­stüt­zen wür­den (wenn es die gäbe, dann natür­lich nur, um damit deren eige­nen Partikularinteressen zu ver­fol­gen). Es hängt alles an uns selbst. An unse­rem Einsatz, unse­rem Vermögen, unse­rem indi­vi­du­el­len, auch auf­op­fern­den Handeln.

      Nochmal: ich den­ke, China und Russland spie­len das Spiel momen­tan wil­lig mit, weil sie auf Dauer die Schwächung des "Westens" damit ver­fol­gen. Auch wenn in Russland angeb­lich auch der Corowahn herrscht, so ver­mu­te ich, dass die tat­säch­li­chen wirt­schaft­li­chen und gesund­heit­li­chen Folgen mini­mal gehal­ten wer­den. Russland muss mit­spie­len, zum einen, um sei­nen Anteil aus dem Geldtopf des W.H.O. zu sichern, zum ande­ren, weil nur so der erwünsch­te Wahn im "Westen" auf­recht erhal­ten wird, was voll im Interesse Russland liegt.

      Das ange­streb­te Ziel: ein wirt­schaft­lich, geis­tig, gesund­heit­lich, mora­lisch völ­lig aus­ge­höhl­ter "Westen" – bei weit­ge­hend mini­ma­len Kollateralschäden in den eige­nen Ländern Russland und China. Und die BillGates und Konsorten spie­len das Spiel mit, ja betrei­ben und vor-finan­zie­ren es (letzt­lich wird alles aber von uns, aus Steuergeldern bezahlt):
      _ aus Dummheit
      _ aus Misanthropie
      _ aus Rachegefühlen wegen ver­meint­lich erlit­te­nem Unrecht
      _ aus Gewinnsucht
      _ aus ideo­lo­gi­scher Verblendung
      _ aus Selbstüberhebungs-Gründen, Hybris, Größenwahn

      Und dar­um gibt es kei­nen "Weißen Ritter", dar­um bleibt dies­mal wirk­lich nur eines: wir müs­sen uns ganz allei­ne selbst ret­ten. Und das gelingt nur, wenn wir end­lich unse­rer Scheuklappen able­gen, neu den­ken, neu bewer­ten, aus unse­rer kind­li­chen Unbedarftheit und Unschuld aus­tre­ten. Der har­ten, lügen­den, täu­schen­den, schmei­cheln­den, ver­füh­ren­den, betrü­gen­den Realität scho­nungs­los ins häss­li­che Gesicht sehen. Und von allen Wirrungen und Täuschungen zum Trotz unse­ren Weg unbe­irrt in der Gemeinsamkeit aller Gutwilligen weitergehen.

  16. Schade, aber auch erwart­bar. Sicherlich wur­de der Druck zu groß. Möge er sei­ne vie­le Millionen spä­ter gesund genies­sen können.

    "Breaking News
    Bayern-Profi Kimmich will sich nun doch imp­fen lassen

    Joshua Kimmich will sich dem ZDF zufol­ge nach einer Corona-Infektion nun gegen das Virus imp­fen las­sen. Der Fußballprofi des FC Bayern München sag­te dem Sender laut einem Bericht: "Generell war es für mich ein­fach schwie­rig, mit mei­nen Ängsten und Bedenken umzu­ge­hen, des­halb war ich auch so lan­ge unentschlossen." "

  17. Boah!
    Hatte mich schon gewun­dert, wo die denn geblie­ben sind!
    Peru, das "Land mit der welt­weit höchs­ten Covid-19-Todesrate" exis­tiert also doch noch!?

    Beweis: "bin­nen eines Tages mehr als hun­dert neue Todesfälle regis­triert" (auf D umge­rech­net wären das "mehr als zwei­hun­dert­fünf­zig neue Todesfälle")
    und das trotz (oder wegen?) 59% "Impfquote" (19,5 Mio von ca. 33Mio)?

