Anika ist woll Lehrerin. Uwe R. (fünfmal "geimpft") ist einfach Freiheitskämpfer

Das schreibt Herr Kau­tz vom Minis­te­ri­um an die Jour­na­lis­tin Sus­an Bonath:

»Lie­be Frau Bonath,

Die Leh­re­rin ist Leh­re­rin – und kei­ne Schau­spie­le­rin. Das ist schlicht eine fal­sche Behaup­tung bzw. eine Verwechslung.

Und dass Uwe Raue auch als Lai­en-Schau­spie­ler arbei­tet, hat weder mit sei­ner Aus­wahl, noch mit der Kam­pa­gne zu tun. Wir haben ihn viel­mehr als DDR-Wider­ständ­ler und Impf-Befür­wor­ter für die Kam­pa­gne begeis­tern kön­nen. Wie Sie im Spot sehen, wird hier sein Frei­heits­drang mit der Frei­heit, sich schüt­zen zu kön­nen, ver­bun­den. Wört­lich sagt er: „Ich schüt­ze mich, weil ich die Frei­heit habe, es zu tun.“ Dazu wird fol­gen­de Erklä­rung ein­ge­blen­det: „Uwe hat den Mau­er­fall 1989 haut­nah erlebt. Heu­te genießt er sei­ne Frei­heit, indem er sich und ande­re schützt.“

Die Geschich­te dahin­ter ist folgende :

Uwe Raue hat zwei Flucht­ver­su­che aus der DDR unter­nom­men: 1978 und 1989. Er ist des­halb ver­haf­tet und zudem wegen “Her­ab­wür­di­gung der DDR und Ange­hö­ri­ger der Grenz­trup­pen” zu acht Mona­ten Zucht­haus ver­ur­teilt wor­den. Zudem war er 1989 beim Mau­er­fall tat­säch­lich in Ber­lin vor Ort. Bezüg­lich Coro­na: Raue ist Impf-Befür­wor­ter und hat bereits sei­ne fünf­te Imp­fung erhalten.

Nach­le­sen kön­nen Sie sei­ne Vita auch hier:

https://​www​.maz​-online​.de/​l​o​k​a​l​e​s​/​p​o​t​s​d​a​m​/​f​u​e​r​-​d​i​e​s​e​n​-​e​h​e​m​a​l​i​g​e​n​-​p​o​t​s​d​a​m​e​r​-​k​a​m​-​d​e​r​-​m​a​u​e​r​f​a​l​l​-​z​u​-​f​r​u​e​h​-​Z​V​3​D​5​J​C​B​V​S​3​M​H​3​6​3​D​Z​P​J​Z​X​6​P​3​4​.​h​tml

Wie alle ande­ren Teil­neh­mer an der Kam­pa­gne haben Raue und die Leh­re­rin Anika eine nied­ri­ge Auf­wands­ent­schä­di­gung, aber kei­ne wei­te­re Gage erhalten.

Mit freund­li­chen Grüßen

Han­no Kautz

Pres­se­spre­cher, Lei­ter Refe­rat L 7«
https://t.me/Susan_Bonath/472

Sie­he Anika ist Leh­re­rin und hat von Fak­ten noch nichts gehört und
Ist Rent­ner Uwe der Klein­dar­stel­ler Uwe R.?

34 Antworten auf „Anika ist woll Lehrerin. Uwe R. (fünfmal "geimpft") ist einfach Freiheitskämpfer“

  1. Na, wenn das so ist…
    Die dif­fe­ren­zier­te und in sich völ­lig schlüs­si­ge 'Begrün­dung' hat mich rest­los über­zeugt. Da zie­he ich doch direkt mal los und hole mir 10 Dol­ly Boos­taz auf einmal.
    Wenn's denn der Gesund­heits­fin­dung dient…

  2. Es ist doch völ­lig egal, wel­cher Pro­fes­si­on die­se Herr­schaf­ten inne­ha­ben. Aber es nervt total, dass hier immer noch fal­sche Sach­ver­hal­te prä­sen­tiert wer­den. Und es zeigt, für wie blöd uns eini­ge Mit­ar­bei­ter des BMG halten.

