Berlin: Wie hoch ist der Delta-Anteil bei null Neuinfektionen?

"Radioeins – nur für Erwachsene" fragt sicher­heits­hal­ber einen Modellierer. Denn bei null Neuinfektionen in Berlin und drei­en in Brandenburg will die Story mit der böse anste­cken­den Delta-Variante nicht so recht ver­fan­gen. Können wir uns aber wei­ter­hin "unge­schütz­te Kontakte" erlau­ben? "Auf kei­nen Fall", sagt der aus der Liga "irgend­was mit Computern". Denn wenn im Fahrstuhl jemand hus­tet, sind alle Ungeimpften hoch gefähr­det, die ihn anschlie­ßend betreten.

Der Mann, der das ver­zapft, heißt Tim Conrad und kommt – Achtung! – vom Konrad-Zuse-Zentrum für Informationstechnik Berlin. Offenbar hat er die Daumenlutscher-Geschichte aus dem "Struwwelpeter" noch nicht verarbeitet:

»„Konrad!“ sprach die Frau Mama,
„Ich geh’ aus und du bleibst da.
Sei hübsch ordent­lich und fromm.
Bis nach Haus ich wie­der komm’

Ach ja, auch Conrad weiß: "Geimpfte" sind nicht wirk­lich geschützt und vor allem anste­ckend. Deshalb wer­den die Zahlen im Herbst hoch, hoch, hoch gehen.

»Vorsicht sei zudem auch nach den Ferien in den Schulen gebo­ten, so Conrad wei­ter: "Die meis­ten der unter 16- und unter 12-Jährigen wer­den dann noch nicht geimpft sein. Und wenn auch nur ein Fall der Delta-Variante in einer Klasse auf­tritt, wird sich die größ­te Zahl in die­ser Klasse anste­cken." Er befür­wor­te daher nach den Ferien für Wechselunterricht, für Masken im Klassenraum, regel­mä­ßi­ges Lüften – und "tes­ten, tes­ten, tes­ten", so der Mathematiker.«

Es ist ange­sichts des Beitrages schwer zu ent­schei­den, ob der Mathematiker oder der Moderator die größ­te Gefahr für die geis­ti­ge Gesundheit darstellt.

Weitere inter­es­san­te Beiträge auf der Seite:

rbb24.de
rbb24.de

34 Antworten auf „Berlin: Wie hoch ist der Delta-Anteil bei null Neuinfektionen?“

  1. Genau. Immer schön die Pappnase auf­set­zen dann gibts auch keins auf die Fresse. Lasst euch imp­fen Kinder und spielt mit der Mülltonne. Dann bleibt der Daumen auch dran, sonst ab.

    1. @Landapothekerin:

      wo gibt es denn die Tests die spe­zi­ell auf die Deltaversion tes­ten? Wird die Deltavariante nur in der Scharite fest­ge­stellt oder auch in jeder Apotheke?

      Bitte mal um Hinweises.

  2. Da hel­fen nur noch radi­ka­le Maßnahmen, näm­lich: nach jeder Fahrstuhlfahrt in Quarantäne, dort sei­ne Hirnlücken mit soli­da­ri­schen Pflastern (min­des­tens aus der Tausenderpackung) über­kle­ben und dann nur noch mit Leuten kom­mu­ni­zie­ren, die meh­re­re Deltas in ihrer Berufvortäuschung haben. Beim Verfassungsschutz kann man ent­spre­chen­de Kontaktvorschläge erhal­ten, soweit die dor­ti­gen Mitarbeiter sich durch über­ge­nau­es Mitdenken noch nicht zu Querdenker-Mutationen ent­wi­ckelt haben.

