CDC: 4.115 vollständig Geimpfte ins Krankenhaus eingeliefert oder mit Covid-19 Infektionen verstorben

Den Hinweis zu einem Artikel auf forbes.com vom 26.6. ver­dan­ke ich dem heu­ti­gen Newsletter des World Economic Forum, der eigent­lich die Erfolgsgeschichte der mRNA-"Impfstoffe" fei­ern will. Dazu spä­ter mehr. Auf "Forbes" ist zu lesen:

»… Laut den Centers for Disease Control and Prevention (CDC) gab es bereits 4.115 gemel­de­te Fälle von voll­stän­dig geimpf­ten Menschen, die mit einer Durchbruchinfektion des Covid-19-Coronavirus ins Krankenhaus ein­ge­lie­fert wur­den oder starben.

Das ist der Stand vom 21. Juni 2021. Fast die Hälfte (49 Prozent) die­ser Fälle waren weib­lich und etwas mehr als drei Viertel (76 Prozent) waren 65 Jahre und älter. Es gab ins­ge­samt 3.907 Krankenhausaufenthalte und 750 Todesfälle unter den­je­ni­gen, die Durchbruchsinfektionen hat­ten, obwohl nicht alle der Krankenhausaufenthalte pri­mär auf Covid-19 zurück­zu­füh­ren sein könn­ten…«

CDC vertuscht Durchbruchsinfektionen

» Die Zahl von 4.115 reprä­sen­tiert nicht alle Durchbruchsinfektionen, die statt­ge­fun­den haben. Es han­delt sich ledig­lich um gemel­de­te Fälle, bei denen es zu Krankenhauseinweisungen oder Todesfällen kam. Bereits im April hat die CDC auf­ge­hört, alle gemel­de­ten Durchbruchsinfektionen zu erfas­sen und sich statt­des­sen nur noch auf die Fälle kon­zen­triert, bei denen es zu Krankenhauseinweisungen oder Todesfällen kam.

Daher sind die 4.115 sozu­sa­gen nur die Spitze des Eisbergs, was bedeu­tet, dass es nur das ist, was offen­sicht­lich war und Aufmerksamkeit erregt. Die tat­säch­li­che Gesamtzahl der Durchbruchsinfektionen ist höher, obwohl nicht wirk­lich klar ist, wie viel höher.«

Alles nicht so schlimm

»Wie auch immer, las­sen Sie uns die 3.907 Krankenhausaufenthalte und 750 Todesfälle in die rich­ti­ge Perspektive set­zen. Über 4.000 mag wie eine gro­ße Zahl klin­gen, wenn man so etwas wie die Anzahl der Murmeltiere in Ihrem Bett zählt. Sicherlich ist jeder Todesfall tra­gisch. Aber beden­ken Sie die Tatsache, dass über 150 Millionen Menschen in den USA bereits voll­stän­dig geimpft sind. Wenn Sie eine schnel­le Rechnung mit Ihrem Abakus und Ihren Fingern und Zehen machen, wer­den Sie fest­stel­len, dass die 4.115 Fälle weni­ger als 0,003% aller voll­stän­dig geimpf­ten Menschen in den USA aus­ma­chen. Vergleichen Sie das mit der gemes­se­nen Wirksamkeit des Covid-19-Impfstoffs, die zwi­schen etwa 70 Prozent und 95 plus Prozent liegt. Das bedeu­tet, dass ein Impfstoff in min­des­tens 5 Prozent der Fälle nicht in der Lage ist, Covid-19 zu ver­hin­dern, nach­dem man dem Virus aus­ge­setzt war. Wie ich schon frü­her betont habe, ist nichts im Leben per­fekt, mit der mög­li­chen Ausnahme von Avocado-Toast.

