Da muß Satire passen

"„Dann geh doch zum Impfen!“ – 150 Marken ändern Slogans für Impfkampagne". So über­schreibt welt.de am 7.12. einen Artikel und lie­fert gleich Beispiele:

»Dieser Werbung dürf­te kaum aus­zu­wei­chen sein: Über 150 gro­ße Unternehmen und Marken haben sich zusam­men­ge­schlos­sen, um in einer gemein­sa­men Aktion mit ihren Slogans für eine Impfung gegen das Coronavirus zu wer­ben. Dabei sind sowohl Dax-Konzerne als auch Familienunternehmen.«

»„Marken haben Einfluss und Reichweite. Warum also nicht bei­des für die Botschaft nut­zen, dass die eige­ne Impfung für uns alle der bes­te Weg aus der Pandemie ist“, sagt Sven Dörrenbächer, Partner der Berliner Werbeagentur Antoni, die sich die Kampagne aus­ge­dacht hat, laut einer Mitteilung. Weitere Unternehmen sol­len nach Möglichkeit zur Kampagne hinzustoßen…

Der desi­gnier­te Bundeskanzler Olaf Scholz bezeich­ne­te die Kampagne laut Mitteilung als „ein her­aus­ra­gen­des Zeichen gesell­schaft­li­cher Verantwortung und Eigeninitiative“. „Es ist ent­schei­dend, dass mög­lichst vie­le Bürgerinnen und Bürger sich imp­fen las­sen. Dann kann sich das Virus weni­ger stark ver­brei­ten“, so Scholz. „Mein Appell an alle: Lassen Sie sich bit­te impfen!“…«


Die sind noch nicht dabei:

80 Antworten auf „Da muß Satire passen“

  1. Ob ich da Lachen kann… eher nicht. Ich den­ke eher ich wer­de so weit es mög­lich ist auf ande­re Marke/ Konzerne umstei­gen bis die sich wie­der ein­ge­kriegt haben bzw nichts davon kaufen .….

    1. @ S. Andersson:
      Die wer­den sich nie wie­der ein­ge­kriegt haben. Dies ist für die­se mör­de­ri­schen Unternehmen ein gefun­de­nes Fressen, die Mitarbeiter zu unter­drü­cken und sich in der Geellschaft noch­mal eine neue Macht zu geben.

  2. Es ist sehr bedenk­lich, dass Regierungsvertreter die­sen Aktionen zustim­men, obwohl die­se gegen das Heilmittelwerbegesetz, §1, Abs (2), in dem es heißt: "…ande­re Mittel, VERFAHREN, BEHANDLUNGEN und Gegenstände, soweit sich die Werbeaussage auf die Erkennung, Beseitigung oder Linderung von Krankheiten, Leiden, Körperschäden oder krank­haf­ten Beschwerden bei Mensch oder Tier bezieht, sowie ope­ra­ti­ve plas­tisch-chir­ur­gi­sche Eingriffe, soweit sich die Werbeaussage auf die Veränderung des mensch­li­chen Körpers ohne medi­zi­ni­sche Notwendigkeit bezieht.

    IMPFUNG ist ohne Frage ein Verfahren bzw. eine Behandlung, die sich Beseitigung oder Linderung von Krankheiten bezieht.

    Diese Markeninhaber soll­ten kol­lek­tiv ver­klagt wer­den! Sie ver­sto­ßen gegen das HWG!

    1. @ Cornelius Angermann: Rechtsstaat war ges­tern, heu­te ist Willkür.

      Ob sich der eine oder ande­re dar­an erin­nern wird, wenn Impfschäden offen­sicht­lich werden?

    2. Alle der Firmen ver­sto­ßen gegen das HWG! Das inter­es­siert nur kei­ne Sau mehr, weil die Justiz gleich­ge­schal­tet ist und die Maßnahmen über allem ste­hem. Über allen Gesetzen, über aller Würde, über ein­fach ALLEM.
      Ich hab kei­ne Worte mehr, für das was abläuft. BÖSARTIG trifft es am bes­ten, denn böser als böse geht nicht. 

      Wie kann es nur mög­lich sein, dass so gro­ße Teile der Weltbevölkerung inner­halb so kur­zer Zeit in solch einen Wahn ver­fal­len? Wieso muss das aus­ge­rech­net uns pas­sie­ren??? Ich wünsch­te, ich wäre nie gebo­ren wor­den, denn ich fürch­te, es wird noch viel übler kommen.

  3. Jetzt müss­te nur noch wie­der eine MuTante her, die, anders als das OmiKrönchen, ers­tens ordent­lich gefähr­lich ist oder wenigs­ten erscheint und gegen die zwei­tens die SpikeStoffe dann auch wirk­sam sind oder zu sein scheinen.

