Anregung für Karl Lauterbach?

Würde man bei die­ser Meldung nicht zwi­schen Entsetzen und Lachkrämpfen schwan­ken, wäre der Vorschlag an KL gar nicht so schlecht.

»Deutschland führt nächs­tes Jahr NATO-Speerspitze
Deutschland über­nimmt nächs­tes Jahr die Führung der NATO-Speerspitze Very High Readiness Joint Task Force (VJTFVery High Readiness Joint Task Force). Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr bil­den dann die ers­te Verteidigungslinie der NATO.«
bmvg​.de (25.3.)

Es wird sich gewiß ein Preprint einer Studie fin­den las­sen, die den Vorteil einer Task Force für Joints berech­net. Wenn die­se dann nicht nur bereit, son­dern hoch­be­reit, und zwar sehr hoch­be­reit wäre, wür­de inno­va­ti­ven "nied­rig­schwel­li­gen Impfangeboten" nichts mehr im Wege stehen.

Muß es bei der wei­te­ren Überschrift bei der Bundeswehr "Bis zu 700 Bundeswehrangehörige ver­le­gen in die Slowakei" nicht "in der Slowakei" heißen?

13 Antworten auf „Anregung für Karl Lauterbach?“

  1. Diese Idee fin­de ich äus­serst attrak­tiv für KL.
    Würde er sich öfter mal einen Joint rein­zie­hen, könn­te sich nicht nur die Gesundheitssituation in Deutschland deut­lich entspannen.

    Außerdem könn­te der Jointkonsum unse­ren Soldaten unge­ahn­te Risikobereitschaft ver­pas­sen, "um ihr Ansehen zu mehren".
    Früher spass­te man: "Die Bundeswehr ist dazu da den Feind auf­zu­hal­ten, bis rich­ti­ges Militär eintrifft."

    1. könn­te man, wenn KL ähn­lich wie Tschechien zusätz­li­che Arzneien (gegen Viruskrankheiten) besorgt hätte.

      Gesundheitsminister von Tschechien hat das getan in Angesicht der Welle der Ukrainer. In der Ukraine sind nach sei­ner Kenntnis sol­che Krankheiten wie Tuberkulose, AIDS und Hepatitis C viel wei­ter ver­brei­tet als in Tschechien. 

      - https://​www​.coro​dok​.de/​s​c​h​o​e​n​e​-​n​e​u​e​-​f​r​e​i​h​e​i​t​/​#​c​o​m​m​e​n​t​-​1​2​8​587

      Es han­delt sich um eine reel­le Gefahr, kei­ne ange­ord­ne­te von der Bigpharama, Gates Stiftung und WHO. Was mach­te eigent­lich WHO in Ukraine, die schließ­lich nach den rus­si­schen Angaben unzäh­li­ge Biolabors mit „gain of func­tion“ hat.

  2. Ob es noch irgend­ei­nen Ort der Welt gibt, wohin man flüch­ten kann, um sich die­sem abso­lu­ten Wahnsinn unter deut­scher Führung zu ent­zie­hen? Die gan­ze Welt wird uns wie­der umso mehr has­sen und ver­ach­ten‼️
    Warum blei­ben wir denn nicht ein­fach neu­tral und stei­gen auch aus der Nato aus? Das wür­de uns nach zwei­ma­li­ger Auslösung von Weltkriegen bes­ser zu Gesicht ste­hen, beson­ders gegen­über Russland‼️

    1. ".….Die Frage stellt sich über die Lagerbildung hin­aus: Wem nützt die­ser gan­ze Vorgang?
      Die Antwort scheint klar. Er nützt kei­ner der unmit­tel­bar in die Kämpfe ver­wi­ckel­ten Parteien. Nicht der Ukraine, ver­steht sich, die noch tie­fer ins Chaos ihres Bürgerkrieges gedrückt wird als schon in den Jahren zuvor, die sogar geteilt aus den jet­zi­gen Kämpfen her­vor­ge­hen könn­te. Nicht Russland, das der inter­na­tio­na­len Ächtung ver­fällt und in sei­ner wirt­schaft­li­chen und poli­ti­schen Stabilität schwe­ren Schaden neh­men wird. Aber auch nicht den Europäern, die sich auf Gedeih und Verderb von Russland wirt­schaft­lich und kul­tu­rell tren­nen und den Amerikanern aus­lie­fern. Das Stichwort »Nord Stream 2« kann hier für das Ganze stehen.
      Als lachen­de Dritte erschei­nen allein die USA, weit ent­fernt vom aktu­el­len Kriegsgeschehen. Für sie wer­den durch die Entzweiung von Europäischer Union und Russland, die sich gegen­sei­tig schwä­chen, statt mit­ein­an­der zu koope­rie­ren und gemein­sam an der Friedens- und Sicherheitsordnung zu bau­en, wie Russland es seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion immer wie­der anbot, gleich zwei Gegner aus dem Spiel genom­men und der Weg für die Konfrontation mit China frei­ge­macht. Mehr noch, die Europäische Union, beson­ders Deutschland als deren Mitte, wird erneut und für eine län­ge­re Dauer zum Erfüllungsgehilfen der Politik der USA."
      https://​www​.ossietz​ky​.net/​a​r​t​i​k​e​l​/​w​i​e​d​e​r​a​u​f​s​t​i​e​g​-​d​e​s​-​w​e​s​t​e​ns/#

  3. Wenn das der Führer wüss­te. Zu sei­ner Zeit hat die Truppe an der Ostfront noch mit Pervitin gekokst.

    Nun ja. Hauptsache sie sind breit.