  3. Israel – Delta und noch­mal ande­re Grippeviren:

    'Impf-Weltmeister Israel: Delta-Variante macht Lockerungen wie­der zunichte

    […] Nachman Asch, Chef der israe­li­schen Corona-Taskforce, sag­te im öffent­lich-recht­li­chen Rundfunk, dass der Anstieg ver­mut­lich durch die hoch­an­ste­cken­de Delta-Variante kom­me. Dabei gilt Israel als Weltmeister und Vorreiter in Sachen Impfung: Von rund neun Millionen Einwohnern sind etwa 5,2 Millionen Menschen voll­stän­dig gegen das Coronavirus geimpft.

    […] Nun ist das Virus aber trotz Impfung wie­der auf dem Vormarsch und Israel zieht früh­zei­tig die Notbremse, um den Rückschritt im Keim zu ersti­cken: Touristen dür­fen wei­ter­hin nicht ins Land ein­rei­sen – weder dop­pelt geimpft noch im Juli, wie ursprüng­lich geplant. Dieser Öffnungsschritt wur­de auf August ver­scho­ben. Die Maskenpflicht in Innenräumen gilt wie­der, Ausnahmen gibt es nur für Sport und bestimm­te Personengruppen.'

    https://www.gmx.ch/magazine/news/coronavirus/impf-weltmeister-israel-delta-variante-lockerungen-zunichte-35940512

    Nach SARS-CoV‑2: Andere «Virusinfektionen» stei­gen in Israel an
    Kinder und Erwachsene im gan­zen Land wer­den krank, wie es nor­ma­ler­wei­se im Winter geschieht, sagen Experten.

    Jerusalem Post via Corona-Transition:
    https://www.jpost.com/health-science/covid-19-might-be-over-but-viral-infections-in-israel-are-surging-671354
    https://corona-transition.org/andere-virusinfektionen-steigen-in-israel-an

    'In Israel erkran­ken Erwachsene und Kinder an Virusinfektionen, die nicht von SARS-CoV‑2 ver­ur­sacht wur­den. Dies mel­de­te die Jerusalem Post am 17. Juni 2021. Mediziner äus­sern, es hand­le sich um ein Phänomen, das für die­se Jahreszeit bei­spiel­los sei.

    So etwas habe er noch nie gese­hen, sag­te Dr. Tal Brosh, Leiter der Abteilung für Infektionskrankheiten am Samson Assuta Ashdod Hospital, gegen­über der Jerusalem Post.

    «Wir haben die Virusinfektionen im Krankenhaus über­wacht, was natür­lich nur die Spitze des Eisbergs des­sen ist, was in der Allgemeinheit vor sich geht, denn für jeden hos­pi­ta­li­sier­ten Patienten gibt es vie­le wei­te­re da draus­sen. Seit dem Frühjahr sehen wir eine stei­gen­de Anzahl von Atemwegserkrankungen, und seit Mai gab es einen Anstieg von respi­ra­to­ri­schen Synzytial-Virus-(RSV)-Fällen.»

    Das RSV tre­te nor­ma­ler­wei­se im Winter zusam­men mit der Influenza auf und sei beson­ders für sehr klei­ne Kinder und älte­re, gefähr­de­te Erwachsene gefähr­lich, so die Jerusalem Post.

    «Normalerweise sehen wir, dass es im Sommer ver­schwin­det, aber wenn wir die Zahlen jetzt betrach­ten, sieht es wie im Winter der ver­gan­ge­nen Jahre aus», sag­te Brosh. «Im Winter 2020–2021 haben wir nicht einen ein­zi­gen Fall von RSV gesehen.»

    Doch das RSV sei nicht das ein­zi­ge Virus, das weit ver­brei­tet ist, berich­te­te die Jerusalem Post wei­ter. Menschen infi­zie­ren sich der­zeit in wach­sen­der Anzahl mit Adenoviren, dem huma­nen Metapneumovirus (HMPV) und dem Rhinovirus. Verbunden sei­en die Infektionen mit Atemwegsbeschwerden und ande­ren Symptomen, die den­je­ni­gen einer schwe­ren Erkältung ähneln. Allerdings hät­te die Influenza das Land seit dem Winter vor der Pandemie nicht mehr heimgesucht.