    Corona Transition berich­te­te ges­tern, dass dem­nächst die Bundeswehr in hel­den­haf­ten Kampf gegen die sehr über­sicht­li­che Gefahr ein­greift. «Operation Sunrise» soll das heis­sen. Vielleicht kann die Virenwehrmacht die oben genann­ten Schwierigkeiten überwindeln.

      1. @ aa:
        Ich fin­de es naiv von Ihnen zu glau­ben, dass die­ser Bericht der zwei Journalisten (nur weil die dem polii­t­schen Spektrum rechts außen zuzu­ord­nen sind oder sein könn­ten) erstun­ken und erlo­gen sein könn­te, um Stimmung auf eine ande­re Weise in der Bevölkerung zu erzeugen.

        1. @Hehehe: Ich habe hier immer auch auf Positionen hin­ge­wie­sen, die nicht mei­ner poli­ti­schen Linie ent­spra­chen, wenn sie denn sach­lich etwas zur Aufklärung bei­tra­gen konn­ten. Mit Gerüchten wer­de ich mich wei­ter­hin nicht beschäf­ti­gen, egal woher sie poli­tisch kom­men. Das gilt ins­be­son­de­re, wenn sie von Seiten kom­men, die damit Geld verdienen.

          1. Es kann doch sein, dass die BW im Innern ein­ge­setzt wer­den wird, um die Widerstandsmenschen zum Abgespritzt-Werde abzu­ho­len. Ich traue der Bundesregierng und den Landesregierngen mitt­ler­wei­le alle Verbrechen im Namen eines "Virus"" namens "Corona" und des­sen "Bekämpfung" zu.

    1. @ Ulf Martin:
      Artur Aschmoneit hat das als Gaga ges­tern gegen­über mir abge­tan, als ich ihn dar­auf ver­wies, dass Corona-Transition auf den berich­te­ten Einsatz der BW im Innern berichtete.
      Ich fin­de es gut, dass Sie die­ses Thema ansprechen.

    1. @ fabia­nus I

      Das Schlimme ist: Fast alle die den Film toll fan­den, ahnen nicht, dass sie beschrie­ben wer­den, wäh­rend sie über die Gesunden herziehen.

  4. Super gestal­te­ter Artikel mit all die­sen Impflogos!

    In einer nor­ma­len Welt wür­den die Menschen durch die Kampagne erken­nen, dass "Impfen" nur eine Produktmarketing-Kampagne ist wie die vie­len ande­ren Marketing-Kampagnen des Kapitalismus ist.

    Aber in der real exis­tie­ren­den Welt wer­den vie­le Impfbefürworter die Kampagne wohl feiern.

    Hoffentlich geben vie­le, die die Kampagne über­grif­fig und dumm fin­den, ent­spre­chen­des Feedback an die Unternehmen!

  5. Muss mal mei­nen Anwalt fra­gen, ob ich wegen zer­rüt­te­ten Verhältnis den Kaufvertrag bei Pimpfe (aka Porsche) stor­nie­ren kann. Tanken bei Shell geht auch nicht mehr, Versicherung bekom­me ich als Gesunder ver­mut­lich auch nicht?
    Ja gut, äh……dann [Zitat Götz von Berlichingen]

  6. Manchmal steckt viel Wahrheit in der Werbung:

    "Die Welt gehört denen, die Impfen." Ist es nicht so, lie­be Pharma?

    "Impfen ist gro­ßes Kino" – Ich hät­te es nicht tref­fen­der aus­drü­cken kön­nen. Blockbuster mit aus­ge­feil­tem Drehbuch und oskar­rei­fen Darstellern. Manchmal. Kalle als Sidekick?
    Der Sidekick ist in dra­ma­tur­gi­schem Sinne der freund­schaft­li­che Assistent des Protagonisten: Er hilft ihm beim Denken und Handeln, springt ihm zur Seite, spielt ihm die Bälle zu, trifft Vorbereitungen für ihn, denkt für ihn mit, macht die „Drecksarbeit“ für ihn und lässt ihn glän­zen. Er meint es immer gut mit ihm – aller­dings kann sich das natür­lich auch kon­tra­pro­duk­tiv aus­wir­ken, vor allem wenn der Sidekick als komi­sche Figur ange­legt ist. Seine Ergebenheit und unbe­ding­te Loyalität zum Protagonisten kann auch obses­si­ve Züge annehmen.
    https://dramaqueen.info/wiki/figuren/#Sidekick

    "Auf die­se Impfung kön­nen sie bau­en." Stimmt, lie­be Anleger, damit sind sie ihrem Häuschen rasch ein Stück näher.

    Persil muss lei­der noch nach­bes­sern: "Impfen: Da weiß man, was man hat." ver­stößt gegen §4 UWG (unwah­re Angaben in der Werbung) 

    Philosophisch rät­sel­haft bleibt Wüstenrot: "Impfen heißt Wüstenrot." Was will uns der Dichter sagen?

