Corona-Ausbruch in Karlsruher Club: "Ist Hetze die neue Normalität?"

Einem Kommentar auf swr.de vom 12.7. sind die Geister nicht mehr ganz geheu­er, die man über Monate nicht nur geru­fen, son­dern pro­du­ziert hat:

»Zurück zur Normalität. Seit Beginn der Corona-Pandemie ist das das erklär­te Ziel. Das Einzige, was jedoch in die­ser Zeit nor­mal gewor­den zu sein scheint, sind Hass-Kommentare und Shitstorms im Netz. Ein Kommentar von Tobias Zapp.

Nach einer Veranstaltung am 2. Juli hat­ten sich im Karlsruher Club Topsy Turvy zahl­rei­che Personen mit Corona infi­ziert. Der Inhaber des Clubs wird seit­dem von Hassnachrichten über­rollt.

Todesdrohungen für Inhaber

Viele hof­fen, dass sein Laden für immer geschlos­sen wird, ande­re wün­schen dem Betreiber sogar den Tod. Wie gut, dass wir wäh­rend Corona gelernt haben, wie wert­voll jedes Leben in unse­rer Gesellschaft ist! Aber nicht nur, dass vie­le der selbst ernann­ten "Corona-Polizisten" mit ihren Kommentaren jedes Maß an Anstand ver­mis­sen las­sen. Vielen fehlt offen­bar auch die nöti­ge Portion Selbstreflexion.

Messen mit zwei­er­lei Maß

Kaum einer hat sich wäh­rend der Pandemie unun­ter­bro­chen an alle Corona-Auflagen gehal­ten. Manche lie­ßen sich von einem guten Bekannten viel­leicht heim­lich die Haare schnei­den. Wieder ande­re haben sich dann doch mit mehr Personen getrof­fen, als es erlaubt gewe­sen wäre. Mit etwas Pech hät­ten wir also auch selbst Ziel die­ser Hass-Kommentare wer­den können.

Was lief schief?

Außerdem: Was genau hat der Betreiber über­haupt falsch gemacht? Ein Vorwurf ist, dass die Zettel zur Nachverfolgung oft feh­ler­haft aus­ge­füllt waren. Mal davon abge­se­hen, dass Formulare falsch aus­fül­len teil­wei­se schon zum Volkssport gewor­den ist: Hat man ihre Angaben bei einem Restaurantbesuch schon mal mit ihrem Personalausweis ver­gli­chen? Vermutlich nicht. Ein ande­rer Vorwurf ist, dass die Gäste zu nahe bei­ein­an­der gestan­den und getanzt hät­ten. Fahrlässig? Vermutlich. Ein Verbrechen? Sicher nicht. Dass die Gäste nach Monaten der Isolation bei guter Musik nicht still auf ihren Plätzen blei­ben, ist ver­ständ­lich. Und dass der Inhaber des Topsy Turvy sie nicht mit dem Maßband bewaff­net wie­der aus­ein­an­der­treibt, ist eben­so menschlich.

Zurück zur Normalität

Natürlich hät­te der Betreiber eini­ge Dinge bes­ser machen kön­nen. Und das darf auch kri­ti­siert wer­den. Aber wie über­all macht auch hier der Ton die Musik. Und wären die bei­den Personen, von denen die Infektionen aus­gin­gen, bei einem Public Viewing zur EM gewe­sen, die Folgen hät­ten ver­mut­lich ähn­lich aus­ge­se­hen. Der Corona-Ausbruch im Topsy Turvy zeigt uns, dass uns die Pandemie ver­mut­lich noch län­ger beschäf­ti­gen wird, als uns lieb ist. Die Reaktionen dar­auf erin­nern uns aber auch dar­an, dass wir bei aller Distanz den mensch­li­chen Umgang mit­ein­an­der nicht ver­ges­sen soll­ten. Also, zurück zur Normalität!«

Siehe Die Gefahr beim Tanzen – 34 Infizierte nach Clubnacht in Karlsruhe.