    […] Dr. Tal Brosh wies dar­auf hin, dass auch in Australien bereits über ein ähn­li­ches Phänomen berich­tet wur­de. Auch dort hät­ten sich im Sommer Personen mit unter­schied­li­chen Viren infi­ziert. Studien zu die­sem Thema sei­en bis­her jedoch noch nicht ver­öf­fent­licht worden.'

    1. Nachtrag – aus dem GMX Link zur 'Delta' in Israel:

      'Von den aktu­ell rund 700 Akut-Erkrankten sol­len laut israe­li­schem Gesundheitsministerium 40 bis 50 Prozent geimpft gewe­sen sein. Chezi Levi, Generaldirektor des israe­li­schen Gesundheitsministeriums, nann­te das auf einer Pressekonferenz "besorg­nis­er­re­gend".'

      Bei 57% Impfquote wie der Artikel sagt. 

      Demnach wür­de von den Zahlen her, wenn sie stim­men, 'Impfung' oder nicht kei­nen Unterschied machen. 

      Bezug: Nach dem ein­lei­ten­den Absatz hier im Corodok-Artikel sei­en wohl nach der Sendung die Ungeimpften 'hoch gefähr­det'. Nach den Zahlen Israel spielt es kei­ne Rolle, nach den hier auf Corodok ver­öf­fen­tich­ten Zahlen UK wären sogar die Gimpften höher gefähr­det auch was die Auswirkungen betrifft.

    2. Dass in Israel, einem Land, in dem ein hoher Prozentsatz der Bevölkerung bereits geimpft ist, eine stei­gen­de Anzahl Erwachsene und Kinder an unter­schied­li­chen Virusinfektionen erkran­ken, die nicht von SARS-CoV‑2 ver­ur­sacht wur­den (ein Phänomen, das für die­se Jahreszeit bei­spiel­los sei) – nährt den Verdacht, dass das Immunsystem durch die Impfung eine Reprogrammierung erfährt – also zwar Abwehrmechanismen gegen Sars-Cov‑2 akti­viert wer­den, man aber gegen ande­re Viren dadurch weni­ger gut immun ist. 

      dazu auch: https://www.corodok.de/ach-es-stimmt-also/
      und: https://www.corodok.de/ist-lauterbach-verschwoerer/

  4. Ich kann mir die­sen ver­zwei­fel­ten Drang, alle zu imp­fen nur so erklä­ren: Sie wol­len die unge­impf­te Kontrollgruppe ver­schwin­den lassen.
    Aus Israel:
    https://www.jpost.com/health-science/covid-19-might-be-over-but-viral-infections-in-israel-are-surging-671354
    "COVID-19 mag vor­bei sein, aber die Virusinfektionen in Israel stei­gen an
    Kinder und Erwachsene im gan­zen Land wer­den krank, wie es nor­ma­ler­wei­se im Winter geschieht, sagen Experten."

  5. Und DEN Sender habe ich bis vor 18 Monaten gehört ‑Pfui!
    Ein Mathematiker äus­sert sich zu medi­zi­ni­schen Fragen – Wann hört die­ser Quatsch auf und sind denn alle Moderatoren so bescheu­ert? Oder müs­sen die so sug­ges­tiv naiv fra­gen? Bzw. argu­men­tie­ren im Sinne der Propaganda?

  6. Wieso ist das nicht straf­bar? Diese Lügenverbreiter und Aufpeitscher müs­sen straf­recht­lich belangt wer­den (wenn der vor­her­geswg­te Schwachsinn nicht Eintritt).

  7. Das kann man fast nicht mehr Kommentieren .… das spot­tet jed­we­der Beschreibung. Der Unterhaltungswert, wenn es nicht so trau­rig wäre, ist aber schon irgend­wie da.

