Boris Palmer (CSU): Rente nur bei "Impfung"

Stimmt natür­lich so nicht, Tübin­gen liegt ja nicht in Bay­ern. P. wird ange­kün­digt als "grü­ner Ober­bür­ger­meis­ter von Tübin­gen, der für Klar­text bekannt ist". Was für sein Vor­bild Franz Josef Strauß "Rat­ten und Schmeiß­flie­gen" waren, sind für P. die nicht "Geimpf­ten". Er bezeich­net sie nicht so, will sie aber so behan­deln. Oder ori­en­tiert es sich eher am Sozi­al­de­mo­kra­ten Noske ("Einer muß der Blut­hund wer­den")? Mont­go­me­ry kann nicht alles allei­ne machen.
Quel­le: bild​.de (20.12.)

40 Antworten auf „Boris Palmer (CSU): Rente nur bei "Impfung"“

  1. Der Lock­down für Per­so­nen, die zwecks Unter­drü­ckung von Pro­test und Wider­stand Lock­downs ver­hän­gen und zusätz­lich Impf­error betrei­ben und medi­zi­ni­sche Leib­ei­gen­schaft befür­wor­ten, soll­ten umge­hend erfol­gen. Dies ist der Gesund­heit der Bevöl­ke­rung sehr zuträg­lich. Ob die Räum­lich­kei­ten in den dafür vor­ge­se­he­nen Gebäu­den aus­rei­chen, dürf­te ange­sichts der doch grö­ße­ren Zahl von irr­lich­tern­den "Poli­ti­kern" und Funk­tio­nä­ren die Fra­ge sein.

  2. Pal­mer steht in der tra­di­ti­on des gesund­heits­po­li­ti­schen pro­gramms der SPD vor dem Ers­ten Weltkrieg:
    „Alfred Grot­jahn, der Autor des gesund­heits­po­li­ti­schen Pro­gramms der SPD, hat­te in sei­nem Haupt­werk „Sozia­le Patho­lo­gie“ (1912) die Aus­deh­nung der Asy­l­ie­rung [von a‑sozialen] als „ein huma­nes und wirk­sa­mes Mit­tel, den mensch­li­chen Art­pro­zeß durch Abhal­tung gan­zer Grup­pen von Min­der­wer­ti­gen von der Fort­pflan­zung in gro­ßem Maß­sta­be zu beein­flus­sen“, bezeich­net und gefor­dert, „das gesam­te Kran­ken­haus- und Anstalts­we­sen in den Dienst der Aus­jä­tung der kör­per­lich und geis­tig Min­der­wer­ti­gen zu stel­len“. Grot­jahn schätz­te, daß von 100.000 Ein­woh­nern des Deut­schen Rei­ches 1200 – „Geis­tes­kran­ke, Idio­ten, Epi­lep­ti­ker, Alko­ho­li­ker, Blin­de, Taub­stum­me, Krüp­pel und Inva­li­den“ – asyl­be­dürf­tig sei­en, wobei er auch dar­an dach­te, kri­mi­nel­le „Psy­cho­pa­then“ und „Vaga­bun­den“ in die Asy­l­ie­rung ein­zu­be­zie­hen. Bereits 1908 hat­te Grot­jahn in sei­nem Ela­bo­rat [(Mach-)Werk] „Kran­ken­haus­we­sen und Heil­stät­ten­be­we­gung im Lich­te der Sozia­len Hygie­ne“ die Asy­l­ie­rung des­je­ni­gen Teils des Pro­le­ta­ri­ats ver­langt, der „tuber­ku­lös, geschlechts­krank, ner­ven­krank, ver­rückt, epi­lep­tisch, arbeits­scheu, blind und taub, ver­krüp­pelt, trunk­süch­tig, siech, schwer unfall­ver­letzt und inva­lid“ war. Ver­wais­te Neu­ge­bo­re­ne und Klein­kin­der, allein­ste­hen­de Müt­ter, vor­zei­tig geal­ter­te Men­schen, sogar Rekon­va­les­zen­ten soll­ten abge­son­dert wer­den, was eine „Amor­ti­sa­ti­on der Min­der­wer­ti­gen“ bewir­ken soll­te.“ (hans-wal­ter schmuhl, ras­sen­hy­gie­ne, S. 43 ff.)