36 Antworten auf „Corona-Ausbruch in Karlsruher Club: "Ist Hetze die neue Normalität?"“

  1. Warum will denn kei­ner mal begrei­fen das Corona ein Politikum ist. Das was hier als Corona ver­schrien ist ist eine nor­ma­le Grippe die Jedes Jahr auf­tritt. Sie betrifft nicht mal ganz 2% der Gesamtbevölkerung. Das Delta Virus das jetzt so gras­siert trifft nur geimpf­te. Was zu der Vermutung führt, das die­ses Virus ein­ge­impft wur­de. Denn irgend­wie muß ja die Deagle List erfüllt werden.

    1. Ja, die Gespritzten haben die typi­schen Covid-Symptome und wer­den damit ja auch posi­tiv getes­tet (mal unab­hän­gig davon, dass der PCR-Test nichts taugt). Mit dem gol­de­nen Schuss gibt's die Krankheit, wobei die Erkältungssymptome die gerings­ten "Nebenwirkungen" sind. Aber das über­for­dert – wie schon alle C‑Lügen zuvor, die Vorstellungskraft der Masse, die es aber wohl auch gar nicht wis­sen will. So hört das nie auf, im Gegenteil, es wird immer schlim­mer und fast alle machen mit und sich schul­dig an die­sem Verbrechen.

  2. https://en.wikipedia.org/wiki/Magnetogenetics

    https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/26814441/
    "Functionalized gra­phene oxi­de ser­ves as a novel vac­ci­ne nano-adju­vant for robust sti­mu­la­ti­on of cel­lu­lar immunity "

    https://spectrum.ieee.org/nanoclast/semiconductors/nanotechnology/europe-has-invested-1-billion-into-graphenebut-for-what
    "Die ein­zig­ar­ti­gen Eigenschaften von Graphen haben hohe Erwartungen in einer Vielzahl von Bereichen geweckt, dar­un­ter für fort­schritt­li­che Verbundwerkstoffe und neu­ar­ti­ge elek­tro­ni­sche Geräte. Während Graphen in vie­len Formen vor­kom­men kann, ist sei­ne reins­te Form die einer ein Atom dicken Schicht aus Graphit. Diese Struktur hat die höchs­te jemals auf­ge­zeich­ne­te Wärmeleitfähigkeit – 10-mal höher als die von Kupfer. Außerdem hat es eine der höchs­ten intrinsi­schen Elektronenmobilitäten aller Materialien (die Geschwindigkeit, mit der sich Elektronen durch ein Material bewe­gen kön­nen), die etwa 100-mal höher ist als die von Silizium – eine ver­lo­cken­de Eigenschaft für elek­tro­ni­sche Anwendungen.

    Das Graphen-Flaggschiff hat nun mehr als die Hälfte sei­nes 10-jäh­ri­gen Finanzierungszyklus hin­ter sich. Für vie­le Beobachter sind die Erfolge des Projekts – oder deren Fehlen – ein Barometer für den kom­mer­zi­el­len Status von Graphen, das erst­mals 2004 an der bri­ti­schen Universität Manchester syn­the­ti­siert wur­de und sei­nen Entdeckern 2010 den Nobelpreis ein­brach­te. Bei sei­ner Gründung rang das Flaggschiff mit einer zen­tra­len Frage, die es auch heu­te noch beschäf­tigt: Sollte das Flaggschiff "Grundlagenforschung" oder "ange­wand­te" Forschung unter­stüt­zen, um Europa zum "Graphene Valley" der Welt zu machen?"
    Links via Markus Haintz
    Mein wach­sen­des Problem ist, dass sich für die "ver­rück­tes­ten" "Verschwörungstheorien" seriö­se Quellen fin­den lassen.
    Übertreiben sie es mit dem "Internet of things" oder war nicht eigent­lich schon immer klar, dass der Mensch dazugehört?

    1. Meine schlimms­ten Befürchtungen bezüg­lich. "remo­te con­trol", "mind con­trol" wur­den um ein viel­fa­ches übertroffen.
      Meiner Meinung nach könn­ten die Graphennanopartikel (Enthalten in den Impfstoffen) im, Zusammenhang mit elek­tro­ma­gne­ti­schen Feldern der "mis­sing link" für den mas­sen­haf­ten Einsatz sol­cher Technologien sein. 

