Berliner Polizeipräsidentin ("vollständig geimpft") "an Covid-19 erkrankt"

Sie haben gera­de wirk­lich einen schlech­ten Lauf, die MärchenerzählerInnen (Pandemie der Ungeimpften).

»Polizeipräsidentin Barbara Slowik (55) ist trotz dop­pel­ter Impfung an Corona erkrankt. Das bestä­tig­te Polizeisprecher Thilo Cablitz am Abend auf Nachfrage.

Am Freitagmorgen gegen 9 Uhr habe Slowik das posi­ti­ve Testergebnis erhal­ten. Sie habe dar­auf­hin umge­hend die Behörde am Platz der Luftbrücke ver­las­sen, so der Sprecher…

Noch am Donnerstag hat­te Barbara Slowik an einer Besprechung mit der Beschäftigtenvertretung teil­ge­nom­men. „In die­se Runde ging sie mit einem nega­ti­ven Ergebnis“, so Polizeisprecher Cablitz.

Mitarbeiter und exter­ne Gäste, mit den Slowik in der ver­gan­ge­nen Woche Kontakt hat­te, wur­den vor­sorg­lich über die Infektion der Polizeipräsidentin informiert.

Nach B.Z.-Informationen hat­te Barbara Slowik vor, sich in die­ser Woche die so genann­te „Booster-Impfung“ ver­ab­rei­chen zu las­sen.«
bz​-ber​lin​.de (9.11.)

Der Tagesspiegel illus­triert einen ähn­li­chen Bericht am 10.11. so:

tages​spie​gel​.de

28 Antworten auf „Berliner Polizeipräsidentin ("vollständig geimpft") "an Covid-19 erkrankt"“

  1. Bei jedem “nur“ 2‑mal Geimpften, der sich in Zukunft mit Corona infi­ziert (= ein posi­ti­ves Testergebnis hat), wird man nun immer den Eindruck erwe­cken, dass dort eben der Booster zu spät kam. Sonst wäre das ja bestimmt nicht pas­siert. Wie auch in die­sem Fall. Von daher spie­len sol­che Meldungen doch sogar jenen in die Hände, die die Menschen von der angeb­li­chen Notwendigkeit eines ewi­gen Impf-Abos über­zeu­gen wollen.

    Und für die, die sich nicht über­zeu­gen las­sen, hat man ja die Impfpässe ein­ge­führt. Söder schlägt schon vor, die Gültigkeit der Impfung auf 9 Monate zu beschränken.

    https://www.n‑tv.de/regionales/bayern/Soeder-Geimpften-Status-koennte-nach-neun-Monaten-verfallen-article22918690.html

    1. @King Nothing
      .
      Karl der Große unter­nahm im Jahre 772 einen Feldzug gegen die Engern,
      um sie für einen ihrer Plünderungszüge hart zu stra­fen. Im Laufe dieses
      Feldzuges wur­de die Irminsul, eine gewal­ti­ger (nach alt­säch­si­schem Glauben
      das Himmelsgewölbe hal­ten­der, hei­li­ger) Baumstamm, zerstört.
      .
      Der ers­te Feldzug Karls gegen die Sachsen ent­wi­ckel­te sich aber immer mehr
      zu einem Eroberungszug, zu des­sen Vollendung die Christianisierung erforderlich
      war. Indessen brach unter der Führung Widukinds, eines west­fä­li­schen Adligen,
      im Jahre 778 ein gro­ßer Aufstand aus. Die Franken tra­fen Vergeltungsmaßnahmen
      von äußers­ter Härte: 4500 Sachsen wur­den an einem ein­zi­gen Tage enthauptet.
      .
      Nach meh­re­ren Feldzügen unter­warf sich Widukind und wur­de im Jahre 785 getauft.
      Um sei­ne Gewalt gel­tend zu machen, ging Karl gera­de­zu ter­ro­ris­tisch vor:
      Die Verweigerung der Taufe und sogar der Verstoß gegen­über den Vorschriften
      der Fastenzeit wur­den mit dem Tode bestraft.
      .
      [Band 10: Das frü­he Mittelalter: 1. Teil. 1. Die Zeit des Ansturms frem­der Völker.
      Fischer Weltgeschichte, S. 6800]
      .….….….….….….….….…
      Und heute?

    2. Ich schla­ge vor, die Gültigkeit der Impfzertifikate auf 6 Monate zu beschrän­ken. Das ist sach­ge­recht, da man inzwi­schen weiß, dass eine natür­lich erwor­be­ne Immunität ten­den­zi­ell län­ger hält als die durch BionTech & Co., die­se aber nur für eben sechs Monate für aus­rei­chend erach­tet wird.
      Folgt der Wissenschaft!