  4. Ihr Zweifler! Der Fluch des Corona-Virus wird euch tref­fen! Wir befin­den uns im Krieg gegen das Virus. Und ihr, ihr macht Witze. Kalle ist noch der Fähigste in die­ser Truppe. Zumindest was die Menschenfeindlichkeit anbe­langt. Immerhin! 

    Gestern infi­ziert, heu­te infi­ziert und mor­gen wie­der. Prost, Kalle! Machst du heu­te wie­der eine Schluckimpfung?

  5. nun ist es so, wie ich es seit dem Verbot der Ostermärsche im Jahre 2020 bereits ahn­te… coro­na mach­te es möglich..Waffenlieferungen, Mobilisierungen, Indoktrinierungen…alles für sla­va ukrai­na? das über­le­ben der west­li­chen Dominan_? F35, neue Startbahnen für _ielgenaue Therapien..ups nee Atombombenplat_ierungen…wie im Großen so im Kleinen?

  6. Das ist doch noch gar nichts. Laut WELT über­legt Olaf jetzt, Deutschland mit einem Iron Dome alà Israel auf­zu­rüs­ten, um uns vor Putins Raketen zu schützen.
    Das Ende der Spirale des Irrsinns ist noch nicht mal im ent­fern­tes­ten in Sicht.

  7. Lt. Klaubauterbach wird ja Heroin in Gras unter­ge­mischt (such­ma­schi­ne' sel­ber!), dann kann er zukünf­tig hero­in­freie Joints zum Wein und sei­nen Koksnasen rau­chen (such­ma­schi­ne' letz­te­res ebenfalls!).

  8. Kann der Laute denn nicht ein­fach mal vie­le Millionen der segens­rei­chen Impfstoffdosiseinheiten an die Ukrainiesche Armee und die Freischärlerbanden spen­den? Anders als über­la­ger­te Pyrotechnik wird das auch nicht von den Russen auf dem Weg geklaut. Mit sowas soll­te doch dann wirk­lich jedem gehol­fen sein. Die gemar­ter­ten Ukrainer sind dann immun gegen das Virus und wer­den dann ganz sicher nicht mehr die rote Linie der Kamillenteepflicht über­schrei­ten bei einer Ümpfektion. Die Russen sind geschä­digt weil dann in der Ukraine kei­ner mehr ihr Sputnik V haben will. Der Laute kann sich rüh­men, doch nicht zu viel gekauft zu haben und ggf. sogar noch den Krieg dort been­det zu haben (weil dann nur noch die Russen an Covid ver­re­cken – und davon ganz vie­le). Die Verschwörungsleugner kön­nen befreit auf­ath­men weil nun ganz vie­le Leute gezwun­gen wer­den, auch zu Verschwörungsleugnern zu wer­den und eine wei­te­re grö­ße­re Masse an Kontrollgruppe weg­fällt, die ein Leugnen von Verschwörung sinn­los machen könn­te. Die Schwurbler und Impfverweigerer und Coronagefahrenleugner sind eh alles Putinversteher und Invasionsbegrüßer, wer­den also die Verabreichung der mRNA Brühe an die Ukrainischen Kombattanten als Beendigung des Krieges duch Eliminierung der beglück­ten Streitkräfte wahrnehmen.

    Was die aber auf kei­nen Fall machen soll­ten, wäre zu kif­fen – denn wir wis­sen ja, dass eini­ge der Cannabidoide das eigent­li­che Pathogen des Virus und der Ümpfungen zu bin­den in der Lage sind.

  9. Bis zu 700 Bundeswehrangehörige ver­le­gen in die Slowakei
    klingt selt­sam ver­mut­lich Suchmaschinenoptimiert
    Bis zu 700 Bundeswehrangehörige wer­den in die Slowakei verlegt
    besser
    Derzeit noch kei­ne Bundeswehrangehörigen in der Slowakei – dem­nächst aber schon (zu lang)
    Nach NATO-Beschluß: Demnächst 700 Bundeswehrangehörige in der Slowakei wegen Ukraine-Krieg (Alles in einem Satz)
    Vorbehaltlich Bundestagszustimmung: 700 Bundeswehrangehörige in der Slowakei nach NATO-Beschluß um Putin zu erschrecken
    EILMELDUNG: Putin mit Lachkrampf in Moskauer Klinik ein­ge­lie­fert. Newsticker
    Ukraine-Krieg zu Ende Z‑Soldaten und Ukrainische Armee bre­chen nach Bekanntgabe der Beschlüsse des NATO-Gipfels kol­lek­tiv in Lachkrämpfe aus. Beeindruckende Szenen an der Front: Russische und Ukrainische Soldaten lie­gen sich in der Armen und lachen und lachen. Präsident Zelenski for­dert zu Bekämpfung des Lachviruses Karl Lauterbach und Christian Drosten an. Eine Sondereinheit der WHO ist bereits auf dem Weg ins Katastrophengebiet um die Seuche ein­zu­däm­men. Bill Gates schlägt einen Impfstoff vor …

  10. Aber, aber, öffent­lich zu machen, dass der deut­sche Soldat dort, wohin er ver­legt, auf­grund sei­ner unbe­ding­ten Abwehrunbereitschaft ver­le­gen sein wird, wäre ja ein Abgrund von Landesverpetzerei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.