Corona Kinder – Der Film

»An Deutschlands Schulen gilt Test- und Maskenpflicht um das Infektionsrisiko mit dem Corona-Virus niedrig zu halten.
Sinnvoll oder schädlich?
Wie geht es den Schülern und Schülerinnen damit?
Ist für unsere Kinder das Coronavirus tatsächlich gefährlich?
Welche Auswirkungen haben die Maßnahmen der Corona Bekämpfung auf die körperliche und psychische Entwicklung der Heranwachsenden?
Sind Kinder wirklich Treiber der Pandemie?

Ein Film mit Antworten.«

Quelle: https://vimeo.com/570900339

4 Antworten auf „Corona Kinder – Der Film“

  1. Als Historiker ver­säumt der A. sei­ne Aufgabe und spielt die Rolle eines Bullshitdetektors. 

    Sämtliche Ziele der eli­tä­ren Faschisten kann oder will er nicht wahr­neh­men, weil sein Bewusstsein ihm einen Streich spielt oder weil er den "Faschismusbegriff" vereinnahmt…

    Deshalb kapiert er auch den Zusammenhang zw. Terrorismus und Viren nicht.

  2. Corona Kinder – Der Film

    Die Experten im Film: 

    Dr. med. Michaela Glöckler
    Dr. med. Steffen Rabe
    Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. M. Sc. Christian Schubert
    Prof. Dr. Franz Ruppert
    Hans-Christian Prestien
    Prof. Dr. Christian Kreiß
    Leonard Heffels 

    Filmemacher:

    Jens-Tibor Homm

    http://corona-kinder-film.de/

    DIN A3 Plakat „Corona Kinder“

    Bitte pla­ka­tiert eure Schulen mit die­sem Plakat.
    Du gehst in einen Copy-Shop, gibst ihnen die­se Datei und lässt dir einen DIN A3 Farb-Druck machen.
    Los gehts … 

    Cover_Corona-Kinder_v01

    http://corona-kinder-film.de/wp-content/uploads/2021/07/Cover_Corona-Kinder_v01.pdf

  3. Hab über­legt, den Köder zu schlu­cken. Aber, es wirkt mehr nach Faktencheckerei ( yeah, Quellen zur Bildzeitung) und passt auch ein wenig zu die­sem blog.
    https://www.volksverpetzer.de/analyse/ein-jahr-corona-in-bildblog/
    Und das von mir:
    , aber auch mein bei­läu­fi­ges Beobachten der "Bild"-Zeitung zeigt sie mir als eines der kri­tischs­ten Blätter, wäh­rend Corona. Hin und wie­der, so gele­gent­lich etwas mehr.
    Ich erlau­be mir, skep­tisch zu bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.