An die "WirImpfenEuchAlle"-Fraktion: Wie haltet Ihr es mit der WHO?

Wo Ihr mit­re­den dürft an Euren Hochschulen, orga­ni­siert Ihr 2G-Bändchen und "Impfkampagnen". Ihr seid die Ersten an den Boosterstellen und wollt vor­nehm­lich die aus Eurer Sicht zurück­ge­blie­be­nen migran­ti­schen Milieus "durch­imp­fen". Auf Euren Plakaten steht so viel von Solidarität wie auf den Webseiten der Bundesregierung. Was hal­tet Ihr von der Meinung der WHO?

»Genf – Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) warnt davor, Auffrischimpfungen als Allheilmittel auf dem Weg aus der Coronapandemie zu sehen. Sie spricht sich zugleich gegen Booster für die gesun­de Bevöl­kerung aus, weil damit der Impfstoff zur Versorgung der gan­zen Welt mit Erst- und Zweitimpfungen noch knap­per werde.

Statt Gesunde zu Boostern, soll­ten die Länder mehr tun, um Ungeimpfte zu errei­chen, im eige­nen Land und im Rest der Welt, sag­te WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus ges­tern in Genf.«
aerz​te​blatt​.de (21.10.)

»WHO: Programme mit Auffrischimpfungen für alle verlängern Pandemie

Genf – Reiche Länder sind mit ihren Auffrischimpfungen für alle nach Überzeugung der Weltgesundheits­orga­­­­­ni­­sation (WHO) wahr­schein­lich für eine Verlängerung der Coronapandemie ver­ant­wort­lich. Wären die dafür ver­wen­de­ten Impfdosen an Gesundheitspersonal und gefähr­de­te Menschen in ärme­ren Ländern gegan­gen, hät­ten schon im September 40 Prozent der Menschen in allen Ländern geimpft wer­den können.«
aerz​te​blatt​.de (23.12.)

Die Positionen der WHO sind nicht mei­ne. Aber seid nicht Ihr es, die sich dar­auf beru­fen? Ich weiß, daß eini­ge von Euch hier mit­le­sen. Vielleicht ant­wor­tet ja mal jemand darauf.

78 Antworten auf „An die "WirImpfenEuchAlle"-Fraktion: Wie haltet Ihr es mit der WHO?“

    1. @Sie töten…: Auch an die­ser Stelle war­ne ich davor, es den Panikmedien nach­zu­ma­chen. Menschen ster­ben nach "Infektion" und sie ster­ben nach "Impfung". Das gehört unter­sucht, was offi­zi­ell behin­dert wird. Dennoch soll­te das Spielchen mit den "Coronatoten" nicht auf­ge­grif­fen wer­den mit "Impftoten".

      1. @aa: Zugegeben "Auge um Auge" ist nicht das Beste Prinzip, aber es ist wenigs­tens eines. Die Alternative war bis­her sich alles gefal­len zu las­sen ohne frech zu wer­den. Wie soll das wei­ter gehen und wie Viele sol­len noch kaputt geimpft oder gesonst­wast wer­den? Worte wären ja noch nicht ein­mal Bombemteppiche, die es in der Gegenwart sowie­so so nicht mehr geben wird. Man soll­te den "Freunde der Nadel" schon auf­zei­gen was sie tun. Einfachste Form der Erziehung.

      2. @aa

        Mit Verlaub, wenn ein anschei­nend gesun­des Kleinkind einen Tag nach einer expe­ri­men­tel­len Behandlung stirbt, ohne vom Bus über­fah­ren wor­den zu sein, wur­de es durch die Behandlung getö­tet. Sie ver­glei­chen hier über­dies Äpfel mit Birnen, weil 85-jäh­ri­ge "Coronatote" wirk­lich nichts mit 3‑jährigen und 35-jäh­ri­gen Impfopfern zu tun haben. Dieser Nimbus der Unangreifbarkeit ist absurd und fehl am Platze.

          1. @aa

            Das mag Ihre Ansicht sein, aber Sie lie­gen weit dane­ben, indem Sie seit Monaten jun­ge mut­maß­li­che Impftote mit Fantasie-Coronatoten gleich­set­zen, die im Schnitt fast dop­pelt so alt sind und ledig­lich einen posi­ti­ven Test hat­ten. Nur weil Sie immer wie­der beto­nen, man dür­fe nicht argu­men­tie­ren wie die ande­re Seite, wird die­ser Unsinn nicht wah­rer, da die­se Dinge eben nicht gleich­zu­set­zen sind.
            Moribunde Senioren mit posi­ti­vem PCR != Probanden mitt­le­ren Alters tot oder schwer krank nach Impfung

            Ad homi­nem "Stammtischniveau" ficht mich nicht an, da Sie schlicht und ergrei­fend nicht im Recht sind.
            Und das kann jeder sehen.

          2. Zur Beschwichtigung. (?) Die Politik, "Die Macht" ver­hält sich genau so, als woll­ten wir ver­su­chen den Strassenverkehr zu stö­ren, ob der Unfalltoten alljährlich.
            Das muss man weni­ger dem @aa erläu­tern, als den Politikern. Noch macht der Staat Unterschiede ob wir durch "Kritik" stö­ren oder tat­säch­lich durch Tat oder Aufruf dazu.
            Wir haben bereits erlebt dass mehr als Kritik auf Abstand bereits zu Schädigungen durch Sprays, Knüppel, Geld- und Vorstrafen führt. Zudem zu Ächtung vor und durch die Allgemeinheit. Das liegt an der aus­ge­üb­ten Mediendominanz des Staates, wel­che sich im bewuss­ten Ausschluss jed­we­der Kritik äus­sert bzw. eben nicht äus­sert. Eine "kri­ti­sche Übermacht" ist so betrach­tet nicht zu erwarten.
            Aber das Problem im Kern: Hier wird ver­sucht eine brei­te media­le Behandlung der so genann­ten "Krise" auf­zu­zei­gen und das gelingt gar nicht schlecht. Es hat sich doch schon eini­ges ange­sam­melt. Schön!
            Aber zu @fabianus I: Es ist wirk­lich sehr selt­sam wie unse­re "übli­chen Störenfriede" sich poli­tisch zum kri­ti­schen "Corona-Bezug" ent­hal­ten. Persönlich habe ich einen kon­kre­ten Verdacht. So lan­ge wir aller­dings auf Abstand leben kann ich mich dazu nicht äus­sern oder mir eine abschlies­sen­de Meinung dazu bil­den. Meiner Auffassung nach gin­gen der "Krise" merk­wür­di­ge Dinge vor­an, so dass ich sehr inter­es­siert an der These "Multipolar" und der infor­ma­tio­nel­len Entwicklung dahin­ge­hend bin. Demnach wur­de die "Pandemie" ja geplant, wie bekannt sein dürf­te. Das stimm­te mit mei­nen per­sön­li­chen Beobachtungen (und vor­läu­fi­gen Schlussfolgerungen) überein.
            Aber das Leben garan­tiert nicht für die Beantwortung aller Fragen. Die muss man sich oft erar­bei­ten. Kann müh­see­lig werden.

  1. Solidarität ist der neue Egoismus.

    Die Geimpften haben ein­fach Angst vor einem „Impfdurchbruch“ und dass sie trotz Impfung so schwer erkran­ken, dass sie ins Krankenhaus müs­sen. Und dann ist da für sie kein Bett mehr frei, weil da so ein dre­cki­ger Ungeimpfter drin liegt.

    Allein aus die­sem Grund for­dert man doch von den Ungeimpften, sich aus „Solidarität“ gefäl­ligst auch imp­fen zu las­sen. Letztendlich hat jeder nur Angst um sich.

    Und da der unge­impf­te Afrikaner in Deutschland kein Intensivbett bele­gen kann, geht den geimpf­ten Gutmenschen das Schicksal die­ser Menschen wie gehabt am Arsch vorbei.