  3. Soso, Uwe hat zwar das eine Unrecht erkannt, für das ande­re macht er spä­ter aber Werbung?

    Gut, er ist nicht mehr ganz jung, braucht außer­dem Geld für sei­ne Wi..s‑Videos.
    Tschul­di­gung, aber nach nur einem kur­zen Blick in sein Twit­ter (Nit­ter)…

  4. Ich weiß jetzt nicht, ob Herr Kau­tz rich­tig abge­schrie­ben wur­de. Sein Mau­er­fall-Ver­weis bezieht sich jeden­falls auf Uwe Rau­er (also hin­ten mit r ), und mit sei­nem voll­stän­di­gen Namen fin­det man die­sen Dar­stel­ler für fast alles dann quer durchs Inter­net bis hin zu https://​twit​ter​.com/​s​t​i​e​r​o​d​i​n58 und von dort mit Link zu https://​www​.tvnow​.de/​s​h​o​w​s​/​n​a​k​e​d​-​a​t​t​r​a​c​t​i​o​n​-​1​2​228. Da kann sich doch jeder sein eige­nes Urteil dazu bilden .…

  5. Trotz­dem bleibt die Lüge von den nor­ma­len Bür­gern bestehen, denn selbst wenn Anika Leh­re­rin sein soll­te so ist sie als Mit­ar­bei­te­rin des öffent­li­chen Dienstes/Beamtin den Staat zur Treue verpflichtet.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Treueverh%C3%A4ltnis

    Und Uwe? Bekommt wegen der Haft in der DDR ver­mut­lich eine Opfer­ren­te hat also auch kei­nen Grund sich zu beschwe­ren, im Gegen­teil. Außer­dem läßt sich eine sol­che Per­son, Schau­spie­ler oder nicht, gegen die "Quer­den­ker" oder ande­re Grup­pen instru­men­ta­li­sie­ren die noch immer mei­nen sie sei­en die Ver­wal­ter des Erbes der "Revo­lu­ti­on" in der DDR. 

    "Gefickt ein­ge­schä­delt" – wie man so sagt.

    1. @Hier
      Was ist eigent­lich damit, dass sich Beam­te poli­tisch neu­tral zu ver­hal­ten haben? Wie ist das zu ver­ein­ba­ren mit einem Wer­be­vi­deo über eine Leh­re­rin, die für die Regie­rung zum Imp­fen auf­ruft? Oder hat sie nicht mehr das 'Glück' ver­be­am­tet wor­den zu sein, son­dern gehört zu den­je­ni­gen Ange­stell­ten, die als Leh­rer immer zu Beginn der Som­mer­fe­ri­en in die Arbeits­lo­sig­keit geschickt wer­den, sich 6 Wochen arbeits­los mel­dne müs­sen und dann wie­der neu ein­ge­stellt wer­den? Weil sie so sys­tem­re­le­vant sind und weil der Staat sie so gut behandelt?

      1. Den „Gold Breu­ler (sic!) mit Rake­ten am Arsch“
        ( Selbst­cha­rak­te­ri­sie­rung einer von Uns-Uwe gespiel­ten Rol­le) soll­te der BGM zu sei­nem nächs­ten Auf­tritt in der BPK mit­neh­men. Das wür­de den Auf­tritt von Frau Sto­kow­ski wirk­lich top­pen. Die bei­den, KL und Uwe, könn­ten in vie­ler­lei Hin­sicht ein dream­team werden.
        P.S. Der Link ist wirk­lich zu empfehlen.

  6. "Wie Sie im Spot sehen, wird hier sein Frei­heits­drang mit der Frei­heit, sich schüt­zen zu kön­nen, ver­bun­den. Wört­lich sagt er: „Ich schüt­ze mich, weil ich die Frei­heit habe, es zu tun.“ Dazu wird fol­gen­de Erklä­rung ein­ge­blen­det: „Uwe hat den Mau­er­fall 1989 haut­nah erlebt. Heu­te genießt er sei­ne Frei­heit, indem er sich und ande­re schützt.“"

    in der ddr herrsch­te die unfrei­heit, weil man ande­re nicht schüt­zen konn­te, indem man sich schützt?
    uwe ist in der demo­kra­tie ange­kom­men, indem er sich und ande­re schützt?
    uwe hat für die frei­heit gekämpft, ande­re vor sich schüt­zen zu kön­nen, indem er sich schützt?

  7. Wer sich recht­fer­ti­gen muss, zeigt doch schon, dass er sich in die Enge getrie­ben fühlt. Und die­se Enge wird immer enger. Mit jedem Tag demas­kie­ren sich die Ver­ant­wort­li­chen selbst mehr. Es kann gar nicht anders sein.

