17 Antworten auf „corodok rät zu Corohook“

  1. Würden Sie sich eine unbe­kann­te Substanz auf ihre Schleimhäute auftragen?

    Ich ken­ne kei­nen der die­se Frage mit JA beant­wor­tet. Aber wenn es ums Testen geht machen es die Leute ja doch.

    MFG

  2. Da ist doch bestimmt ein Haken bei der Sache. Hat man den Gesungheitsminister bereits infor­miert? Das kann doch nim­mer so ein­fach sein – Die gesam­te Impfkampagne umsonst??? – WOW – Eine SENSATION

  3. Die Sache hat nur einen Haken: Handschuhe errei­chen dies sicher auch. Vielleicht sind die­se sogar zusätz­lich not­wen­dig. Wenn sich die klei­nen Corona-Racker an dem Haken nach oben zur Hand des Hakenden bewe­gen, ist es um die­sen geschehen. 

    Wenn die Firma inno­va­tiv ist, bie­tet sie pro Variante und Mutante spe­zi­el­le Haken an. Ja, ok, die Idee ist von der Impfe. Aber: Ist doch egal. Vielleicht kann man statt Bratwurst einen Corona-Hook als Belohnung bekommen?

  4. Oooooh…ich woh­ne in einem Mietshaus (indem zum Glück alle Parteien offen­sicht­lich tiefen­ent­spannt sind, was Corona angeht) und arbei­te in einem Haus mit vie­len Türklinken, die sehr vie­le Menschen anfassen.…und ich auch recht oft.….ganz ohne Werkzeug ! und ich lebe immer noch, war noch nicht mal infi­ziert bisher .
    Das ist ein wah­res Wunder!!!!!!

  5. Bloß nichts und nie­man­den berüh­ren. Immer schön auf Distanz
    blei­ben (in jeg­li­cher Hinsicht).
    Mal abge­se­hen von der oppor­tu­nis­ti­schen Geldmacherei, ist das schon sehr bezeichnend.
    Dafür gibt's im DSM diver­se Diagnosen…

  6. Herrlich. Fast bin ich ver­sucht, ein hal­bes Dutzend zu kau­fen und in unse­rem Unternehmen an die größ­ten Bangbüxen zu ver­tei­len. Das Blöde dabei ist: die wür­den die auch noch ernst neh­men und total begeis­tert benutzen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.