      "Team Vorsicht" soll­te auf vier Monate bestehen, um ganz sicher zu gehen.

      Außerdem soll­ten alle Zertifikate im Moment eines Impfdurchbruchs wegen erwie­se­ner Unzuverlässigkeit gelöscht wer­den. Null Toleranz gegen­über Impfbetrug!!!

  2. Es ist doch nur ein posi­ti­ver PCR-Test. Da schon von einem Impfversagen zu schrei­ben, ist doch wirk­lich nich fair… die arme Frau…

  3. Sie hat schon so einen ver­schla­ge­nen Blick und wäre ein Musterbeispiel für die Tätertypenlehre. Sie hat auch 'ne Menge auf den Kerbholz. Da hat sich das Virus wenigs­tens mal jeman­den aus­ge­sucht, der es ver­dient hatte. 

    Sie ist wohl nicht wich­tig genug, um mit der Kochsalzlösung ver­sorgt zu werden.

  4. Bolschewista Slowik und die Seuche. Auuaahhh. Der Herrgott ist so was von gerecht. Mal sehen, wann sich der knall­ro­te Geisel einen Schnupfen einfängt.…

    1. @Andreas Stüve: Auf die Idee muß man kom­men! Eine Frau, die unter Hans-Georg Maaßen im Innenministerium für "Terrorismusbekämpfung" zustän­dig war, für eine Bolschewistin zu hal­ten. Na ja, wer glaubt, daß Geisel links wäre… "Das neue Berliner Antirassismusgesetz zum Beispiel sieht sie kri­tisch. Davon pro­fi­tie­ren nur die ara­bi­schen Clans, klagt die Polizeichefin." (https://​www​.emma​.de/​a​r​t​i​k​e​l​/​b​a​r​b​a​r​a​-​s​l​o​w​i​k​-​d​i​e​-​p​o​l​i​z​e​i​c​h​e​f​i​n​-​3​3​7​977)

        1. @Zebraherz

          das glau­ben Menschen die von Geschichte über­haupt kei­ne Ahnung haben.

          Im Übrigen hat der Begriff Bolschewismus mit Kommunismus gar nichts zu tun son­dern bezeich­net eine Mehrheit. Bolsche, das heißt soviel wie groß und ja, soviel bischen Russisch muss schon sein wenn die­se Diskussion hier über­haupt einen Hauch von Glaubwürdigkeit bekom­men soll–

          MFG

          1. @Erfurt: Genau, die, die sich für die Mehrheit hiel­ten, aber die Minderheit waren.

            @Dr. Aschmoneit: "Bolschwisten" hört sich harm­lo­ser als 'Sowjetideologen' an, da haben Sie recht. Die Bioterroristen (Wort gera­de über einen Twitter-Link hier bei den Kommentaren auf­ge­nom­men: https://​twit​ter​.com/​S​c​i​e​n​c​e​W​D​r​D​o​u​g​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​5​7​0​0​8​3​1​7​3​9​8​6​6​3​171) wol­len – besieht man sich die WEF-Statements – das glei­che wie die Sowjetideologen. Alle ent­eig­nen und eine tota­le Herrschaft ein­rich­ten. Mit ihnen an der Spitze und ohne Demokratie. Wofür die Menschewiki und auch die Matrosen in Kronstadt uner­schro­cken einstanden.

            Merke: wer die Demokratie nicht ver­tei­digt – zumal aus sowjet­ideo­lo­gi­scher Verblendung her­aus – wird die Diktatur erhalten.

            1. @sv: Sie haben bei­de nicht ver­stan­den, die Bolschewiki nicht und den WEF. Beide woll­ten nicht "alle ent­eig­nen". Ein Unterschied ist, daß der WEF für ein System steht, das die gan­ze Welt dem Profitdenken unter­wer­fen will und die Bolschewiki das Gegenteil errei­chen woll­ten. Nicht zuletzt dank jah­re­lan­ger Interventionskriege der impe­ria­lis­ti­schen Länder und des Vernichtungskrieges der deut­schen Wehrmacht sind die Letzten geschei­tert. Natürlich haben sie auch schlim­me Fehler begangen.

  5. Ich kann mich da immer nur wie­der­ho­len. Ich ken­ne nie­man­den den C19 ins Krankenhaus gebracht hat. Ich ken­ne inzwi­schen vie­le die es zum Teil sehr hef­tig erwischt hat nach dem 2'ten Piks .… schon irgend­wie komisch.

