Australien wird zur Anti-Corona-Festung

tages​schau​.de am 22.8.:

»Australien bekommt die Delta-Variante nicht unter Kontrolle ‑die Regierung ver­län­ger­te daher sei­nen Lockdown bis Ende September. Nun kommt kaum ein Bürger raus – und wie­der rein. In Sydney eska­lier­ten die Proteste.

Ian Neubauer ist wütend. "Australiens Regierung tut, was auch immer sie will", schimpft er, "sie sol­len mich bloß in Ruhe las­sen, ich glau­be nicht, dass ich jemals in Euer bescheu­er­tes Gefängnis, in Euer ver­fluch­tes Nordkorea zurückkehre."

Der Australier ist wütend auf sei­ne Regierung. Er lebt als Journalist in Südostasien und hat sei­ne Eltern in Australien seit zwei­ein­halb Jahren nicht gese­hen – stren­ge Einreisebeschränkungen, limi­tier­te Flüge, meist nur in der Businessclass, dazu noch die Quarantänekosten – vie­le der 37.000 Australier, die im Ausland fest­sit­zen, kön­nen sich eine Heimkehr kaum leisten.

Dabei, sagt Neubauer, sei Australien ein rei­ches Land: "Sie könn­ten zahl­rei­che Flugzeuge um die Welt schi­cken und alle ein­sam­meln, aber das tun sie nicht. Stattdessen sagen sie: 'Wir schau­en mal, wann wir euch wie­der rein­las­sen.' Das ist unglaub­lich! Kein ande­res Land der Welt hält sei­ne Bürger davon ab, nach Hause zu kommen."

Kaum etwas geht – in jede Richtung

Australien hat sich zur Covid-Festung gemacht, die Grenzen sind dicht, kaum einer kann rein, kaum einer kann raus. Australien hat eigent­lich star­ke Verbindungen in alle Welt: Ein Drittel der Australier sind im Ausland gebo­ren, zwei Drittel haben ein Elternteil, das im Ausland gebo­ren wur­de. Die Entscheidung, fast nie­man­den rei­sen zu las­sen, trennt all die­se Beziehungen…

"Eine Australierin, die in Belgien lebt", erzählt der Journalist Ian Neubauer, "die dort ver­hei­ra­tet ist, Job, Haus, Kinder dort hat, ist nach Hause gekom­men, um ihre ster­bens­kran­ke Mutter noch ein­mal zu sehen. Während sie in Quarantäne war, starb die Mutter, ohne dass sie sie noch ein­mal sehen durf­te – sie durf­te die Quarantäne nicht ver­las­sen! Und jetzt darf sie noch nicht ein­mal mehr aus Australien raus! Zu ihrer Familie, ihrem Haus, ihrem Job in Belgien – sie sagen: Nein, du bleibst hier."

"Der Pass ist das Papier nicht wert"

Was der Sinn die­ser gera­de­zu grau­sa­men Maßnahme ist, kön­nen Beobachter nur ver­mu­ten. Die meis­ten sagen, dass die aus­tra­li­sche Regierung auf die­se Weise die Auslandsaustralier fern­hal­ten will – und mit ihnen das Virus.

Auf der ers­ten Seite des aus­tra­li­schen Passes steht, dass er sei­nem Träger frei­en Zugang und Ausgang ohne Hindernisse erlaubt und ihm Hilfe und Schutz zusagt, wenn er in Not ist. Neubauer wird ihn wohl nicht mehr nut­zen: "Dieser Pass ist nicht mehr das Papier wert, auf dem er gedruckt ist."«

Was der Autorin ent­geht: Reisen nur mit Paß ist auch in Europa passé.

7 Antworten auf „Australien wird zur Anti-Corona-Festung“

  1. Australien hat ja mal als Straflager ange­fan­gen, jetzt sind sie wie­der eines 😉

    Aber mal im Ernst, irgend­wie schwenkt die gan­ze west­li­che Welt geschlos­sen in Richtung Totalitarismus um.
    Die Verfassungen sind offent­sicht­lich nicht das Papier wert, auf dem sie geschrie­ben wurden.

