Bonner Studenten liefern Fakten zum Thema Impfen

So über­schreibt der Bonner "General-Anzeiger" einen Beitrag am 19.2. auf ga.de.

»Die Debatte um das Thema Impfen ist wegen der Pandemie nicht nur hoch­ak­tu­ell, sie wird meist auch emo­tio­nal geführt. Um dem etwas ent­ge­gen­zu­set­zen, will der 2017 in Bonn gegrün­de­te Verein „Impf-Dich“ mit wis­sen­schaft­li­chen Fakten zum Thema aufklären.

„Impfen ist ein unheim­lich wich­ti­ges Thema, über das viel Halbwissen und vie­le Vorurteile in der Gesellschaft kur­sie­ren“, sagt Inga Krause von der Bonner Ortsgruppe des Vereins. Letztlich sei es die freie Entscheidung eines jeden Einzelnen, ob er oder sie sich imp­fen las­se. „Wir wol­len den Menschen mit wis­sen­schaft­li­chen Fakten zu einer fun­dier­ten Entscheidung ver­hel­fen, damit sie nicht von der Emotionalität des Themas über­la­gert wird.“«

Hier sind min­des­tens zwei Fehler zu fin­den. "Wissenschaftliche Fakten" bezieht die Initiative aus­schließ­lich vom RKI und vom Paul-Ehrlich-Institut. Die "freie Entscheidung eines jeden Einzelnen" dürf­te spä­tes­tens mit die­ser Ankündigung vor­bei sein:

»Urlaub in Alltours-Hotels ist künf­tig nur mit Corona-Impfung möglich

Der Düsseldorfer Reiseveranstalter Alltours will vom Herbst an in sei­nen eige­nen Urlaubshotels der Marke Allsun nur noch Gäste mit einer Corona-Impfung beher­ber­gen. Diese Regel sol­le vor­aus­sicht­lich ab dem 31. Oktober gel­ten, teil­te das Unternehmen am Freitag mit. Der genaue Zeitpunkt hän­ge vom Verlauf der Impfungen ab. Alltours betreibt unter dem Namen Allsun 35 Hotels auf Mallorca, den Kanaren und in Griechenland.

„Wir wol­len allen Gästen höchst­mög­li­che Sicherheit bie­ten, damit sie ihren Urlaub ent­spannt genie­ßen kön­nen“, sag­te Alltours-Inhaber Willi Verhuven laut Mitteilung. Bei stei­gen­den Impfquoten und sin­ken­den Inzidenzen in den Urlaubsgebieten ste­he einem Urlaub nichts im Wege.

Mehr: Empörung über deut­sches Einreiseverbot für vie­le Tiroler«
handelsblatt.com

14 Antworten auf „Bonner Studenten liefern Fakten zum Thema Impfen“

  1. Wenn Menschen der Urlaub wich­ti­ger als kör­per­li­che Gesundheit ist, nur zu. Unter geis­ti­ger Gesundheit kann so jemand schon nicht mehr leiden!

  2. Die unver­schäm­tes­te Lüge, die die­se Regierung in den ver­gan­ge­nen zwölf Monaten ver­brei­tet hat, ist: Es wird kei­ne Impfpflicht geben. Diese kri­mi­nel­le Vereinigung verarscht
    83 000 000 Menschen ohne rot zu werden.

  3. Mensch Willi, ich bin 30 Jahre lang nicht aus der DDR raus­ge­kom­men. Da wer­de ich doch ein paar Jahre war­ten kön­nen, um den Zusammenbruch Deines Ladens zu erleben.

  4. "Jugend forscht" label­ling Schwab? Da möch­te man doch einen Verein grün­den "VD – Verpiss-Dich". 

    Aber so funk­tio­niert die gan­ze Show: Kinder und kin­disch Gebliebene auf neo­li­be­ral aus­ge­stat­te­ter Blingbling-Wiese, durch­drun­gen von ihrer hygie­ni­schen Mission im hei­li­gen Krieg gegen die Keime die­ser Welt. Schließlich wäre die Menschheit nicht aus­ge­stor­ben, wenn es ein Immunsystem geben wür­de … ähm, ja.

    Selbst schuld, wes­halb auch haben wir der ver­füh­ren­den Verblödung über 3 Jahrzehnte zuge­se­hen und geschwie­gen? Wer hat die­se Kinder in Wahrheit so gehasst, dass sie nun zu sol­chen Feldzügen auf­bre­chen? Neu ist es ja nicht: es bricht nur auf wie ein Geschwür und gibt sich zu erkennen.

    Martialische Wörter? Martialische Wörter.

  5. Hoffentlich wird Alltours auch tat­säch­lich als Systemrelevant ein­ge­stuft, sonst dürf­te der nächs­te Reiseveranstalter bald plei­te sein. Und lie­be Alltourer..ich ver­ges­se nichts!

  6. Großartige Idee! Da trennt sich dann das Urlaubsvolk in
    kon­troll­be­dürf­ti­ge Hygieniker und lebens­lus­ti­ge Verschwörer.
    Gute Aussichten!