    1. Dan­ke, dass Sie an den unsäg­li­chen Ras­sis­ten und "Eu"genisten Grot­jahn erin­nern. Die spd ist voll auf dem Trip des Grotjahn.

  3. Rese­ar­chers Show How COVID Dama­ges Immu­ne Sys­tem, Incre­asing Can­cer Risks—Science Says Vac­ci­nes May Do the Same

    For­scher zei­gen, wie COVID das Immun­sys­tem schä­digt und das Krebs­ri­si­ko erhöht – Wis­sen­schaft sagt, dass Impf­stof­fe das­sel­be tun könnten

    "Die Ent­de­ckung schwe­di­scher For­scher, dass das SARS-CoV-2-Spike-Pro­te­in in vol­ler Län­ge das adap­ti­ve Immun­sys­tem schwächt, indem es einen ent­schei­den­den DNA-Repa­ra­turme­cha­nis­mus schä­digt, wirft die Fra­ge auf, ob mRNA-COVID-Impf­stof­fe das­sel­be bewir­ken könn­ten – und ob dies das Krebs­ri­si­ko einer Per­son erhö­hen könnte. 

    ..

    Die Nach­be­ob­ach­tung nach der Imp­fung muss auch die Über­wa­chung einer robus­ten Kon­troll­grup­pe von Per­so­nen umfas­sen, die den Impf­stoff nicht erhal­ten haben.

    Bei den kli­ni­schen Stu­di­en für die Impf­stof­fe von Pfi­zer und Moder­na wur­de jedoch Per­so­nen, die zunächst ein Pla­ce­bo erhiel­ten, anschlie­ßend die Imp­fung gestat­tet, wodurch die Mög­lich­keit einer lang­fris­ti­gen Nach­be­ob­ach­tung aller gesund­heit­li­chen Ergeb­nis­se bei den­je­ni­gen, die den Impf­stoff nicht erhiel­ten, zunich­te gemacht wurde.

    Die Tat­sa­che, dass COVID-Impf­stof­fe für alle emp­foh­len wer­den und in eini­gen Fäl­len von den Arbeit­ge­bern vor­ge­schrie­ben sind, macht die Durch­füh­rung sol­cher Stu­di­en im Grun­de unmög­lich. .." (Über­set­zer)

    https://​child​rens​he​al​th​de​fen​se​.org/​d​e​f​e​n​d​e​r​/​c​o​v​i​d​-​v​a​c​c​i​n​e​s​-​i​m​m​u​n​e​-​s​y​s​t​e​m​-​c​a​n​c​e​r​-​r​i​s​ks/

  4. Der N[… Ich fürch­te, das muß ich löschen, um uns bei­de zu schüt­zen, AA] Pal­mer. Der will doch sei­ne Kin­der nicht "imp­fen" lassen.
    In Anleh­nung an: "Einer muss der Blut­hund sein": "Einer muss der Nazi sein".
    Pal­mer hat den Ver­stand nun ganz verloren.

    1. Ich will weder von dem selbst­er­nann­ten Schu­po und Par­tei­ge­nos­sen (so wur­den die­je­ni­gen in der Hit­le­rei bezeich­net) Pal­mer beschützt wer­den, noch von Ihnen, Herr aa.
      Nud­ging by aa.

      1. @Palmer ist ein …:

        Gut dass du das gesagt hast. Ist mir (und sicher­lich vie­len ande­ren auch) wirk­lich wich­tig das zu wissen.

