Corona in MV
Immer mehr Patienten sagen ihre Impftermine ab

So schnell kann der alte Sponti-Spruch "Stell Dir vor… und kei­ner geht hin" Wirklichkeit wer­den. Unter obi­gem Titel berich­tet nordkurier.de am 22.6.:

»Bis zu 40 Prozent der Termine in den Impfzentren in Mecklenburg-Vorpommern wer­den aktu­ell nicht wahr­ge­nom­men. Jetzt reagiert der Gesundheitsminister.

SCHWERIN · Mecklenburg-Vorpommerns Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU) hat am Dienstag noch­mals ein­dring­lich für die Corona-Schutzimpfung gewor­ben. „Wir kom­men beim Impfen vor­an. Wir sehen den­noch bereits jetzt, dass Termine ver­mehrt bei den Impfzentren aus­fal­len müs­sen, weil kei­ner kommt. Das mag mit der Urlaubszeit zusam­men­hän­gen oder damit, dass auch Termine bei nie­der­ge­las­se­nen Ärzten wahr­ge­nom­men werden. 

Das ist noch eine Momentaufnahme, ver­ste­tigt sich hof­fent­lich nicht. Der Impfstoff ist vor­han­den. Es sind Termine über das Online-Tool oder über die Hotline buch­bar”, sag­te Glawe.

In den Impfzentren des Landes schwan­ken die Terminabsagen tage­wei­se zwi­schen 15 und 40 Prozent. In Mecklenburg-Vorpommern wur­den bis­lang über 1,35 Millionen Impfungen durch­ge­führt – davon über 842.000 Erstimpfungen (Quote: 52,4 Prozent). Als voll­stän­dig geimpft gel­ten nach Angaben des Robert-Koch-Institutes 544.000 Personen (Quote: 33,8 Prozent). Das ist also bereits jeder drit­te Einwohner des Landes.

Extra-Hotline für Terminabsagen

Glawe beton­te, dass es wich­tig sei, ver­ein­bar­te Impftermine auch ein­zu­hal­ten. „Das Gleiche, was für Verabredungen im Privaten gilt, soll­te auch bei der Wahrnehmung von Impfungen gel­ten: Wer einen Termin macht, soll­te ihn auch ein­hal­ten oder wenn was dazwi­schen kommt, bit­te auch absa­gen. Die Möglichkeiten dafür sind vor­han­den”, appel­lier­te der CDU-Minister. Über die Extra-Hotline für Terminabsage (0385/20279918) kön­nen sowohl Online-Termine als auch tele­fo­nisch ver­ein­bar­te Termine abge­sagt wer­den. Darüber hin­aus sind Terminabsagen auch per Mail mög­lich…«

Das gefällt mir am besten!

10 Antworten auf „Corona in MV
Immer mehr Patienten sagen ihre Impftermine ab“

  1. Meine Parentalgeneration ist sich auch nicht mehr 100%ig sicher, die zwei­te Dosis von AstraDingensda in Anspruch neh­men zu wol­len – juchuu!

  2. Die weit­aus bes­se­re Variante besteht dar­in, erst gar kei­nen Termin für die Gentherapie zu ver­ein­ba­ren und eine Teilnahme an dem Experiment am Menschen zu unterlassen. 

    Hoffentlich gras­siert eine Vernunftpandemie. Hiergegen braucht es kei­ne Schutzimpfung. Im Gegenteil. Die Inzidenz kann gar nicht hoch genug sein.

    1. Noch bes­ser ist, einen Termin abzu­ma­chen und gar nicht erst hin­zu­ge­hen. Das ist Sand im Getriebe die­ser Impfmaschinerie.