  7. Und wei­ter geht's im Wahn – Phase 3 bricht an in Kärnten

    LOKAL
    Corona – Kärntner Idee für gute Impflaune
    16.02.2021
    LH Kaiser prä­sen­tier­te Landeshauptleuten und Bundesregierung „Solidaritäts“-Armbänder für Corona-Geimpfte – Idee zwei­er Kärntner Unternehmer soll Wir-Gefühl stär­ken und signa­li­sie­ren: „Ich hel­fe mit!“
    Klagenfurt (LPD). „Ich hel­fe mit! Ich bin geimpft.“ Mit die­sem Slogan ver­se­he­ne Silikon-Armbänder sol­len die Bereitschaft der in Österreich leben­den Bevölkerung, sich für eine Corona-Schutzimpfung zu ent­schei­den, wei­ter erhö­hen. Konkret soll jede und jeder, der die für eine Grundimmunisierung erfor­der­li­chen Impfungen (im Normalfall also bei der nöti­gen 2. Impfung) erhält, dazu kos­ten­los ein ent­spre­chen­des Armband als sicht­ba­res Zeichen auch zur Motivation für ande­re Menschen bekom­men. Die Idee, die an die gel­ben „Armstrong-Bänder“ für die Krebsforschung erin­nert, hat­ten mit Hubert Potoschnig (Infracom) und Martin Wadl (HSI Promotion) zwei Kärntner.

    https://www.ktn.gv.at/Service/News?nid=32448

    Wer in drei Teufels Namen hat­te die Idee für GELBE Armbänder? So kam es dann auch:

    Ein veri­ta­bler „Shitstorm“ in den sozia­len Netzwerken (das gel­be Armband wur­de unter ande­rem mit dem gel­ben Judenstern der NS-Zeit ver­gli­chen), aber auch mas­si­ve Kritik vom FPÖ-Landesparteiobmann Gernot Darmann, dürf­ten Kaiser dann dazu bewegt haben, einen Rückzieher zu machen. Laut Tagesstimme ver­öf­fent­lich­te der SPÖ-Landeshauptmann ein kur­zes Videostatement, in wel­chem er das Unschuldslamm gab und „über­rascht“ über die vie­len nega­ti­ven Reaktionen war. Die Aktion sei jeden­falls vom Tisch, so Kaiser. Ein ent­spre­chen­der Werbepost für die Armbänder auf dem Twitter-Kanal Kaisers wur­de bereits gelöscht.
    https://unser-mitteleuropa.com/in-kaernten-erhalten-corona-geimpfte-nun-armbaender-um-oeffentlichen-druck-auf-nicht-geimpfte-zu-erhoehen/

    Und auch Italien, der alte Spezi, hat eine gute Idee – einen Zacken deutlicher:
    Das Tragen des „rosa Primel“-Abzeichens nach der Covid-Impfung soll auch einen wei­te­ren Hebel aus­lö­sen, der sub­ti­ler und zugleich effek­ti­ver ist, um vie­le zum Impfen zu bewe­gen. Wenn an einem öffent­li­chen Ort fast jeder die „rosa Primel“ trägt – und damit angibt, geimpft zu sein – wer­den die­je­ni­gen, die sie nicht tra­gen, weni­ger wohl­wol­lend behan­delt und de fac­to iso­liert wer­den. Diese Verlegenheit könn­te vie­le Unentschlossene dazu bewe­gen, sich letzt­lich für die Covid-Impfung zu entscheiden…
    https://unser-mitteleuropa.com/italien-covid-geimpfte-sollen-rosa-primel-abzeichen-tragen/

    Letzteres geht auf eine Twittermeldung zurück und wäre zu prüfen

  8. Das Studierende inzwi­schen eine links sozia­lis­ti­schen Einstellung kaum ent­flie­hen kön­nen ohne Nachteile zu erfah­ren, ist ja hin­reichd bekannt.

  9. Hier sam­meln wir Geschäfte, zu denen Menschen der Zutritt ver­wehrt wird, weil sie kei­ne Maske tra­gen, obwohl sie dies aus gesund­heit­li­chen Gründen nicht können.
    Da auf­grund der immer grö­ßer wer­den­den Anzahl eine Tabelle zu unüber­sicht­lich wur­de, haben wir eine Karte erstellt, wo wir die Unternehmen sam­meln. Jede Markierung ist ein Unternehmen, klickt ihr dar­auf, kommt ihr direkt zum Google Link, wo ihr eine Bewertung abge­ben könnt
    https://corona-blog.net/liste-diskriminierender-geschaefte/

  10. Oh, ich sehe da noch ein paar mehr Fehler: Die Debatte wird sicher nicht nur emo­tio­nal geführt; die Einschätzung zu Halbwissen von einer Medizinstudentin im drit­ten Semester ist kein Fachwissen son­dern maxi­mal Selbstreflektion; war­um ist eine Emotionalität ( Angst, Freude, Trauer etc) ein schlech­ter Ratgeber?; "Impf Dich" ist ein Imperativ, der die ange­spro­che­ne freie Entscheidung ganz ent­schei­den beein­flus­sen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.