        P.S.: Nud­ging by "Pal­mer ist ein …"? Jo mei…

  5. Was maßt sich die­se eben­so grö­ßen­wahn­sin­ni­ge wie min­der­be­mit­tel­te Aph­te ein?

    Nie gear­bei­tet, aber Men­schen, die sich ihre Ren­te erar­bei­tet haben, um die­sel­be brin­gen, um sie zur Gen-Injek­ti­on zu zwingen?

    Zum Glück nimmt ihn außer­halb einer Min­der­heit in sei­ner grün-braun ver­siff­ten Pro­vinz­klit­sche selbst inner­halb sei­ner Par­tei kei­ner ernst.

    https://​www​.you​tube​.com/​w​a​t​c​h​?​v​=​U​j​I​W​g​i​v​z​0Oc

  6. Den 60+ droht er unver­hoh­len mit sei­nen Tiraden:

    "Des­halb müs­se der Bun­des­tag noch vor Weih­nach­ten zu einer Son­der­sit­zung zusam­men­tre­ten, »(…) bis ein ent­spre­chen­des Gesetz vor Weih­nach­ten ver­ab­schie­det ist«. Dabei meint er die Impf­pflicht für Men­schen über 60 Jah­re. Durch­zu­set­zen sei die­se durch star­ke Sank­tio­nie­run­gen für alle, die sich nicht imp­fen las­sen woll­ten: »Ein Buß­geld von eini­gen tau­send Euro ver­bun­den mit einer Aus­set­zung der Renten/Pensionszahlung bis zur Vor­la­ge eines Impf­nach­wei­ses und eines Arbeits­ver­bots ohne Impf­nach­weis mit einer Frist von vier Wochen wür­de völ­lig aus­rei­chen, um die Impf­pflicht durch­zu­set­zen«, schreibt Pal­mer weiter."

    https://​www​.gea​.de/​d​o​s​s​i​e​r​s​/​c​o​r​o​n​a​v​i​r​u​s​_​a​r​t​i​k​e​l​,​-​p​a​l​m​e​r​f​o​r​d​e​r​t​-​w​e​g​e​n​-​o​m​i​k​r​o​n​-​i​m​p​f​p​f​l​i​c​h​t​-​n​o​c​h​-​v​o​r​-​w​e​i​h​n​a​c​h​t​e​n​-​_​a​r​i​d​,​6​5​4​2​8​8​1​.​h​tml

    Und hier erklärt er sei­ne Beu­ge­haft-Wün­sche an eine Kom­men­ta­to­rin und zieht gleich noch sei­nen Vater mit rein:

    https://m.bild.de/politik/inland/politik/social-media-antwort-palmer-droht-impfunwilligen-mit-beugehaft-78609798.bildMobile.html###wt_ref=https%3A%2F%2Fwww.bild.de%2Fpolitik%2Finland%2Fpolitik%2Fsocial-media-antwort-palmer-droht-impfunwilligen-mit-beugehaft-78609798.bild.html&wt_t=1640120510689

    Was hat bei ihm so die Koor­di­na­ten verschoben?

    1. @ Bob­bel:
      Pal­mers Koor­di­na­ten waren offen­sicht­lich schon immer verschoben.
      Sie schrei­ben, der Pal­mer zöge sei­nen Vater in sein Tira­den mit hin­ein. Wo haben Sie die­se Infor­ma­ti­on her?

  7. Nö Herr Pal­mer, kann man nicht. Wäre mir neu, dass Sie die Ver­fü­gungs­ge­walt über die Ren­ten­ver­si­che­rung hätten. 

    Aber gut, dass Sie erneut demons­trie­ren, wie unklug es ist, sich von staat­li­chen Zah­lun­gen abhän­gig zu machen, wenn man es ver­mei­den kann. Wer je mit der Idee eines bedin­gungs­lo­sen Grund­ein­kom­mens gelieb­äu­gelt hat, soll­te noch­mal drü­ber nachdenken.

    Davon ab: der Kerl hat doch nicht mehr alle Tas­sen im Schrank. Gren­zen­lo­se All­machts­fan­ta­sien – der gehört aus dem Amt gejagt, der hat da nichts zu suchen.

