Christian Drosten: schon immer eitle fake news

Als Chris­ti­an Dros­ten sich 2007 von Vani­ty Fair por­trä­tie­ren ließ, leg­te er wenig Wert auf eine wirk­lich­keits­treue Dar­stel­lung. Oder aber die Macher hat­ten ihm die Lüge untergejubelt:

»Berühmt wur­de er, nach­dem er in einer Wochen­end­schicht im Früh­jahr 2003 im Allein­gang den SARS-Erre­ger als Coro­na-Virus iden­ti­fi­ziert hatte.«

Viel­leicht stammt die­ses sel­te­ne Bild aber auch aus der Fäl­scher­werk­statt eines Alu­huts. Hier ist der Link.

Ver­bürgt ist hin­ge­gen dies:

Im März 2003 gelang Dros­ten und sei­nem Kol­le­gen Ste­phan Gün­ther die „Iden­ti­fi­zie­rung des SARS-Coro­na­vi­rus und Eta­blie­rung eines schnel­len dia­gnos­ti­schen Test­sys­tems“. (Sie­he Wirt­schaft­li­che Inter­es­sen des Prof. Dros­ten.) Bei­de erhiel­ten dafür meh­re­re Prei­se. Dros­ten setz­te bald die Ver­si­on in die Öffent­lich­keit, Gün­ther sei dabei nur Gehil­fe gewe­sen, weil

»… ich die ent­schei­den­den Expe­ri­men­te am Anfang, die uns dann den ers­ten Hin­wei­se gege­ben haben, die habe ich wirk­lich allei­ne gemacht. Und dann kam sehr schnell mein Kol­le­ge Ste­phan Gün­ther dazu, und der hat mir dann sehr schnell gehol­fen, das fest­zu­hau­en, daß das, was wir da sehen, sehr wahr­schein­lich echt ist.«

So for­mu­lier­te er sei­ner­zeit dem NDR gegen­über. Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­te­rin Ulla Schmidt, die bei­den das "Ver­dienst­kreuz am Ban­de der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land" über­reich­te, hat­te also kei­ne Ahnung, was sie da tat.

Und noch heu­te ist auf einer Web­sei­te der Cha­ri­té zu lesen:

»Am Ham­bur­ger Bern­hard Nocht Insti­tut für Tro­pen­me­di­zin bau­te ich in den Fol­ge­jah­ren ein inter­dis­zi­pli­nä­res Dia­gnos­tik­la­bor für tro­pi­sche Viren und ande­re tro­pi­sche Infek­ti­ons­er­re­ger auf. Dies führ­te auch dazu, dass ich im Früh­jahr 2003 den Erre­ger von SARS fand.«

Und eben­falls dort erzählt er in einem Inter­view:

»Ich habe das Virus damals mit ver­gleichs­wei­se pri­mi­ti­ven Tech­ni­ken gefunden.«

Jeden­falls ent­stand so die Erzäh­lung vom ein­zi­gen Viro­lo­gen, der eine fun­dier­te Kennt­nis von Coro­na hat.

(Der Bei­trag wur­de am 22.6. um 01:42 ergänzt.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.