Briefe an Abgeordnete "brutaler Missbrauch von politischer Debatte"

"Vor Abstim­mung zum Infektionsschutzgesetz
Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te erhal­ten Tau­sen­de Spam-Mails"

berich­tet heu­te spie​gel​.de.

»Vor der Bun­des­tags­ab­stim­mung über das Infek­ti­ons­schutz­ge­setz an die­sem Mitt­woch haben zahl­rei­che Abge­ord­ne­te eine Flut kri­ti­scher Spam-E-Mails erhal­ten. CSU-Lan­des­grup­pen­chef Alex­an­der Dob­rindt sag­te vor einer Sit­zung der Uni­ons­frak­ti­on im Bun­des­tag, allein sein Büro habe bis zum Diens­tag­vor­mit­tag etwa 37.000 sol­cher Mails erhalten.

8 Antworten auf „Briefe an Abgeordnete "brutaler Missbrauch von politischer Debatte"“

  1. … so lang­sam kom­me ich in's strau­cheln : Kann man die "Tat­sa­che" der Absur­di­tä­ten in "Poli­tik" und deren Bericht­erstat­tung eigent­lich noch stei­gern ? Wie lau­tet eine sprach­li­che For­mu­lie­rung in sol­chen Fäl­len ? Absur­des ad absur­dum führen …?
    (hof­fent­lich "explo­die­ren" wenigs­tens die Müll­ei­mer in den PC's der pho­bi­schen Reichs­tags-Abstim­mungs­teil­neh­mer heu­te Nacht … Ger­ne auch in deren "neu­er" Ham­bur­ger Schreib­stu­be … Und : Wer oder was ist/war über­haupt ein Dob­rindt ? Ist das etwa der CSU-Dob­rindt aus dem frü­he­ren Ham­bur­ger Ver­lags-Dau­er-Müll­ei­mer ? Sor­ry, man­che Recy­cling-Vor­gän­ge erschlies­sen sich mir nicht wirklich …)

  2. "bru­ta­ler Miss­brauch von poli­ti­scher Debatte".

    Ande­re Zei­ten, ande­re Sit­ten – auf den Weg zu 'alten Tugen­den' scheinbar.

    I.d. Finanz­welt kno­belt man nun schon ob oder wann denn 'von Wei­mar ler­nen sie­gen ler­nen' gilt. Soll heis­sen was nach der hyper­in­fla­ti­on pas­siert nach­dem alle alles kau­fen, nur um sich schnells­tens des ent­wer­ten­den Gel­des zu erledigen.
    Und was danach kommt mag wohl jedem klar sein.

    Sicher, poli­ti­sche Teil­nah­me ist nicht mehr gefragt.
    Wie sonst auch ist zu erklae­ren, das der Bun­des­rat am sel­ben Tag ohne Debat­te und ohne Rueck­mel­dung vom Volk – also ohne Demo­kra­ti­schen Kon­sens, eine abge­spro­che­ne Legi­ti­ma­ti­on pro-for­ma erteilt.

    Nein 'lie­be Poli­ti­ker' der noch gros­sen Par­tei­en, Sie schnei­den sich gera­de sel­ber Ihre Zukunft ab und die paar Emails wer­den wohl das gerings­te Ihrer Sor­gen sein.

    Aber es mag auch sein, das die­ses Land so ganz sang­los und klang­los sich sei­ner frei­heit­li­chen Ver­fas­sung neh­men laesst.

    In die­sem Sin­ne, WEITERMACHEN und im STECHSCHRITT marsch.
    Noch ein paar Ideen:
    – 10 Jah­re anstatt 4
    – Kri­tik an Poli­ti­kern wird bestraft
    – Digi­tal implan­tier­te ID mit allem Moeg­li­chen asso­zi­iert, alles in Ber­tels­mann .. err. Staats­kon­trol­le und Punk­te­sys­tem fuer die Staatsrente.
    – Auf­loe­sung der Laen­der und Umbe­nen­nung in DDR, viel­leicht klappt das dann wenigs­tens mit den Mar­me­la­den­glae­sern besser
    – Medi­en­zu­gang (und Inter­net) natuer­lich nur mit Iris scan, ist klar

    Zu weit aus­ge­holt? Na, das und noch mehr wird gera­de alles von unse­rer lie­ben Finanz­eli­te visioniert 🙂

    Was wir wohl brau­chen ist eine schoen gegen vision.
    So wie damals i.d. Frie­dens­be­we­gung und bei den Oekos (Bau­ern­hof und so). Scha­de drum, das der Josch­ka sich dann ja doch nur als ober Stra­te­ge ent­tarnt hat und Deutsch­land wie­der in die ers­ten Krie­ge gefuehrt hat. Dumm gelaufen…

    Ist Euch auch auf­ge­fal­len, das die Grue­nen (nur Ent­hal­tung – HA),
    FDP und Lin­ken alle die AfD Antrae­ge ablehnen?
    Jaja .. die AfD Antrae­ge, wel­che qua­si so als ein­zi­ge einen wirk­sa­men Gegen­an­trag for­mu­liert haben.

    Soweit ist es schon gekom­men, wir sind ange­kom­men im Alptraum.

    Dabei moech­te ich sagen, das es natuer­lich eine Schan­de ist, das die ande­ren Oppo­si­ti­ons­par­tei­en nicht wirk­lich gegen das Gesetz stim­men und der AfD nur das OK nicht geben – weil es eben die AfD ist.
    (Nein, bin hier kein Busen­freund die­ser Partei)

    Gute Nacht.

  3. Ich wet­te da ging das Dru­cker­pa­pier und die Umlauf­map­pen aus nach­dem das Vor­zim­mer alle die­se neu­mo­di­schen E‑Mails aud­ge­druckt hat. Inter­net, E‑Mail, die­ser Neu­land Hips­ter Hype braucht doch kein Mensch… 😉

    1. In einem aktu­el­len Bericht eines Insi­ders auf reist​schus​ter​.de
      https://​www​.reit​schus​ter​.de/​p​o​s​t​/​c​o​r​o​n​a​-​g​e​s​e​t​z​-​a​b​s​t​i​m​m​u​n​g​-​i​m​-​b​l​i​n​d​f​l​ug/ heißt es:

      "Die Wäh­ler mach­ten der­zeit den Volks­ver­tre­tern die Höl­le heiß, so der Mit­ar­bei­ter, des­sen Anga­ben ein Kol­le­ge von ihm bestä­tig­te: „Nor­ma­ler­wei­se kom­men 300 Brie­fe am Tag rein, jetzt 4.000. Die Men­schen drau­ßen im Land machen den Abge­ord­ne­ten die Höl­le heiß. Die Brie­fe wer­den in der Regel ein­fach gelöscht, die ‘Delete‘–Taste ist der­zeit die meist benutz­te Tas­te im Bun­des­tag. Der Wäh­ler­pro­test ist den meis­ten Abge­ord­ne­ten egal.“" 

      Effek­tiv sind wohl nur Anru­fe, klas­si­sche Brie­fe und Faxe. Bei letz­te­ren ist dann tat­säch­lich lau­fend die Papier­rol­le zu erneuern.

  4. Wel­che "poli­ti­sche Debat­te"? Doch nicht etwa die, wel­cher man sich seit März kom­plett ver­wei­gert? Und die man auch jetzt nicht füh­ren will, wes­halb man die­se Kriegs­er­klä­rung an jeden Demo­kra­ten, Bür­ger- und Men­schen­recht­ler im Sti­le eines Staats­streichs im Eil­tem­po durch alle Ver­fas­sungs­or­ga­ne jagt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.