  6. "Polizeipräsidentin Barbara Slowik (55) ist trotz dop­pel­ter Impfung an Corona erkrankt. … Am Freitagmorgen gegen 9 Uhr habe Slowik das posi­ti­ve Testergebnis erhalten": 

    Immer noch die­se wider­sin­ni­ge Sprache, als sei ein posi­ti­ves Testergebnis gleich Infektion gleich Erkrankung, obwohl es sich in Wirklichkeit um drei voll­kom­men ver­schie­de­ne Dinge handelt. 

    Sind die­se Journalisten alle Vollidioten, oder wis­sen sie, dass sie lügen, tun es aber trotzdem? 

    Ich for­mu­lie­re das mal als Frage, denn viel­leicht han­delt es sich auch um eine Art kol­lek­ti­ves Desorientiertsein, von dem alle Vakzinisten das Opfer sind. Schließlich den­ken nicht nur zahl­rei­che Journalisten so, son­dern auch Politiker, Juristen, Ärzte, Wissenschaftler, Lehrer, Pfarrer und ver­mut­lich immer noch eine Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger. 

    Wie es scheint, las­sen sich alle durch para­no­ide Ängste ver­rückt machen, die zuerst die glo­ba­len Eliten befie­len: so die Angst vor dem Erduntergang durch CO2, die Angst vor töd­li­chen Biowaffen, die Angst vor einer Weltüberbevölkerung. Eliten kön­nen nicht mit Angst umge­hen und ver­wan­deln die­se umge­hend in Kontrollsucht, wodurch sie zu Verbrechern gegen die Menschlichkeit und gegen die Souveränität frei­er Völker wer­den. Weil sie über Geld und Macht ver­fü­gen, gelingt es ihnen mit den bekann­ten goe­b­bel­schen Methoden, ihre Ängste auf alle zu übertragen. 

    Und so kommt es dann dazu, dass sich eine nicht über­trie­ben hel­le Polizeipräsidentin zwei­mal eine Spritze set­zen lässt, von der sie nicht weiß, was drin ist, und anschlie­ßend gleich als befal­len von just der Krankheit gilt, gegen die sie eben gespritzt wur­de. Schuld wer­den frei­lich die unge­spritz­ten Querdenker sein, deren Unheilsprophetien sich so erschre­ckend ein ums ande­re Mal erfüllen.

  7. ntv 11.11.21:
    "Der Präsident des Bundesnachrichtendienstes (BND), Bruno Kahl, hat sich mit Corona ange­steckt. Der Chef des deut­schen Auslandsgeheimdienstes habe sich trotz Impfschutz infi­ziert und befin­de sich der­zeit in häus­li­cher Isolation, teilt der BND mit. Zuerst hat die "Bild" berich­tet. Es gehe Kahl "den Umständen ent­spre­chend gut", heißt es. "Möglicherweise eben­falls betrof­fe­ne Kontaktpersonen wer­den ermit­telt und umge­hend infor­miert. Die Führungs- und Entscheidungsfähigkeit des BND ist jeder­zeit sichergestellt."
    https://www.n‑tv.de/panorama/09–09-BND-Praesident-Kahl-hat-sich-mit-Corona-infiziert–article21626512.html

  8. Heiliger Bimbam. Die Glaubensgemeinschaft soll­te zum monat­li­chen Boostern über­ge­hen. Wenn das noch nicht reicht, dann jeden Morgen und jeden Abend.

  9. Nachdem es sich um einen PCR-Test han­del­te, des­sen *Ergebnis* sie erst am Freitagmorgen erhielt, war sie zum Zeitpunkt des Tests am Donnerstag, mit­hin am Tag der Sitzung also bereits test­po­si­tiv. (Das wird man ja auch nicht in Minuten, son­dern zuneh­mend über Stunden, redet nur nie­mand dar­über.) War das viel­leicht bei einem Schnelltest schon auf­ge­fal­len, oder macht die Berliner Polizei jeden Tag pro­phy­lak­tisch PCR-Tests?

    1. Die har­ten, arro­gan­ten Gesichtszüge, der stren­ge Blick und die dazu unpas­sen­de, las­ziv wir­ken­de Frisur… das macht einen sado- maso­chis­ti­schen Gesamteindruck (- nur als rei­ne "Ermittlungshypothese" 😉 ‼️

  10. Mein Mitleid hält sich bei die­ser "Autoritätsperson" sehr sehr stark in Grenzen. Mal sehen, ob sie dazu­lernt und 1 und 1 zusam­men­zäh­len kann und sich das dann viel­leicht auf die­se komi­sche "Polizei" aus­wirkt. Ich befürch­te hier aber unbelehrbarkeit.

  11. Frage: Kann ein Polizist der bis heu­te sei­nen Dienst nicht qui­tiert hat, eigent­lich kein Faschist sein? Scheint mir nicht mög­lich. Ein Demokrat ist er/ sie bestimmt nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.