    1. Es geht nur noch dar­um, Men­schen zu bre­chen. Der Geist, der in Deutsch­land umgeht, ist ein Wider­wär­ti­ger. Wie kann man so über­haupt den­ken? Men­schen so in die Enge trei­ben, bis sie nicht mehr anders kön­nen, und sich mit einer Brü­he sprit­zen las­sen, die die 'Pro­ble­me' nicht lösen wird.
      Ihr wollt Men­schen, die sich auf­grund eurer Geset­ze eine Ren­te erar­bei­tet haben, die­se Ren­te ver­weh­ren. Sol­len die alle Pfand­fla­schen sam­meln und unter den Brü­cken hausieren?
      Was Poli­ti­ker wie Pal­mer for­dern ist Abbild eines abso­lut abscheu­li­chen Men­schen­bil­des. Die wür­den uns sogar jeden Kno­chen ein­zeln mit Genuss bre­chen. Bist du nicht wil­lig… Was für eine end­lo­se Bös­ar­tig­keit. Die sind voll­kom­men von Sin­nen, mit­ge­ris­sen durch eine Mehr­heits­mei­nung, haupt­sa­che immer wei­ter drauf­schl­q­gen, bis alles tot ist, das scheint deren Motiv. Nur las­sen sich weder das Leben, noch die Huma­ni­tät kom­plett aus­rot­ten. Egal was ihr macht, die Hoff­nung, die in einem ein­zi­gen Krü­mel Erde steckt wür­de mich mit dem Gefühl ster­ben las­sen, dass ihr das Gute nie­mals zer­stö­ren könnt. Nie­mals! Gebt euch euren Ilussio­nen und All­machts­phan­ta­sien hin, ver­sucht die Mensch­heit zu bre­chen. Es wird alles zu euch zurück­kom­men und das Leben wird stär­ker sein.

    2. das Wort "bedin­gungs­los" benutzt man nur in Deutsch­land, um die Rezi­pen­ten ein­zu­lul­len. Der rich­ti­ge Aus­druck ist "uni­ver­sel­les Grund­ein­kom­men", und die­ses kann von allen mög­li­chen und unmög­li­chen Bedin­gun­gen abhän­gig gemacht werden.

  8. End­lich – nach lan­gem Zwei­fel – wird es mir doch noch klar, dass der letz­te "Sozi­al­de­mo­krat" in der Regie­rung Kohl – Nor­bert Blüm – lei­der doch gelo­gen hat­te, als er sagte:
    "Die Rend­de is sischer".…

    Er hat damals noch nicht gewußt, dass es einen Boris Pal­me­s­el geben wird.
    Nun, ich wür­de sagen: Poli­ti­ker-Tan­tie­men und "Diä­ten" gibt es nur noch, wenn die­se Her­ren und Damen alle Woche gebuuus­tert wer­den. Oder noch bes­ser: alle Tage.
    Denn wir wol­len doch deren Lebens­ver­si­che­rung an uns selbst aus­zah­len. An uns Ungeimpfte.
    Damit wir auch mor­gen noch kraft­voll zubei­ßen können.

  9. Was ist bloß aus die­sem Deutsch­land gewor­den? Gera­de hat­te ich gedacht, daß das Unge­impf­ten-Bas­hing sich abge­schwächt hät­te. Hat sich ja lang­sam rum­ge­spro­chen, daß die „Imp­fung“ ziem­lich wenig wirkt. Da kommt die­ser Typ des Weges.
    Ich schlie­ße nichts mehr aus in die­sem Land, aber die Beam­ten­pen­sio­nen wer­den sicher wei­ter­flie­ßen, bei den Ren­ten bin ich mir nicht sicher.

    Und Nor­bert Blüm kann nichts für das G…….ß von heute.