Solche Zahlen bedeu­ten also nicht, dass die Covid-19-Impfstoffe nicht wir­ken. Das wäre so, als wür­de man sagen: "Zum Teufel mit dem Tragen von Kleidung", wenn es ein Waschbär zum ers­ten Mal schafft, in Ihre Hose zu sprin­gen, wäh­rend Sie sie tra­gen. Sicherlich ist es bes­ser, Kleidung zu tra­gen, als kei­ne Kleidung zu tra­gen, wenn man an einem Waschbären-Rave oder einem Geschäftstreffen oder einer Kombination aus bei­dem teil­nimmt. Ebenso ist Ihr Risiko, eine schwe­re­re Covid-19 zu bekom­men, immer noch viel, viel höher, wenn Sie nicht geimpft sind, als wenn Sie voll­stän­dig geimpft sind.«

Nachdem der Autor mit­teilt, daß die 4.115 erfass­ten Fälle längst nicht alle sind, ergeht er sich in ver­meint­lich hoch exak­ten Berechnungen. Auffällig dabei ist die schwam­mi­ge Benennung des "viel, viel höhe­ren" Risikos für nicht "Geimpfte". (Daß ich die Sache mit den Waschbären nicht ver­stan­den habe, wird an mei­ner Unkenntnis der ame­ri­ka­ni­schen Kultur liegen.)

Folgerichtig gibt es kei­ner­lei Kritik an den "Impfstoffen", son­dern einen Appell an ein "Weiter so!" bei den Maßnahmen:

»Nichtsdestotrotz sind die neu­es­ten Zahlen der CDC über Durchbruchsinfektionen eine Erinnerung dar­an, dass man die Vorsicht nicht in den Wind schla­gen soll­te, nach­dem man voll­stän­dig geimpft wur­de. Sofern Sie nicht reich genug sind, um Ihre eige­ne Insel zu haben, bleibt die Pandemie eine Bedrohung. Bis die Pandemie endet, ist es wich­tig, wach­sam zu blei­ben und sich zu schützen.«

Das wird so illus­triert (ob es außer­halb NYC sol­che Fotos auch zu schie­ßen gibt?):

Brinkmannsche Käsetheorie feiert Urständ

Der Autor, der tat­säch­lich Bruce Y. Lee heißt, hat auch von der Brinkmannschen Käsetheorie gehört (s. Prof. Brinkmann ist es leid und erzählt Käse):

»Wenn Sie ver­su­chen, sich gegen Covid-19 zu schüt­zen, den­ken Sie an Schweizer Käse. Das bedeu­tet nicht, dass Sie viel Schweizer Käse essen oder Ihren Körper damit bede­cken sol­len. Es bedeu­tet, dass jede Covid-19-Vorsorge für sich genom­men Löcher hat. Und den­ken Sie dar­an, dass es eine gute Sache ist, Ihre Löcher zu bede­cken, beson­ders in der Öffentlichkeit. Wenn Sie meh­re­re Schutzmaßnahmen gleich­zei­tig auf­tra­gen, kann jede Schutzmaßnahme die Unzulänglichkeiten der ande­ren aus­glei­chen. Wenn zum Beispiel nicht jeder um Sie her­um geimpft ist, ist es kei­ne schlech­te Idee, sozia­le Distanz zu wah­ren und Gesichtsmasken zu tra­gen, selbst wenn Sie voll­stän­dig geimpft sind. Außerdem hängt der Schutz, den ein Covid-19-Impfstoff bie­tet, davon ab, wie viel Prozent der Menschen um Sie her­um eben­falls voll­stän­dig geimpft sind, wel­che ande­ren Vorsichtsmaßnahmen Sie ergrei­fen und wie viel des Virus um Sie her­um zirkuliert…«

Übersetzt mit Hilfe von www.DeepL.com/Translator (kos­ten­lo­se Version)

23 Antworten auf „CDC: 4.115 vollständig Geimpfte ins Krankenhaus eingeliefert oder mit Covid-19 Infektionen verstorben“

  1. " Musterschreiben: Unterlassungsaufforderung gegen Impfpropaganda an Schulen
    Eltern und Schulen – 03-07-2021
    Impfpropaganda an Schulen

    Leider kommt es in unse­ren Schulen immer wie­der zu regel­rech­ter Impfpropaganda. Viel zu häu­fig erfah­ren wir von auf­ge­brach­ten Eltern, dass manch ein Lehrer sei­ne Kompetenzen bei Weitem über­schrei­tet und sich regel­recht als "Impfaufklärer" gei­ert. In beson­ders schlim­men Fällen artet dies gar in Manipulation unter Zuhilfenahme grup­pen­dy­na­mi­scher Prozesse aus.

    Damit ist eine (wei­te­re) rote Linie deut­lich über­schrit­ten! Lehrer sind weder Ärzte, noch steht es ihnen zu, Kinder gegen ihre Eltern aufzuhetzen!