      Bereits lan­ge vor MK Ultra gab es in den 40gerJahren Programme, u.a. zur Fensteuereung VON MENSCHEN.
      Die im Vortrag beschrie­be­nen Möglichkeiten, aus einer Zeit mit Taschenrechner Computern sind erschütternd.
      (die Praktiken natür­lich auch)
      Die grund­le­gen­de Technologie exis­tiert seit 75 (!) Jahren
      (mit Implantaten einsatzfähig)

      Niemals hät­te mich lie­ber geirrt, als bei die­sem Thema !
      Vermutlich wur­de der hei­li­ge Gral längst gefunden -
      er liegt in den Händen von kon­troll­süch­ti­gen Soziopathen!

      Professor Carl R. Rogers schrieb:
      30. November 1956 !!!

      "Wenn die­se Technologie in die Hände eines Geheimdienstes gerät, kann die­ser die tota­le Kontrolle über eine Person erlan­gen und im Handumdrehen deren Überzeugungen ändern.“

      „Ich glau­be, daß die Verhaltensvorhersage und ‑kon­trol­le miß­braucht wer­den kann, was bedeu­tet, daß die gro­ße Mehrheit schlicht zu Sklaven wür­de. Wir kön­nen unser Wissen wahl­wei­se zur Versklavung von Menschen in einer bis­her unge­ahn­ten Art und Weise ein­set­zen, wobei jene sich nie­mals des Verlustes ihrer Persönlichkeit bewußt werden.“

      „In einem sol­chen Fall kön­nen wir im Rückblick das Konzept der mensch­li­chen Freiheit und der Freiheit der Wahl nur als einst exis­tie­ren­de his­to­ri­sche Kuriosität, als kul­tu­rel­le Havarie und als Wertekanon einer prä­tech­no­lo­gi­schen Zivilisation betrachten.“

      https://www.youtube.com/watch?v=ei3zla5hS9o

      https://giftamhimmel.de/wp-content/uploads/2021/07/130721_Das_Human_Brain_Project.pdf

      https://uncutnews.ch/robert-naeslund-das-human-brain-project-video/

      1. @T.T.: Es gibt zwei­fel­los tech­no­lo­gi­sche Entwicklungen auf dem Gebiet der Computertechnologie und der KI, nicht zuletzt im Zusammenhang mit Miniaturisierung, die Anlaß bie­ten zu dys­to­pi­schen Befürchtungen. Es bleibt also die Aufgabe, kri­tisch und sach­kun­dig Aufklärung zu betrei­ben. Dazu gehört, das was denk­bar und furcht­erre­gend ist, in einen Zusammenhang zu set­zen, was geschieht. Das ist nicht iden­tisch. Damit soll nicht Beschwichtigung das Wort gere­det, son­dern für einen küh­len Kopf gewor­ben wer­den. (Nicht jeder Herzschrittmacher ist ein Überwachungsinstrument und abzu­leh­nen. Nicht jedes Medikament ist des Teufels. Es kommt dar­auf an, denen, die Technologie ein­set­zen, gründ­lich auf die Finger zu sehen, nicht nur im Gesundheitsbereich.)

  3. https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/karlsruhe/corona-infektionen-nach-ausbruch-in-nachtclub-steigen-100.html

    Qualitätsmedien in Aktion:
    (ein Aspekt)

    "Über 30 nach­ge­wie­se­ne Infektionen" (die bewie­se­ne Schuld)
    "Karlsruher Clubbetreiber wehrt sich gegen Vorwürfe nach Corona-Ausbruch" (Der arme, zu recht, Beschuldigte)

    "STAND
    12.7.2021, 15:03 Uhr
    Daniel Günther
    Tobias Zapp
    Rebekka Plies"

    Wo war das doch gleich? Wie hieß der Laden?
    "Nach dem Corona-Ausbruch im Karlsruher Nachtclub "Topsy Turvy" wehrt sich der Betreiber gegen Vorwürfe, nach­läs­sig mit den Kontaktdaten von Gästen umge­gan­gen zu sein. 34 Menschen haben sich infiziert.