  8. Wer ein so über­zeug­ter Impfluen­cer ist, der hat sicher­lich kein Pro­blem damit, die ent­spre­chen­den Sei­ten sei­nes Impf­pas­ses offen­zu­le­gen. Und da er ein so über­zeug­ter Impfluen­cer ist, hat er sicher­lich auch kei­ner­lei Pro­ble­me damit, eine eides­statt­li­che Ver­si­che­rung abzu­ge­ben: Ich habe keinen/ fol­gen­den Betrag/ Beträ­ge für mei­nen Auf­tritt in .… erhalten. 

    So, schon sind alle Zwei­fel aus­ge­räumt. Oder etwa nicht?

    Komm schon, Kal­le! Lüg uns die Hucke voll! Schließ­lich haben wir für dei­ne Show bezahlt! An-fang-en! An-fang-en!

  9. Nie hat­ten die Lügen der Regie­rung und ihrer gedun­ge­nen Was­ser­trä­ger kür­ze­re Bei­ne als im Zeit­al­ter des "citi­zen journalism".

    "Karl Lau­ter­bachs neue Impf­kam­pa­gne ist ein vol­ler Erfolg. Für etwas Unmut sorg­te der Vor­wurf, man habe ja ein­fach nur Schau­spie­ler gecas­tet, was kon­trär zur Aus­sa­ge des Gesund­heits­mi­nis­ters steht, die Men­schen hät­ten das frei­wil­lig gemacht. Auf t‑on­line-Anfra­ge teil­te ein Spre­cher des Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­te­ri­ums mit, dass Uwes Tätig­keit als Lai­en­schau­spie­ler "weder mit sei­ner Aus­wahl noch mit der Kam­pa­gne" etwas zu tun hät­te. "Wir haben ihn viel­mehr als DDR-Wider­ständ­ler und Impf­be­für­wor­ter für die Kam­pa­gne begeis­tern kön­nen." Uwe habe bereits sei­ne fünf­te Imp­fung erhal­ten. Für den Auf­tritt im Video habe R. "eine nied­ri­ge Auf­wands­ent­schä­di­gung, aber kei­ne wei­te­re Gage" bekommen. 

    Doch was sagt Uwe selbst? EpochT­i­mes hat ihn getrof­fen. Und da klingt das alles etwas anders …

    Ihr
    @lockdownviehler"

    https://t.me/lockdownviehler/1412

  10. Sau­fen ist Widerstand.
    Wie­so ist der "Frei­heits­kämp­fer" nicht in Banderastan?

  11. Ser­vus Nachrichten
    @ServusTV_News
    Für ihre neue Impf-Kam­pa­gne such­te die Regie­rung offen­bar einen humor­vol­len Zugang. Ob dies den gewünsch­ten Erfolg brin­gen kann, wird sich zei­gen. #Ser­vus­Nach­rich­ten
    Trans­la­te Tweet
    Ser­vus Nach­rich­ten: 3,3 Mil­lio­nen Euro für neue Impfkampagne
    8:31 PM · Nov 11, 2022
    https://​twit​ter​.com/​S​e​r​v​u​s​T​V​_​N​e​w​s​/​s​t​a​t​u​s​/​1​5​9​1​1​6​6​8​5​8​1​0​6​9​9​4​6​9​6​?​c​x​t​=​H​H​w​W​k​I​C​8​v​f​f​0​-​p​Q​s​A​AAA

  12. Schon mit der groß prä­sen­tier­ten SPIE­GEL-Schmier­an­tin war die Sto­ry "ech­te Men­schen" eigent­lich vor­bei, aber wodurch wür­de es bes­ser, wenn das "ech­te Men­schen" sind, die mir wie Anika ihre gra­vie­ren­de Inkom­pe­tenz oder wie "Nicht-Uns-Uwe" und ande­re wer­te Damen und Her­ren ihren Bück­lings­ei­fer bewei­sen? Es blei­ben 84 Pro­pa­gan­da-Die­ner. 84 Narrha­le­sen, die ernst­haft zu glau­ben schei­nen, dass sich irgend­ein Mensch für sie interessiert.

