corodok-Fete am 28.8.?

Am Sonntag, dem 29.8., jährt sich der Tag der Großdemonstration in Berlin. Daraus ist die Idee ent­stan­den, am Vortag ein Treffen von coro­dok-LeserInnen zu gestal­ten. Es könn­te sehr inter­es­sant sein, die Menschen live zu erle­ben, die mit ihren zahl­lo­sen Kommentaren die­sen Blog ent­schei­dend mit­ge­stal­tet haben.

Die Vorstellung ist, sich mit­tags in einem sehr schö­nen Biergarten im Tiergarten zu ver­ab­re­den. So muß nie­mand etwas vorbereiten.

Was hal­tet Ihr/Sie davon? Ist es eine Schnapsidee? Ist womög­lich der 1.8. pas­sen­der, der Tag der bun­des­wei­ten Querdenker-Demo? Ich bin gespannt auf Rückmeldungen!

61 Antworten auf „corodok-Fete am 28.8.?“

    1. Sehr gute Idee. Muss man da Masken tragen?
      Wäre es mög­lich, dass mich jemand mit­nimmt und auch wie­der nach Hause fährt ?
      Ich woh­ne in Charlottenburg.
      Ich habe gro­ße Schwierigkeiten mit dem Gehen , zumal nach einem schwe­ren Unfall im April 2021
      Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

  1. Obwohl ich es wahr­schein­lich nicht hin­be­kom­me, da zu sein, ist das eine sehr gute Idee, die unbe­dingt rea­li­siert wer­den soll­te: La Boum – Die corodok-Fete 🙂

  2. Eine span­nen­de Idee für die ich sogar Eintritt zah­len würde!
    Dies ist eigent­lich die ein­zi­ge Quelle auf die ich mich wirk­lich ver­las­se und vie­le Kommentare sind schlicht geni­al. Ich wür­de wahr­schein­lich nur zuhö­ren, aus Angst durch das eige­ne Gelaber etwas zu ver­pas­sen (ein Wortgefecht eini­ger der hier ansäs­si­gen Heroen mit Kühbacher wäre geni­al,.…. man darf ja träumen.…. ).

    Ach so bevor ich es ver­ges­se, wür­de Klausi auch kommen?

    1. Find ich super, aber könnt ihr nicht alle nach Hamburg kommen.

      Der Stadtpark hier schafft locker 50.000 Teilnehmer und wird auch regel­mä­ßig von der Polizei freigeprügelt ;-).

      1. Und eine schö­ne Bühne gibt es auch da, die lei­der in letz­ter Zeit etwas in "Vergessenheit" gera­ten ist.
        Aber ne, Berlin fin­de ich gut und rich­tig, und die Idee selbst noch bes­ser. Ich kom­me ger­ne, wenn es sich machen läßt. Z.B. über Fahrgemeinschaften.
        Das Übernachtungsproblem müss­te ich aller­dings auch lösen, bin aus dem Alter schon raus, in dem ich mich durch­aus auch nachts um 3 noch auf den Weg nach Hause gemacht habe. Die letz­ten Freunde, die ich in Berlin noch ha(b)tte, gehö­ren nun zur ande­ren Fraktion. Als ich sie wegen der Demoteilnahme 1.8. letz­tes Jahr ange­fragt hat­te, muß­te ich mir sagen las­sen, dass ich jetzt wohl zu den Rechten gehö­re. Dabei war ich vor­her eher zuu links ihrer Ansicht nach. Das fand ich link und fra­ge sie nicht noch einmal.
        Den 28. fän­de ich bes­ser weil ent­spann­ter ohne Demo-Pläne für den nächs­ten Tag. Der Tag vor dem 1.8. hät­te den Vorteil, dass man 2 wich­ti­ge Ereignisse mit­ein­an­der ver­bin­den könn­te. Ich blei­be da offen.

  3. Wenn das ein Treffen mit ein­deu­tig lin­ker Ausrichtung ist, wäre ich gern dabei. Musste lei­der neu­lich fest­stel­len, dass bei man­chen coro­na-kri­ti­schen Treffen eben doch Bullshit ver­brei­tet wird a la "der Jude Soros will die Bevölkerung aus­tau­schen". Mit sol­chen Leuten möch­te ich nicht zusammenarbeiten.