    Deshalb haben wir in Zusammenarbeit mit Rechtsanwalt Dr. Christian Knoche von Anwälte für Aufklärung (AfA) ein Musterschreiben erstellt, wel­ches wir nun hier zum Download zur Verfügung stellen. "

    https://www.klagepaten.de/news/musterschreiben-unterlassungsaufforderung-gegen-impfpropaganda-schulen

    https://t.me/s/Eltern_Netzwerk/86

  2. Flyeraktion des MWGFD e.V.- Informationen für Eltern und Schüler

    "In die­sem Video stellt Dr. Ronald Weikl die neue Flyer-Aktion des MWGFD e.V. mit Informationen über Maskenpflicht, C‑Testungen und C‑Impfungen, ins­be­son­de­re bei Kindern ab 12 Jahren vor. Der neue Flyer soll­te mit Eurer Hilfe an mög­lichst vie­le Eltern und Kinder im gesam­ten Bundesgebiet ver­teilt werden. "

    https://t.me/s/barucker/1601

    https://www.mwgfd.de/2021/07/flyer-maskenpflicht-und-impfung-bei-kindern/

  3. Eine Diskussion über die Wirksamkeit ist genau­so über­flüs­sig wie der "Impfstoff" selbst. Dieses Dreckszeugs ist Sondermüll so wie ziem­lich alles was in die­ser Gesellschaftsordnung pro­du­ziert wird.

      1. @fabianus I

        Es ist wirk­lich ganz ein­fach. Denn die Triebkräfte in die­ser Gesellschaftsordnung sind Geldgier und Profit und nicht etwa Angebot und Nachfrage oder gar Bedürfnisse.
        So die­nen eben auch Forschung und Wissenschaft nicht der Menschheit son­dern den Profitinteressen einer geld­gie­ri­gen Minderheit.
        Und im Ergebnis des­sen ergibt sich stets eine Überpoduktion mate­ri­el­ler Güter und eine nach­hal­ti­ge Zerstörung von Natur und Umwelt.

        Sehen Sie, so ein­fach tickt der Kapitalismus.

  4. "Mission, Role and Pledge;
    Mission:
    To accom­plish our mis­si­on, CDC con­ducts cri­ti­cal sci­ence and pro­vi­des health infor­ma­ti­on that pro­tects our nati­on against expen­si­ve and dan­ge­rous health thre­ats, and responds when the­se arise."
    https://www.cdc.gov/about/organization/mission.htm

    Aus dem Text oben:
    "Bereits im April hat die CDC auf­ge­hört, alle gemel­de­ten Durchbruchsinfektionen zu erfas­sen und sich statt­des­sen nur noch auf die Fälle kon­zen­triert, bei denen es zu Krankenhauseinweisungen oder Todesfällen kam."

    Seit ein­ein­halb Jahren gibt es "das Unbekannte". Von Anfang an fehlt es an ein­fachs­ter Dokumentation. Permanent wer­den, leicht zu erhe­ben­de Daten, igno­riert oder deren Erfassung gar ver­bo­ten. Zu guter Letzt, von Vereinen, deren selbst­de­fi­nier­ter Aufgabenbereich es ist, Daten zu erfas­sen, auf­zu­ar­bei­ten und auszuwerten.

  5. Man soll­te mei­nen, ein Weichkäse! Oder halt ein bezahl­ter Bot der Pharmaindustrie. Wahrscheinlich dro­gen­ab­hän­gig. Sagen wir umstands­los: ein gekauf­ter Weichkäse, der stinkt.

  6. Von der Zahlendreherei abgesehen:
    Wer mir mit Avocado Toasts, Waschbären und schwei­zer Käse
    etwas näher­brin­gen will, was angeb­lich lebens­ret­tend und wis­sen­schaft­lich ist, dann kann ich das per se nicht ernst nehmen.

    Das ist noch unter Kinderfernsehn Niveau.

    Forbes ist halt ein pfif­fi­ges Wirtschaftsmagazin.

  7. Aus Fusion-Festival wird Plan:et C ( steht das für Plan C oder Planet Corona?).

    Nein, nein, lei­der kein Scherz.