    Wie hieß der Betreiber noch­mal? Und der Laden hat­te doch auch son komi­schen Namen?
    "Wir haben alle Behördenvorgaben mit unse­rem Hygienekonzept erfüllt", so Volker Hasch, der Betreiber des "Topsy Turvy" gegen­über dem SWR. Eine hun­dert­pro­zen­ti­ge Sicherheit bei der Kontrolle von Kontaktformularen kön­ne man nicht gewährleisten.

    Hasch wars doch? Oder? Hasch?
    "Hasch und das gesam­te Personal befin­den sich aktu­ell in Quarantäne. Seit Bekanntwerden des Ausbruchs sieht er sich Hasskommentaren und Drohungen im Internet aus­ge­setzt. "Ich fin­de die­se Hetzjagd, die jetzt statt­fin­det, unge­recht, weil wir an die­ser Stelle dafür jetzt auch nicht so viel kön­nen", so Hasch."

    Topsy wars doch? Oder?
    "Nachverfolgung der Gäste schwierig
    Die Nachverfolgung der Partygäste hat sich laut Landratsamt als sehr schwie­rig dar­ge­stellt. Der Clubbetreiber hat­te erst Freitag wei­te­re Kontaktbögen nach­ge­lie­fert. Zuvor hat­ten sich Corona-Positive gemel­det, die das "Topsy" besucht hat­ten, deren Kontaktdaten aber nicht beim Gesundheitsamt vorlagen.
    Das Gesundheitsamt appel­liert an die Gastronomen und Organisatoren von Veranstaltungen auf digi­ta­le Systeme zur Erfassung von Kontaktdaten zurück­zu­grei­fen, anstatt auf Zettel."

    Jetzt alle zusam­men: Der Laden heißt? Und war noch­mal wo?
    "34 Infektionen nach Partynacht gemeldet
    Insgesamt 34 Infektionen sind aktu­ell rund um die Partynacht im "Topsy Turvy" gemel­det, so das Karlsruher Gesundheitsamt gegen­über dem SWR. Von den Infizierten sol­len sich 25 Menschen direkt im Club ange­steckt haben. Bei allen ande­ren soll es sich um wei­te­re Kontakte han­deln. Sechs Menschen sol­len posi­tiv getes­tet wor­den sein, trotz vol­lem Impfschutz."

    Den Hasch muß man nicht mehr erwäh­nen, oder?
    "Bei allen Infektionen wur­de die Delta-Variante nach­ge­wie­sen. Bisher ist jedoch laut Gesundheitsamt kein schwe­rer Verlauf bekannt, der zu einer Klinikeinweisung geführt hät­te. Alle Infizierte – egal ob geimpft oder nicht – müs­sen laut Gesundheitsamt nun in Quarantäne. Dies gilt auch für alle Kontaktpersonen, aus­ge­nom­men sind geimpfte."

    Also lie­be Kinder. Unsere Hassmails sen­den wir an? Der hat den Club? Und der war noch­mal? Karlsruhe. (Ab 3 Infos wirds schwer. Deswegen gleich noch ein wenig Angst, als Grund für eine gerecht­fer­tig­te Hassmail, wegen der Schuld.)
    "Reiserückkehrerin aus Mallorca löst Ausbruch mit aus
    Die Ansteckungen bei der Party Anfang Juli sei­en auf zwei ein­zel­ne Personen zurück­zu­füh­ren, so das Gesundheitsamt. Eine der bei­den war dem­nach eine Reiserückkehrerin aus Mallorca, so Karlsruhes Oberbürgermeister Frank Mentrup (SPD). Er hat­te am ver­gan­ge­nen Freitag an die Karlsruher Bevölkerung appel­liert, auch die nied­ri­gen Infektionszahlen nicht zum Anlass für sorg­lo­ses Verhalten zu neh­men. Außerdem for­dert er die kon­se­quen­te Überprüfung von Tests bei Rückkehrern aus dem Ausland."

