5 Antworten auf „Anständige (verantwortungsvolle) Deutsche fliegen statt zu demonstrieren“

  1. … ,,Anständige (ver­ant­wor­tungs­vol­le) Deutsche flie­gen statt zu demonstrieren" … ???
    Ich bin "ent­setzt" – nun wird es aber mal lang­sam Zeit der deut­schen Sucht nach phy­si­schen Flugerlebnissen ein Ende zu set­zen. Eine Beimischung von bewusst­seins­er­wei­tern­den Wirkstoffen im Leitungswassersystem ist längst über­fäl­lig – ich hör­te, dass auch psy­che­de­li­sche Abhebungen und Landungen kurz­fris­ti­ge Mallorca-Trips erset­zen kön­nen … Wann wir end­lich die deut­sche Wasserversorgung aktiv ?

  2. … ich erlau­be mir einen Nachtrag :
    Das bun­te Bild-Bild bezüg­lich der unhalt­ba­ren Zustände in den Flughafengebäuden offen­bart ein­mal mehr die Sicherheits-Schwächen des Flugverkehrs gegen­über dem Schienenverkehr … Die Bundesbahn schützt uns mit dun­kel­ge­klei­de­tem Gesundheitspersonal und Maschinenpistolen vor dem töd­li­chedn Virus – die Bild-Bild-Beweise der Flughafenhalle wei­sen auf Nachlässigkeiten der Kerosin-Branche hin … Nirgendwo auf dem Bild kann ich eine bewaff­ne­te Krankenschwester ausmachen …

  3. Ob das die ers­ten Auswanderer sind, die sich vor der schlei­chend auf uns zukom­men­den Zwangsimpfung per Einführung von Impfpässen ret­ten wol­len? Das kann immer­hin schnel­ler pas­sie­ren, als uns das lieb ist!

  4. Übrigens: Auf mei­nem Schengen Rückreiseflug wur­den im Flieger die belieb­ten und geschätz­ten Offline Ersatzeinreiseanmeldungen ver­teilt. Mit mei­nem Hinweis, ich hät­te schon ein Formular aus­ge­füllt, war die Stewardes voll zufrie­den. Eingesammelt oder ein­ge­se­hen wur­de mein aus­ge­füll­tes Blattpapier danach nir­gends … Dafür eine wei­te­re Überraschung beim Aussteigen am Gate: Das ers­te mal in mei­nem Sechzigjährigen Leben wur­de ich dort von einer drei­köp­fi­gen Polizeistaffel gebe­ten mich aus­zu­wei­sen. War das eine Stichprobenkontrolle oder bin ich schon zu lan­ge auf Telegram unter­wegs?? Auf den Fussweg zum Fernbahnhof dann das gigan­ti­sche Testzentrum. Ich habe als Journalist natür­lich Fotos gemacht – mir wird hin­ter­her­ge­brüllt "hier kei­ne Fotos machen".… es könn­te sein, dass sich das System durch Überkontrolle, Übertestung, Überbürokratie und Überverwaltung selbst abschafft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.