  8. Eines Tages wird es geschehen..und dann kann es nur noch hei­ßen, mit­ge­gan­gen-mit­ge­han­gen . Ausreden oder Atteste wegen Unzurechnungsfähig is nicht!

  9. GloboCorp möch­te nicht, dass der Pöbel frei umher rei­sen kann. 

    Ob mit oder ohne Jab spielt dabei über­haupt kei­ne Rolle, auch wenn den Jüngern Coronas ziem­lich stüm­per­haft ein dif­fu­ses Gefühl der Freizügigkeit ver­mit­telt wer­den soll. 

    Der Endsieg kann nur erreicht wer­den, indem man die auf­ge­scheuch­te Herde wei­ter gg.-einander auf­hetzt, die Verweigerer offen dis­kri­mi­niert, dem ver­arsch­ten Pöbel als Substitut des kal­ten Betrugs die zumin­dest mora­li­sche Überlegenheit ver­leiht, den er wie eine Droge zwin­gend ein­for­dert, um vor der schmerz­haf­ten Erkenntnis des Selbstbetrugs wei­ter und wei­ter Zuflucht zu suchen im Schoß sei­nes gelieb­ten Terror- und Verbrecherstaats. 

    Dann wer­den Menschen zu Hyänen…

    1. @Zapata Gag

      Genau! Und wer noch­mal ist der­je­ni­ge des­sen Aufgabe genau das ist? Richtig: Der Staat! Der hat auch die jüngs­ten Ereignisse in Würzburg zu ver­ant­wor­ten, so oder so. Wobei es wie­der­mal so aus­sieht als wären die Kommentare und Berichte schon vor den Messerattacken gedreht wor­den. Und die Poli2 war sowie­so schon vor­her da. Wem nützt das alles? Richtig: Dem Staat.

      Derselbe Staat auch der über die RAF einst dafür sorg­te daß Kommunismus und Terrorismus für immer und alle Zeiten in den Köpfen der Menschen eine untrenn­ba­re Einheit bil­den (Aust).

      MFG

  10. Als Begründung dafür, dass ich trotz Befreiung per Attest im Schnelltest Drive in Center in Hagen auf dem Gelände im Auto eine Maske tra­gen muss, habe ich heu­te gehört, dass ich die Mitarbeiter gefähr­de, wenn ich ohne Maske im Auto atme und dann das Fenster herunterkurbel.

  11. …und "tes­ten, tes­ten, testen"

    Das heißt im Klartext: Man braucht drin­gend Futter für die "Inzidenz", man muss Zahlen machen. Mit den paar Einzelfällen knapp über der Grasnarbe kann man doch kaum Maßnahmen und Spritzen begründen.
    Derzeit inter­es­siert aber kei­nen die gegen Null schwin­den­de "Inzidenz", son­dern es genügt das Schlagwort "Delta" und eine Anreihung von Phrasen im schöns­ten Konjunktiv.

    Die Bayern kön­nen ja so beim belieb­ten FFP2-Maulkorb blei­ben – juhu.

  12. Wenn Fahrstühle nicht mehr gehen, dann müs­sen wir in die Breite bau­en. Lebensraum im Osten erobern, viel­leicht klappts diesmal.

    Baerbock, sie kommt aus dem Völkerball, ist aufgeschlossen:"Die stär­ke­re Mannschaft gewinnt!".
    Lauterbach sagt "Die Kinder als ers­te an die Front. Einerseits als bio­lo­gi­sche Waffe, ande­rer­seits, um Solidarität mit unse­ren Greisen zu zeigen".
    Spahn sagt "Ich kann mir nicht vor­stel­len, dass wir jeman­den zum Dienst an der Waffe zwangs­ver­pflich­ten werden".
    Merkel pro­phe­zeit "Man kann die Grenzen nicht schüt­zen. Dann sind wir eben da. Bätschi"
    Wieler nach­denk­lich "Wir wis­sen nicht, wer da schießt und womit, aber wir wis­sen, es wird Tote geben."
    Drosten meint "45 mal drü­ber­huschen, dann will der Iwan frei­wil­lig in Quarantäne".
    Habeck mahnt "Tretminen sind eine Gefahr für Krötentunnel-sorg­sam plat­ziert nah am Fuss des Feindes, sind sie aber klimaneutral".
    Greenpeace meint "Wir haben noch Selbstmordattentäter mit Gleitschirmen. Wir sind bereit!"