    (Den, mit den Person1 und Person2 hat­te ich schon­mal, oder? 😉 )

  4. Weiter mit seriö­sen Quellen für "Verschwörungstheorien" und magne­ti­sche Effekte

    https://www.frontiersin.org/articles/10.3389/fmed.2021.648005/full

    Nanomedicine: A Diagnostic and Therapeutic Approach to COVID-19
    "Nanoparticles can be com­po­sed of pre­cious metals (cop­per, sil­ver, gold), inor­ga­nic mate­ri­als (gra­phene, sili­con), pro­te­ins, car­bo­hy­dra­tes, lipids, RNA/DNA, or con­ju­ga­tes, com­bi­na­ti­ons and poly­mers of all of the aforementioned. "

  5. "mit Corona infi­ziert". Wie wur­de das noch­mal genau festgestellt? 

    Ja, die Täter kön­nen sich eigent­lich zurück­leh­nen. Die Gehirnwäsche hat sich der­ma­ßen ver­fan­gen, dass wenn alle Geimpften verster­ben WÜRDEN, die Ungeimpten immer­noch schuld wären.

    Das Albert Biedermann Diagramm des Zwangs wur­de sau­ber abge­ar­bei­tet (Club öff­nen fällt in Punkt 5 der 7 Punkte, ein­fach mal mit der Suchmaschine der Wahl überprüfen).

  6. Das kommt dabei raus wenn, Medien und Politik im Konzert mit dem wil­li­gen Mob, ver­su­chen Gehorsam durch die Ansprache nied­ri­ger Instinkte zu errei­chen und zwar unter aus­drück­li­cher Zuhilfenahme von Angst- ( Panikpapier BMI) und Hasspropaganda (Covidioten = SPD Wortschöpfung / Volksverpetzer usw) Das jetzt gera­de der SWR sich über die Folgen wun­dert, ist ent­we­der zynisch oder ein­fach nur dumm.
    Diese Unsitten wer­den erhal­ten blei­ben kön­nen auch je nach Belieben sozu­sa­gen auf Knopfdruck getrig­gert wer­den, wobei Corona auch nur den vor­läu­fi­ge Höhepunkt einer Entwicklung mar­kiert, denn dass kom­pro­miss­lo­se Diffamieren und die Exklusion von ande­ren Meinungen und Einstellungen kann schon seit län­ge­rem beob­ach­tet wer­den ( Stichwort poli­ti­sche Korrektheit/ Empörungsmanagement ) 

    Ergo hat man erst erfolg­reich den Imperativ des Aushaltens von Kritik und Anderssein abge­räumt ist alles mög­lich, wobei die Akteure—und dass ist das tra­gi­sche— gera­de im Namen des Schutzes der Schwachen i.e. Alte und Kranke, alter­na­tiv Frauen, Homosexuelle, Ausländer auf­ge­tre­ten sind. Das hier ledig­lich ein ganz beson­ders Partikularinteresse gegen ein anders Einzelinteresse in Stellung gebracht wur­de und wird, fiel und fällt der sog. Aktivistenelite mit­samt sei­ner media­len und poli­ti­scher Begleitung nicht auf, von den unbe­grif­fe­nen struk­tu­rel­len Bruchstellen der gesell­schaft­li­chen Verfasstheit ( kapi­ta­lis­ti­sche Produktionsweise) mal ganz abgesehen.
    Für die Zukunft die­ser Gesellschaft lässt dies nichts gutes hof­fen aber ich hof­fe, dass es eini­ge geben wird, die sich erin­nern wer­den. Ein „davon haben wir alle nichts gewusst“ oder „ja das ist ein­fach so über uns gekom­men“ darf es kein zwei­tes Mal geben

  7. Na Leute, was meint Ihr denn, wer hat denn Interesse dar­an die Menschen gegen­ein­an­der auf­zu­hetz­ten? Der Staat natür­lich, denn das was er da tut sind nichts wei­ter als Unterdrückungsmaßnahmen,. Und die sind nicht neu.

    1. @ Erfurt: Exakt. Und der "Staat" als Büttel derer, die im Hintergrund die Entscheidungen infor­mell tref­fen, kön­nen sich auf die Bevölkerungen ver­las­sen. Hetze hat lei­der schon immer funk­tio­niert und wird wei­ter funktionieren.

  8. "Topsy" ist das neue "Tönnies". (dass letz­te­rer 2020 auch bei Carnivoren nicht beson­ders gut ankam und die Diskussion über üble Arbeitsbedingungen ziem­lich schnell wie­der abebb­te ist komi-tra­gisch – oder ungekehrt).