  2. Während in Sydney die Proteste eska­lier­ten, weil "Australiens Regierung tut, was auch immer sie will" und sich die Menschen dort inzwi­schen wie in einem "bescheu­er­tes Gefängnis" ala "Nordkorea" vor­kom­men, wird der Blick, des Lesers die­se Artikels, auf die Probleme der Ein-und Ausreisebestimmungen gelenkt. Das nennt sich dann wohl umfas­sen­de Berichterstattung. Auf die­se Weise läßt sich auch fix ein "bescheu­er­tes Gefängnis", sinn- und wahr­heits­ge­mäß, zu einer "Covid-Festung" umtitulieren.
    Anbei noch­mals ein paar der neu­en Gefängnis-Regeln:
    https://​www​.nsw​.gov​.au/​c​o​v​i​d​-​1​9​/​r​u​l​e​s​/​a​f​f​e​c​t​e​d​-​a​rea
    https://​www​.nsw​.gov​.au/​m​e​d​i​a​-​r​e​l​e​a​s​e​s​/​n​e​w​-​p​r​o​t​e​c​t​i​o​n​s​-​a​n​d​-​c​o​m​p​l​i​a​n​c​e​-​r​u​l​e​s​-​t​o​-​c​a​r​r​y​-​n​s​w​-​t​h​r​o​u​g​h​-​t​o​-​v​a​c​c​i​n​a​t​i​o​n​-​t​a​r​g​ets

  3. Wenn ich Verschwörungstheoretiker wäre, so wür­de ich ver­mu­ten, dass der­ar­ti­ge Tagesschauberichte dazu die­nen, *uns* mit­zu­tei­len, wie GUT es uns doch geht, weil wir doch (mit eine der häu­figs­ten Aussagen aus dem Sommer 2020) von "unse­rer Regierung" wei­se gelei­tet "recht gut durch die Pandemie" gekom­men seien.
    Schweden ist ja als Beispiel mega-out.
    Nach anfäng­li­cher Diffamierung, spä­ter (über­wie­gen­der) Desinformation hat man sich nun eben für's igno­rie­ren entschieden. 

    Mein Tipp: ähn­lich wie bei Neuseeland wird das "Scheitern" des aus­tra­li­schen Wegs im nächs­ten Bericht mit der gerin­gen "Impfquote" begründet.

    1. @ Kassandro
      nicht schlecht

      https://​www​.smh​.com​.au/​n​a​t​i​o​n​a​l​/​a​u​s​t​r​a​l​i​a​-​n​e​w​s​-​l​i​v​e​-​t​o​u​g​h​e​r​-​r​e​s​t​r​i​c​t​i​o​n​s​-​a​s​-​n​s​w​-​v​i​c​t​o​r​i​a​-​c​o​v​i​d​-​1​9​-​c​a​s​e​s​-​c​o​n​t​i​n​u​e​-​t​o​-​g​r​o​w​-​2​0​2​1​0​8​2​3​-​p​5​8​k​z​f​.​h​tml
      "Neueste Beiträge
      19:.42 Uhr
      NSWs COVID-19-Todesfälle "sehr nied­rig", Premierminister sagt ACA
      Von Daniella White
      Die Premierministerin von NSW, Gladys Berejiklian, sagt, dass die 74 Todesfälle, die dem aktu­el­len Ausbruch der Krankheit zuge­schrie­ben wer­den, "eine sehr nied­ri­ge Zahl" sind, ver­gli­chen mit denen, die auf­tra­ten, bevor Impfstoffe ver­füg­bar waren.
      Sie warn­te davor, dass die Zahl der Fälle und der Todesfälle stei­gen wird, wenn der Bundesstaat aus der Abriegelung herauskommt.
      Wir müs­sen uns der Tatsache stel­len, dass die Fallzahlen anstei­gen wer­den. Ich ver­wen­de die­sen Vergleich nicht ger­ne, aber jedes Jahr ver­lie­ren wir allein in NSW zwi­schen sechs und 800 Menschen durch die Grippe.
      Wenn wir eine dop­pel­te Impfquote von 70 Prozent errei­chen, wer­den wir zwar mehr Fälle sehen, aber auch eine gerin­ge­re Zahl von Krankenhausaufenthalten, denn je mehr Menschen geimpft sind, vor allem gefähr­de­te Menschen, des­to gerin­ger ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie die Krankheit bekom­men, wenn sie voll­stän­dig geimpft sind.
      In NSW, so schreck­lich es auch ist, haben wir in den letz­ten Monaten etwa 70 Menschen ver­lo­ren. Siebzig von Tausenden von Fällen ist eine sehr nied­ri­ge Zahl, ver­gli­chen mit dem, was ande­re Staaten im letz­ten Jahr erlebt haben, weil es kei­nen Impfstoff gab.
      Frau Berejiklian sag­te in der Sendung A Current Affair auch, dass die Australier nicht ewig wie Einsiedler leben könn­ten, wäh­rend sie sich wei­ter­hin wei­gert, zuzu­ge­ben, dass es ein Fehler war, die öst­li­chen Vororte von Sydney zu Beginn des Ausbruchs nicht abzuriegeln.