  3. Die gra­vie­ren­den Nebenwirkungen las­sen sich nicht unter der Decke hal­ten. Vigiaccess ist die WHO Datenbank.
    https://www.medinside.ch/de/post/covid-impfung-meldungen-von-nebenwirkungen-explodieren
    "Covid-Impfung: Zahl der Nebenwirkungen explodiert

    8 Prozent der Verdachtsmeldungen bei «VigiAccess» kom­men aus Europa und 31 aus den Vereinigten Staaten. Diese Daten bil­den die Realität mit Sicherheit nicht ab: Wie das Bild oben zeigt, stam­men ledig­lich sechs Prozent der Verdachtsmeldungen aus dem bevöl­ke­rungs­reichs­ten Kontinenten Asien und zwei Prozent aus Afrika. Nord- und Südamerika sind nicht aufgeführt.
    Zu den häu­figs­ten Nebenwirkungen zäh­len Störungen des Blut- und Lymphsystems, Herzprobleme, Probleme mit dem Gefässsystem, Atemprobleme, Augenerkrankungen wie Erblindungen, Störungen des Gehör- und Gleichgewichtsorgans oder Störungen des Nervensystems (sie­he Bild am Ende des Textes). Die Nebenwirkungen wer­den nicht auf die ver­schie­de­nen Impfstoffe heruntergebrochen. "

    Medinside.ch bezeich­net sich als "Nr. #1 Plattform der Gesundheitsbranche."
    https://werbung.medinside.ch/
    Dementsprechende haben sie Anzeigen von Pharmafirmen, Jobangebote etc.

    Die Nebenwirkungen zei­gen die­sel­be Vaskulitis wie Long Covid. Die Impfstoffe erzeu­gen das Spike Protein, das – wenn es ins Blut gelangt – Long Covid ver­ur­sacht. Sars-Cov‑2 gelangt nor­ma­ler­wei­se nicht ins Blut, son­dern bleibt im Rachen ste­cken. Die Impfungen müs­sen so schnell wie mög­lich gestoppt werden.

  4. Ich ken­ne eini­ge Leute, auch jün­ge­re, die abso­lu­te Angst vor dem Virus haben und völ­lig ver­ängst­licht sind. Hier ein­mal herz­li­chen Glückwunsch an die Mainstreammedien für die her­aus­ta­gen­de Leistung… Um die­se Menschen aus der Angst zu befrei­en, wäre der ein­zi­ge Sinn die­ser Impfung. Es wür­de aber wohl auch Kochsalzlösung rei­chen, hat weni­ger Nebenwirkungen…

    1. Sowas habe ich auch in der Abteilung bei uns. Unsere 20-jäh­ri­ge Azubine war sowas von außer sich, dass es an unse­rem Standort kei­ne Impfstraße mit Betriebsarzt bzw. koope­rie­ren­der Arztpraxis ein­ge­rich­tet wur­de. Davon hängt wohl ihr Leben ab, denkt sie zumindest.

  5. Wie sich die Bilder doch glei­chen. Hier im Süden der Bananenrepublik ähn­li­che „Auslastung“ der Impfcamps. Da muss wohl bei NoShow jetzt eine OWI aus­ge­stellt wer­den. Oder die freund­li­chen Gendarmen holen die Impflinge ab? Der wer­te Herr Glawe soll­te sich jeden­falls einen Rest Würde bewah­ren und sol­che Schwafeleien unterlassen.
    Evtl. noch­mal mit Bestechung ver­su­chen? Regional ange­passt natür­lich. Bei den Fischköppen nen Hering (sie­he Bundeskrampe), in der Mitte ne Currywurst und bei uns im Süden a Leberkässemmel. Das wür­de zischen, apro­pos, noch ein küh­les Bier dazu und der Laden brummt!

    Zu den Impfabbrechern – gab/gibts das Wort schon, oder kann ich die Rechte bean­spru­chen? – ist jemand fach­kun­dig hier, der abschät­zen kann was das bringt? D.h. ist nach dem ers­ten Schuss schon alles dahin, oder rich­tet der zwei­te erst voll­kom­men hin?
    Was sagt der Gehirnforschung Gesundheitsexperte dazu? Der weiß doch bestimmt was….?

  6. Auf die Idee, dass es nicht an der Urlaubszeit son­dern an fort­schrei­ten­der Aufklaerung ueber Impfnebenwirkungen lie­gen koenn­te, wenn sich immer mehr Leute wei­gern, sich das Zeug ver­ab­rei­chen zu las­sen, kommt niemand?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.