    "Mallorca" muss(te) natür­lich ins "Topsy" mit rein (mit viel: "soll").
    Ob sich jemand in einem "secret spot" in z.Bad Bergzabern "infi­ziert" haben könn­te inter­es­siert natür­lich nie­man­den. Karls-Ruhe (sic!) ist das neue Ischgl! 

    Der Landkreis hat jetzt hoch­of­fi­zi­ell nachgeliefert:
    "Bei den Infektionen wur­de die Delta-Variante nach­ge­wie­sen. Viele der Infizierten haben COVID-19 typi­sche Symptome"
    (wel­che denn jetzt? "prä-Delta-typi­sche" oder "Delta-typi­sche"?- bestand die Heimtücke der letz­te­ren nicht in "nur-Schnupfen-und-so"?)

    https://www.landkreis-karlsruhe.de/Quicknavigation/Startseite/Coronaf%C3%A4lle-nach-Besuch-des-Karlsruher-Clubs-Topsy-Turvy.php?object=tx,3051.5&ModID=7&FID=3051.3509.1&NavID=1863.13

    Was sehr wahr­schein­lich "pas­siert" ist:
    Ein ver­schnupf­ter "Partygast" hat hys­te­risch (neu­deutsch: "ver­ant­wor­tungs­be­wusst") reagiert und sich tes­ten las­sen. Ob echt- oder Pech-positiv.

    Tja: und wo wären "wir", wenn jeder Verschnupfte (GGG, GG, G oder Ganz ohne) dies tun würde?
    Richtig! Sehr wahr­schein­lich bei einer "Inzidenz" von > 300 – wie der­zeit in UK.
    Man soll­te selbst­ver­ständ­lich kei­nen Schnupfen – und schon gar nicht wenn die­ser "beson­ders anste­ckend" ist – ver­harm­lo­sen (wer weiß schon wie vie­le Vulnerable an des­sen Nebenwirkungen verster­ben kön­nen? "Ausgelöst" durch die aus X zurück­ge­kehr­te Enkelin?)
    Nicht nur "ver­ant­wor­tungs­vol­le" Politiker, Wissenschaftler und Medienmenschlein soll­ten stets die­sen Effekt berücksichtigen:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Nocebo-Effekt
    (aber viel­leicht machen die das ja schon?)

    1. @Kassandro: Genau das dach­te ich mir auch. Wahrscheinlich ist der­je­ni­ge mit oder ohne Schnupfen nicht frei­wil­lig zum Testen gegan­gen, son­dern wur­de auf der Arbeit rou­ti­ne­mä­ßig zwangs­ge­tes­tet (Schule‑, KiTa- oder Klinikpersonal/ unge­impft) und der PCR- Test ist womög­lich falsch-posi­tiv aus­ge­fal­len bzw ergab einen ct- Wert über 25. Daraufhin muss­ten alle, die ihre Namen und Tel'nr. rich­tig anga­ben im Club, auch getes­tet wer­den, mit wei­te­ren 5 (falsch-? ) posi­ti­ven Tests.… ! Daraufhin muss­ten auch all deren Kontaktpersonen in Quarantäne und zum Testen, was schnell zu der Paniknachricht vom Supergau führte!

  9. Das Wort "Ausbruch" kann leicht ver­un­si­chern. Deswegen ver­wen­den es die Medien so gern. Aber was heißt das? Wie vie­le sind ledig­lich posi­tiv getes­tet? Wie vie­le haben leich­te, wie vie­le schwe­re Symptome? Wie vie­le lan­den im Krankenhaus, gar auf der Intensivstation? Wieviel Prozent haben tat­säch­lich lang­fris­tig Schwierigkeiten auf­grund des Aufenthalts in die­sem Club?
    Von Anfang an fand in den Medien kei­ner­lei Differenzierung statt! Es reicht!