  10. Dan­ke Boris für die­ses ful­mi­nan­te Outing, bis­her hat­te ich immer so argu­men­tiert, daß es ja durch­aus noch ein paar amtie­ren­de Poli­ti­ker (wie z.B. Dich) gäbe , die grund­sätz­lich Poli­tik FÜR ihre Bür­ger machen (wol­len) wür­den. Aber mir ist jetzt son­nen­klar, das ich die Fak­to­ren Sadis­mus und Bös­ar­tig­keit fahr­läs­sigst außer Acht gelas­sen hat­te. Für den Rest mei­nes Lebens aber habe ich nun ein wun­der­ba­res Bei­spiel für die Ver­an­schau­li­chung von 75 Jah­ren mehr oder weni­ger erfolg­lo­ser Ent­na­zi­fi­zie­rung , dan­ke Boris

  11. Stein­hoe­fel
    @Steinhoefel
    Im Poli­zei­be­richt heißt es dazu:
    „Vor Versammlungsbeginn
    soll­te der Versammlungsleiter
    eine Anwesenheitsliste
    im Zusam­men­hang mit dem Infek­ti­ons­schutz­ge­setz führen,
    in der die Daten der [über 10.000] Teil­neh­men­den erfasst werden."
    #Abweich­ler­lis­ten
    bild​.de
    Coro­na-Demo: Zoff um Demo-Auf­la­ge in Rostock
    Ros­tock – Etwa 10 000 Men­schen pro­tes­tier­ten am Mon­tag­abend in Ros­tock gegen die Coro­na-Maß­nah­men – eigenmächtig!
    Schuld war eine stren­ge Demo-Auf­la­ge der Stadt.
    2:10 PM · Dec 21, 2021
    https://​twit​ter​.com/​S​t​e​i​n​h​o​e​f​e​l​/​s​t​a​t​u​s​/​1​4​7​3​2​9​4​7​5​3​0​9​7​8​3​0​404

    Von: Sven Hadon
    21.12.2021 – 14:12 Uhr
    https://​www​.bild​.de/​r​e​g​i​o​n​a​l​/​m​e​c​k​l​e​n​b​u​r​g​-​v​o​r​p​o​m​m​e​r​n​/​m​e​c​k​l​e​n​b​u​r​g​-​v​o​r​p​o​m​m​e​r​n​-​n​e​w​s​/​c​o​r​o​n​a​-​d​e​m​o​-​z​o​f​f​-​u​m​-​d​e​m​o​-​a​u​f​l​a​g​e​-​i​n​-​r​o​s​t​o​c​k​-​7​8​6​0​9​2​1​4​.​b​i​l​d​.​h​tml

  12. Die Wel­le 2.0, oder: Wie man Men­schen radikalisiert.
    Ste­fan Gros Dezem­ber 21, 2021

    In dem legen­dä­ren Film „Die Wel­le“, fra­gen Jugend­li­che einen Lehrer,
    wie es nur zum Drit­ten Reich und die­ser men­schen­ver­ach­ten­den Ideo­lo­gie kom­men konnte. 

    Der Leh­rer beginnt ein Projekt,
    in dem in ganz klei­nen Schrit­ten ein Sys­tem ein­ge­führt wird,
    dass dann immer mehr
    – wei­ter­hin mit kleinen,
    teils fragwürdigen,
    aber eben immer noch für die meis­ten akzep­ta­blen Schritten
    – ein auto­ri­tä­res Sys­tem wird.

    https://respekt.plus/2021/12/21/die-welle‑2–0‑oder-wie-man-menschen-radikalisiert/

  13. Pal­mer ist so unge­schickt. Das macht man in Schritten:

    Nach dem ers­ten ver­stri­che­nen Impf­ter­min 30% Kür­zung. Nach dem 2. 60%, und beim drit­ten aus­ge­schla­ge­nen Ange­bot gibt es Lebens­mit­tel­gut­schei­ne mit der fet­ten Auf­schrift: "IMPFVERWEIGERER".