    Was könn­te man mit 32 Mil­lio­nen alles anfan­gen… man könn­te einer Mil­li­on Leh­rern das offen­bar drin­gend benö­tig­te Buch "Die Grund­la­gen wis­sen­schaft­li­chen Arbei­tens" schen­ken. Oder man könn­te 45.714 Impe­ria­le Ster­nen­zer­stö­rer eines gro­ßen Klemm­bau­stein­her­stel­lers kau­fen und sich wie der Impe­ra­tor per­sön­lich fühlen.

  13. Ob die eige­ne Schuld gerin­ger wird wenn ich Mit­läu­fer benen­ne – viel­leicht vor dem Gesetz, aber nicht vor dem Uni­ver­sum. Uwe, Anika etc sind doch nur "Kano­nen­fut­ter" – uns zum Fra­ße vorgeworfen.…schwer ver­dau­lich wegen ihrer Nai­vi­tät. So ne fet­te Karlbs­ha­xe – ja das wär s

  14. Immer, wenn KaLau­er etwas extra beschwört und ver­si­chert, wer­de ich miss­trau­isch; Nach­ti­gall ick hör' dir trap­sen‼️ Aber da scheint es ja nicht nur mir so zu gehen, den vie­len Spe­ku­la­tio­nen nach zu urteilen.
    Dass er es dann nicht zuge­ben oder wahr haben kann, dass er damit auf­ge­flo­gen ist, wun­dert mich nicht; denn er selbst spielt ja sei­ne Dop­pel­rol­le als Phar­ma­lob­by­ist und Deut­scher Gesund­heits­mi­nis­ter auch uniso­lo, ohne dass es von der hand­zah­me Pres­se des­sen "über­führt" würde.
    Also gibt er es doch zum Teil zu, aber mit der Ein­schrän­kung, dass die Kom­par­sen ja nur eine mini­ma­le "Auf­wands­ent­schä­di­gung" erhal­ten hät­ten. Wüss­te mal ger­ne wie hoch die­se war, aber für einen Job gehört man anstän­dig bezahlt und nicht abge­fer­tigt. Damit macht er sein Lügen­mär­chen ja auch nicht besser!
    Es hört sich mal wie­der so an wie "sehr sel­te­ne" Neben­wir­kun­gen, so gut wie "neben­wir­kungs­frei" usw.‼️

  15. "Schau­spie­ler packt über Impf­kam­pa­gne aus"

    "„Für mich war dit nen Job“ – Klein­dar­stel­ler wur­de von Agen­tur ver­mit­telt. Die Impf­kam­pa­gne mit „84 ech­ten Men­schen“ ent­hielt doch Schauspieler."

    "Uwe Rau­er ist nicht nur dem Namen nach ein rau­er Typ. Rau, aber herz­lich, könn­te man ihn beschrei­ben. Im Tele­fo­nat mit Epoch Times ber­li­nert er frei von der Leber weg. Uwe R. ist viel­fach als Klein­dar­stel­ler tätig. Er hat ein paar täto­wier­te Extras anzu­bie­ten, die man auf sei­ner Set­kar­te nach­le­sen kann und die schon zu RTL2 „Naked Attrac­tion“ geführt hat, wo sich Per­so­nen aus dem Leben auch unten­her­um dem Fern­seh­zu­schau­er prä­sen­tie­ren." [hat man beim BMG wirk­lich geglaubt, nie­mand schaue RTL2? Oder hat man geglaubt, dass nie­mand ihre Impf­vi­de­os anschaut?]

    "Uwe Rau­er wird schon seit vie­len Jah­ren für Film und Fern­se­hen gebucht, die Refe­renz­lis­te des 1959 gebo­re­nen ist lang, die öffent­li­chen Auf­trit­te des Klein­dar­stel­lers und Kom­par­sen beschrän­ken sich aber nicht nur auf jene Jobs, die ihm sei­ne Agen­tin ver­mit­telt. Noch kurz vor unse­rem Tele­fo­nat emp­fiehlt sich der Ber­li­ner im Inter­net Gleich­ge­sinn­ten für ein­deu­ti­ge por­no­gra­fi­sche Hand­lun­gen am Vor­mit­tag auf sei­nem Neu­köll­ner Sofa." (…)