    1. @Rengie: Solch dum­mes Zeug gibt es hier weder in den Beiträgen (natür­lich!) noch in den Kommentaren, und nicht etwa, weil sie gelöscht wur­den, son­dern weil sich hier der intel­li­gen­te Teil der KritikerInnen äußert.

      1. Ich glau­be, dass die hier Kommentierenden das gan­ze Spektrum von sehr "links" bis sehr "rechts" abdecken.

        Ich den­ke es liegt an den exqui­si­ten Beiträgen von aa, des­sen sou­ve­rän-frei­heit­li­chen Haltung und einem abso­lu­ten Minimum an Zensur, dass hier so viel­fäl­ti­ge Menschen mit­ge­stal­ten und Niemand ver­sucht hier vehe­ment Stimmung zu machen oder Kontra zu geben. 

        Und abge­se­hen von der links/rechts Haltung die hier auch über­haupt kei­nen Angriffspunkt haben soll­te, außer man igno­riert hier die Objektivität von aa und reibt sich an sei­nem "links-sein", schreibt hier ja auch kaum ein Zeuge Coronas wie böse oder dumm wir doch sind, obwohl ich sicher bin, dass auch sol­che Kommentare zuge­las­sen wür­den, wenn sie dem mini­ma­len Anspruch an Sittlichkeit entsprächen.

        Vielleicht ist es etwas dick auf­ge­tra­gen, aber viel­leicht passt es auch ganz gut:
        Ein Schüler Ueshiba`s (Aikido) sag­te mir einst, dass ein Aikido Meister so gut wie nie ange­grif­fen wird.

  4. Zugegeben, von mir aus ist die Anreise lei­der, ca. 645 km, etwas weit, aber die Idee fin­de ich wirk­lich prima!

    @aa:
    Ein paar Fragen, die auch ande­re mit län­ge­rer Anreise inter­es­sie­ren könnte:
    1. Sind Menschen, die ten­den­zi­ell eher rechts ange­sie­delt sind, auch will­kom­men? Ja, Sie kön­nen es nicht mehr lesen! 😉
    2. Gibt es preis­wer­te Übernachtungsmöglichkeiten in der Nähe, die trotz bevor­ste­hen­der Großdemo noch Kapazitäten haben?
    3. Wie hoch ist die max. Anzahl der Plätze für Gäste?

    Ich, als Schwabe, bin es halt gewohnt, ner­vi­ge Fragen zu stellen. 😀

    1. Moin @Kirsten: War gera­de auf Föhr und habe mich gefragt, wie kri­tisch mein Lieblingsinsel ist.
      Bin für ein Treffen auf Föhr! 😉
      Das Lipsi wäre ja mei­ne Place-to-be – bes­te Cocktails und Aussicht … aber da wird lei­der sehr hart durch­ge­grif­fen, wenn die Maske nicht per­fekt sitzt. Besser … jeder bringt sich was mit und man trifft sich am Strand zwi­schen Bredland / Nieblum!
      Fürchte, dass Berlin für die meis­ten Foristen die bes­se­re Alternative ist …

      1. @MG, MB & Ulrich

        WOW! Bin begeis­tert. Ja, sehr gern treffen.

        Vielleicht hat Artur einen Moment Zeit und mailt euch mei­ne Mailadresse, dann könn­ten wir uns verabreden.

        @aa Hallo Artur, wärst du bit­te so nett?

  5. Ich könn­te mir gut vor­stel­len, bei einem ent­spann­ten Treffen dabei zu sein, so käme ich end­lich auch mal nach Bärstadt.
    28.08. wür­de für mich gut pas­sen, und bei einem Treffen um die Mittagszeit kann ich mit der Bahn ohne Stress an- und abreisen. 

    Von mir Daumen hoch.

  6. Die Idee ist eigent­lich genial.
    Ich fürch­te aller­dings, dass es auch bei mir ein Zeit- und Entfernungsproblem geben wür­de. So schade!