    Also, "wir" hat­ten am Freitag (10.12.) 484 "neue Todesfälle" (trotz oder wegen?) "Impfquote von 69,4% und "Boosterquote" von 21,3%
    https://​www​.rki​.de/​D​E​/​C​o​n​t​e​n​t​/​I​n​f​A​Z​/​N​/​N​e​u​a​r​t​i​g​e​s​_​C​o​r​o​n​a​v​i​r​u​s​/​S​i​t​u​a​t​i​o​n​s​b​e​r​i​c​h​t​e​/​G​e​s​a​m​t​.​h​tml

    [Sogar als beken­nen­der Ungläubiger habe ich noch etwas in petto.
    O Ihr Recht- und Leichtgläubigen, die Ihr dies mitleset:
    Erwähnet nicht die jün­ge­re Bevölkerung jenes Landes, deren Mangel an FFP2-Masken, ein­ge­hal­te­nen Mindestabständen, Hygiene, sau­be­rem Wasser! Waget auch nicht, an die Verelendung gro­ßer Bevölkerungsteile durch "Maßnahmen" zu denken!
    Wahrlich ich sage Euch: Jesaia 41, 23–24]

  18. "Wie vie­len Menschen hat die­ser Mann schon das Leben gere­tet­tet? Und wie­so muss er sich jetzt beschimp­fen lassen?
    #gegen­impf­pflicht"

    https://​twit​ter​.com/​M​a​t​h​i​a​s​P​r​i​e​b​e​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​6​9​9​5​4​9​2​7​0​2​3​7​7​5​746

    " ..Eine, die sich das besag­te Video ange­se­hen hat, ist Patricia Fichtl. Die Seeshaupterin fragt: „Seit wann ist es nicht mehr mög­lich, sei­ne Meinung zu äußern? Herr Popp hat sich nicht ket­ze­risch geäu­ßert und auch nicht den Nutzen der Impfung in Frage gestellt. Er hat ledig­lich gesagt, dass nicht jeder die­sel­be Wahrscheinlichkeit hat, schwer an Corona zu erkran­ken und des­halb eine indi­vi­du­el­le Nutzen-Risiko-Abwägung vor­han­den sein sollte.“ .."

    https://​www​.mer​kur​.de/​l​o​k​a​l​e​s​/​g​a​r​m​i​s​c​h​-​p​a​r​t​e​n​k​i​r​c​h​e​n​/​m​u​r​n​a​u​-​o​r​t​2​9​1​0​5​/​i​m​p​f​k​r​i​t​i​k​-​b​a​y​e​r​n​-​e​k​l​a​t​-​c​o​r​o​n​a​-​u​k​m​-​u​n​g​e​i​m​p​f​t​-​i​n​t​e​n​s​i​v​s​t​a​t​i​o​n​-​k​l​i​n​i​k​-​m​u​r​n​a​u​-​i​m​p​f​u​n​g​-​n​e​w​s​-​a​k​t​u​e​l​l​-​9​1​1​6​6​9​6​1​.​h​tml

  19. Geht doch!
    https://​www​.oe24​.at/​w​e​l​t​/​i​t​a​l​i​e​n​-​u​n​g​e​i​m​p​f​t​e​-​a​e​r​z​t​e​-​s​o​l​l​e​n​-​z​u​r​u​e​c​k​k​e​h​r​e​n​/​5​0​2​8​0​2​049

    " Die vier­te Coronavirus-Welle belas­tet Italien und setzt die Krankenhäuser unter Druck. Viele Gesundheitseinrichtungen sind durch den Personalmangel schwer belas­tet. Wegen der seit März gel­ten­den Impfpflicht für Sanitäter wur­den in den ver­gan­ge­nen Monaten meh­re­re Krankenpfleger und Ärzte in Italien suspendiert.

    Angesichts des star­ken Personalmangels, der sich über die Weihnachtsfeiertage zu ver­schär­fen droht, wächst die Forderung nach einer Rückkehr unge­impf­ter Sanitäter auf den Arbeitsplatz mit einer ein­fa­chen Form der Kontrolle: Tests alle 24 bzw. 48 Stunden. Dies ist der Vorschlag des Chefs der Vereinigung der Krankenhausleiter (ANPO), Giampiero Avrucio, Leiter der Angiologie-Abteilung am Krankenhaus von Padua."

    Nur mit einem Vertrag zurück­kom­men, der garan­tiert, dass man kei­ner Impfpflicht unterliegt.

  20. Übrigens: Der Unterschied zwi­schen "Coronaleugnern" und "Coronaluegnern" beträgt zwar ver­bal nur zwei ver­tausch­te Buchstaben – aber es sind die CoronaLUEGNER, die gera­de unse­re Zivilisation in Grund und Boden ram­men und uns unser Leben und unse­re selbst­ge­stal­te­te Zukunft steh­len, und nicht die Corona-Leugner…

  21. Czech Republic – Prague [Dec 12, 2021]

    Massive pro­test in the #Prague against Wax man­da­tes & passports!