  2. Für mich sieht es so aus als hät­te Tedros Lunte gero­chen und wür­de nun ver­su­chen sei­nen Kopf aus der Schlinge zu ziehen:

    https://​tages​for​mat​.wor​d​press​.com/​2​0​2​1​/​1​2​/​2​7​/​b​i​l​l​-​g​a​t​e​s​-​r​o​c​k​e​f​e​l​l​e​r​-​f​o​u​n​d​a​t​i​o​n​-​k​l​a​u​s​-​s​c​h​w​a​b​-​a​n​t​h​o​n​y​-​f​a​u​c​i​-​a​n​g​e​k​l​a​g​t​-​w​e​g​e​n​-​v​e​r​l​e​t​z​u​n​g​-​d​e​s​-​n​u​r​n​b​e​r​g​e​r​-​c​o​d​ex/

    Dort ist Folgendes zu lesen: 

    BILL GATES ROCKEFELLER FOUNDATION KLAUS SCHWAB ANTHONY FAUCI ANGEKLAGT WEGEN VERLETZUNG DES NÜRNBERGER CODEX

    In einer beein­dru­cken­den 46-sei­ti­gen Anklageschrift (gra­tis Download ganz unten) beim Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag, klag­te eine muti­ge Anwältin und sie­ben wei­te­re Antragsteller am 6. Dezember 2021, die als Verschwörer beschul­dig­te Bill & Melinda Gates Foundation, das „Hauptsprachrohr“ der Pharmalobby Anthony Fauci, Melinda Gates, William Gates III sowie den Schöpfer der als tota­li­tär gel­ten­den Great Reset Theorie Klaus Schwab und zahl­rei­che wei­te­re Angeklagte, wegen zahl­rei­cher Verstöße gegen den Nürnberger Codex. Ebenso wur­de Anklage wegen ver­schie­de­ner Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Kriegsverbrechen im Sinne der Römischen Statuten, Artikel 6, 7, 8, 15, 21 und 53 erho­ben. Die Anklage gegen die unbe­lieb­ten Persönlichkeiten spricht wei­ters von schwe­ren medi­zi­ni­schem Betrug und gefähr­li­chen gene­ti­schen Experimenten, sowie betrü­ge­risch kali­brier­ten PCR-Tests. Einige der ein­fluss­reichs­ten Persönlichkeiten des öffent­li­chen Gesundheitswesens wäh­rend des Covid-19-Skandals, wer­den in einer his­to­risch gel­ten­den Anklageschrift am Internationalen Strafgerichtshof (ICC) genannt. 

    Einer der Kläger ist Dr. Michael Yeadon und es lohnt sich auch die gesam­te Anklageschrift zu lesen. Sie zeigt aus­führ­lich die kri­mi­nel­le Energie mit der hier eine Pandemie her­bei geführt wur­de und dass die damit ver­bun­de­ne Politik eine Art Kriegsführung gegen die eige­ne Bevölkerung dar­stellt, die durch und durch ver­bre­che­risch ist. Tedros Name wird übri­gens dort auch expli­zit genannt.

    1. @Bananita: Eine muti­ge Anwältin (?) bestä­tigt der "Gegenseite" das schö­ne Bild von Verschwörungstheorien. Eine "Anklage gegen die unbe­lieb­ten Persönlichkeiten" wegen Kriegsverbrechen, das wird sicher ein groß­ar­ti­ger Erfolg werden…

      1. @aa: "Eine "Anklage gegen die unbe­lieb­ten Persönlichkeiten" wegen Kriegsverbrechen, das wird sicher ein groß­ar­ti­ger Erfolg werden…

        Schon mal was von Hybrider Kriegsführung gehört, Herr Dr. Asche ??? Ja ? Nein ? 

        Lesen soll ja angeb­lich bil­den. Toi, Toi, Toi 🙂 https://www.bmvg.de/de/themen/sicherheitspolitik/hybride-bedrohungen/was-sind-hybride-bedrohungen–13692

        Für wei­te­re, the­men­be­zo­ge­ne, Fragen ste­he ich Ihnen, als auto­di­dak­ti­scher GeoStratege und NanopartikelKriegsveteran, jeder­zeit ger­ne zur Verfügung.

        Wie auch immer
        MFG – Ö

    2. https://​2020​news​.de/​a​n​k​l​a​g​e​-​g​e​g​e​n​-​b​i​l​l​-​g​a​t​e​s​-​i​n​-​i​n​d​i​en/

      Der Antragsteller for­de­re die straf­recht­li­che Verfolgung des Herstellers von AstraZeneca (Covishield), Bill Gates, sei­nes Partners Adar Poonawalla sowie diver­ser Regierungsbeamter und Führungskräfte … wegen Massenmord nach „Injektion einer Substanz“ gegen Covid 19

  3. Eine "voll­sta­en­di­ge Impfung" mit "boos­tern nach einem hal­ben Jahr" kos­tet mit den mRNA Impfstoffen pro Person mei­nes Wissens nach ueber 100,- EURO. Ein Flaeschchen hoch­do­sier­tes Vitman D (50 ml, 5.000 IE pro Tropfen) bekommt man bereits fuer weni­ger als 20,- EURO. Letzteres (ein Tropfen tae­g­lich ver­ab­reicht) ist ver­mut­lich wirk­sa­mer gegen eine Covid-19 Infektion als es die mRNA Impfungen je sein wer­den und ein sol­ches Flaeschchen reicht fuer eine Person moe­g­li­cher­wei­se fuer 2 Jahre (und sorgt bei den mei­ten Menschen fuer einen gesun­den Vitamin D Spiegel von mehr als 50 ng/ml Blut).
    Haetten wir kos­ten­los Vitamin D fuer die gesam­te Bevoelkerung ver­teilt (zumin­dest an die, die es haben wol­len), haet­ten wir mit weni­ger als einem Fuenftel an Kosten weit­aus mehr gegen die "Pandemie" erreicht als mit den Impfungen (und wir haet­ten kei­ner­lei Impfschaeden oder gar Impftote gehabt).
    Und nein, der vom BfR pro­pa­gier­te Vitamin D Spiegel von 20 ng/ml ist nach heu­ti­ger Einschaetzung *nicht* annae­hernd aus­rei­chend, son­dern stellt einen Vitamin D Mangel dar (und selbst die vom RKI emp­foh­le­nen 30 ng/ml sind fuer einen gesun­den Vitamin D Spiegel noch zu wenig und stel­len zumin­dest noch eine "sub­op­ti­ma­le Versorgung mit Vitamin D" dar).
    Aber an Vitamin D kann man ja bei wei­tem nicht so viel ver­die­nen wie an Impfstoff Abos fuer die naechs­ten Jahre und neu ent­wi­ckel­ten oder aktu­ell ine­ge­setz­ten Medikamenten gegen Covid-19 (die zwar nicht so wirk­sam sind aber dafu­er den Pharma Konzernen erheb­lich mehr ein­brin­gen und damit zumin­det die­sen Wirtschaftszweig am lau­fen halten) …

  4. Ich bin zwar kei­ner der ange­spro­che­nen Leser … hier mein Senf:

    Die Verlängerung der Pandemie ist eines der zen­tra­len Ziele unse­rer gelieb­ten Pharmazeuten. Diese Gelddruckmaschine soll doch wei­ter­lau­fen bis zum Sankt Nimmerleinstag. Oh welch glück­li­cher Fügung, dass sogar das Hinauszögern der Durchimpfung des Planeten per Booster zu will­kom­me­nen Geldzunamies in den dar­ben­den Kassen der Pharma führt.

    Wohl bekomms.

  5. "Sie spricht sich zugleich gegen Booster für die gesun­de Bevölkerung aus," dann: "Statt Gesunde zu Boostern, soll­ten die Länder mehr tun, um Ungeimpfte zu errei­chen,…" und später:
    "Wären die dafür ver­wen­de­ten Impfdosen an Gesundheitspersonal und gefähr­de­te Menschen in ärme­ren Ländern gegangen,…"

    Was soll das jetzt bit­te bedeu­ten? Laut WHO ist der sog. Booster unso­li­da­risch gegen Ungeimpfte wo es doch tag­ein tag­aus heißt der "Impfstoff" ver­lie­re sei­ne Wirkung nach einer gewis­sen Zeitspanne. Möge mir bit­te einer erklä­ren, wer jetzt als "Gesund"gilt und wer gilt noch als "Geimpft"? Dazu noch die Diskussion einer Impfpflicht in regel­mä­ßi­gen Intervallen von ca. 6 Monaten… 

    Wann oder wie lan­ge ist eine Impfung eine Impfung und ein Booster ein Booster?
    Spricht sich die WHO etwa allen Ernsten für eine Durchseuchung der Bevölkerung aus, also Menschen z.B. die vor über 6 Monaten "immu­ni­siert" wur­den und jetzt laut "Wissenschaft" kei­nen wirk­sa­men Schutz mehr gegen Delta oder gar Omicron haben? Also Altgeimpfte mit ver­fal­le­nem "Impfstatus" sol­len sich jetzt "unge­schützt" soli­da­risch durch­seu­chen? Ja? Ist das die Botschaft?