    "Aber dar­um geht es im Tele­fo­nat mit Rau­er nicht. Er berich­tet uns von sei­ner Arbeit für eine Ham­bur­ger Agen­tur – „net­te Leu­te“ – die ihn gebucht hät­ten für die neue Impf­kam­pa­gne des Gesund­heits­mi­nis­te­ri­ums. Sei­ne Agen­tin war von den Ham­bur­gern ange­spro­chen wor­den, Rau­er war ent­täuscht, weil es zunächst hieß, es gäbe 1.000 Euro, aber die Agen­tin hat­te sich wohl ver­le­sen, nur ein­hun­dert Euro waren aus­ge­lobt wor­den. Ein­hun­dert Euro für das gan­ze Paket: TV, Radio, Plakat." (…)

    "Die Aus­sa­ge des Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ters ist also frag­lich, als er auf der Bun­des­pres­se­kon­fe­renz am 14. Okto­ber 2022 (ab Minu­te 3:44) die vie­le Mil­lio­nen Euro teu­re Kam­pa­gne vor­stell­te wur­de und erklär­te: „Das sind 84 ech­te Per­so­nen, (…) kei­ne Schau­spie­ler, kei­ne Model­le.“ [als er dies extra erwähnt hat­te, war eigent­lich schon klar, dass er wie­der ein­mal lügt] (…)

    "Hier­auf frag­te Epoch Times nach, wie der Kon­takt zu Herrn Rau­er zustan­de gekom­men ist, da uns Infor­ma­tio­nen vor­lie­gen, wonach er über eine Agen­tur gebucht wur­de. Die knap­pe Ant­wort des Pressesprechers:

    „Lie­ber Herr Rusch,

    Ihre Infor­ma­ti­on ist falsch. Er wur­de nicht über eine Agen­tur gebucht, son­dern hat viel­mehr – wie alle ande­ren – eine Auf­wands­ent­schä­di­gung erhal­ten. Mit freund­li­chen Grü­ßen“ [wes­halb soll­te Uwe R. lügen?]

    Im Text ist das Inter­view ein­ge­bet­tet. Man kann sich wohl der­zeit einen befris­te­ten, kos­ten­lo­sen Voll­zu­gang einrichten.

    https://​www​.epocht​i​mes​.de/​p​o​l​i​t​i​k​/​d​e​u​t​s​c​h​l​a​n​d​/​l​a​u​t​e​r​b​a​c​h​-​s​c​h​a​u​s​p​i​e​l​e​r​-​p​a​c​k​t​-​u​e​b​e​r​-​i​m​p​f​k​a​m​p​a​g​n​e​-​a​u​s​-​a​4​0​3​1​6​7​1​.​h​tml

    1. @Wieso: Wenn sol­che ver­mut­lich inter­es­san­te Arti­kel als Honig­topf für das Sam­meln von Daten genutzt wer­den, kann ich nur den Kopf schüt­teln. Aber nur zu, man hat ja nichts zu verheimlichen.

      1. Der Zugang hat­te nichts mit dem Arti­kel zu tun,dieses Ange­bot besteht bei Epoch Times schon län­ger, Sie kön­nen also mit dem Kopf­schüt­teln auf­hö­ren. Auch muss­ten ledig­lich Benut­zer­na­me und Pass­wort fest­ge­legt wer­den, außer­dem hal­te ich Epoch Times nicht für unseriös. 

        Trotz­dem vie­len Dank für Ihre uner­be­te­ne Belehrung!

        1. @Wieso: Das ist kei­ne Beleh­rung. Mein Super­markt ver­sucht auch, mei­ne Daten zu bekom­men. Er ist nicht unse­ri­ös. Kriegt er trotz­dem nicht.

          1. @aa

            Der Ton­fall machts! Ich bin kein Kin­der­gar­ten­kind und fäl­le mglw. ande­re Ent­schei­dun­gen als Sie.

            Da Sie ja oft in Ihren Bei­trä­gen per­so­na­li­sier­te Wer­bung ein­bau­en, wer­den wohl auch von Ihnen Daten erho­ben wor­den und gespei­chert sein.

            1. @Wieso: Nein, es wer­den kei­ne Daten erho­ben. Rich­tig ist, daß sie etwa bei You­Tube anfal­len, wenn ein Link ange­klickt wird. Des­halb bemü­he ich mich seit lan­gem, Vide­os direkt auf der Sei­te zu zei­gen ohne den Umweg über YT. Die Links sind Quel­len­an­ga­ben. Auf die­sem Blog muß nie­mand Daten hin­ter­le­gen, wenn er die Bei­trä­ge lesen will, und nie­mand wird auf­ge­for­dert, etwas dafür zu bezahlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.