Charité – Drosten – Bill & Melinda Gates Stiftung

Heute hat die "Anstalt" sich wacker und mehr oder weni­ger qua­li­fi­ziert mit den dümms­ten Auswüchsen aus dem "Verschwörungstheorie"-Lager beschäftigt.

Als Nebenprodukt hat sie dabei öffent­lich gemacht, daß der gemein­hin als unab­hän­gig gel­ten­de Professor Drosten bzw. sein Institut erheb­li­che Zuwendungen der Bill & Melinda Gates Stiftung erhält. Dabei erhebt wohl nie­mand den Vorwurf der per­sön­li­chen Bereicherung. Allerdings sind Drittmittelforschungen gera­de im Gesundheitsbereich hei­kel. Gesundheit ist ein rie­si­ger Markt, auf dem mit har­ten Bandagen gekämpft wird.

Konkret erhielt die Charité im März die­sen Jahres 249.550 $ zu dem Zweck der "Entwicklung von Diagnose- und Virologietools, um eine schnel­le Reaktion auf das neu­ar­ti­ge Coronavirus 2019 zu ermöglichen".

Link zur Bill & Melinda Gates Stiftung

(Der Link wur­de am 12.6. korrigiert.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.