ARD-DeutschlandTrend: Corona-Impfbereitschaft nimmt ab

»Eine Mehrheit der Deutschen ist bereit, sich gegen Corona imp­fen zu las­sen, wenn ein Impfstoff vor­liegt. Doch die Zahlen gehen zurück. Das hat eine Umfrage von infra­test dimap für den ARD-DeutschlandTrend ergeben…

Aktuell geben 37 Prozent an, sich auf jeden Fall imp­fen zu las­sen, wenn ein Impfstoff vor­liegt – im August waren das noch 7 Prozentpunkte mehr. 34 Prozent hal­ten es aktu­ell für wahr­schein­lich, dass sie sich imp­fen las­sen. 29 Prozent hin­ge­gen sagen, dass sie sich "wahr­schein­lich nicht" oder "auf gar kei­nen Fall" imp­fen las­sen wollen.«

Die Zahl der VerweigererInnen stieg damit um 5 Prozentpunkte. Darüber infor­miert heu­te unter o.g. Titel br.de. Nicht falsch, aber deut­lich anders akzen­tu­iert berich­tet tagesschau.de: "Klare Mehrheit zu Impfung bereit".

Der "Deutschland-Trend" will auch ermit­telt haben, daß 85% der AnhängerInnen der Grünen, 58% derer der Linken und 56% derer der FDP mit der Regierungsarbeit zufrie­den sind. Das kommt dabei her­aus, wenn die Opposition auf ihre Rolle verzichtet.

2 Antworten auf „ARD-DeutschlandTrend: Corona-Impfbereitschaft nimmt ab“

  1. Das ist wie beim PCR-Test
    Man glaubt an eine reprä­sen­ta­ti­ve Schnittmenge.… und sucht sie dort, wo man sich das bes­te Ergebnis erhofft!
    Resonanz?

  2. Wenn das neue Infektionsschutzgesetz am 18.11. unver­än­dert kommt (wovon aus­zu­ge­hen ist), hat sich jeg­li­che Diskussion um Impfpflicht & frei­wil­li­ges Impfen erle­digt. Siehe dazu die §§ 28s, 36

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.