    1. Ich kopie­re mich von vor ein paar Tagen noch ein­mal nach vorn und wie­der­ho­le mei­ne Fragen vom 27.12.2021:

      https://​www​.coro​dok​.de/​t​a​g​/​s​t​a​t​i​s​t​ik/

      @ alle: Wieviel Männer und Frauen haben als Probanden an dem medi­zi­ni­schen Versuch "Corona-Impfung" von Anfang JANUAR 2021 bis JUNI 2021 teil­ge­nom­men? Wieviel haben die Teilnahmebestätigung an dem Experiment mit Stempel erhal­ten: "dop­pelt-geimpft"? Ich fin­de die genau­en Zahlen nicht.

      Wenn es also rich­tig ist, dass nach 3 oder 6 Monaten die Gültigkeit des "Impfausweises" abge­lau­fen ist, dann sind all die­je­ni­gen Versuchsteilnehmer heu­te, am 27.12.2021, schon längst auto­ma­tisch wie­der "unge­impft".

      Sehr viel von ihnen sind an schreck­li­chen Nebenwirkungen der unbe­kann­ten Substanzen oder an diver­sen Viren gestor­ben, aber die, die noch leben, sind heu­te, genau jetzt, eben­so "unge­impft" wie die­je­ni­gen, die über­haupt nie am Experiment der MRNA-Stoffe teil­ge­nom­men haben.

      Wieviel sind es an neu­en "Ungeimpften" = "geimpft", aber mit abge­lau­fe­nem Nachweis? Lässt sich das fest­stel­len? Es müs­sen schät­zungs­wei­se locker 20 bis 30 Millionen Menschen in Deutschland sein.

      Die Zahlen der Versuchsteilnehmer mit abge­lau­fe­nem Haltbarkeitsstempel, "Impfausweis" genannt, von 1.1.2021 bis 30. Juni 2021 – wie viel genau? Das muss eine unglaub­lich hohe Zahl sein, die hal­be Bundesrepublik Deutschland (erwach­se­ne Männer und Frauen) ist, Stand 28.12.2021, also schon wie­der kom­plett, voll­stän­dig "unge­impft".

      Dann wäre der so genann­te Booster (offi­zi­ell die drit­te "Impfung" genannt) näm­lich für die­se ca. 20 – 30 Millionen Menschen die "ERSTIMPFUNG".

      PENG!

      1. @AllerseeNixe:

        Es man­gelt nicht an Überlegungen. Aber alles schrift­lich fest­zu­hal­ten ist gut.
        Was wir tat­säch­lich bräuch­ten, wären drei oder bes­ser fünf bis zehn Reitschusters. Es ver­wun­dert dass die fehlen.
        Aber viel­eicht liest er ja Ihren Ansatz, oder jemand trägt es ihm an. 😉 Daten dazu fän­de er bestimmt noch in sei­nen eige­nen Unterlagen. Stichwort: "Geimpfte sind Ungeimpfte"!

        [ich sehe förm­lich schon ein paar Politiker kon­kret vor mei­nem geis­ti­gen Auge denen der Druck auf dem Kessel ansteigt – dan­pf! – war­um immer bloss unsereinem?]

      2. Ja, das sind gute Fragen, die ich mir auch schon gestellt habe: wo sind die mas­sen­haf­ten Neu-Ungeimpften? Wo wird über die in der Presse/Medien gesprochen?

        Das ist so ein ähn­li­cher wei­ßer Elefant im Raum wie die angeb­li­chen Genesenen bei 2/3G: ich habe noch nie irgend­wo eine sol­che Genesenenbescheinigung gese­hen. (mit Impfpassbildchen ist das Netz ja dage­gen gera­de­zu voll­ge­rotzt) Ich habe noch nie gehört, wie die­se gan­zen Securitys Genesenen-Bescheinigungen erken­nen wol­len und aner­ken­nen wür­den. Ich hab noch nie Zahlen gehört, wie vie­le "Genesene" bei irgend­wel­chen typi­schen angeb­li­chen 2- oder 3‑G-Veranstaltungen anwe­send wären. Mein Tipp: im Durchschnitt 0%.

        Die Auslassungen in der Geschichte sind die größ­ten Lügen der Corowahn-Betreibern. Ich schaue immer genau dahin, wo der Aufmerksamkeits-Zeiger der Großmedien NICHT HINDEUTET!

        (Und des­halb fin­de ich die­ses Blogmotto und dage­gen die Blogrealität hier auch so irri­tie­rend. Es fin­det sich hier eben nur höchst aus­nahms­wei­se mal "irgend­wie wenig sicht­ba­re Informationen." Am ehes­ten noch in den Kommentaren. Ist das hier ein Experiment? Ein Versuchsfeld?)

        1. Na, die Frage ist nicht, wer bei wel­chen Kontrollen in Restaurants, im Zug oder Hotels was prüft. Sondern bei 20 – 30 Millionen "abge­lau­fe­nen Geimpften", wie will man für sie eine "Impf"-Pflicht begrün­den? Diese 30 Millionen – SIND doch schon "geimpft", zumin­dest nach ihrer eige­nen (!) Wahrnehmung, sie hal­ten ja die gel­be Teilnahmebestätigung vom Impfzentrum oder ihrem Arzt aus dem Januar 2021 real in der Hand, die nur inzwi­schen per Verordnung belie­big, will­kür­lich für nutz­los erklär­te "Eintrittskarte zur Freiheit".

          Wenn die vie­len betro­ge­nen "Impflinge", ich blei­be mal bei 30 Millionen allein in Deutschland, den Betrug erken­nen und dar­über extrem wütend wer­den? Was dann? Noch lesen und sehen wir: 10.000 oder 2.000 oder 30.000 Demonstranten in vie­len Städten, super! Aber was, wenn auf ein­mal 300.000 oder 500.000 Männer, Frauen und Kinder täg­lich über­all spa­zie­ren gehen? Enttäuscht, wütend, trau­rig und aufgebracht? 

          Oder sie, die Versuchsteilnehmer, wer­den zuneh­mend krank und sehr geschwächt auf­grund der Gen-Therapie und haben kei­ne Kraft mehr, raus zu gehen und zu protestieren.

          ~ ~ ~

  6. In den letz­ten zwei Jahren hat sich immer wie­der gezeigt, dass die WHO zuerst mit einer ver­nünf­ti­gen Meinung an die Öffentlichkeit trat, bevor ihre Sprecher ihre Meinung revi­dier­ten und das genaue Gegenteil ver­tra­ten, womit die ursprüng­li­che Aussage dann nie exis­tier­te. (Ähnliches bei den "Experten" Drosten, Fauci etc.) Es drängt sich der Eindruck auf, dass die­se Leute nicht kom­plett ein­ge­weiht sind und erst je nach Situation und wenn ihre Ansichten denen der Puppenspieler zuwi­der­lau­fen, zurecht­ge­pfif­fen werden.
    Deshalb wür­de ich auch in die­sem Fall erst ein­mal ein paar Tage abwar­ten; die­se Aussagen wer­den sicher revi­diert (mehr Material für neue Argonerd-Memes).

    1. @분석:

      Sehe ich ähn­lich. Im min­des­ten gibt es inner­halb der WHO ver­schie­de­ne Strömungen, ver­schie­de­ne Stadien der Unterwanderung, Konformität oder wie auch immer man es nun nen­nen will.

  7. Paul Schreyer
    @paul_schreyer
    Esken:
    Der Impfstoff ist sicher,
    denn "an Milliarden von Menschen getestet,
    sozu­sa­gen in einem gro­ßen Feldversuch auf der gan­zen Welt". 