    1. Der Kontrollzwang wird nie wie­der ent­fal­len. Jede Bewegung wird kon­trol­liert wer­den. Und der Handel macht frei­wil­lig mit, da er Systemmärchen glaubt.

  7. Gleich nach Start der PR-Kampagne 2020 hat nie­mand Geringeres als die UN den Werbeagenturen Geld gebo­ten, mit dem die Agenturen ihren Werbekunden kos­ten­lo­se Werbekampagnen anbie­ten durf­ten. Im Gegenzug muss­ten die Agenturen damit den "Schrecken der Pandemie" bewer­ben. So ist es zu die­sen unsäg­li­chen "Wir sind für euch im Einsatz, bleibt ihr für uns zuhau­se" Kampagnen gekommen. 

    Plötzlich hat­ten gro­ße Unternehmen schein­bar nichts wich­ti­ge­res im Sinn, als ihre Zielgruppe vor der ver­meint­li­chen Jahrtausendseuche zu war­nen. Oder den­ken wir an die über­all glei­chen Gruppenfotos von tap­fe­ren Pflegekräften, die für die unter­ge­hen­de Welt noch letz­te Leben geret­tet haben. Das war dis­kret finan­zier­te UN-Propaganda. 

    Aber heu­te sind wir einen Schritt wei­ter, sie brau­chen nichts mehr verstecken…

  8. Das Regime des Olaf Scholz

    7. 12. 2021 Morgen wird Olaf Scholz zum Bundeskanzler gewählt und vereidigt.
    Dieser Blogbeitrag dient zu Referenzzwecken,
    falls ich oder ande­re künf­tig von einem Scholz-Regime oder
    einem Ampel-Regime spre­chen sollten.
    Wir wer­den uns dann auf das unten ver­link­te und aus­zugs­wei­se tran­skri­bier­te Interview von Marietta Slomka mit Olaf Scholz im
    Heute Journal vom 24.11.2021 berufen.

    Es darf nie­mals jemand geben, der sagt, irgend­was geht nicht. 

    Wenn es nötig ist, muss es getan werden.
    Dazu gehört ja auch zum Beispiel in dem Regime, das jetzt gesetz­lich neu scharf gestellt wor­den ist, die Möglichkeit,
    Kontaktbeschränkungen zu ver­hän­gen, wenn das erfor­der­lich ist. 

    Also da ist ein ganz gro­ßes Waffenarsenal, und es geht jetzt dar­um, es nicht nur zu zei­gen, son­dern auch zu nut­zen, wo es not­wen­dig ist.“

    Olaf Scholz am 24.11.2021 im Heute Journal.

    https://norberthaering.de/news/scholz-regime-ampel-regime/

  9. Mein Gott, wie ver­zwei­felt muss man sein,
    "Ein her­aus­ra­gen­des Zeichen gesell­schaft­li­cher Verantwortung und Eigeninitiative“. „Es ist ent­schei­dend, dass mög­lichst vie­le Bürgerinnen und Bürger sich imp­fen las­sen. Dann kann sich das Virus weni­ger stark verbreiten“

    Waren die" Roten Linien" damit gemeint, dass das Niveau kei­ne unte­re Grenze kennt? Müssen jetzt Marken ihre Ruf (wenn vorhanden)
    opfern? Wie gehirn­ge­wa­schen muss man sein, auf so etwas rein­zu­fal­len ver­bie­tet doch die Selbstachtung. Ich bin erstaunt was alles mög­lich ist.

  10. Dann kann sich das Virus weni­ger stark ver­brei­ten, so Scholz.
    Diese Aussage von Scholz ist eine Lüge.

    Abgesehen davon betrei­ben die Unternehmen Werbung für ver­schrei­bungs­pflich­ti­ge Arzneimittel, die sich an Personen außer­halb der Kreises von Ärzten richtet.

    Die Unternehmen wei­sen nicht dar­auf hin, dass die "Impfung" zu schwe­ren gesund­heit­li­chen Schäden und zum Tode füh­ren kann, weil mit der "Impfung" die gefähr­li­chen Stachelproteine durch die Spritzung einer mRNA im Körper der Opfer pro­du­ziert werden.

    Die "Impfung" besteht nur dar­in, den gefähr­li­chen Ausgang einer COVID-19 Erkrankung gewalt­sam her­bei­zu­füh­ren. Das ist der Wahn hin­ter der "Impfung".

    Der Zweck für die mit­tel­al­ter­li­chen Zustände ist die Einführung von Überwachungszertifikaten und der damit ein­her­ge­hen­den Beseitigung der durch die Verfassung garan­tier­ten Rechte der Menschen und von wesent­li­chen Menschenrechten, bei­spiels­wei­se der kör­per­li­chen Unversehrtheit, der Bewegungsfreiheit und der Unverletzlichkeit der Wohnung.

