Berlin: "In der Spitze rund 1.200" oder 5.700 TeilnehmerInnen?

Die ers­te Zahl ist sicher falsch, wie die­sem Video zu ent­neh­men ist (Quelle: corona-blog.net).

In einem für den "Tagesspiegel" über­wäl­ti­gend neu­tra­len Bericht ist zu lesen:

»Gegner:innen der Corona-Maßnahmen haben sich in Berlin ver­sam­melt. Nach Polizeiangaben betei­lig­ten sich in der Spitze rund 1200 Menschen am Samstag an einem Protestzug, der unter dem Motto „Uneingeschränkte Wiederherstellung sämt­li­cher Grundrechte“ auf der west­li­chen Seite des Brandenburger Tors star­te­te. Die Veranstalter:innen, das Bündnis „Wir sind Viele“, spra­chen am Sonntag von rund 5700 Teilnehmer:innen aus ganz Deutschland…

Die Demonstration wur­de beglei­tet von Gegenprotesten. Dazu zähl­ten etwa Mitglieder der Initiative „Omas gegen Rechts“, die sich gegen Antisemitismus, Rassismus, Frauenfeindlichkeit und Faschismus ein­setzt. Linke Initiativen hat­ten zu Gegenprotesten am Rosa-Luxemburg-Platz auf­ge­ru­fen, wo die Veranstaltung endete.

Nach Angaben einer Polizeisprecherin kam es zu zwei Flaschenwürfen auf den Demonstrationszug, bei dem ver­ein­zelt Russland-Fahnen gezeigt wur­den. Dadurch fühl­te sich laut Polizei ein Mann aus der Ukraine provoziert.

Gegen ihn wird wegen gefähr­li­cher Körperverletzung wegen eines Flaschenwurfs ermit­telt. In einem Fall ermit­telt die Polizei wegen der Verwendung eines ver­bo­te­nen Symbols.

Mehrere Teilnehmer:innen der Demonstration for­der­ten die Freilassung von Michael Ballweg, dem Gründer der „Querdenken“-Bewegung, aus der Untersuchungshaft…

An die­sem Montag jährt sich der Tag der ers­ten Großdemonstration der „Querdenken“-Bewegung. Gegner:innen der Corona-Maßnahmen haben des­halb bun­des­weit zu Veranstaltungen und Kundgebungen auf­ge­ru­fen. Auch in Berlin sind nach Polizeiangaben täg­lich Kundgebungen geplant. (dpa)«
tagesspiegel.de (31.7.)

Der Artikel fußt auf einer dpa-Meldung und kommt nicht vom Redaktions-Experten für Diffamierung und Hetze, Julius Geiger.

3 Antworten auf „Berlin: "In der Spitze rund 1.200" oder 5.700 TeilnehmerInnen?“

  1. Morgen dann:

    "20.000« Deutsche wer­den am 1. August 2022 in ihre Hauptstadt strö­men, beglei­tet von Hunderttausenden bis Millionen wei­te­ren aus unse­rem Land und aus ganz Europa und der Welt. Die Revolution beginnt an jenem Montag um 14 Uhr, rund um unser aller Bundestag."

    Ne, is klar. Schon heu­te war ja offen­bar über­wäl­ti­gend. Immer wie­der erstaun­lich, die­ser deut­sche Revoluzzer-Spirit…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.