Alle Berliner Amtsärzte kritisieren „NoCovid“ scharf

tagesspiegel.de berich­tet heute:

»20, 35 oder 50? Nicht zielführend!
Berliner Amtsärzte for­dern Abkehr von Lockerungen nach Inzidenzwert
In einem Schreiben an den Berliner Senat haben alle zwölf Amtsärzte eine ver­än­der­te Lockerungsstrategie gefor­dert. Sie kri­ti­sie­ren „NoCovid“-Konzepte scharf. 

Berlins Amtsärzte for­dern, Lockerungen nicht mehr an gene­rel­le Inzidenzwerte zu knüp­fen. Es sei „nicht ziel­füh­rend, Eindämmungsmaßnahmen an Inzidenzen von 20/35/50“ zu kop­peln, heißt es in einer Stellungnahme aller zwölf Amtsärzte, die dem Tagesspiegel exklu­siv vorliegt…

Für wel­che Altersgruppe die Inzidenz gilt, ist entscheidend
Aus dem Kreis der Amtsärzte hieß es, es sei ein gewal­ti­ger Unterschied, ob eine Sieben-Tages-Inzidenz von 50 herr­sche, alle Infizierten sym­ptom­freie Kinder sei­en und die über 80-Jährigen schon durch­ge­impft wären oder ob bei einer Inzidenz von 50 vor allem Risikogruppen betrof­fen sei­en. Demnach müss­te man auch die poli­ti­schen Maßnahmen ent­spre­chend justieren.

Sogenannte „NoCovid“-Strategien, wie sie von füh­ren­den Wissenschaftlern erar­bei­tet wur­den, kri­ti­sie­ren die Amtsärzte scharf. Diese wür­den „den Lebenswirklichkeiten nicht gerecht“, heißt es. Diese Modelle wür­den ande­re Fragen der öffent­li­chen Gesundheit völ­lig außer Acht lassen…«

6 Antworten auf „Alle Berliner Amtsärzte kritisieren „NoCovid“ scharf“

  1. Da kann man schon mal durch­ein­an­der­kom­men … ZeroCovid – immer här­te­re Lockdowns mit immer nied­ri­ge­ren magi­schen Zahlen … NoCovid ist die ande­re Sekte, die mit den Zonen.

    Und die jetzt wol­len demo­gra­fi­sche Magie? NoCovid nach Altersgruppen?? Oder doch Impfgruppen? Wie stets sind bei Sekten die Unterschiede für Außenstehende kaum auszumachen.

    Was für ein Tanz ums Virus .. das kein Mensch bemerkt hät­te ohne Drostens Stäbchen.

    1. @some1: wenn die erst mal ent­de­cken, daß der Bereich der gan­zen Zahlen unter­halb der Null noch wei­ter­geht! Da kann der Klabauterbach zu neu­er Hochform auflaufen.

  2. Dass die Berliner Verwaltung eiNichznuziga SAFTLADEN ist, weiß mttlw. jedes Kind. Und die Berliner Amzärze sind numa Teil die­sen Saftladens, da man sie in die (Gesundheiz-)Vawaltung inte­gri­fi­ziert hat.…
    daher ist es müßig, hier die Berliner Amzärze zu zitier­ten, und wenn es die­ser Tagespiegl 1000000x getan hät­te OK ! Danke. UnDas als sog. " some1" sich bezeich­nen­de hie­si­ge Blog-Teilnehmerchen muss MANEN DOITSHE-KURSUS bele­gen, oder was soll de fol­gen­der­ma­ßen aus­se vor­her­ge­hen­de Eintrag de"some1" ent­nom­me­ne Zitat BITTE bedeuten:"Und die jetzt wol­len demo­gra­fi­sche Magie?" – Issen doits­he SAZBAU völ­lig Willkür ? some1, du bit­te Makken GramatiKurs !???!!!!!!!!! – DANKE.

    1. Es soll­te bekannt sein, dass aa hier solan­ge zitiert bis der Arzt kommt.

      Kollege some1 kann sich m.E. ziem­lich gut der deut­schen Sprache bedie­nen. Kein Anlass also ihn zu brüskieren.

      Und dann noch so ein ein­falls­lo­ses Anagram zu benut­zen… ts ts

  3. Am Ende läßt sich die Politk doch sowie so nichts sagen bzw. dul­det Meinungen, die von der aktu­ell mani­fes­tier­ten Dauer-Lockdown-Einstellung abweich­chen. Ich glau­be auch nicht, dass die Politik erns­tes Interesse an No/Zero-Covid hat, son­dern das passt nur ganz gut, weil es einen ewi­gen Lockdown und gele­gent­li­che "Nachschärfungen" recht­fer­ti­gen wür­de und allein von der Exekutive befoh­len wer­den kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.