    Dafür setz­ten sich die Unternehmen ein. Die Verantwortlichen haben ein Rad ab.

  11. @AA

    Falls Sie sich die­se Studie anschau­en möchten:

    The epi­de­mio­lo­gi­cal rele­van­ce of the COVID-19-vac­ci­na­ted popu­la­ti­on is increasing
    https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S2666776221002581?via%3Dihub

    […]
    "Viele Entscheidungsträger gehen davon aus, dass die Geimpften als Übertragungsquelle aus­ge­schlos­sen wer­den kön­nen. Es scheint grob fahr­läs­sig zu sein, die geimpf­te Bevölkerung als mög­li­che und rele­van­te Übertragungsquelle bei der Entscheidung über Maßnahmen zur Kontrolle der öffent­li­chen Gesundheit zu ignorieren. "
    […]

  12. Der Mann hat­te defi­ni­tiv kei­ne adäqua­te Realitätswahrnehmung, aber ein Beispiel wie der Druck der Corona-Politik bei man­chen das Fass zum Überlaufen brin­gen kann:

    "Im Fall der fünf Toten im bran­den­bur­gi­schen Senzig (Dahme-Spreewald) soll der unter Tatverdacht ste­hen­de Familienvater laut sei­nem Abschiedsbrief Angst vor einer Verhaftung gehabt haben. Hinzu kam nach Justizangaben die Befürchtung, dass man ihm und sei­ner Frau die Kinder weg­neh­men könne.

    Der 40-jäh­ri­ge Familienvater drei­er Töchter hat­te dem Brief zufol­ge ein Impfzertifikat für sei­ne Frau fäl­schen las­sen. Ihr Arbeitgeber habe dies erfah­ren. Nun hat­te das Paar Angst vor der Verhaftung und dem Verlust der Kinder, wie Oberstaatsanwalt Gernot Bantleon am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur sag­te. Weitere Details woll­te er nicht nennen."

    https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2021/12/brandenburg-fuenf-tote-senzig-familie-abschiedsbrief-vater.html

    1. @Balance

      Den Anfang der Tragödie fin­det man nicht in der Meldung des zwangs­fi­nan­zier­ten Staatsfunks: Mutter und Vater hat­ten begrün­de­te Angst vor die­ser "Impfung".

      Es steht so sogar im Beipackzettel zur "Impfung": Die Stachelproteine des Virus wer­den durch die "Impfung" per mRNA im Körper pro­du­ziert. Was ver­schwie­gen wird: Das größ­te Problem an dem Vorgehen ist, dass die Stachelproteine in den Blutkreislauf gebracht wer­den und die Gesundheit gefähr­den, genau­so bei einer schlim­men Erkrankung an COVID-19, was töd­lich enden kann (von den nicht abseh­ba­ren Folgen der Gentechnik zur "Impfung" ganz abgesehen).

      Die hat­ten Angst vor der vor­sätz­li­chen Körperverletzung und spä­ter dreh­te der Vater durch, weil er Angst vor einer Strafverfolgung durch einen voll­kom­men durch­ge­knall­ten Justizapparat hatte.

      Was ist nur aus Deutschland und der EU geworden.

  13. Das mensch­li­che Gedächtnis ver­gisst so schnell. Mich stö­ren sol­che Sachen nicht mehr. Wenn man in irgend­wel­che Talkshows schaut ist es das Gleiche. Dort sit­zen eben­falls nur Personen die in die glei­che Richtung zie­len. Wenn wirk­li­cher Dialog ein­zie­hen soll, müss­ten min­des­tens 30% der Teilnehmer an sol­chen Runden eine ande­re Meinung ver­tre­ten dür­fen. Das wäre der Durchschnitt der Gesellschaft. Also die­se Kampange reiht sich für mich eben­falls in das Wort Propaganda ein. Wer Parallelen sucht blät­te­re ein­fach ein paar Jahzehnte zurück. Egal wie weit er gehen möch­te in der Rückschau. Auch in der DDR haben alle Zeitungen in eine Richtung gelobt. Jetzt kann man noch wei­ter rück­wärts blättern.

  14. Nicht dabei sind eben­falls nicht:

    Impfen – Ich bin doch nicht blöd! (MediaMarkt)

    Impfen macht die Kinder froh und Erwachsene eben­so (Haribo)

    Die zar­tes­te Versuchung seit es Impfungen gibt (Milka)

    Nichts ist unmög­lich… Impfen (Toyota)

    Impfen – Den Rest kön­nen Sie sich spa­ren (JET Tankstellen)

    Die wahr­schein­lich längs­te Impfung der Welt (Duplo)

  15. Wenn ich noch den lei­ses­ten Zweifel dar­an hät­te, dass in die­sem Land fast alle ver­rückt gewor­den sind, wäre der jetzt beho­ben. Am ehes­ten trifft noch der Slogan der WELT die Wahrheit: die Welt gehört denen, die imp­fen. Wohl wahr.