    Wer glaubt, so etwas gin­ge in Deutsch­land nicht, muss damit rech­nen, ein böses Erwa­chen zu erleben.

  14. Und ich bin sicher das der nicht mehr allei­ne Spa­zie­ren gehen kann. Das wird so manch einen auf ganz komi­sche Gedan­ken brin­gen. Ich für mei­nen Teil will sol­che Men­schen mit sol­chen Ein­stel­lun­gen nicht in Ver­ant­wort­li­chen Posi­tio­nen sehen. Stras­se fegen ist sicher ein guter Job für den Mann. Der hat so eini­ges nicht verstanden .….

  15. Soso, Herr Pal­mer will also Ren­ten­zah­lun­gen, auf die die Rent­ner einen selbst mit Bei­trä­gen erwor­be­nen Rechts­an­spruch haben, ein­fach mal so unter Impf­vor­be­halt stel­len? So wie unse­re Grund­rech­te ein­fach mal so unter Impf­vor­be­halt gestellt wurden?

    Leu­te, es ist 10 Sekun­den vor 12! Die­se Leu­te müs­sen wir durch mas­sen­haf­ten Wider­stand aus ihren Ämtern trei­ben! Und anschlie­ßend im Schnell­ver­fah­ren aburteilen!

  16. ist das jener B.Palmer, der sei­ne Kin­der vor kur­zem noch eher nicht imp­fen las­sen woll­te? ( was sich ja ganz ver­nünf­tig ange­hört hät­te, wenn es ohne jeden Zwei­fel klar gemacht wor­den wäre) 

    der nun eine Impf­pflicht ver­mit­tels die exis­tenz­grund­la­ge ent­zie­hen­den Zwangs­mass­nah­men gegen Arbeits­tä­ti­ge, Rent­ner Pen­sio­nä­re fordert?

    WER DAS NICHT VERGESSEN SOLLTE UND DIESEN MENSCHEN NOCHMALS WÄHLT ALS GRÜNER PARTEIGÄNGER ODER AUS WELCHEM GRUND AUCH IMMER,
    macht sich gewal­tig mit­schul­dig. Und nicht erst dann!
    STOPPT DEN WAHNSINN, wenn ihr als Klima‑,Gras- und Tier­freun­de auch Men­schen­freun­de seid!

    Pal­mer hat­te sich in ers­ter Wel­le 2020 noch frei­mü­tig aus­ge­las­sen, daß durch Coro­na ja haupt­säch­lich nur Senio­ren ster­ben, die eh bald gestor­ben wären. Wor­auf ihm Par­tei­aus­schluß­ver­fah­ren gedroht hatte.

    Das jetzt wär ein Grund für jede ratio­nal den­ken­de und frei­heit­lich demo­kra­tisch geson­ne­ne Partei.

    Wahr­schein­lich ists eine vor­be­rei­ten­de Pio­nier­drecks­ar­beit für Kretschmann.

    1. "vor­be­rei­ten­de Pio­nier­drecks­ar­beit für Kretschmann"
      Als Lohn viel­leicht die Lei­tung der Ren­ten­Ab­erken­nungs­Be­hör­de und ergän­zend neben­bei ein Bera­ter­ver­trag beim Phar­ma­un­ter­neh­men P. oder B.?

  17. Ich hal­te Pal­mer für einen rela­tiv gekonn­ten Spie­ler auf der media­len Kla­via­tur. Viel­leicht haben es eini­ge schon ver­ges­sen aber vor 18 Mona­ten war Pal­mer dafür soweit ich mich erin­ne­re die paar Älte­ren >80 Jr ver­ster­ben zu las­sen statt Lock­down zu machen.

    Er sah dann schnell welch media­les Spiel auf­ge­zo­gen wur­de und das die Pan­de­mie die neue Nor­ma­li­tät wer­den wür­de, er nicht mehr gegen Lan­des oder Bun­des­po­li­tik pola­ri­sie­ren konn­te (als ein­zel­ner, was davor ihm viel Renom­mee und Auf­merk­sam­keit brach­te, zu Recht den­ke ich sogar was Flüch­ti­gungs­po­li­tik oder prag­ma­ti­sches Regie­ren in Tübin­gen angeht).