    Man kön­ne sich "dar­auf ver­las­sen, abge­se­hen von klei­nen Nebenwirkungen (…) dass man damit gut vor­an­kommt." Ohne Worte.
    https://​www​.zdf​.de/​n​a​c​h​r​i​c​h​t​e​n​/​z​d​f​-​m​o​r​g​e​n​m​a​g​a​z​i​n​/​e​s​k​e​n​-​k​l​a​r​e​r​-​s​h​u​t​d​o​w​n​-​f​u​e​r​-​u​n​g​e​i​m​p​f​t​e​-​c​o​r​o​n​a​-​o​m​i​k​r​o​n​-​1​0​0​.​h​tml
    Esken:
    "Klarer Shutdown für Ungeimpfte"
    Wenn die Impfquote nicht
    durch Überzeugungskraft
    erreicht würde,
    "dann muss eben eine Impflicht kommen",
    so die SPD-Parteivorsitzende Saskia Esken.
    Am wich­tigs­ten sei, dass "Bildungseinrichtungen…
    9:01 PM · Dec 27, 2021
    https://​twit​ter​.com/​p​a​u​l​_​s​c​h​r​e​y​e​r​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​7​5​5​7​2​5​9​7​1​3​1​8​2​1​061

  8. Wählerwille des Grauens
    @MdBdesGrauens
    Replying to
    @AlexBeisenherz
    Hier die Ausgabe der Aktuelle Stunde, Laumann ab 10:48 und 

    12:00,

    es ging um 2G+ und Laumann scheint die­se "neue Erkenntnis" mit Omikron zur Verteidigung heranzuziehen:
    wdr​.de
    Aktuelle Stunde | 27.12.2021
    Themen: Omikron-Welle: Diskussion über Quarantäne | Studiogespräch: Prof. Mathias Pletz, Direktor des Instituts für Infektionsmedizin an der Uniklinik Jena | Neue Corona-Regeln: Das gilt ab Morgen in…
    7:58 PM · Dec 27, 2021
    https://www1.wdr.de/fernsehen/aktuelle-stunde/alle-videos/video-aktuelle-stunde—2166.html

    ab ca. 13:00 zur Demo in Schweinfurt
    https://​twit​ter​.com/​M​d​B​d​e​s​G​r​a​u​e​n​s​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​7​5​5​5​6​7​5​2​9​7​6​4​0​0​391

  9. hen­ning rosenbusch
    @rosenbusch_
    Infektionssterblichkeit pro posi­ti­ven PCR in Südafrika. #Omikron ver­ur­sacht nun 10–20 mal weni­ger Todesfälle als zu jedem ande­ren Zeitpunkt wäh­rend der Pandemie.
    #LockdownJetzt #Omicron #schnup­fen

    http://t.me/Rosenbusch
    Image
    5:23 AM · Dec 28, 2021
    https://​twit​ter​.com/​r​o​s​e​n​b​u​s​c​h​_​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​7​5​6​9​9​0​0​5​6​6​9​7​5​6​928

    1. @ Zuviel Montpomeri getrunken?
      Aus wel­chen Zusätzen ist Montpomeri gemacht?
      Ich schät­ze, in dem Gesöff ist ein Hystericum Montpomericum drin und der Sud einer gepress­ten Giftnudel. 🙂

  10. Ben Krischke
    @KrischkeBen
    „Ich erken­ne in der der­zei­ti­gen Berichterstattung über die ‚Hygiene-Demos’ viel von dem wie­der, was mir in Berichten zu den Pegida-Anfängen unter­ge­kom­men ist: eine gro­ße Bereitschaft zu pau­scha­li­sie­ren.“ Text ist vom 11. Mai 2020 und immer noch aktuell.
    https://​mee​dia​.de/​2​0​2​0​/​0​5​/​1​1​/​d​i​e​-​p​e​g​i​d​a​-​f​a​l​le/
    Die Pegida-Falle | MEEDIA
    Der Monitor-Chefredakteur Georg Restle ist ein streit­ba­rer Typ. Geschwurbel ist nicht sein Stil, kla­re Kante schon eher. Doch auf Twitter mahn­te er jüngst, Contenance zu wah­ren. Restle schrieb: "
    10:32 PM · Dec 27, 2021
    https://​twit​ter​.com/​K​r​i​s​c​h​k​e​B​e​n​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​7​5​5​9​5​3​5​4​0​9​5​6​8​5​638

  11. Klaus Stöhr
    @stohr_klaus
    ·
    10h
    Habe heu­te fol­gen­de Frage erhalten:
    "Was pas­siert mit den Ungeimpften? Omikron/dessen Nachfolger wer­den auch für sie nicht mehr gefähr­lich? Wie genau kann ich mir den Übergang wei­ter­hin vor­stel­len und wie erkannt man den ende­mi­schen Zustand, wenn eingetreten?"
    Meine Antwort: Down poin­ting back­hand index
    Klaus Stöhr
    @stohr_klaus
    ·
    10h
    2. #SARSCoV2 ‑CoV‑2 wird sich wei­ter an den Menschen anpas­sen; das schliesst eine Reduktion der Pathogenität, Verkürzung der Inkubationszeit, eine stär­ke­re Affinität zu den obe­ren Atemwegen (weni­ger zur Lunge) und u.U. auch eine gerin­ge­re Infektionsdosis ein.
    Klaus Stöhr
    @stohr_klaus
    ·
    10h
    3. Dadurch wer­den Verläufe schwä­cher, aber Virus bleibt wei­ter­hin ein Krankheitserreger. Wichtig: in naher Zukunft wird es aus­ser bei Kindern bis ca. zum 8.–14. Lebensjahr kei­ne Individuen mehr ohne Immunschutz geben: alle wer­den sich infi­ziert haben oder sind geimpft oder beides
    Klaus Stöhr
    @stohr_klaus
    ·
    10h
    4. Die Infektiosität von SARS-CoV2 wird u.U. auch zuneh­men und dann der z.B. der sai­so­na­len Influenza oder der der ande­ren bereits bekann­ten ende­mi­schen Coronaviren ähneln (hier gibt es aller­dings kei­ne sehr guten Vergleichsdaten).
    Klaus Stöhr
    @stohr_klaus
    ·
    10h
    5. Von epi­de­mio­lo­gi­scher Seite wird Endemie erreicht sein, wenn Auswirkungen der Infektion die von bereits bekann­ten Atemwegserkrankungen ähneln. Es ist also eine Frage der Auslegung/Verhältnismässigkeit. Ich gehe davon aus, dass SARS-CoV‑2 bald maxi­mal die Krankheitslast der…
    Klaus Stöhr
    @stohr_klaus
    ·
    10h
    6. …sai­so­na­len Influenza errei­chen wird (mit ähn­li­chen Spitzen in man­chen Jahren bedingt durch neue Varianten). Möglich wäre auch eine viel gerin­ge­re Krankheitslast wie z.B. die vier bekann­ten ende­mi­schen Coronaviren ver­ur­sa­chen (ca. 15–30% der Atemwegserkrankungen im Winter).
    Klaus Stöhr
    @stohr_klaus
    ·
    10h
    7.Das Virus wird also wei­ter zir­ku­lie­ren und sich auch noch etwas an den Menschen anpas­sen aber sonst bleibt auf der Erregerseite, auch wenn neue Varianten ent­ste­hen, alles wei­ter so wie in der Pandemie. Der wich­tigs­te Grund war­um die Pandemie zur Endemie wird ist: der Mensch.
    Klaus Stöhr
    @stohr_klaus
    8. Wenn alle Menschen in einer gros­sen Region Antikörper haben (z.B. in einem Land oder Kontinent), wird die sai­so­na­le SARS-CoV‑2 Infektion genau­so inter­es­sant wer­den wie die sai­so­na­le Influenza…
    9:07 PM · Dec 27, 2021
    https://​twit​ter​.com/​s​t​o​h​r​_​k​l​a​u​s​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​7​5​5​7​4​1​1​2​1​9​8​2​1​3​632

    1. @ Das soll­te jeder wis­sen (und ggfls. dadurch sei­ne Angst besiegen)

      Woran macht Stöhr die außer­ge­wöhn­li­che Pathogenität von SARS-CoV‑2 fest? Dass es so benannt wur­de, ist übri­gens Ergebnis von Lobbyismus, die Chinesen waren dage­gen, und die Letalität lag beim angeb­li­chen Original (das auch nie iso­liert wur­de) um zwei Größenordnungen höher.

      Letalität? Die liegt mit 0,15% im Bereich der sai­so­na­len Influenza.

      Hoher Übersterblichkeit? Gab es, unab­hän­gig von den Ursachen, nicht. Genau genom­men gab es sogar eine leich­te Untersterblichkeit.

      Überdurchschnittlich vie­len Atemwegserkrankungen? Gab es auch nicht, wobei die posi­tiv auf SARS-CoV‑2 getes­te­ten Fälle stets (deut­lich) unter 10% lagen.

      Einer deut­lich ver­rin­ger­ten Lebenserwartung der "Infizierten" und Erkrankten? Die posi­tiv auf SARS-CoV‑2 getes­te­ten Toten waren im Schnitt älter als die durch­schnitt­li­che Lebenserwartung erwar­ten ließe.