      19.23 Uhr
      NSW-Premier ver­spricht "min­des­tens eine" neue Freiheit für geimpf­te Einwohner
      Von Daniella White
      Premierministerin Gladys Berejiklian sagt, dass es "min­des­tens eine Sache" geben wird, die voll­stän­dig geimpf­te Menschen tun kön­nen, die sie jetzt nicht tun kön­nen, wenn NSW 6 Millionen Impfdosen erreicht hat.
      Die Premierministerin hat jedoch nicht ver­ra­ten, wel­che Änderungen an den Beschränkungen die Behörden in Betracht ziehen.
      NSW-Premierministerin Gladys Premier in der Sendung A Current Affair am Montagabend.
      "Wir wis­sen, dass die stren­gen Abriegelungen in NSW jeden ein­zel­nen Bürger betref­fen, daher ist es für uns eine wich­ti­ge Möglichkeit, ihnen etwas zu bie­ten, was sie vor­her nicht tun konn­ten", sag­te sie in der Sendung A Current Affair am Montagabend.
      "Wir haben gesagt, dass man voll­stän­dig geimpft sein muss, um das durch­füh­ren zu kön­nen, wozu mich unse­re Gesundheitsexperten bera­ten werden."
      In NSW wur­den bereits 5,9 Millionen Impfungen durch­ge­führt, und am Dienstag wer­den vor­aus­sicht­lich 6 Millionen Impfungen erreicht.
      Frau Berejiklian sag­te, dass das Leben zur Normalität zurück­keh­ren wer­de, sobald 80 Prozent der erwach­se­nen Bevölkerung geimpft seien."
      Übersetzt mit http://​www​.DeepL​.com/​T​r​a​n​s​l​a​tor (kos­ten­lo­se Version)

      Ob da wohl die glei­che Taktik, mit den, aus dem Kontext geris­se­nen Todeszahlen, durch­ge­spielt wird, wie bei uns im letz­ten Winter?
      (Rückwärts)
      https://​www​.smh​.com​.au/​s​e​a​r​c​h​?​t​e​x​t​=​C​o​vid
      "Queensland records no new local COVID-19 cases
      Sunday August 22: Queensland has recor­ded no new local­ly acqui­red cases of COVID-19 overnight.
      August 22, 2021"
      " ACT records 19 new local COVID-19 cases
      Sunday August 22: ACT has recor­ded 19 new local­ly acqui­red cases of COVID-19 over­night, inclu­ding a clus­ter of cases in the disa­bi­li­ty community.
      August 22, 2021"
      "Victoria records 71 new local cases of COVID-19
      Monday August 23: Victoria has recor­ded 71 local­ly acqui­red cases of COVID-19 over­night, with a total of 494 acti­ve cases.
      Today, 12.03pm"
      "Victoria records 71 new local cases of COVID-19
      Monday August 23: Victoria has recor­ded 71 local­ly acqui­red cases of COVID-19 over­night, with a total of 494 acti­ve cases.
      Today, 1.47pm"
      "ACT records 16 new local COVID-19 cases
      Monday August 23: The ACT has recor­ded 16 new local­ly acqui­red cases of COVID-19 to 8pm last night, with at least three infec­tious while in the community.
      Today, 12.21pm"
      "NSW records 818 new local COVID-19 cases
      Monday August 23: NSW has recor­ded 818 new local­ly acqui­red cases of COVID-19 to 8pm last night, with at least 42 infec­tious while in the community.
      Today, 11.21am"
      "WA records no new local cases of COVID-19
      Sunday, 22 August: WA has recor­ded no new cases of COVID-19 inclu­ding 96 peop­le who have arri­ved from Afghanistan.
      August 22, 2021"
      (Ups, da hat­te wohl jemand das Spiel noch nicht verstanden. 🙂 )
      "Victoria records 65 new local cases of COVID-19
      Sunday, 22 August: Victoria has recor­ded 65 new local cases of COVID-19 over­night, with 16 of tho­se cases repor­ted yesterday.
      August 22, 2021"
      "New local COVID-19 case in Queensland as vac­ci­ne roll­out ramps up
      Monday August 23rd: Queensland has recor­ded one new local COVID-19 case, lin­ked to the Indooroopilly clus­ter, as the sta­te recei­ves more vac­ci­ne doses from the Commonwealth government.
      Today, 10.52am"
      "ACT records eight new COVID-19 cases
      Saturday August 21: ACT has recor­ded eight new COVID-19 cases, all of which are lin­ked to the exis­ting out­break in the territory.
      August 21, 2021"

  4. Wer die­ses Reglement pro­test­los hin­nimmt, soll­te sich nicht beschwe­ren, son­dern: GENIESSEN! 

    ""Wir wis­sen, dass die stren­gen Abriegelungen in NSW jeden ein­zel­nen Bürger betref­fen, daher ist es für uns eine wich­ti­ge Möglichkeit, ihnen etwas zu bie­ten, was sie vor­her nicht tun konn­ten", sag­te sie in der Sendung A Current Affair am Montagabend."