    Jetzt muss er sich not­ge­drun­gen für sei­ne per­sön­li­che Polit­show einen ande­res modus ope­ran­di zule­gen. Und der ist, glau­be ich, das Sys­tem mit sei­nen eige­nen Mit­teln schla­gen und noch radi­ka­ler for­dern, als es das Sys­tem schnell umset­zen kann und v.a. will (sie­he oben den Ver­weis auf die Wel­le, die neue Nor­ma­li­tät kann man nur mit Sala­mi­tak­tik imple­men­tie­ren). Also for­dert er alle > 60 zwangs­imp­fen was mti sei­ner ursprüng­li­chen Logik vor 18 Mona­ten ja über­ein­stimmt wenn man es zu Ende denkt. Dass die Poli­tik ihre Haupt­wäh­ler dis­kri­mi­niert wo 18 Mona­te v.a. die Kin­der lei­den muss­ten und man jetzt NUR die >60 impft, kann man getrost ausschliessen. 

    Ein ähn­li­chen modus ope­ran­di hat vor kur­zem bei Maisch­ber­ger Jür­gen Becker ange­wandt und liess fast die gan­ze Sen­dung auf­flie­gen in dem er vehe­ment for­der­te alle zwangs­imfpen zu las­sen und das nicht als Spass ver­stan­den haben woll­te, wor­auf Maisch­ber­ger dann mehr­fach nach­fra­gen muss­te damit ihre Zuschau­er nicht den "falsh­cen" Ein­druck gewinnen. 

    Das Sys­tem bringt man im jet­zi­gen Sta­di­um nur noch mit sei­nen eige­nen Mit­teln zum Ein­sturz, indem man sei­ne impli­zi­ten Logi­ken kon­se­quent zu Ende denkt und mit aller Vehe­menz die Umset­zung so schnell wie mög­lich ohne Gna­de for­dert. Ergo, es wird dar­auf hin­aus­lau­fen v.a. die >60 Jäh­ri­gen alle 3 Mona­te zu boos­tern, also for­dern wir das und trei­ben Latuer­bach & Co vor uns her war­um Sie das nicht ein­füh­ren statt erst das jun­ge Pfle­ge­per­so­nal zwangs­zu­imp­fen und dann alle jungen.

    Ob das Gan­ze von Erfolg gekrönt ist, ist natür­lich frag­lich, aller­dings viel mehr kann er auch nicht tun…