  13. Ich zitie­re mich mal selber: 🙂

    Captain_Covid
    21. JUNI 2021 UM 17:47 UHR

    Ich freu mich schon auf die Elite-Mathematiker, Modellierer und Virologen, die der Bevölkerung erklä­ren, wie viel 6,2 % (Delta Variante) von Null (Inzidenz) sind… 

  14. Unerträglich. Wie kann man sich bloß bei einem autis­ti­schen Mathematiker, der sich für einen Arzt hält, Hygiene-Ratschläge holen? Der jun­ge Mann hat offen­bar ganz abwe­gi­ge und – wo es um unse­re Kinder geht – kri­mi­nel­le Phantasien. 

    Das Interview zeigt – wie momen­tan so vie­le Interviews -, dass unse­re Gesellschaft kom­plett ver­rückt gewor­den ist. Nicht nur der Mathematiker, auch der Interviewer hat einen Schuss. 

    Wie konn­te es so weit kom­men? Wer oder was hat die Bevölkerung der­art irre gemacht? Was ist in die Menschen gefah­ren, dass sie sich sol­che Interviews gefal­len lassen? 

    Klar zu Tage liegt, dass sich in der Bevölkerung eine kol­lek­ti­ve Mysophobie, ein Virenwahn, breit­ge­macht hat. Denn sonst nor­mal gesun­de Menschen sehen oder phan­ta­sie­ren plötz­lich über­all gefähr­li­che Viren, sind den gan­zen Tag am Desinfizieren, waschen sich minu­ten­lang die Hände, tra­gen auf dem Fahrrad oder allein im Auto eine Maske, die man nor­ma­ler­wei­se nur bei chir­ur­gi­schen Eingriffen braucht. 

    Auf der Suche nach einer Ursache für die­sen nun schon seit über einem Jahr anhal­ten­den Irrsinn sto­ßen wir auf Wissenschaftler und Politiker*innen, denen es ganz recht zu sein scheint, dass die Menschen in ihrer Virenangst gefan­gen blei­ben und sich der­art selt­sam benehmen. 

    Diese Wissenschaftler und Politiker*innen geht es nicht erst jetzt, son­dern ging es allem Anschein nach von Anfang an dar­um, in der Bevölkerung Angst und Schrecken zu ver­brei­ten. Das Panikpapier der Task Force im Innenministerium, die gele­ak­ten Mails dazu, das Ignorieren der Warnungen von Stefan Kohn, die absurd über­trie­be­nen, dra­ma­ti­schen Vorhersagen von Drosten und Wieler, die krank­haft mono­to­nen Warnungen von Lauterbach: Das alles zeigt, dass es eine Gruppe von Leuten gibt, die ganz bewusst eine Strategie der Panikmache ver­fol­gen und die Bevölkerung also mit vol­ler Absicht in die Virenphobie treiben. 

    Das ist ein Verbrechen, das an die dun­kels­te Zeit der deut­schen Geschichte erin­nert, als ein Terrorregime mit Hilfe von Propaganda, Big Tech und Big Pharma es schaff­te, das deut­sche Volk in einer her­bei­ge­re­de­ten Welle von Größenwahn für einen Weltkrieg zu begeistern. 