  7. Ich habe Berlin zuletzt gese­hen, als die Mauer noch stand. Das war Anfang der 80er – ich glau­be 1981 oder 82.
    Und nun bin ich nicht mehr gut in der Lage dazu – wie schade!
    Die Idee fin­de ich so klas­se. Und wenn sich vie­le dazu ent­schlie­ßen, gibt es sicher auch klei­ne Videos mit Gesprächen, mit Musik und Tanz und Impressionen von Berlin. Dann kann ich wenigs­tens ein biss­chen dabei sein. 🙂

  8. Eine sehr schö­ne Idee, klas­se! Bin mit mei­ner Frau auf der Berliner Demo am 1.8. Am 28.8. kann ich lei­der nicht, da das gesam­te Wochende beruf­lich ver­plant, und mal eben auf ein Bierchen vor­bei­kom­men bei 600 KM Anreise ist dann doch ein biss­chen weit…

  9. Hört sich her­vor­ra­gend an. Eine aus­ge­zeich­ne­te Idee. Wenn es irgend­wie mög­lich ist von der Aneise her und vor allem von der Unterkunft trotz der Demo, ver­su­che ich ger­ne teil­zu­neh­men. 28.8. wäre der bevor­zug­te Termin.

    Und an die­ser Stelle noch­mals vie­len Dank für die­sen Blog/ Website. Eine her­vor­ra­gend geführ­te alter­na­ti­ve und viel­sei­ti­ge Quelle an Informationen in die­ser Zeit, in der Propaganda nahe­zu die kom­plet­te Medienlandschaft überzieht.

  10. Findsch gut.
    Wäre bei mir aller­dings auch ein 1000km Tages-ich-komm-mal-für-ne-Stunde-auf-n-Kaffee-vorbei-Trip.
    Für D.S. und some1 wür­de ich das in Erwägung zie­hen, nur aus Neugier, ist klar.
    Auch für Euch ande­re natür­lich, denn es herrscht und frauscht tat­säch­lich ein s.g. Niveau hier.
    Aber Scherz bei­sei­te, Kassel ist seit eh und je der zen­tra­le Ort ;-)))), Bärlin eher nicht so.
    "Ein schnel­ler Wagen wäre nicht schlecht!" (James Bond in: Stirb an einem ande­ren Tag)
    btw: maul­korb­frei müß­te es schon sein.….

  11. Gute Idee!
    Muss ich geimpft oder getes­tet sein oder reicht gesund?
    Kommt der Verfassungsschutz auch?
    Gibt's (rich­ti­ges) Bier ?
    😉

  12. Sehr schö­ne Idee. Leider bin ich der­zeit nicht rei­se­fä­hig (da unge­tes­tet und nicht mas­ken­taug­lich), aber viel­leicht wer­den die Vorschriften im August ja gelo­ckert, dann wäre ich dabei. Und ich bin zwar ein stu­rer Linker, habe aber nichts gegen Diskussionen mit "Rechten", solan­ge sie sich der Höflichkeit und des Respekts bemü­ßi­gen, die sie ja angeb­lich erfun­den haben 🙂

  13. Super Idee. Es ist ein biss­chen so, wie wenn das Lieblingsbuch ver­filmt wird. Man ist total gespannt, ob die Protagonisten so aus­se­hen, wie man sie sich vor­ge­stellt hat. : )

  14. Biergarten – Tiergarten!? Muss man zum Besuch die 3G-Regelung (geimpft, gene­sen oder getes­tet) beach­ten? Falls "ja" gibt es dort wenigs­tens ein paar Apartheid-Tischchen?

    Der 28.08 wür­de ansonst gut pas­sen. Wäre dabei 🙂 

    Liebe Grüße,
    Walter (Der Ösi)

      1. Großartig! Die 3G-Regelung ist hier in Ö die ärgs­te Impferpressung… Aber egal…

        Wenn wir, mei­ne Freundin Petra und ich, will­kom­men sind, dann neh­men wir ger­ne den wei­ten Weg nach Berlin auf uns. Dann besu­chen wir auf jeden Fall wie­der den Müggelsee. 🙂 Würde mich/uns (Petra hat sich auch schon begeis­tert gezeigt) auf das Treffen freuen.