    1. Genau @Johanna. Ausgebrochen ist da näm­lich gar nichts, die behaup­ten das nur. Erst wenn Partei und Staatsführung damit anfängt sich in ihren Bunkern zu ver­krie­chen wäre das ein Indiz dafür das es eine Pandemie gäbe. Tatsächlich jedoch wur­de welt­weit noch nichts der­glei­chen beobachtet.

  10. Die übli­che Frage: Sind die soge­nann­ten Corona-Infizierten wirk­lich infi­ziert, gar erkrankt oder nur posi­tiv getes­tet? Ich per­sön­lich glau­be an letz­te­res, da ja immer noch PCR als der Maßstab her­ge­nom­men wird

  11. „Keiner“ ist wohl nicht kor­rekt, wir sind nur immer noch und wei­ter­hin zu lei­se. Wir unter­hal­ten uns unter­ein­an­der, lesen, recher­chie­ren und haben zwi­schen­zeit­lich gelernt, in bestimm­ten Situationen den Mund zu hal­ten. Wir lau­fen sehen­den Auges ins …das soll­te jeder für sich definieren! 

    Nun zu mei­ner Antwort auf die Frage, ob Hetze die neue Normalität ist. Ja. Das ist in der Tat so. Einfach mal im Browser „Karl Lauterbach Twitter“ ein­ge­ben und die Seite auf­ru­fen (dafür braucht es kei­ne Registrierung, ich bin dort auch nicht reg.) Wer noch nicht begrif­fen hat, wie tief die Spaltung und Entwürdigung unse­rer Gesellschaft ist, bekommt hier frei Haus einen reprä­sen­ta­ti­ven Einblick. So lan­ge fal­sche und/oder irre­füh­ren­de Aussagen ohne Konsequenzen ver­brei­tet wer­den kön­nen, wird sich die Stimmung immer wei­ter auf­hei­zen. Es sind immer noch viel zu vie­le im abso­lu­ten Panikmodus, die man auch mit beleg­ba­ren Informationen gar nicht mehr erreicht.
    Mein per­sön­li­ches Unwort des Jahres lau­tet übri­gens „Experten“.

  12. Irre ist das, vor allem das Hetze von der "rich­ti­gen" Seite auch nicht­mehr straf­bar zu sein scheint. Die Corostapo fühlt ganz genau, dass Ihre Hetze ligi­ti­miert wird. Die Deutschen sind aber pre­desti­niert dafür auf so etwas gut anzu­sprin­gen fin­de ich. Missgunst und sich Feindbilder zu schaf­fen ist fin­de ich etwas sehr Deutsches.

  13. Das Jammern der Zauberlehrlinge , reich­lich spät:

    "Seine Wort´und Werke,
    merk´t ich und den Brauch,
    und mit Geistesstärke
    tu ich Wunder auch. 

    Und jetzt:
    Stehe, ste­he, denn wir haben
    dei­ner Gaben vollgemessen
    ach, ich mer­ke, wehe, wehe
    hab´ich doch das Wort vergessen.

    Herr, die Not ist groß
    die Geister die ich rief,
    ich werd´sie nicht mehr los."

    (frei nach Goethe)

    Wen wun­dern die Hassausbrüche, wenn Menschen über 17 Monate hin­weg von den schrei­ben­den "Zauberlehrlingen" hin­ter­gan­gen und belo­gen wur­den . Zeit, end­lich auch die ande­re Seite der "Pandemie" nebst "Impfung" zu ver­kün­den und aufzuklären!
    Dann gefie­le mir auch die Zeile:
    "Hier bin ich Mensch, hier darf ich´s ( oder ich?) sein"
    aus Goethes Osterspaziergang wieder.

  14. Welch ein Sammelbecken von:
    – Staatsfeinden
    – Coronaleugnern
    – Fachmedizinern
    – Experten für alles
    – Reichstrotteln
    und
    – alles BRDiktatur.…

    Junge, Junge seit ihr hier alle DÄMLICH!

    1. Sind das schon alle Zersetzungsmaßnahmen, die sie auf­fah­ren kön­nen? (Ich weiß schon, dass Sie auch noch ande­res auf Lager haben – kei­ne Sorge!)
      Wenn es an Argumenten fehlt, braucht man eben Beleidigungen und Unterstellungen, wie? Ganz lie­be Grüße! 😉

  15. Voll der Zensurladen hier…
    Was euch nicht passt wird zen­siert! LÜGENPRESSE hier bei CORODOK.…Staatszensur , Pardon: Reichszensur al la Reichskaiserschmarrn.