      Was faselt der also für einen aus­ge­mach­ten Unsinn? Zwei mal zwei bleibt vier. Und wenn das ver­bre­che­ri­sche Lügenregime, im offi­zi­el­len Sprachgebrauch Regierung genannt, behaup­tet, zwei mal zwei sei sechs, trifft man sich nicht in der Mitte und behaup­tet, es sei fünf.

  12. Gebooster sind jetzt alle 30 jäh­ren die pünkt­lich zum Weihnachtsfest muss­ten und dafür auch mal kli­ma­freud­lich mit dem PKW in die nächs­te Stadt zum Schlagestehen gefah­ren sind. Vergessen hat man dabei oft, aus über­gro­ßer Solidarität ver­mut­lich, die fuß­kran­ken, die nicht im Altersheimen unter­ge­brach­ten allein­ste­hen­den 70 bis 80 Jährigen, die sich die Taxifahrt nicht leis­ten kön­nen oder woll­ten. Diese Alten Menschen war­ten noch immer brav auf den Hausbesuch des Landarztes, der sein Praxis aber bereits 1999 auf­gab, um sich im Speckgürtel mit hoher Privatpatientenquote nie­der­zu­las­sen. Jeden Sonntag spit­ze der Ex- Landarzt jetzt für 180 €/h die 30 jäh­ri­gen die hier mit­le­sen. Mein Vorsatz für nächs­te Jahr: Noch weni­ger konsumieren.

  13. Hallo,
    die von die­ser Sorte, die hier mit­le­sen, für die ist alles Verschwörungstheorie und wir alle (Leute die sich aus Angst, Zweifel oder wel­chen Gründen auch immer nicht imp­fen las­sen wol­len) sind nur Spinner. Sie kön­nen sich nicht vor­stel­len, wenn "doch über­all auf der Welt geimpft wird", dass sich auch dabei Wissenschaftler irren könn­ten. Ich kann z.B. den Herrn Lesch nicht unbe­dingt super lei­den, aber er sag­te Mal: "Die Wissenschaft irrt sich empor." Und so ist es. Ich selbst ver­tre­te immer die Meinung :"Wenn man die Zukunft wis­sen will, dann schaut man sich bes­ser die Vergangenheit an!" Ich unter­stel­le nie­man­dem, dass bei die­ser Pandemie mit Absicht etwas her­bei­ge­führt wer­den soll. Echsenmenschenregierungen, Bill Gates und sei­ne Chips, eine beab­sich­tig­te Umvölkerung,… Alles Schwachsinn in mei­nen Augen. Aber ich glau­be, dass der Mensch über­schätzt ist! Und auch die Wissenschaft, mit welch guten Absichten auch immer sie an ein Problem her­an­geht, nichts ande­res ist, als ein klei­nes Kind, was in einem Ameisenhaufen her­um­sto­chert und am Ende doch nichts weiß. (völ­lig ohne eine eso­the­ri­sche Richtung ein­zu­schla­gen.) Die Medizin kann schon eini­ges leis­ten. Jedoch den gro­ßen Zusammenhang kann auch sie nicht begrei­fen. Das kann kei­ner in mei­nen Augen, dafür reicht der Verstand des Menschen nicht. Und die Vergangenheit zeigt mir dies:
    40iger: wur­de radio­ak­ti­ve Zahnpasta verkauft
    50iger: wur­den Menschen lobo­to­miert (dafür wur­der der Nobelpreis ind Medizin verliehen.)
    60iger: Contergan
    70iger: Duogynon
    80iger: wur­den immer noch HIV- und Hepatitis-Blutkonserven benutzt, obwohl die Problematik bekannt war.
    Ja, aus Sicht der Impfbeführworter, waren das natür­lich fürch­ter­li­che unab­hän­gi­ge Einzelfälle und natür­lich in keins­ter Weise mit der jet­zi­gen Situation zu vergleichen.
    Eine Sache möch­te ich Ihnen jedoch beden­ken zu geben, was bei den dama­li­gen Fällen und der jet­zi­gen Situation abso­lut par­al­lel war und ist:
    Die, die die Maßnahmen durch­führ­ten waren davon über­zeugt, dass sie den Menschen hel­fen und die, die es mit sich machen lie­sen, die dach­ten dass die ande­ren schon wis­sen was sie tun.

    1. @SvenE

      Duogynon kann­te ich noch nicht. Habe gera­de mal die Suchmaschine bemüht
      https://​www​.deut​sche​-apo​the​ker​-zei​tung​.de/​n​e​w​s​/​a​r​t​i​k​e​l​/​2​0​2​0​/​0​9​/​2​2​/​b​m​g​-​l​e​i​t​e​t​-​u​n​t​e​r​s​u​c​h​u​n​g​-​ein
      "Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) hat eine Untersuchung im Fall Duogynon ange­kün­digt. Das Hormonpräparat, das bis 1978 als Schwangerschaftstest ein­ge­setzt wur­de, steht im Verdacht, schwe­re Missbildungen bei Kindern ver­ur­sacht zu haben. Entschädigungsleistungen für die Betroffenen ste­hen der­zeit jedoch nicht zur Debatte.
      Duogynon® war ein Hormonpräparat, das in Deutschland von 1950 bis 1981 für Schwangerschaftstests und zur Behandlung bei aus­blei­ben­den Menstruationsblutungen ein­ge­setzt wur­de. Es steht im Verdacht, schwe­re Missbildungen bei Kindern aus­ge­löst zu haben. "

      Wenn wir nicht selbst auf uns auf­pas­sen, wird uns nie­mand retten.

    2. "Die, die die Maßnahmen durch­führ­ten waren davon über­zeugt, dass sie den Menschen helfen"
      ich wünsch­te ich könn­te nach 20 Monaten noch so denken…
      Menschen allei­ne ster­ben las­sen, PflegerInnen mit Pflichten qüa­len, Kinder unter Masken zwin­gen, Ungeimpfte mit täg­li­chen Tests demü­ti­gen, usw. usw. nein. Es ist Hybris, über­heb­lich, unmensch­lich …ja boshaft!
      Noch dazu die­se Angstmacherei, das Messen mit zwei­er­lei Maß,
      was muss noch gesche­hen, dass die Regierenden hier­zu­lan­de ihre Glaubwürdigkeit ver­lie­ren? Ich kann da nichts mehr sehen, als das sie ein­fach nur macht­geil sind…zum Wohle des Volkes sowahr mir Gott helfe…wieviele haben da in Gedanken die Finger hin­term Rücken gekreuzt?
      Ich weiß nicht ob es Gott gibt, aber es gibt noch so was wie gesun­den Menschenverstand, und wenn es Gott gäbe, wäre das sicher eher in sei­nem Sinne, als das was die Regierenden verordnen.

    3. Noch ein paar Beispiele außer­halb der Medizin:

      _ Asbest
      _ DDT
      _ Fluorchlorkohlenwasserstoffe als Treibmittel
      _ AKW (Nachtspeicheröfen-Boom, bis heu­te Entsorgungsproblematik nicht gelöst)
      _ Titanic

      was noch aus­wir­kungs­mä­ßig erst rich­tig auf uns zukommt:
      _ Kunststoff-Weichmacher (Hormon-Analogon)
      _ Arzneimittel in Abwässern (Kläranlagen kom­men dage­gen nicht an)
      _ Nanopartikel
      _ ubi­qui­tä­res Aufkommen von Mikroplastik
      _ "expo­nen­ti­ell" wach­sen­des Elektroschrott-Aufkommen

  14. Wir befin­den uns in einer glo­ba­len Rezession. 

    Um das System zu ret­ten, müs­sen auch Neger geimpft werden. 

    Das eröff­net unse­rem Land die not­wen­di­gen Profite, macht die Negerstaaten abhän­gig, legt sie finan­zi­ell an die Leine und erlaubt damit unse­ren Zugriff auf die not­wen­di­gen Rohstoffe der Neger,

    Jeder muss Opfer bringen,

  15. war­um soll man die­sen Müll über­haupt Impfen. Die WHO Financiers, machen suchen Profite, mit dem Betrug und vor allem Bill Gates, bis Lothar Wieler

  16. Die WHO ist nicht das Maß aller Dinge. Das Spritzen ist nach deren Diktion immer noch der Topfavorit gegen Covid19. Trotzdem: ist da ein Anfang des Umdenkens zu spü­ren? Wenn die "unsäg­li­chen" Infektionszahlen wie­der stei­gen – was von den Corona-Propheten bereits vor­her­ge­sagt wur­de – wird aber auch die WHO wie­der die Booster-Trompete blasen.