  5. 13.07.2020

    How Koalas With an S.T.D. Could Help Humanity 

    Dr. Timms to argue that koa­las could ser­ve as a “mis­sing link” in the search for a human vac­ci­ne. “The koa­la is more than just a fan­cy ani­mal model,” he said. “It actual­ly is real­ly use­ful for human studies.” 

    https://​www​.nyti​mes​.com/​2​0​2​0​/​0​7​/​1​3​/​s​c​i​e​n​c​e​/​c​h​l​a​m​y​d​i​a​-​k​o​a​l​a​s​-​v​a​c​c​i​n​e​s​.​h​tml

    18.10.2021

    Australia tri­als chla­my­dia vac­ci­ne for koalas 

    About 400 koa­las will be vac­ci­na­ted against chla­my­dia as part of a tri­al which rese­ar­chers say could play a signi­fi­cant role in the lon­ger-term sur­vi­val of Australia's nati­ve animals. 

    https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​V​y​9​C​k​1​G​A​Bq0

    Koalas bekom­men Chlamydien-Impfstoff 

    Die Wissenschaftler wol­len nun her­aus­fin­den, wie lan­ge die Impfung den Tieren den nöti­gen Schutz bie­tet. Chlamydien las­sen sich auch mit Antibiotika in der Regel gut behandeln. 

    https://​www​.deutsch​land​funk​.de/​a​u​s​t​r​a​l​i​e​n​-​k​o​a​l​a​s​-​b​e​k​o​m​m​e​n​-​c​h​l​a​m​y​d​i​e​n​-​i​m​p​f​s​t​o​f​f​.​2​8​5​0​.​d​e​.​h​t​m​l​?​d​r​n​:​n​e​w​s​_​i​d​=​1​3​1​2​796

  6. Peter Timms

    His rese­arch group of 12 staff and post-gra­dua­te stu­dents is deve­lo­ping vac­ci­nes and new dia­gnostics for chla­my­di­al dise­a­ses in humans and ani­mals as well as an impro­ved under­stan­ding of chla­my­di­al geno­mics, cell bio­lo­gy and patho­ge­ni­ci­ty. He is also invol­ved in rese­arch on the koa­la retro­vi­rus, inclu­ding the deve­lo­p­ment of a vac­ci­ne. The group is wide­ly ack­now­led­ged for its major con­tri­bu­ti­ons to chla­my­di­al infec­tions in koa­las and other wild­life, inclu­ding the deve­lo­p­ment of a vac­ci­ne for koalas.
    (…)
    Developing a chla­my­di­al vac­ci­ne for koalas
    Development of a vac­ci­ne to pro­tect koa­las against koa­la retro­vi­rus (KoRV)

    https://​www​.usc​.edu​.au/​s​t​a​f​f​/​p​r​o​f​e​s​s​o​r​-​p​e​t​e​r​-​t​i​mms

    Koala retro­vi­rus (KoRV) is belie­ved to be in an acti­ve sta­te of endo­ge­niz­a­ti­on into the koa­la genome. 

    https://virologyj.biomedcentral.com/articles/10.1186/s12985-020–01442‑7

    18.10.2021

    This koa­la was first to be vac­ci­na­ted against chla­my­dia in new trial 

    It may be pos­si­ble to use simi­lar princi­ples to deve­lop a vac­ci­ne for human chla­my­dia, which is cau­sed by the rela­ted bac­te­ri­um Chlamydia tracho­ma­tis, says Timms. “I think this tri­al will be clo­se­ly wat­ched by the human chla­my­dia vac­ci­ne world,” he says. 

    https://​www​.new​sci​en​tist​.com/​a​r​t​i​c​l​e​/​2​2​9​4​0​3​6​-​t​h​i​s​-​k​o​a​l​a​-​w​a​s​-​f​i​r​s​t​-​t​o​-​b​e​-​v​a​c​c​i​n​a​t​e​d​-​a​g​a​i​n​s​t​-​c​h​l​a​m​y​d​i​a​-​i​n​-​n​e​w​-​t​r​i​al/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.