  16. Durex ach stimmt ja, da war doch mal ein Artikel das die Impfung die Potenz schützt.….…. ich schwö­re. Die haben doch eigent­lich alles von den Studien aus­ge­schlos­sen was schwä­chelt, damit man glän­zen kann.
    Nimm 4 sehr schön, wird wohl nicht rei­chen, den­ke da eher zweistellig.

  17. Da darf es aber nun wirk­lich über­haupt kei­ne spä­ten Gesundheitsfolgen durch die Impfung geben, ansons­ten sind die­se Marken/Firmen alle verbrannt.

  18. … Stück Satire, gra­de gefunden:

    "Diese Statistik zeigt ganz klar, dass Diverse nicht töd­lich an Covid erkran­ken. Es ist eine Pandemie der Cis-Frauen und ‑Männer. Lockdown für Cis-Menschen JETZT!"
    https://mobile.twitter.com/ZGIDeutschland/status/1466794263769927686

    Und die­ser Aktivist zur aktu­el­len Kampagne:

    "Der Beweis das #Impfen das rich­ti­ge ist: Zahlreiche Großkonzerne die eigent­lich in Konkurrenz ste­hen wer­ben #ZusammenGegenCorona für das #imp­fen. Obwohl ich Anti-Kapitalist bin wer­de ich des­halb ab jetzt jeden die­ser Firmen unterstützen:
    Heute gibts zB einen lecke­ren BigMac."
    https://twitter.com/malteingver/

    1. "Der Beweis das #Impfen das rich­ti­ge ist: Zahlreiche Großkonzerne die eigent­lich in Konkurrenz ste­hen wer­ben #ZusammenGegenCorona für das #imp­fen. "

      Das ist das, was ich mit Dummheit mei­ne. Es fehlt jeg­li­che Vorstellung von logi­schem Denken. Es wäre, als wür­de man sagen "weil alle Großkonzerne, die eigent­lich in Konkurrenz ste­hen, gemein­sam for­dern, dass man Schokoladenosterhasen kau­fen soll, ist doch bewie­sen, dass es das Richtige ist"

      Hallo?!?!?! Muss man nichts mehr zu sagen. Versteckt dar­in ist das Argument, dass das, was die Mehrheit for­dert, rich­tig sein müs­se. Ah ja. Wenn die Mehrheit for­dert, dass wir alle Kinder umbrin­gen, MUSS es ja rich­tig sein?!?!?
      Wer hat die­sen Leuten ins Hirn gesch**** bei die­ser abstru­sen Argumentation??? Aber die sind so dumm, die mer­ken es noch nicht mal.
      Wir sind selbst schuld, bei dem Bildungsniveau. Geld ist ja lie­ber in die Waffenpolitik oder frem­de Kulturen geflos­sen, als in die Bildung. Nun haben wir Menschen, die zu dumm sind, 1 und 1 zusam­men­zu­zäh­len. "Wenn 150 Großkonzerne sagen, dass 1+1 fünf ergibt, dann muss es rich­tig sein". So weit sind wir.

      1. @Mira: Einverstanden, bis auf die "frem­den Kulturen", in die das Geld gehen wür­de, was ich nicht ver­ste­he. Vermutlich ist ja nicht die Raubkunst gemeint.

      2. @Mira:
        Dieser @malteingver/ SPIELT über­zeu­gend den Impfidioten.
        Er hat Sie glau­ben las­sen, er wäre so, und die, DIE so sind,
        mer­ken es natür­lich schon gar nicht.
        [=> Konzept: Schwarze Wahrheit]

  19. Verfassungsbeschwerde gegen Masern- und Corona-Impfpflicht

    "Weiter geht's in Magdeburg

    Gibt die Landeshauptstadt Magdeburg teil­wei­se klein bei?
    Verzicht auf Anordnung des Sofortvollzuges

    Die Landeshauptstadt Magdeburg hat unse­rer Mitbeschwerdeführer-Familie, die die weg­wei­sen­de Entscheidung des OVG Magdeburg vom 21.10.2021, Az. 3 M 134/21, erstrit­ten hat, zwar erneut mit einem förm­li­chen Bescheid drang­sa­liert (erneut soll der schwer vor­er­krank­ten Tochter eine Masernkombi-Zwangsimpfung ver­ab­reicht wer­den), anders als beim frü­he­ren Bescheid gegen den Vater, dem Zwangsgeld und sogar Zwangshaft ange­droht wor­den ist, was zuerst das VG Magdeburg und dann das OVG Magdeburg jedoch in Eilverfahren unter­sag­ten, wur­de der Mutter der­glei­chen nicht ange­droht. Noch nicht ein­mal der Sofort-Vollzug des Bescheids wur­de angeordnet.

