Corona-Schüler-Tests:
LaGuS testet 32 Ekel-Tests – alle verseucht!

»Erste Ergebnisse der Untersuchung zu den offen­bar ver­un­rei­nig­ten Selbsttests für Schüler in Mecklenburg-Vorpommern lie­gen vor, wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales (LaGuS) am Freitagnachmittag in einer Mitteilung bekannt gab.

Das LaGuS habe ins­ge­samt 32 Proben aus vier Chargen der bean­stan­de­ten Antigen-Selbsttests des Herstellers Deepblue im eige­nen Labor unter­sucht. Die Proben stamm­ten alle aus Beständen des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur.

Ergebnis ist ein Schock

Das Schock-Ergebnis: Alle 32 Proben waren makro­sko­pisch (Verfärbung, Trübung, unan­ge­neh­mer Geruch) auf­fäl­lig! Es wur­de eine bak­te­ri­el­le Verunreinigung mit Umweltkeimen bestä­tigt. Um was für ein Bakterium es sich genau han­delt, ist aller­dings noch unklar. Das LAGuS hat nun ein für Medizinprodukte akkre­di­tier­tes Labor mit wei­te­ren Untersuchungen beauf­tragt. Mit fina­len Ergebnissen sei in 10 bis 14 Tagen zu rechnen…

Anwender könnten gesundheitlich gefährdet sein

Das Lagus ver­öf­fent­lich­te fol­gen­den Hinweis: „Die Wahrscheinlichkeit für ein gesund­heit­li­ches Risiko steigt bei Aufeinandertreffen fol­gen­der Bedingungen: bak­te­ri­el­le Verunreinigung des Produkts, nicht sach­ge­mä­ße Produktanwendung, geschwäch­tes Immunsystem beim Anwender.”

Der Hersteller wur­de vom BfArM zur sofor­ti­gen Stellungnahme auf­ge­for­dert, heißt es in der Mitteilung vom Lagus wei­ter. In Abhängigkeit von die­ser Stellungnahme sol­len wei­te­re Schritte fest­ge­legt wer­den.«
nordkurier.de (22.10.)

4 Antworten auf „Corona-Schüler-Tests:
LaGuS testet 32 Ekel-Tests – alle verseucht!“

  1. Na dann reden wir doch mal über den stän­di­gen Dreck in der Luft die wir atmen und im Wasser was wir trin­ken usw. Wenn da mal nicht n' paar Bakterien dabei sind! Mann mann mann für wie blöd hal­ten die uns eigentlich!?

  2. Wo blei­ben die Faktenchecker, wenn man sie mal braucht?! Verunreinigte, gesund­heits­ge­fähr­den­de Corona-Tests? Das kann nicht sein!!!

    Als nächs­tes wird in den Medien noch über mög­li­che Verunreinigungen von Impfstoffen geschwur­belt. Wehret den Anfängen!

  3. Anfrage an das Bildungsministerium in Rheinland-Pfalz
    – Betreff „Studium“ ohne Test nicht möglich?

    „Ihr Kind kann sich selbst­ver­ständ­lich aus per­sön­li­chen Gründen dafür ent­schei­den, sich nicht imp­fen zu lassen.
    Sie wird des­we­gen auch nicht von den Lehrveranstaltungen aus­ge­schlos­sen, sie muss sich als Ungeimpfte jedoch zukünf­tig auf eige­ne Kosten tes­ten lassen.
    Sofern sie sich aus medi­zi­ni­schen Gründen nicht imp­fen las­sen darf, wer­den die Kosten der Tests aber selbst­ver­ständ­lich wei­ter­hin getragen.“

    Von Corona Blog
    Beitragsdatum 22. Oktober 2021 

    https://corona-blog.net/2021/10/22/anfrage-an-das-bildungsministerium-in-rheinland-pfalz-betreff-studium-ohne-test-nicht-moeglich/

    dar­in

    Damit kann man sagen, dass für Studierende fak­tisch eine Impfpflicht besteht.
    Jessica Hamed Rechtsanwältin

    dar­in
    Kontakt zu Studierenden über Kommentare möglich
    https://bildunginpandemiezeiten.com/2021/09/17/aufruf-vom-15-august/

    https://corona-blog.net/2021/09/21/rechtsanwaeltin-jessica-hamed-sollten-tests-fuer-studenten-nicht-bezahlt-werden-darf-es-keinen-praesenzunterricht-geben/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.