    #NoVaccinePassports #NoGreenPass #NoAlPaseSanitario #NoVaccineMandates #Freedomrally #DoNotComply #NonAuPassSanitaire #NaoAoPassaporteSanitario #StopSegregacjiSanitarnej

    https://​twit​ter​.com/​B​a​n​a​n​a​M​e​d​i​a​Q​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​7​0​0​4​4​0​0​4​3​6​8​7​5​6​740

  22. Dr. Friedrich Pürner, MPH Retweeted
    Mario Bögelein
    @MBoegelein
    KEIN MEISTERBRIEF OHNE IMPFUNG?!
    NICHT MIT UNS,
    sagen unse­re Mandanten und weh­ren sich zusam­men mit MEHR ALS 115 (!) wei­te­ren nament­lich bekann­ten Unterstützern gegen die nicht nichvoll­zieh­ba­ren Vorgaben der bay­ri­schen Verordnungsgeber. 1/4
    bild​.de
    Wegen 2G: Meisterprüfung auf der Kippe
    Bis Jahresende wird die Theorie vor­ge­zo­gen, für Ungeimpfte digi­tal zugäng­lich gemacht. Danach wird es für nicht geimpf­te Meisterschüler immer schwieriger.
    8:29 AM · Dec 11, 2021
    https://​twit​ter​.com/​M​B​o​e​g​e​l​e​i​n​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​6​9​5​8​5​1​9​3​6​4​0​1​1​2​134

  23. Jessica Hamed Retweeted
    Tim Röhn
    @Tim_Roehn
    Flickenteppich der #Covid-Politik in #Spanien. Nun hat in Aragón obers­tes Gericht 3G ver­bo­ten und ver­wies auf fal­len­de Zahlen. Regionalpräsident @JLambanM
    kri­ti­sier­te die Richter und sag­te am Samstag, sei­ne Regierung füh­le sich ob der Entscheidung „macht­los“. // @welt
    3:59 PM · Dec 12, 2021
    https://​twit​ter​.com/​T​i​m​_​R​o​e​h​n​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​7​0​0​6​0​7​5​4​6​9​0​8​8​7​686

  24. "Die neue schwe­di­sche Ministerpräsidentin Magdalena Andersson hat einen Besuch auf dem SPD-Parteitag in Berlin kurz­fris­tig ein­stel­len müs­sen. Grund dafür ist ein posi­ti­ver Corona-Fall in der schwe­di­schen Delegation ..".

    Wahrscheinlich war es ihnen ein­fach zu pein­lich, sich mit eini­gen spe­zi­al­de­mo­kra­ti­schen Corona-Hysterikern sehen zu lassen

    Dann war halt prak­ti­scher Weise jemand infiziert.

  25. Ich emp­fin­de es ja als schlim­me Grenzüberschreitung, wenn eine gewähl­te Regierungschefin mit Fackelgedöns und Militär-Tamtam in den Ruhestand ver­ab­schie­det wird.

    Die Wahrnehmung unter­schei­det sich eben, je nach Standpunkt und Interessen.

  26. Noch zur London School of Hygiene and Tropical Medicine (Peter Piot und sei­ne Frau Heidi Larson hat­te ich ja schon angesprochen):

    "Now SAGE expert calls for child­ren as young as five to be jab­bed to fight off the impen­ding Omicron wave

    Professor John Edmunds, an epi­de­mio­lo­gist at the London School of Hygiene and Tropical Medicine, cal­led for jabs for five to 11-year-olds 'as soon as possible'. "

    https://​www​.dai​l​y​mail​.co​.uk/​n​e​w​s​/​a​r​t​i​c​l​e​-​1​0​2​9​3​1​0​9​/​S​A​G​E​-​e​x​p​e​r​t​-​c​a​l​l​s​-​f​i​v​e​-​y​e​a​r​-​o​l​d​s​-​j​a​b​b​e​d​-​f​i​g​h​t​-​i​m​p​e​n​d​i​n​g​-​O​m​i​c​r​o​n​-​w​a​v​e​.​h​tml

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.