USA: Bei 6% der "Corona-Toten" COVID-19 alleinige Ursache

Die US-ame­ri­ka­ni­sche CDC – Centers for Disease Control and Prevention tei­len mit Stand vom 26.8. über "die Arten von Gesundheitszuständen und Ursachen, die im Zusammenhang mit Todesfällen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Krankheit 2019 (COVID-19) genannt wur­den", mit:

»Für 6% der Todesfälle war COVID-19 die ein­zi­ge erwähn­te Ursache. Für Todesfälle mit Zuständen oder Ursachen zusätz­lich zu COVID-19 gab es durch­schnitt­lich 2,6 zusätz­li­che Zustände oder Ursachen pro Tod.«

Eine Antwort auf „USA: Bei 6% der "Corona-Toten" COVID-19 alleinige Ursache“

  1. Heißt nicht, das die Leute schwer krank waren. Selbst fett sein – Adipositas – wäre hier allei­ne schon eine mit­dia­gno­se. Ist also gera­de in den USA nicht ver­wun­der­lich., und heißt nicht : waren eh kurz vorm abkop­peln oder schwer krank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.