    Das Fusion-Festival hat sich bis­lang immer links defi­niert ("Ferienkommunismus"). Jetzt haben sie ein Hygienekonzept vom feins­ten vor­ge­legt, ein eige­nes PCR-Test- Labor gekauft (!) und behal­ten sich vor Geimpfte nicht zu tes­ten. Die Crew ist bereits "durch­ge­impft", ver­kün­det der Newsletter.

    Da könn­te der "feri­en­kom­mu­nis­ti­sche" Anteil ein ganz neu­en Geschmack bekom­men. Auch der bereits 2015 (?) gebau­te anti­ka­pi­ta­lis­ti­sche Schutzwall (Doppelzaun) um das Gelände, wel­cher das Festival vor nicht zah­len­den Gästen schüt­zen soll, passt da irgend­wie gut ins Bild.

    "..Für die Anreise der Gäste wer­den wir im Aussenbereich des Veranstaltungsgeländes zwei Abstrichstationen auf­bau­en: Eine Station für alle Anreisenden mit Bussen und eine Station für alle Individualanreisenden mit eige­nem PKW. Die Abstriche wer­den per QR-Code auf einem Papier-Einlassbändchen verknüpft.
    Die Anreisenden kön­nen in der Zeit der Befundauswertung auf den Campingflächen, die aus­ser­halb des Veranstaltungsgeländes lie­gen, unter Einhaltung der AHA-Regeln ihre Zelte auf­zu­bau­en. Nach ca. 120 Minuten kann der Befund durch erneu­tes Scannen des QR-Codes abge­ru­fen wer­den, bei nega­ti­vem Befund wird das Papierband gegen das Einlassband getauscht. Nur mit die­sem Einlassband kön­nen die Gäste über eine Fussgängerbrücke das Veranstaltungsgelände betreten.
    Wir kön­nen durch unse­re Laborstruktur eine durch­gän­gi­ge, zügi­ge Testung aller gewähr­leis­ten, behal­ten uns aber wie gesagt vor, bei voll­stän­dig Geimpften auf die Testung zu ver­zich­ten bzw. sie auf frei­wil­li­ge Basis zu stel­len. Eine direk­te Anbindung eines digi­ta­len Impfpasses an unser Ticket-System wur­de schon bei der Entwicklung berücksichtigt.

    Um eine Infektionsgefahr bereits bei der Anreise, in Autos und Bussen, an den Teststationen und Wartebereichen und beim Einlass zu mini­mie­ren, wer­den alle Besucher:innen auf­ge­for­dert, vor der Abfahrt einen Schnelltest zu machen. Darüber hin­aus gilt bis zum Erhalt der frei­ge­schal­te­ten Eintrittsbändchen eine Maskenpflicht. .."

    https://www.planet-c-kosmos.de/testkonzept/

  8. Corona-Stress auf Mallorca – Die Schachzüge der spa­ni­schen Corona-Politik

    "Die Zwangsquarantäne von rund 250 Jugendlichen in dem eigens dafür ange­mie­te­ten Vier-Sterne-Hotel auf Mallorca hat gro­ße Wellen in deut­schen und spa­ni­schen Medien geschla­gen. Die zum Großteil rechts­wid­ri­ge „Inhaftierung“ der meist min­der­jäh­ri­gen Personen, wie man­che die Quarantäne bezeich­nen, hat einen gro­ßen Streit in Spanien und auf der balea­ri­schen Insel entfacht. .. "

    https://www.epochtimes.de/gastautoren/corona-stress-auf-mallorca-die-schachzuege-der-spanischen-corona-politik-a3550501.html

    https://t.me/s/haintz

  9. "Die Regeln sind ein­fach: Sie lügen uns an, wir wis­sen, dass sie lügen, sie wis­sen, dass wir wis­sen, dass sie lügen, aber sie lügen uns wei­ter an, und wir tun wei­ter so, als wür­den wir ihnen glau­ben." (Übersetzer)

    (Elena Gorokhova, A Mountain of Crumbs)

    Elena Gorokhova ist der UDSSR auf­ge­wach­sen, bevor sie 1970 in die USA migrierte.

    https://files.peakd.com/file/peakd-hive/trucklife-family/AK6ZyiTVAPUnAGCE48ik4QGkHniLKp1887fGLn6DjPCuzf5R222RiiWPXnMjBVr.jpg