    Rechtsanwalt Dr. Lipinski:

    „Wir haben auch gegen die­sen Bescheid umge­hend Widerspruch ein­ge­legt. Wir gehen davon aus, dass auch die Landeshauptstadt Magdeburg aner­ken­nen wird, dass die­sem Widerspruch auf­schie­ben­de Wirkung zukommt. Wir freu­en uns, dass wenigs­tens eine Familie in Sachsen-Anhalt von den will­fäh­ri­gen Vollstreckern des sog. Masernschutzgesetzes zumin­dest bis auf Weiteres in Ruhe gelas­sen wer­den wird."

    So zumin­dest der aktu­el­le Stand.
    Bis über den Widerspruch und die bereits anhän­gi­ge Klage des Vaters in der Hauptsache ent­schie­den wird, soll­te hof­fent­lich eine Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts in der Hauptsache oder gar eine Entscheidung des Straßburger Gerichtshofs vor­lie­gen, die das Gesetz für nich­tig erklä­ren wird. .."

    https://t.me/s/Masernschutzgesetz/292

  20. Kein Wunder, dass die das damals mit der Pest nicht in den Griff gekriegt haben, die hat­ten ja noch gar kei­ne Werbekampagnen für Pandemien!

  21. Das ein­zi­ge was mir zu die­ser Kampagne einfällt:

    - Wer hat die Agentur Antoni damit beaftragt?
    – Wer hat der Agentur Antoni wie­viel für die­se Kampagne bezahlt?

    Alles ande­re dar­an ist uninteressant.

  22. Deutscher Bundestag Drucksache 20/188

    Impfpflicht für Gesundheitsberufe geplant

    Gesundheit/Gesetzentwurf – 07.12.2021 (hib 1115/2021)

    "Berlin: (hib/PK) Für bestimm­te Berufsgruppen soll künf­tig eine Impfpflicht gegen das Coronavirus gel­ten. Das geht aus einem Gesetzentwurf (20/188) der Fraktionen von SPD, Grünen und FDP her­vor, der in die­ser Woche im Bundestag bera­ten und ver­ab­schie­det wer­den soll. .."

    https://www.bundestag.de/presse/hib/kurzmeldungen-870466

    Ausserdem im Gesetzentwurf:

    "Der Bundestag stimmt heu­te dar­über ab, die Masern-Nachweispflicht für Bestandspersonal und Bestandskinder auf den 31.07.2022 zu verlängern. .."

    https://t.me/Masernschutzgesetz/293

    1. Ergänzung:

      ".. Im Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Impfprävention gegen COVID-19 und zur Änderung wei­te­rer Vorschriften im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie ist eine Fristverlängerung auf den 31. Juli 2022 für den Nachweis bei Bestandsfällen bezüg­lich Masernschutzgesetz vorgesehen.

      Der Bundestag berät am 07.12.2021 in ers­ter und am 10.12.2021 in zwei­ter und drit­ter Lesung über das Gesetz. Der Bundesrat soll offen­sicht­lich eben­falls am 10.12.2021 über das Gesetz entscheiden. .."

      https://impfentscheidung.online/masern-verlaengerung-uebergangsfrist/

    2. Da bin ich gespannt, wer den betag­ten Ex-Abg. den Hintern abwischt, ihnen das Essen in den Mund gibt und sie duscht und ins Bett bringt. Da alle aus der Pflege geflo­hen sein werden.

  23. Hilfe, was kann ich tun, wenn die Impfpflicht kommt?

    "..Was die impf­kri­ti­schen Elternstammtische angeht, fin­den Sie eine umfang­rei­che Kontaktliste auf http://www.impfkritik.de/stammtische

    ..

    Lassen Sie sich durch das Säbelrasseln der Impffanatiker und Pharma-Lobbyisten nicht ver­un­si­chern. Dieser Wahnsinn wird vor­über­ge­hen. Das mag noch eine Weile dau­ern, liegt mei­ner Ansicht nach aber in der Natur der Dinge. Wenn Sie sich nicht zum Opfer machen las­sen, son­dern die Situation als Herausforderung anneh­men, kön­nen Sie sogar inner­lich und äußer­lich gestärkt aus der Krise hervorgehen. .."

    https://www.impfkritik.de/pressespiegel/2021120601.html

  24. Wie jetzt…

    ich soll mich auch noch mit "PERSIL" impfen ?!?