  17. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Hubert Hüppe (Landesgruppe Nordrhein-Westfalen) ist neu­er kom­misari­scher Vorsitzender des Gesundheitsausschusses des Deutschen Bundestages,
    Hüppe ist, dem Vernehmen nach, "C"-"Impf"befürworter. Da kann was auf die Gegner der Fake-"Impferei" zukommen.
    Hüppe wird den "Impf"zwang, ver­brämt als "Impf"pflicht" bezeich­net wedend, wohl befür­wor­ten und zuse­hen, den "Impf"zwang im Deutschen Bundestag bei den Abg. vor der Fake-Abstimmung pro oder gegen "Impf"zwang durch­zu­set­zen, zustim­mungs­be­zo­gen vor­zu­be­rei­ten, damit nach der Fake-Abstimmung das Abstimmungs-Ergebnis passt.
    Siehe https://​kobi​net​-nach​rich​ten​.org/​2​0​2​1​/​1​2​/​2​8​/​u​n​m​i​s​s​v​e​r​s​t​a​e​n​d​l​i​c​h​e​r​-​u​n​d​-​d​r​i​n​g​e​n​d​e​r​-​h​a​n​d​l​u​n​g​s​a​u​f​t​r​ag/

    Hüppe ist auch ein Fürsprecher von den Behinderten(-Verbänden), die glü­hen­de Verfechter der "Impf"pflicht sind und sich nie­mals mit der Gegenseite der "Impf"fanatiker befasst haben. Der Leitsatz (altes römi­sches Recht) "Audiatur et alte­ra pars", der im Deutschen Recht ver­an­kert ist und ange­wen­det wer­den muss, ist die­sen "Impf"fanatikern und Krankheitsphobikern ("Krankheitsverstehern") völ­lig fremd.

    Die Angriffe auf die "C"-"Impf"gegner kommt also von einer ganz ande­ren Himmelsrichtung. Zu erwar­ten waren die­se Angriffe. Diese Behinderten, die die­se "Impf"fanatiker-Kaste sind, haben viel Einfluss in der Gesellschaft und auch Rechtsanwälte mit Einfluss, wie Tolmein aus Hamb urg, hin­ter sich.
    Von mir aus kön­nen die­se "Impf"fanatiker sich "imp­fen" las­sen, bis der Arzt kommt 🙂
    Gern tre­te ich aus der Krankenkasse aus und tre­te in kei­ne Krankenkasse wie­der ein. Gern darf sich eine Krankenkasse eta­blie­ren, die "C"-Geimpften-Krankenkasse heißt und sich nur um die­se Fanatiker und deren "Impf"schäden (auch die men­ta­len "Impf"schäden) und dem von die­sen "Impf"schäden Geheilt-Werden küm­mern. Dass hier­für mei­ne Krankenkassenbeiträge ver­wen­det wer­den sol­len, hier­für ist mir mein Geld zu schade.

      1. Oh doch, dass sind die Gegner, die­se haben inzwi­schen sehr viel Macht (aus Angst vorm Ommakrönchen und Oppakrönchen und vor sonst­was an Gekröntem).

        Die Behindertenverbandsvorsitzenden, wie Ulla Schmidt von dem Lebenshilfe Bundesverband ist zugleich Bundestagsabg. der spd. Das sind unsäg­li­che Verbindungen.

        Macht man die Behindertenvertreter medi­al zu Verängstigten, gibt man dem Opfermythos noch rich­tig Zunder und letzt­end­lich redet man der "Impf"pflicht, die letzt­lich "Impf"zwang ist, das Wort.

        In "Impf"fanatiker-Angelegenheiten wer­den die­se orga­ni­sier­ten Behinderten unter ande­rem von dem Honorarprof. (Rechtsanwalt) Oliver Tolmein aus Hamburg recht­lich unter­stützt. Tolmein hat seit die­sem Semester eine Jura-Honorarprofessur an der Universität Göttingen. Dort lehrt ein beam­te­ter Strafrechtler, der bereits im Sommer in den MSM von Bestrafung "Impfunwilliger" sprach.

        Die, die der "C"-Hysterie tat­säch­lich vor die Füße gelegt wer­den, sind die Schwerstbehinderten, denen man nicht zuhört und ihnen die "Impfung" "gegen" "C" auf­nö­tigt. Die amt­li­chen Betreuer und die Betreuer aus dem zivi­len Leben sind doch sel­ber oft "C"-"Impf"-Fanatiker.

        Dem rbb habe ich heu­te paar schar­fe Takte wegen deren 2G-Diktat an die Mitarbeiter geschrie­ben. Das Hören und Gucken des RBB unter­bleibt und die Zahlung der Rundfunkgebühr wird von mei­ner Seite aus gegen­über dem RBB sofort eingestellt.

      2. Behinderte fordern öffentlich zum "gegen " "C" Ge"impft"-Werden auf: Grober Verstoß gegen das Arzneimittelwerbegesetz und das Heilmittelwerbegesetz. sagt:

        @ aa:
        Siehe weiter:
        https://​kobi​net​-nach​rich​ten​.org/​2​0​2​1​/​1​2​/​2​8​/​t​r​i​a​g​e​-​d​u​r​c​h​-​w​i​r​k​s​a​m​e​-​s​c​h​u​t​z​m​a​s​s​n​a​h​m​e​n​-​v​e​r​h​i​n​d​e​rn/
        Klabauterbach dient sich den Behinderten an, wohl wis­send, dass er zusam­men mit den Behinderten und dem kom­mis­sa­ri­schen (neu gewähl­ten) Vorsitzenden des Bundestagsgesundheitsausschusses Hubert Hüppe die "Impf""pflicht" her­bei­füh­ren kann.

        Und hier geht es weiter:
        https://​kobi​net​-nach​rich​ten​.org/​2​0​2​1​/​1​2​/​2​8​/​u​n​m​i​s​s​v​e​r​s​t​a​e​n​d​l​i​c​h​e​r​-​u​n​d​-​d​r​i​n​g​e​n​d​e​r​-​h​a​n​d​l​u​n​g​s​a​u​f​t​r​ag/

        Erst (unrecht) wer­den jetzt wohl Ausnahmetatbestände unrecht­lich geschaf­fen. Die Ausnahmeunrechtstatbestände könn­ten sein, dass Nicht-"gegen"-"C"-Ge"impften" die med. Behnadlung vom Unrecht her ver­sagt wird. Und die ge"impften" Behinderten wäh­nen sich nun­mehr im Recht, sebst wenn die­ses Gerichtsurteil so aus­ge­legt ist, dass den Behinderten, die sich die­ses höchst­rich­ter­li­che Gerichtsurteil erstrit­ten haben, zum Nachteil gerei­chen könnte.

        Und auch hier rufen Behinderte Behinderte auf, sich "gegen" ein Nichts, d.h. "gegen" Fake-"C" "imp­fen" zu lassen.
        Siehe https://​ber​li​ner​-behin​der​ten​zei​tung​.de/​2​0​2​1​/​1​2​/​2​1​/​v​i​e​r​t​e​-​w​e​l​l​e​-​b​r​e​c​h​en/

        Die Macher von der Berliner Behindertenzeitung (sie­he link) sind nicht so schwer­be­hin­dert, als dass sie sich nicht auch über gegen­tei­li­ge Informationen zu der "C"-"Pandemie" in Kenntnis set­zen könn­ten. Die bei die­ser Vereinszeitung mit­ar­bei­ten, da haben sehr vie­le von denen stu­diert, sind Rechtsanwalt, Politologe, Dipolomdokumentarin, Informatiker. Die Opferrolle die­sen Menschen zuzu­wei­sen, ist ver­gleichs­wei­se ein­fach. Nicht zu ver­ges­sen, dass die­sen Vereinszeitungsmachern ja eine Verantwortung zukommt, näm­lich den "C"-Hyterie-"Ball" deut­lich flach zu hal­ten und gegen das Arzneimittelwerbegesetz und gegen das Heilmittelwerbegesetz ver­sto­ßen die Zeitungsmacher, indem sie die Leser auf­for­dern, sich "gegen" "Corona" "imp­fen" zu las­sen. Es wird in der Vereinszeitung ein­sei­tig über "C" und das "C"-Geschehen berich­tet. Und eben auch so der gesell­schaft­li­chen "Impf""pflicht" medi­al zugearbeitet.

  18. https://t.me/Laufschritt/60
    "Dieses Video geht gera­de um die Welt!"

