"Bild" impft für Sie!

twitter.com

Ich habe schon verstanden, daß der sich schon mal als kritisch inszenierende Gersemann beim Schwesterblatt "Welt" schafft.

Die Springerblätter brauchten 40 Jahre für die Abschaffung der Anführungszeichen um die DDR. Werden sie für die Einführung um das Wort Impfung genau so lange brauchen?

12 Antworten auf „"Bild" impft für Sie!“

  1. Wegen des 20. Juli muss­te ich wie­der dar­an den­ken, dass Tom Cruise den Stauffenberg spiel­te und dann den Courage-Bambi erhielt. Fand ich damals ziem­lich lach­haft und fin­de ich es heu­te auch noch, da es mit Courage nichts zu tun hat, einen cou­ra­gier­ten Mann zu spie­len, über des­sen Heldenstatus man sich eigent­lich einig ist.

    In dem fol­gen­den FAZ-Artikel heißt es:

    https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/laudatio-auf-tom-cruise-ein-mann-der-courage-1492932.html

    "[…] Es hat mich immer bedrückt, dass es bei­na­he unmög­lich war, das Ausland dar­auf auf­merk­sam zu machen, dass es auch inner­halb Deutschlands Menschen gab, die ihr Leben ris­kier­ten, um sich den Nazis zu wider­set­zen. Es bedurf­te eines Querdenkers, um die­ses Vorurteil zu durch­bre­chen. Es bedurf­te eines Weltstars, um sich damit im Ausland Gehör zu verschaffen. […]"

    Tom Cruise ist also auch ein Querdenker? Er steht den Covid-Impfungen posi­tiv gegen­über: https://www.msn.com/en-us/movies/news/tom-cruise-thanks-workers-at-covid-19-vaccination-centre/ar-BB1eli6R

    1. @Johannes Schumann

      Stauffenberg war kein Held. Die gan­ze Aktion, das Attentat auf Hitler war vom CIA geplant der von der Schweiz aus ope­rier­te und wur­de mehr­fach hin­aus­ge­zö­gert. Die Quelle hier­zu lie­fert A.W. Dullas höchst­per­sön­lich in sei­nen Memoiren.

      Der eigent­li­che Hintergrund jedoch ist der, und das sagt A.W. Dullas natür­lich nicht, daß man damit auch das Kriegsende hin­aus­zö­ger­te um den USA ein mög­lichst gro­ßes Stück Deutschland zu sichern für ein von der Wallstreet aus gesteu­er­tes Wirtschaftssystem. Denn daß es eine SBZ geben wür­de, das stand spä­tes­tens seit Stalingrad und der Konferenz von Theheran fest (1943).

      MFG

      1. Wenn das Militär Adolf Hitler hät­te umbrin­gen wol­len, hät­te es hun­der­te Möglichkeiten dafür gege­ben. Es woll­te nur kei­ner die­ser Attentäter sel­ber dabei ster­ben. Graf Stauffenberg hät­te mit der Bombe neben Hitler ste­hen blei­ben müs­sen. Eine Ausnahme war zum Beispiel Rudolf-Christoph von Gersdorff 1943. Er trug eine Bombe mit Zeitzünder mit sich her­um. Wäre ein simp­ler Kontaktzünder, den er jeder­zeit aus­lö­sen kann, nicht die bes­se­re Wahl gewe­sen. Ich sage dazu eine Horde unfä­hi­ger Offiziere.

  2. Die Bildzeitung und die "Welt" hal­ten sich halt die Wege in alle Richtungen offen der­zeit, das wird nicht nur bei Corona deut­lich. Wie das Friede wohl gegen­über ihrer Busenfreundin Angie ver­tre­ten kann? Auch zur Katastrophenlage wird schon deut­lich Kritik am Behördenmanagement geäu­ßert via Bild. Aber viel­leicht soll­ten sie auch dort mal hel­fen. Ich mei­ne natür­lich per Impf-Bus. Denn das wird vor Ort schein­bar am meis­ten benö­tigt. Damit kön­nen sie dann "Landesregierung und Kreisverwaltung" wohl am bes­ten unter­stüt­zen. Ob die Bevölkerung auch, ist die Frage.
    https://www.rheinpfalz.de/politik/rheinland-pfalz_artikel,-bus-bietet-corona-impfungen-im-ahrtal-an-_arid,5230098.html

    1. an Bri: Man schaue wie der betrof­fe­ne Bürgermeister der Angie Kontra gege­ben hat mit ihrem KlimaSchwurbel:
      https://www.bitchute.com/video/uS0b7mqGNM68/

      Solch "klei­ne" Begebenheiten läu­ten manch­mal Zeitwenden ein, was man aber nur erken­nen kann, wenn man Zeitzeuge ist.
      Als Nachfahre wird man sol­che pseu­do­mi­ni­ma­len Begebenheiten fast nie rea­li­sie­ren, weil sie im Strom der Zeit untergingen.
      Sollte auch Historiker interessieren.

      Gruß
      V

      1. @V: Dem Geschwurbel der Kanzlerin ein eben­so gro­ßes ent­ge­gen­zu­set­zen, wird eher nichts ein­läu­ten. Eine Zeitenwende kann ein­tre­ten, weil Menschen jetzt erken­nen kön­nen, daß ihre Art zu pro­du­zie­ren, zu kon­su­mie­ren, sich zu bewe­gen nicht das Allerbeste für sie und ihre Umwelt ist. Nicht, weil ModelliererInnen etwas für die fer­ne Zukunft berech­nen, son­dern weil sie zu ver­ste­hen begin­nen, war­um ihnen das Wasser buch­stäb­lich bis zum Halse steht. Das Thema der Beschädigung der Umwelt durch die Menschen ist eben viel­ge­stal­ti­ger, als es die Begriffe "Erderwärmung" und "CO2-Ausstoß" nahe legen.

  3. Ich habe erst Bierzelt gele­sen und war nicht mal über­rascht … Es muss die Uhrzeit sein. Wobei – könn­te einen wirk­lich noch irgend­et­was wun­dern? Wenn mor­gen Christian Dorsten im Ganzkörperkondom (siche­rer als FFP2-Maske) in einer Jever Fun Werbung bei her­ber Brise durch eine Dünenlandschaft radeln wür­de, müss­te ich mir selbst ein Achselzucken noch abringen.

    Ungeimpfte in den Zwinger!
    Axel Springer!
    Alles wie immer.
    (Inspiriert von mei­nem gro­ßen dich­te­ri­schen Vorbild Ralf Stegner)

  4. "Diether Dehm will Anerkennung sei­ner Impfung mit Sputnik V einklagen"
    https://de.rt.com/europa/121062-diether-dehm-will-anerkennung-seiner-impfung-sputnik-einklagen/
    "Der Bundestagsabgeordnete der Linkspartei Dr. Diether Dehm hat sich in San Marino mit der zwei­ten Dosis des rus­si­schen Vakzins "Sputnik V" gegen das Coronavirus imp­fen las­sen. Dehm will nun die EU und die Bundesregierung auf Anerkennung der Impfung verklagen."

    Wird nun auch bald die Linkspartei, wegen Verbreitung von medi­zi­ni­scher Fehlinformationen vom Verfassungsschutz beob­ach­tet werden?
    Denkt doch mal an die Gewinne von unse­rem Gengiftmischer, echt jetzt mal. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.