Biontech-Rationierung: Jede zweite Corona-Impfung in Frankfurt droht auszufallen

Das ist die Über­schrift eines Arti­kels vom 29.11. auf fnp​.de. Über die Wort­wahl läßt sich strei­ten. Zu lesen ist:

»Frank­furt – Das Gesund­heits­amt, Apo­the­ken und Haus­ärz­te schla­gen Alarm: Sie kön­nen nicht wie geplant imp­fen. "Es gab in der ver­gan­ge­nen Woche eine Decke­lung bei Biontech", sagt die Apo­the­ke­rin Uta Bör­ger von der Ser­tür­ner-Apo­the­ke in Gries­heim. "Ich ver­mu­te, nur etwa die Hälf­te der bestell­ten Men­ge wird in die­ser Woche an die Apo­the­ken aus­ge­lie­fert." Die Apo­the­ken sind für die Ver­sor­gung der Haus­ärz­te in ihrer Umge­bung zustän­dig. Damit wer­den die­se wohl etwa jede zwei­te Imp­fung mit Biontech absa­gen müssen.

Corona-Impfung in Frankfurt: Weniger Biontech, aber nicht mehr Moderna

Der Moder­na-Impf­stoff sei nicht kon­tin­gen­tiert wor­den. Das hei­ße aber nicht, dass mehr Moder­na-Lie­fe­run­gen den feh­len­den Biontech-Impf­stoff ersetz­ten: "Es wird bei Moder­na nur das gelie­fert, was bestellt wur­de." Da die meis­ten Haus­ärz­te in ihrer Umge­bung Biontech ver­impf­ten, ände­re dies also nichts an der Man­gel-Situa­ti­on in den Haus­arzt-Pra­xen, so Börger.

Auch das Gesund­heits­amt ist vom Impf­stoff-Man­gel betrof­fen…«

Notstand trotz Befehlsverweigerung

Der Lei­ter des Gesund­heits­amts bekennt:

»"…Wir haben unse­re mobi­len Impf­teams auf die Stra­ße und in die Stadt­tei­le geschickt, das Impf­zen­trum immer offen­ge­hal­ten, obwohl im Sep­tem­ber der Befehl zur Schlie­ßung kam. Wir bau­en das Impf­zen­trum gera­de wei­ter aus und ver­län­gern die Öff­nungs­zei­ten, um den Frank­fur­tern eine Erst‑, Zweit- und Auf­fri­schungs­imp­fung anbie­ten zu können."

Nun gehe dem Gesund­heits­amt der Impf­stoff aus: "Wir bestel­len, was wir brau­chen, und bekom­men nicht genug gelie­fert." Das Gesund­heits­amt arbei­te unter Hoch­druck dar­an, ein pas­sen­des Ange­bot anzu­bie­ten, um die Bevöl­ke­rung zu imp­fen. Eine erneu­te Erwei­te­rung der Impf­ka­pa­zi­tä­ten, sowohl im Impf­zen­trum als auch durch mobi­le Impf­teams, sei bereits in Pla­nung, so Tin­ne­mann. Doch ohne Impf­stoff kei­ne Imp­fun­gen…«

Ciesek sequenziert Omikron

Noch vor weni­gen Wochen hät­te man das für ein Zitat aus einer Welt­raum­sa­ga gehalten.

»Inzwi­schen hat sich der Ver­dacht auf den ers­ten Omi­kron-Fall in Hes­sen bestä­tigt. Dies habe die PCR-Sequen­zie­rung erge­ben, die im Labor von Prof. San­dra Cie­sek an der Uni­kli­nik durch­ge­führt wur­de, teil­te das Land mit. Der Pati­ent ist am ver­gan­ge­nen Sonn­tag, 21. Novem­ber, aus Süd­afri­ka kom­mend in Frank­furt gelan­det. Die Per­son ist voll­stän­dig geimpft.«


"Kei­ne Atempause
Geschich­te wird gemacht
Es geht voran"

Quel­le: you​tube​.com

6 Antworten auf „Biontech-Rationierung: Jede zweite Corona-Impfung in Frankfurt droht auszufallen“

  1. Wohl­kom­po­niert:
    Das Panik­or­ches­ter treibt die neue Omi­kron-Sau durchs Dorf und erklärt dazu, daß die "gute" Biontech-Sumpf­sup­pe, lei­der, lei­der zur Nei­ge gin­ge. Frei nach dem Motte:
    "Wer jetzt nicht boos­tert, der bekommt womög­lich nur "min­der­wer­ti­ges" Moder­na. Schnell, schnell!"

    Wer hat die­se Lai­en­dar­stel­ler gecastet? 

    S.P.

  2. "Ich muss mal gucken, nein, davon haben wir nur noch eins." 

    Dass die sich das echt trau­en, jetzt wie­der mit Ver­knap­pung als Kauf­an­reiz anzu­kom­men … unbe­lie­va­ble. Ande­rer­seits: Ein­at­men – aus­at­men – auf­drän­gen – rar­ma­chen. Inzwi­schen ist fast alles egal, oder? Es klappt wahr­schein­lich sogar und die "Dis­kus­si­on" über "Impf­stof­fe" köchelt wei­ter, als wäre sie relevant. 

    Dan­ke für die Fehl­far­ben, wun­der­ba­rer Song, guter alter Flan­ger-Effekt, ewig nicht mehr gehört. Jetzt zum Aus­gleich direkt 3x hintereinander!

  3. Ich habe inzwi­schen die Ver­mu­tung, dass gera­de die Mutan­ten von den Geimpf­ten ange­lockt wer­den, wie die Mot­ten durch das Licht.
    Mir kann einer sagen, was er will und ich kann auch kei­ne Bewei­se lie­fern, aber mit die­ser Imp­fung ist etwas ganz und gar nicht in Ordnung.
    Heu­te sag­te mir ein Mann im Bus, der im Not­fall­dienst arbei­tet, weiß nicht genau, was, man sol­le sich auf jeden Fall bous­tern las­sen, da die Imp­fung ja nicht das hält , was sie verspricht ?
    Ja und das bous­tern hält, was es verspricht.
    Wie­der ein­mal habe ich fest­stel­len kön­nen, wie obrig­keits­hö­rig doch die meis­ten Men­schen sind.
    Das wird sich auch nicht ändern.
    Zum Abschluss ein wun­der­ba­res Zitat aus einem Krimi:
    "Wohin wir gehen, hängt davon ab, was wir wis­sen; und was wir wis­sen, hängt davon ab, wohin wir gehen.
    Ich fin­de die­ses Zitat wunderbar.
    Da kann jeder sei­ne Phan­ta­sie spa­zie­ren führen.

  4. Wie­der ein ver­ges­se­ner 80er!
    „Ber­ge explo­die­ren, Schuld hat der Präsident!“
    „Ver­ges­sen macht frei“

    Evtl. passt ja mal was von den „Ein­stür­zen­den Neu­bau­ten“ oder „Frl. Menke“?

    Wir wer­den noch genü­gend Irr­sinn erfah­ren, das klappt schon.

    Habe die Ehre, Omi­kron der/die Allmächtige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.