    Wobei, die Nebenwirkungen könn­ten gerin­ger sein, als bei den mRNA Injektionen.… *grü­bel*

  25. Die bewe­gen sich auf einem dün­nen Eis. Zum Beispiel Persil.
    http://www.verbrechen-der-wirtschaft.de/bilder/von_arisierung_bis_zwangsarbeit_14_gisela_blomberg_duesseldorf.pdf
    "Der Henkel-Konzern, Düsseldorf-Holthausen
    Die Firma Henkel & Cie wur­de 1876 von dem Kaufmann Fritz Henkel und sei­nen Partnern Otto Dicker und Otto Scheffer zur Herstellung eines Waschmittels auf Wasserglasbasis gegrün­det. 1878 erfolg­te der Umzug nach
    Düsseldorf und 1907 wur­de mit der Produktion von Persil begonnen.
    1933–1945 – Henkel ent­wi­ckel­te sich zu einem natio­nal­so­zia­lis­ti­schen Musterbetrieb. Mit dem Gesetz zur
    Ordnung der Arbeit aus dem Jahre 1934 wur­de fest­ge­legt, dass der Betriebsführer und die Gefolgschaft eine
    Betriebsgemeinschaft bil­den. Gewerkschaften wur­den zer­schla­gen. Hugo Henkel, der Betriebsführer traf die
    Entscheidungen »zum Wohle der Gefolgschaft«, die ihrer­seits dem Betrieb zur Treue ver­pflich­tet war, so auch
    zur Teilnahme an den Betriebsappellen der Deutschen Arbeitsfront (DAF). »Der Geist der Gefolgschaft, ihre
    kämp­fe­ri­sche Haltung und Einsatzbereitschaft für den Nationalsozialismus [wur­den] beson­ders gewür­digt« und
    mit Sozialleistungen wie Altersversorgung, Ausbildungswesen, Kinderfürsorge etc. belohnt"
    Diesmal haben sie die Sozialdemokratie koop­tiert. Das kann Scholz sich ans Revers hef­ten, bei die­sen Ermächtigungsgesetzen sind sie dabei.

  26. Man hat den Eindruck, über­all ist Satire zu fin­den. Und natür­lich lau­ter Rechte und Leute mit men­schen­ver­ach­ten­den Ansichten, die sich inzwi­schen per­fi­de als harm­lo­se älte­re Damen tar­nen oder Dreadlocks tra­gen. Und dann reden die auch noch dar­über, dass sie gegen Spaltung sind, die­se Verschwörungstheoretiker, unverschämt!
    https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Tausende-Menschen-demonstrieren-gegen-Corona-Massnahmen,coronavirus6100.html

    1. Einfach mal in den Impfsprüchen das Wort imp­fen durch das Wort "töten" erset­zen. Wäre ähn­lich dumm, aber wür­de die geld­gei­le und gehirn­ge­wa­sche­ne Herde ver­mut­lich genau­so fordern. 

      Die inhalt­li­che Dummheit der Forderungen ist das, was mir so Angst macht. Wenn man als Firma Durex so einen Bullshit schrei­ben kann wie "geimpft fühlt sich der Sex bes­ser an", wo wür­de die Bullshit-Grenze auf­hö­ren? Meiner Meinung nach nir­gends. Die Dummheit ist gren­zen­los und das ist das wirk­lich Schlimme.
      Wenn Menschen gehirn­ge­wa­schen sind, gibt es kei­ne Moral mehr, kei­ne Vernunft, kei­ne Grenzen. Sie sind in einem Wahn. Wir sind als Gesellschaft in größ­ter Gefahr.

  27. Wer kann, schreibt den Firmen eine Mail oder ruft an oder nutzt die sozia­len Medien (das wäre am Besten), um denen vom Boykott für immer zu berichten.

    Ich ken­ne die Liste nicht voll­stän­dig, aber habe bereits meh­re­re Mails an Unternehmen ver­schickt, die ich fort­an nicht mehr betre­ten werde.
    Die Werbesprüche sind wider­wär­tigst.….…. An der Intelligenz der Bevölkerung zwei­fel ich schon lan­ge. Die mora­li­sche Verkommenheit ist auch seit 2 Jahren deut­lich. Aber es geht immer noch ein biss­chen schlim­mer. Das ist alles nur noch ein Fall zum Fremdschämen. 

    Wie kön­nen Unternehmen so däm­lich sein, sich auf die­ses Niveau her­ab­zu­be­ge­ben? Wie gehirn­ge­wa­schen muss man sein? Wie unglaub­lich dumm??

    Durex: geimpft fühlt es sich bes­ser an. <- ohne Worte bzw. Was fühlt sich denn dann gei­ler an? Der durch die Impfnebenwirkungen ange­schwol­le­ne Penis? Oder die gro­ße Erregung, weil man mit sei­ner Solidarität angeb­lich fünf Omas geret­tet hat? Die glei­che Erregung bekom­men ande­re ja schon beim Denunzieren des Nachbarn. Wüsste ich wirk­lich mal gerne.

    Mc Donals: Impfen – ich lie­be es. Ah ja. WARUM? Weil es Geld bringt? 