    1. @ B.M.Bürger: Genauso ist es.
      Diese völ­lig Verstrahlten von pla­net din­gen­s­kir­chen lau­fen so weit aus der Spur, daß sie die Spur nicht mal mehr sehen können.
      Für Freiheit durch Knechtschaft gilt Ähnliches wie "wir" frü­her für's Kämpfen für den Frieden äußer­ten: figh­t­ing for peace is like fuck­ing for virginity
      Schade, daß sich in die­sem Zusammenhang kaum noch 1er dran erinnert.
      Freedom by vaci­na­ti­on is like.…

  10. Wer Drogen nimmt, soll­te nicht schreiben.
    Auch nicht in Talk Shows herumlabern.
    Kann man sol­che dege­ne­rier­te Subjekte bit­te wegisolieren?

  11. Ist es denk­bar, daß bei geimpf­ten Personen, nach einer über­ra­schen­den Krankheit, manch­mal oder öfter, auf einen PCR-Test ver­zich­tet oder ver­ges­sen wird ?

    Oder man­cher geimpf­te Todesfall, dank moderns­ter Datengräbernetzwerktechnik und/oder dank krea­ti­ver Datenerfassung, sta­tis­tisch ver­bor­gen bleibt ?

  12. VAERS COVID Vaccine Data
    (VAERS is the Vaccine Adverse Event Reporting System)
    https://www.openvaers.com/covid-data

    Stand vom 25. Juni 2021:

    6.985 Todesfälle, 775 Fehlgeburten, 54.606 Notfälle

    Siehe auch:

    https://tkp.at/2021/07/04/weiterhin-steigende-zahlen-von-nebenwirkungen-und-todesfaellen-durch-impfung/

    https://tkp.at/2021/07/05/studie-corona-impfung-von-schwangeren-fuehrt-zu-hohem-prozentsatz-von-fehlgeburten/

    https://www.mwgfd.de/meldestelle-impftod/
    – – – –

    Anmerkung zu:

    "Der Autor […] hat auch von der Brinkmannschen Käsetheorie gehört.."

    Ist die Brinkmann wirk­lich so groß? Oder ist nicht eher umge­kehrt, wie folgt: 

    Diese "Käsetheorie" wur­de in einem Drehbuch an der Spitze aus­ge­dacht und die natio­na­len Influencer ver­brei­ten alle die glei­che Story.

  13. Auch hat­te ich imer gedacht:
    1 passanger
    2 passangers

    Aber war­um auf Grammatik wert­le­gen, wenn plumps­te Logik schon so tot ist wie Nietzsches Gott.

  14. Das ein Virus nicht mit Impfstoffen bekämpft wer­den kann sagt einem schon der gesun­de Menschenverstand. Sonst müss­te man bei der Grippe ja nicht jedes Jahr einen neu­en erfinden.

    Herdenimmunität gibt es auch nur für die Viren. Da Sie in der Lage sind sich zu ändern schafft der Impfstoff nur das sich ande­re Varianten durch­set­zen. Alle mit einem Zeugs zu imp­fen das gegen die glei­che Mutation wirkt beschleu­nigt das nur. Das ist nun wirk­lich einem Siebtklässler ver­ständ­lich, war­um nicht Erwachsenen? Zu viel TV und Medienkonsum?

    Will ja nie­man­dem Bange machen, aber wenn die Viren es schaf­fen den mRNA Impfstoff für ihre Zwecke umzu­dre­hen dann Gnade Gott euch Impflingen. Die geld- und macht­gei­len Zauberlehrlinge kön­nen und wer­den euch nicht helfen.

    Ansonsten sind kal­te Duschen bes­ser als alles ande­re, ver­dient nur nie­mand dran.

  15. 750 Todesfälle mit Cov2 in USA bei Impfdurchbrüchen bis 21.6.21;
    das mutet viel zu wenig an.
    Vergleiche mehr als 600 Cov2-Tote mit Doppelimpfung in D bis 29.4.21. (was zuge­ge­ben nicht nur "Impdurchbrüche" gewe­sen sind, also nicht 1:1 ver­gleich­bar mit US Zahlen).

    Die Angabe, daß 24% der US Fälle im Alter unter 65 Jahre ver­star­ben, ist für mich das zunächst mer­kens­wer­te Fakt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.