        Liebe Grüße,
        Walter (Der Ösi)

        1. @Der Ösi: Wäre es nicht so abge­stan­den, wür­de ich jetzt sagen "Sehr ger­ne!". Ich freue mich auf Euch alle. Das kann sehr lus­tig und zugleich infor­ma­tiv wer­den. Und viel­leicht den­ken wir uns im Suff noch ein paar net­te Aktionen aus.

  15. Ich fin­de die Idee groß­ar­tig – lese sowohl den super recher­chier­ten Blog als auch die span­nen­den Kommentare und bin tief dank­bar für die eher lin­ke Einstellung- füh­le ich mich doch recht hei­mat­los seit ich das rot-grü­ne Happyland ver­las­sen hab.
    Werde ver­su­chen dabei zu sein!!!

  16. Ich fin­de die Idee auch nicht schlecht.
    Wäre für mich zumin­dest im Moment aller­dings auch nicht mach­bar. Komme aus Köln und könn­te mir z.Zt. weder Anreise noch
    Unterkunft leis­ten. Und falls irgend­wo Einschränkungen gegeben
    sind : ich wer­de mich auch in Zukunft weder tes­ten noch spritzen
    noch bewin­deln lassen.
    Vielleicht gibt's ja mal ein Revival in Köln…;-)

  17. Gern. Werde nur leider/hoffentlich dann im Urlaub sein und mich außer Landes befin­den. Die Treffen Idee fin­de ich toll. Trinkt ein Bierchen für mich mit.

  18. Tolle Idee!
    Hätt' zwar auch n'paar Kilometer vor mir, aber kann das sicher mit *irgend­was* verbinden.
    Und alle­mal eine Erholung, wenn man nicht mit dem däm­li­chen Einheizbrei ent­setzt bli­cken­der Zeitgenossen kon­fron­tiert wird, die jede Abweichung vom Schleim der DrOstens oder KLauterbachs als Blasphemie betrachten.
    Idealerweise ist der Wahnsinn bis dahin natür­lich Geschichte .
    man wird ja schließ­lich noch träu­men dürfen …
    Haltet mich auf dem Laufenden.

  19. Eine sehr schö­ne, span­nen­de Idee! Ich wür­de ger­ne am 28.8. kom­men und viel­leicht auch noch ein paar Tage ver­län­gern, um mir ein biß­chen Berlin anzuschauen!

  20. Also die Freie Linke Berlin wür­de da gern dabei sein. Achso – also ja, stimmt: Ich spre­che nur für mich, bring aber eini­ge aus unse­rem Haufen bestimmt mit. ^^

  21. Gute Idee!
    Hatte auch schon an so was gedacht. Analog statt Digital, yeah! 

    Leider kann ich aus gesund­heit­li­chen und finan­zi­el­len Gründen an so einem Treffen nicht teilnehmen. 🙁 

    Sonst wäre ich auch schon letz­tes Jahr am 1.8. bei der Demo in Berlin dabei­ge­we­sen. Wäre mei­ne ers­te Großdemo gewe­sen in die­sem Leben! 

    Habt alle ein schö­nes Beisammensein + eine gute Zeit! 

    Peace & Love 

    Walter

  22. Nachtrag: schön wäre es, wenn ihr es arran­gie­ren könn­tet, daß Karl L. – wie einst Troubadix – am Baum gefes­selt & gekne­belt eurem Gelage bei­woh­nen muß.
    Davon ger­ne ein Foto in den Blog stel­len. Hülfe bei der Linderung mei­ner Schmerzen enorm! 🙂

  23. Das ist eine ganz tol­le Idee!!!

    Falls ich zu die­ser Zeit nicht gera­de auf Reisen bin, kom­me ich sehr ger­ne – natür­lich nur, wenn ich nicht gera­de asym­pto­ma­tisch infi­ziert bin 🙂 !!!

  24. Eine wun­der­ba­re Idee! Ist für mich auch ein biss­chen weit, es gin­ge dann über eine Tagestour hin­aus, aber ich wer­de sehen, ob es sich ein­rich­ten lässt.

  25. Das wäre fan­tas­tisch, wenn nicht so ent­fernt! Leider ist das für mich zu weit weg für einen Tagestripp und ich wüss­te auch nicht, wo ich dann über­nach­ten soll, zumal ohne Maske kei­ne Zugfahrt und ohne die 3 G's kei­ne Unterkunft zu haben ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.