  18. Auf­grund per­sön­li­cher Erfah­run­gen hal­te ich die Grü­nen schon seit lan­gem, im wesent­li­chen, für eine faschis­ti­sche Ver­ei­ni­gung. In Deutsch­land nennt man's auch Nazis. Der Begriff stammt nicht von mir. Mit dem Kom­men­tar von Pal­mer – gera­de von ihm – wel­cher den Sach­ver­halt gut genug kennt, soll­te man der Welt­öf­fent­lich­keit sei­ne Auf­fas­sung nicht vor­ent­hal­ten, fin­de ich. Woher weiss ich das? Nun, das The­ma "Umwelt­schutz" hat mich schon lan­ge inter­es­siert, so begann ich mich natür­lich für die Grü­nen zu inter­es­sie­ren. Dass mich mit mei­nen Inter­es­sen "Faschis­ten" abhol­ten, hielt ich für bedau­erns­wer­te "Ein­zel­fäl­le" die wohl vorm Kon­ser­va­tis­mus geflüch­tet waren und in der "Über­to­le­ran­ten" Grü­nen­um­ge­bung leicht Zugang sowie gesell­schaft­li­che Abso­lu­ti­on zu fin­den hoff­ten. Dem ist nicht so. Der gan­ze Laden ist spä­tes­tens seit Mit­te der Neun­zi­ger voll­kom­men abge­fu­cked. Ein Grü­nen­flü­gel einer Obrig­keits­ver­fal­le­nen end­de­ka­den­ten infor­mel­len Ein­heits­fa­schis­ten­par­tei, wel­che den For­ma­li­en nach übri­gens nicht Rech­tens ist. Aber was ändert's? Der Deut­sche lebt ger­ne im Faschis­mus. Er mag nicht den­ken, er tut sei­ne Pflicht und wählt "Par­tei­en" und "Kan­di­da­ten" die sei­nen Macht­eli­ten gehö­ren. So sieht's aus.
    Ach­ja und die, sind ja his­to­risch dafür bekannt, dass sie Einem/er ger­ne Eine/n schwer und schwerst­be­waff­net vor­bei­schi­cken, je nach­dem. Glaubt man/frau nicht – lies ein­fach mal his­to­ri­sche Erör­te­run­gen zu Macht­er­grei­fung Deut­scher Macht­eli­ten, wel­che bis zum heu­ti­gen Tag "das Heft in der Hand hal­ten". Dann ver­stehs­te mehr.
    Die Impf­pflicht wird wohl kom­men. Der Pro­test dage­gen reicht zu gar nichts aus. Viel zu wenig. Inter­es­sant aber dass gera­de Pal­mer den Auf­ruf macht und war­um gera­de jetzt? Es muss schnell gehen jeden­falls. Es könn­te sein dass die inter­na­tio­na­len Wider­stän­de, ins­be­son­de­re die juris­ti­schen Wir­kun­gen auf­ge­zeigt haben. Zugzwang?

    1. @Alf: Ein­spruch. Zum undif­fe­ren­zier­ten Ver­kle­ben des "Faschismus"-Etiketts habe ich mehr­fach argu­men­tiert. Es mag sein, daß die "Impf"-Pflicht kom­men wird, eine ganz ande­re Fra­ge ist, ob sie zu ver­wirk­li­chen ist. Da habe ich jede Men­ge Zweifel.

      1. @aa: Nun gut. Dann behal­te ich es in Zukunft wei­test­ge­hend für mich. Als gebür­ti­ger Bun­des­re­pu­bli­ka­ner wird mir das hof­fent­lich nicht schwer fal­len, weil ich weiss dass alle Nazis über die "Rat­ten­li­ni­en" ja ent­kom­men konn­ten. So stand's ja auch im Schulbuch.
        Aber es wür­de mich sehr freu­en wenn wir nach unse­rem ers­ten Boos­ter, in etwa einem Jahr die Debat­te ganz neu auf­rol­len. Ich habe was gegen töd­li­che Injek­tio­nen an Kin­dern, auch wenn ich wie ein "Weich­ei­el­tern" klin­gen soll­te. Bin ich aber nicht!

        Viel­eicht fin­det sich auch ein pas­sen­des Wort das nicht im straf­ba­ren Gebrauch ver­na­gelt ist. – Fuck­ing Idio­ten­buhs­ter aber auch noch­mal! (ein laut­ge­dach­ter Fluch) -
        Das die Grü­nen vor mei­nem geis­ti­gen Auge qua­si aber den stin­ken­den Grund einer modd­ri­gen Gül­le­gru­be bil­den, las­se ich mir ilu­sio­när nicht neh­men. Die kön­nen sich mei­ner Auf­fas­sung nach mal.
        Aber mal ehr­lich, was Pal­mer da von sich gibt ist die men­ta­le Kapi­ta­li­sa­ti­on. (äh, der Feh­ler gefällt mir jetzt so gut dass ich ihn gar nicht wirk­lich berich­ti­gen möch­te. Es soll­te heis­sen Kapi­tu­la­ti­on – also die­ses Coro­na…) Mal sehen wie lan­ge der's noch macht im Amt? Und aus­ge­rech­net Der!?

        [Das ärgert mich jetzt aber echt, die­ser Palmer]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.