    Die Welle geht weiter:
    https://t.me/s/DEMOBILDERDEUTSCHLAND

    Natürlich auch die Gegenpropaganda, auch in den angeb­li­chen Alternativmedien, sie­he die­se Ekelhaftigkeit hier:
    https://​den​ken​-erwu​enscht​.com/​u​n​v​e​r​s​o​e​h​n​l​i​c​h​-​i​n​-​s​c​h​w​e​i​n​f​u​r​t​-​c​o​r​o​n​a​-​d​e​m​o​-​m​i​t​-​k​l​e​i​n​k​i​nd/

    Und zum Thema Antifazken: lei­der gibt es gegen Dummheit kei­ne Immpfung! (aber ich hal­te die alle für gekauft, bestellt, bezahlt, instru­iert, gezielt ein­ge­baut in das Provokations-Konzept der Polizeiführung.)

    Wie kann man neben dem sicht­bars­te Ausdruck von auf­kom­men­dem Faschismus ste­hen: mar­tia­lisch gepan­zer­te, auf­ge­rüs­te­te, gewalt­be­rei­te "Polizisten", die fried­li­che Bürger drang­sa­lie­ren und bedrän­gen, und den Bürgern "Faschismus bekämp­fen" ent­ge­gen brül­len? Wer so tut als wenn Faschismus-Gefahr von den offen­sicht­lich Schwachen, Ohnmächtigen aus­gin­ge, und den prak­ti­zier­ten Faschismus der Übermacht nicht sehen will, ja sich unter des­sen Schutz stellt (die Antifazken wür­den sich sonst nicht trau­en, ihre Parolen her­aus­zu­krei­schen) ist nicht dumm, son­dern bezahlt, instru­iert, benutzt, ein­ge­bun­den, beauftragt.

  19. "Der Grünen-Gesundheitsexperte Janosch Dahmen hat sich dafür aus­ge­spro­chen, vor der Einführung einer all­ge­mei­nen Impfpflicht gegen Corona zuerst aus­rei­chend Impfangebote zu schaf­fen. „Bevor wir eine Pflicht dann letzt­lich scharf schal­ten und umset­zen, müs­sen dem Ganzen auch hin­rei­chend Angebote vor­aus­ge­gan­gen sein“, sag­te er am Dienstag im Bayerischen Rundfunk."

    https://​www​.rnd​.de/​p​o​l​i​t​i​k​/​c​o​r​o​n​a​-​i​m​p​f​p​f​l​i​c​h​t​-​g​r​u​e​n​e​n​-​g​e​s​u​n​d​h​e​i​t​s​e​x​p​e​r​t​e​-​w​i​l​l​-​a​b​w​a​r​t​e​n​-​7​D​I​S​D​T​G​O​P​H​5​W​H​I​X​L​B​S​Z​N​Q​C​M​P​R​Q​.​h​tml

    Sie erhal­ten also zunächst ein "Angebot" sich imp­fen zu lassen.
    Nehmen Sie das "Angebot" nicht an, wer­den Sie dafür spä­ter bestraft (z.B. beruf­li­ches Betätigungsverbot, Bußgeld etc,) werden.
    Sollte zudem die Zwangsimpfung in Zukunft mög­lich wer­den, gab es nie eine anhal­ten­de Entscheidung, die imp­fen abzu­leh­nen. Sie konn­ten ledig­lich den Zeitpunkt der Impfung mitbestimmen. 

    Notärzte sind es gewohnt nicht lan­ge zu fackeln, was die Umsetzung von ver­meint­lich unum­gäng­li­chen medi­zi­ni­schen Massnahmen angeht, die sie für dring­lich gebo­ten hal­ten. Sie glau­ben es halt immer bes­ser zu wis­sen, gera­de für Menschen, die sich ihnen gegen­über nicht erweh­ren können.
    Manche sind irgend­wie auch unheim­lich wir­ken­de Leute, denen man bei der Beantwortung von Public-Health-Fragestellungen nicht viel Einfluß ein­räu­men soll­te. Sie ent­schei­den ger­ne über die Köpfe ande­re hin­weg, bereit jeden Preis in Kauf zu neh­men, den ANDERE zah­len müssen.
    Der Karriere tut das sel­ten Abbruch.

  20. Jetzt wird es lus­tig und gleich­zei­tig absurd.
    Ob die WHO dazu auch ein Statement abgibt?

    Die Süddeutsche schreibt in ihrem Ticker
    https://www.sueddeutsche.de/politik/corona-aktuell-paxlovid-deutschland-omikron‑1.5469779
    —-
    Omikron-Infektion soll laut Studie vor Delta-Ansteckung schützen

    Eine Infektion mit der Omikron-Variante des Coronavirus schützt einer Studie zufol­ge vor einer Ansteckung mit der als gefähr­li­cher gel­ten­den Delta-Variante. Besonders bei geimpf­ten Personen, die sich mit Omikron infi­ziert hät­ten, habe sich eine ver­bes­ser­te Immunität gegen Delta entwickelt.

    Das geht aus einer von süd­afri­ka­ni­schen Wissenschaftlern ver­öf­fent­lich­ten Untersuchung her­vor. Diese hat­ten sich die noch nicht beson­ders vali­den Daten von 33 Geimpften und Ungeimpften ange­schaut, die in Südafrika mit Omikron infi­ziert waren. Demnach stieg die Neutralisierung von Omikron inner­halb von 14 Tagen im Schnitt um das 14-Fache an, die von Delta um das 4,4‑Fache. Die Studie wur­de noch nicht von unab­hän­gi­gen Experten geprüft.
    "Der Anstieg der Neutralisierung der Delta-Variante bei Personen, die mit Omikron infi­ziert wur­den, kann zu einer ver­min­der­ten Fähigkeit von Delta füh­ren, die­se Personen erneut zu infi­zie­ren", fass­ten die Wissenschaftler die Ergebnisse ihrer Studie zusam­men. Dies kön­ne dazu bei­tra­gen, Delta zu ver­drän­gen. Laut einer frü­he­ren süd­afri­ka­ni­schen Studie besteht bei Menschen, die mit der Omikron-Variante infi­ziert sind, ein gerin­ge­res Risiko für Krankenhausaufenthalte und schwe­re Erkrankungen als bei Delta. Teilweise sei dies aber auf die hohe Immunität der Bevölkerung zurück­zu­füh­ren, hieß es zugleich ein­schrän­kend. (28.12.2021)
    —-

    Man sag­te immer, dass die drei­fach Impfung vor Delta schützt.
    Drosten sag­te mal, das Doppelt geimpft und dann ne Infektion ganz doll schützt.
    Und nun soll man sich mit Omicron anste­cken um SUPER-DOLL gegen ein von Omicron ver­dräng­tes Delta geschützt zu sein?
    Meine Fresse! Das kann doch alles gar nicht wahr sein!

  21. Servus Nachrichten
    @ServusTV_News
    2G-Kontrolle der ande­ren Art:
    Ein Salzburger Wirt for­der­te bei einer Polizeikontrolle von den Beamten die 2G-Nachweise. 

    Sind Polizisten von der 2G-Regel befreit? 

    #ServusNachrichten
    695 views
    2:03 / 2:03
    2G-Kontrollen: Wirt will Nachweis von Polizei
    6:37 PM · Dec 27, 2021
    https://​twit​ter​.com/​S​e​r​v​u​s​T​V​_​N​e​w​s​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​7​5​5​3​6​4​4​8​6​9​8​8​6​7​715

  22. Servus Nachrichten
    @ServusTV_News
    Mehr Corona-Tote als in Schweden:
    Erstmals seit Pandemie-Beginn über­holt Österreich das skan­di­na­vi­sche Land bei der Zahl der Todesopfer. 

    Hat sich der schwe­di­sche Sonderweg doch bewährt? #ServusNachrichten
    Corona-Tote: Österreich über­holt Schweden
    6:38 PM · Dec 27, 2021

  23. Servus Nachrichten
    @ServusTV_News
    Erste Zweifel an der Impfpflicht
    kom­men jetzt auch aus der Regierung. 

    Verfassungsministerin Karoline Edtstadler
    will die Impfpflicht überdenken,
    wenn die Impfung kei­nen aus­rei­chen­den Schutz bie­ten sollte.
    #ServusNachrichten
    Wackelt die Impfpflicht?
    7:10 PM · Dec 26, 2021
    https://​twit​ter​.com/​S​e​r​v​u​s​T​V​_​N​e​w​s​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​7​5​1​8​2​2​0​6​9​4​7​6​7​2​067

  24. Lauterbach macht wie­der Werbung für den Stoff:

    "Auch das mehr­fa­che Boostern – etwa von Personen, die nach einer Impfung kaum Antikörper bil­den – ist grund­sätz­lich mög­lich. „Die Zahl der Auffrischimpfungen ist nach den arz­nei­mit­tel­recht­li­chen Zulassungen nicht begrenzt“, so Lauterbach."