    Sogenannte deut­sche Tugenden wie Fleiß, Treue, Gehorsam, Gemeinsinn, Disziplin, Pflicht­bewusstsein, Pünktlichkeit, Gründlichkeit, Zuverlässigkeit, Ordnungsliebe, Höflichkeit oder Sauberkeit sind bekannt­lich Sekundärtugenden, wie Oskar Lafontaine ein­mal in einer berühm­ten Erwiderung auf Helmut Schmidt klar­stell­te. Das heißt, es geht dabei um ein Potenzial, das zu unglaub­li­chen Leistungen fähig ist, wenn es von guten Politiker*innen gelenkt wird, dage­gen aber auch unge­heu­er zer­stö­re­risch wir­ken kann, wenn Dummköpfe oder Verbrecher*innen an die Macht kom­men und es zu fal­schen Zwecken miss­brau­chen. Genau das aber pas­siert momen­tan – wie es vor nun­mehr neun­zig Jahren passierte. 

    Wer sind, neben den bereits genann­ten Drosten, Wieler und Lauterbach, die Hauptverantwortlichen für die­sen poli­ti­schen Amoklauf? Seehofer als Innenminister und unmit­tel­ba­rer Auftraggeber der Task Force sowie als Chef von Stefan Kohn gehört frei­lich dazu, selbst­ver­ständ­lich auch Merkel und Spahn, dann aber wei­ter Altmaier, der als Wirtschaftsminister die deut­sche Wirtschaft vor den sinn­lo­sen, zer­stö­re­ri­schen Lockdowns hät­te bewah­ren /müssen/, und schließ­lich der blind-bru­ta­le Söder, der als poli­ti­scher Scharfmacher alle ande­ren Ministerpräsident*innen auf das fal­sche Gleis gezwun­gen hat. 

    Diese Achterbande trägt die Hauptschuld für die poli­ti­sche, gesell­schaft­li­che und wirt­schaft­li­che Katastrophe, die sich seit über einem Jahr in Deutschland abspielt und deren Opfer nicht zuletzt unse­re Kinder sind, die teil­wei­se immer noch bei schwüls­tem Sommerwetter in vol­len Klassenzimmern sie­ben Stunden lang mit Maske im Gesicht aus­har­ren müs­sen, obwohl sie noch am sel­ben Tag in der Früh /alle/ zwangs­ge­tes­tet wur­den und dabei nega­tiv waren. 

    Die Acht dür­fen nicht unge­scho­ren davon kom­men. So bald sich der viro­pho­bi­sche Nebel lich­tet und eine Mehrheit von Bürgerinnen und Bürgern wie­der klar den­ken kann, ist vor Gericht das Ausmaß ihrer Schuld fest­zu­stel­len und das gerech­te, ihnen zukom­men­de Strafmaß zu bestim­men. Dieses wird nie den Schaden auf­wie­gen kön­nen, den sie ver­ur­sacht haben, aber es wird ihr erbärm­li­ches Denken und Handeln für alle klar sicht­bar bloß­stel­len und die Wahrheit über ihre Verbrechen ans Licht bringen.

  15. Die Journaille kann sich ange­sichts der poli­tisch insze­nier­ten fort­wäh­ren­den Angstmache nicht vor­stel­len, dass Corona in Deutschland vor­bei ist. Exemplarisch der Bericht heu­te Mittag und Abend beim DLF, ich dach­te zuerst, ich hät­te mich verhört:
    “Noch sind die Infektionszahlen nied­rig. Das Robert-Koch-Institut mel­det heu­te eine Inzidenz von 5,6 Infektionen unter 100000 Einwohnern mit der soge­nann­ten Deltavariante, bei der bis­lang nur dop­pelt Geimpfte als weit­ge­hend geschützt gelten. …” 

  16. Haette er im "klei­nen gal­li­schen Dorf" bei Asterix gelebt, haet­te er sei­ne Huette nicht ver­las­sen, aus Angst, dasss ihm der Himmel auf den Kopf faellt …
    Mich wun­dert, dass der Typ noch nicht ver­hun­gert ist (das essen ein­ge­stellt at, weil er Angst hat, dass ihm ein Bissen im Hals s tecken bleibt und er dar­an erstickt).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.