  16. "Vielen fehlt offen­bar auch die nöti­ge Portion Selbstreflexion."
    Insbesondere den Verbrechern von ARD und ZDF.

    "Der Corona-Ausbruch im Topsy Turvy zeigt uns, dass uns die Pandemie ver­mut­lich noch län­ger beschäf­ti­gen wird, als uns lieb ist."
    Damit auch die Lügen und feh­len­den Informationen der Verbrecher von ARD und ZDF.

    Wieso berich­ten die Verbrecher von ARD und ZDF nicht über die Situation in den USA, ins­be­son­de­re über das Vorgehen gegen den "Impfpass"? Wieso berich­ten die­se Verbrecher nicht über so simp­le Dinge wie die medi­ka­men­tö­se Behandlung von COVID-19 mit Ivermectin?

    Das sind dre­cki­ge, kor­rup­te Maulhuren.

    1. @Dieter Müller: Ich hab's ja eher sel­ten mit Beleidigungen. Und wie Andere in sol­chen Zusammenhängen bemerk­ten: Bitte nicht die Huren so niedermachen!

  17. Alles gute und wich­ti­ge Beiträge, die ich zwar ob gerin­ger Bildung nicht wirk­lich alle ver­ste­he – na gut, bei "Die Wahrheit" war wahr­schein­lich eins der 30 Bierchen schlecht – aber gleich­wohl: wie­so wird immer ver­sucht, Irres mit Argumenten zu ent­kräf­ten? Das kann doch nicht gehen, ging nie und wird auch nicht. Das Wesen des Irren ist sei­ne Unzugänglichkeit. Und zwar in jeder Beziehung. Ich hat­te mich aus nie­de­ren Beweggründen im Ausland auf­ge­hal­ten, einem "Aus"land, in dem es kei­ne Maulkorbpflicht gibt, und wor­an erkann­te man "die Deutschen"? Ja sicher, am Maulkorb. Die meis­ten davon tru­gen ihn kor­rekt nach Vorschrift, eini­ge hat­ten den Lappen unters Kinn gezo­gen ("äh wie­so eigent­lich? Falls sie jemand fragt, war­um sie.…? Aber fragt doch kei­ner, wenn es kei­nen Maulkorb mehr gibt) und ande­re gin­gen als "Eingeborene" durch, so wie mei­ne Familie und das war schön.
    Noch Fragen?
    Vergesst das Argumentieren. Macht Euer Ding.
    Es gibt kei­ne Infektionsherde, Infektionsketten und wer sei­nen Namen auf eine Liste schreibt, die zu 14 Tagen Quarantäne führt, der bleibt dann zu Hause und hat zwei Wochen Zeit, über sei­ne Verfehlung nachzudenken.
    shoul­de cou­de wou­de.… (Zitat, wers mir nach­weist, kriegt 1 Bier oder ein Getränk sei­ner Wahl. Nein, es ist nicht Hohmeer.)

  18. Alle mit Delta.…? Wie wird das her­aus gefun­den? Wird jetzt von allen posi­ti­ven PCR-Tests eine Zellkultur ange­legt? Oder geht das pi mal Daumen?
    Ach, egal. Spätestens ab 28. August wird die Deltante auch hier Lambada tanzen.

    1. Dumme Frage: Kann mir viel­leicht jemand erklä­ren, wie man von einem Virus, das nie voll­stän­dig "gese­hen" und iso­liert wur­de, eigent­lich Mutationen fest­stel­len, ob Alpha oder Delta etc. ?

      1. @Flora: Sagen wir mal so, das ist umstrit­ten. WissenschaftlerInnen der Uni Düsseldorf geben die Isolierung des Virus an. Habe die Quelle gera­de nicht zur Hand und bemü­he mich, sie nach­zu­rei­chen. Ich glau­be, daß die­se Argumentationsschiene auch nicht sehr weit führt. Wichtiger wäre die Problematisierung des PCR-Tests.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.