    Das Boostern sei auch für Kinder erlaubt, obwohl nicht von der Stiko emp­foh­len. Was sind die Stiko-Experten schon gegen einen Allround-Experten wie Lauterbach?

    "Booster-Impfungen ab zwölf Jahren mit Comirnaty
    In dem Schreiben führt der Minister die Fälle auf, für die bei Auffrischimpfungen ein Versorgungsanspruch im Falle eines Impfschadens unab­hän­gig von den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) besteht, da die­se Impfungen nach dem Stand der medi­zi­ni­schen Wissenschaft ver­tret­bar sei­en. Dazu gehö­ren alle Personen ab zwölf Jahren, die mit einem grund­sätz­lich für sie für die Grundimmunisierung zuge­las­se­nen mRNA-Impfstoff geboos­tert werden.
    Bei allen Personen ab fünf Jahren mit einer Immunschwäche sei nach der STIKO-Empfehlung eine Auffrischimpfung möglich."

    Also die Botschaft an die Eltern: Lasst Eure Kinder zum Wohle der Pharmaindustrie mög­lichst oft den Stoff sprit­zen. Wenn Eure Kinder danach den Rest des Lebens mit schwe­ren Nebenwirkungen leben müs­sen, ver­sorgt der Staat Eure Kinder.

    Welche Eltern könn­ten zu die­sem tol­len Angebot schon Nein sagen?

    https://​www​.kbv​.de/​h​t​m​l​/​1​1​5​0​_​5​6​2​0​2​.​php

    1. „Die Zahl der Auffrischimpfungen ist nach den arz­nei­mit­tel­recht­li­chen Zulassungen nicht begrenzt“, so Lauterbach.

      Sondern ein­zig und allein durch das Ableben des Probanden.

  25. Das ist ein guter Ansatz auch wenn ich befürch­te, dass die Chance auf ein Kommentar gegen Null geht. Die wider­sprüch­li­che Rolle der WHO scheint vie­len schwer im Magen zu lie­gen. Ich habe sel­ten so viel hilf­lo­ses Gestammel gehört wie auf die Frage war­um WHO Vorgaben igno­riert wer­den. Bestenfalls läuft es auf ein – wenig über­zeu­gen­des – Dementi, Relativierung und einen Rattenschwanz an Rechfertigungen hin­aus. Geistiger Tilt eben.

  26. Hendrik Groth – Chef der Schwäbischen Zeitung in Ravensburg – for­dert Ungeimpfte zur Kasse zu bit­ten. Dies sei eine gute Idee:https://​www​.schwae​bi​sche​.de/​u​e​b​e​r​r​e​g​i​o​n​a​l​/​p​o​l​i​t​i​k​_​a​r​t​i​k​e​l​,​-​m​u​t​w​i​l​l​i​g​-​u​n​g​e​i​m​p​f​t​e​-​z​u​r​-​k​a​s​s​e​-​z​u​-​b​i​t​t​e​n​-​i​s​t​-​n​i​c​h​t​-​f​a​l​s​c​h​-​_​a​r​i​d​,​1​1​4​5​2​4​5​5​.​h​tml
    Herr Groth falls Sie hier mit­le­sen, als Chefredakteur Deutschlands wohl links­grun­ver­si­ff­tes­ter KLoakenpostille, die sich selbst nicht ein­mal dafür zuscha­de ist Polizeiberichte der Ravensburger Polizei zu mani­pu­lie­ren, wenn einem bestimm­te Straftäter nicht ins ver­ne­bel­te Bild pas­sen: DANKE, dass Sie Ihren Lesernnkeine fro­he Weihnachten gewünscht haben – es wäre die blan­ke Heuchelei gewesen!!

    1. @Marc Damlinger: Woran machen Sie eine "links­grun­ver­si­ff­tes­ter KLoakenpostille" fest? Und ist das jetzt schlim­mer als "links­grün­ver­si­fft"? Und war hie­ße das überhaupt?

      1. Die Stadt Ravensburg ver­bie­tet aktu­ell einem Demonstrant (Exmann von Frau Wagenknecht) zukünf­tig mon­tags die Stadt zu betre­ten: https://​reit​schus​ter​.de/​p​o​s​t​/​s​t​a​d​t​v​e​r​b​o​t​-​f​u​e​r​-​e​x​-​m​a​n​n​-​v​o​n​-​s​a​h​r​a​-​w​a​g​e​n​k​n​e​c​ht/
        Die stin­ken­de Kloakenpost (mit Sitz in Ravensburg) berich­tet mit kei­ner Silbe über den unge­heu­er­li­chen Vorfall in ihrer Stadt…

        (Eins von unzäh­li­gen Beispielen, die ich sofort über die­ses links­grun­ver­si­ff­te Schmierenblatt nen­nen kann!! Sie glau­ben ja nicht, wie brand­ge­fähr­lich die­ses Drecksblatt für die Demokratie ist!!

  27. asoziales Stück ungeimpfte Scheiße, das sich inzwischen zu einer Dosis hat erpressen lassen und damit nur noch halb asozial ist sowie keine Scheiße mehr sondern eher Dreck sagt:

    aa:
    ich gehö­re zwar kei­ner irgend­was Fraktion an, aber:
    DIE WHO (Wer ist das eigent­lich, der/die/das sich selbst who nennt ???) IST EIN VON PILLEN-GATES UNdE FARMABRANCHE FINANZIERTES, HAILHE-HAILE-GEBRESELLASIESiSCHES STÜCK ETWAS, WO MAN NICHT ZITIERT DA Z.B. DER WODARG VOR LANGER ZEIT DEREN LÜGENHAFTIKEIT ENTDECKT UND OFFENBART HAT, z.h. die Pandemisierung geht auf Whom zurück, WEIL SIE ES ENTSCHÄRFT HABEN INDEM DIE VORAUSSETZUNG EINER schlim­men Krankheit ersetzt wur­de durch das für­der­hin nur noch allein ohne Schlimmheit nöti­ge Kriterium der Allweltlichkeit, egal wie unschlimm etwas ist, d.h. auch ein SEHR NETTES VIRUS bzw JEDES (auch de most harm­less one) can igni­te a PANDEMIE wobei es neu­er­dings wie her­ge­be­ten nur noch um WELTWEITHAFTIGE VERBREITUNG GEHT unab­hän­gig vom Schlimmheizgrad einer Infectious Disease OK dan­ke also löschen Sie es bit­te, Danke @ aa.
    hier kön­nen Sie sich auch gleich ein ande­res AbkürzNickle sichen, damit ich nicht stän­dig an Toilettengänge (ODER SCHLIMMERES) mei­ner Ex-Babies den­ken muss, welch­sel­bi­gen heu­te schon erwaxt sind und selbst Babies hat­ten DANKE @aa

      1. asoziales Stück ungeimpfte Scheiße, das sich inzwischen zu einer Dosis hat erpressen lassen und damit nur noch halb asozial ist sowie keine Scheiße mehr sondern eher Dreck sagt:

        GÜTIXTER OH DANKE WELCHEHRE

        1. asoziales Stück ungeimpfte Scheiße, das sich inzwischen zu einer Dosis hat erpressen lassen und damit nur noch halb asozial ist sowie keine Scheiße mehr sondern eher Dreck sagt:

          NEIN-
          ich bin Pferd.

  28. MEDIZIN: Übersichtsarbeit
    Stellenwert der Multiplex-PCR bei Atemwegsinfektionen im Kindesalter
    The role of mul­ti­plex PCR in respi­ra­to­ry tract infec­tions in children
    Dtsch Arztebl Int 2014; 111: 639–45; DOI: 10.3238/arztebl.2014.0639
    Krause, Jens Christian; Panning, Marcus; Hengel, Hartmut; Henneke, Philipp

    https://​www​.aerz​te​blatt​.de/​a​r​c​h​i​v​/​1​6​1​7​0​6​/​S​t​e​l​l​e​n​w​e​r​t​-​d​e​r​-​M​u​l​t​i​p​l​e​x​-​P​C​R​-​b​e​i​-​A​t​e​m​w​e​g​s​i​n​f​e​k​t​i​o​n​e​n​-​i​m​-​K​i​n​d​e​s​a​l​ter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.