    R+v " du impfst nicht allein". Ich IMPFE gar nicht, denn imp­fen tun die Ärzte und Helfer, rich­tet sich die Werbung also an die­se? Sie imp­fen nicht allei­ne. Wer impft denn noch mit? Die Affen in den Zoogehegen? Oder Bill Gates per­sön­lich? Wieso soll­te es einen eigent­lich stö­ren, wenn man allei­ne impft, wenn die Impfung so toll ist? Es klingt ein wenig danach, als hät­ten die­je­ni­gen, die imp­fen, Sorge, allei­ne dazu­ste­hen und als bräuch­ten sie etwas MUT "kei­ne Sorge, du impfst ja nicht allei­ne die Leute tot, es sind noch vie­le ande­re dabei". So in der Art vielleicht?

    Das Werbeunternehmen hat auch ein ziem­lich zer­fres­se­nes Hirn, wenn die ein­zi­ge Idee ist, die bis­he­ri­gen Markensprüche ein­fach durchs Impfen zu erset­zen. Dafür gabs dann wahr­schein­lich wie­der 20 Millionen von der REgierung. Vermutlich wür­de einem Erstklässler eine ähn­lich "schlaue" Werbestrategie einfallen.

    Offenbar ist Menschen jede abso­lut offen­sicht­li­che Zurschaustellung der Verwahrlosung des Verstandes recht, wenn sie dabei nur Solidarität zei­gen. Die 'Gesellschaft' ist zu einem wider­wär­ti­gen Monster gewor­den. Es ist schreck­lich, wie tief Menschen sin­ken können. 

    Boykott ist bei mir kei­ne Frage. Mir macht die geis­ti­ge Verwahrlosung und Dummheit der Gesellschaft sehr, sehr gro­ße Angst.

    1. Danke, Mira.…100% Zustimmmung…und genau auf den Punkt gebracht…es ist so gru­se­lig daß man
      (mal wie­der) erst nicht glaubt daß es wahr ist…
      …und dann nicht weiß ob lachen oder weinen.
      Übrigens ist Anrufen sinn­vol­ler, mails wer­den eh gelöscht,
      und am Tel kann man die dum­men Worte denen zurück geben die sie gewor­fen haben. No fear.

  28. Die haben wirk­lich kein biss­chen Hirnmasse mehr im Kopf, denn Leute, die Markenfetischisten sind, sind meis­tens sol­che, die dem Herdentrieb schon vor Jahren erle­gen sind. Kein eigen­stän­dig den­ken­der Mensch kauft eine Marke wegen des Markennamens (höchs­tens wegen einer mög­li­chen bes­se­ren Leistung). Das heißt, die­se Kampagne mit den Markenbotschaften wird eh nur die­je­ni­gen errei­chen, deren Hirn schon Matsche ist und die bereits seit Jahren im Herdentrieb auf­ge­hen. Davon dürf­ten schät­zungs­wei­se 98% bereits geimpft sein. Es wird also nichts dazugewonnen.

    Stattdessen ver­liert die Kampagene unge­fähr 40% = 30 Millionen Kunden, die mög­li­cher­wei­se bis­her doch mal ab und an zu Markenprodukten gegrif­fen haben und dies jetzt garan­tiert nicht mehr tun wer­den, son­dern boy­kot­tie­ren werden.

    Ich weiß nicht, wer da geschla­fen hat im Marketingkonzept. Wenn man es wei­ter­denkt, ist denen viel­leicht auch bewusst, dass sie vie­le Kunden durch die Aktion ver­lie­ren wer­den und es geht Ihnen gar nicht um die Kunden, son­dern sie haben viel­leicht Geld für die Aktion gebo­ten bekom­men, weil damit etwas ande­res (wei­te­re Spaltung der Gesellschaft?) bezweckt wer­den soll? So wür­de jeden­falls wie­der ein Schuh draus, denn man kann doch kaum so dumm sein, 30 Millionen unge­impf­te Kunden zu ver­grau­len oder so ein­fäl­tig zu glau­ben, dass die­se sich imp­fen las­sen, weil 150 Unternehmen dafür wer­ben, nach­dem schon kei­ne Bratwurst als Anreiz gereicht hat­te und auch nicht die wochen­lan­ge Hetze. Was glau­ben die eigent­lich, was Rückgrat und Selbst-Denken bedeutet?

  29. Jetzt hab ich so lan­ge gezwei­felt und mich lie­ber nicht ymp­fen las­sen. Noch nichts hat­te mich über­zeugt. Diese Kampgane ändert echt alles. Ich hab gleich mal den Triple Shot gebucht.

    1. die kam­pa­gne wird nur der start­schuss für alle zu offe­ner het­ze, dis­kri­mi­nie­rung und stig­ma­ti­sie­rung sein. die wis­sen genau, dass sie kei­nen mehr ohne zwang krie­gen. und haben kei­ne angst vor kon­se­quen­zen. das soll­te ernst­haft zu den­ken geben, wel­che roten lini­en man da mit ankün­di­gung zu über­schrei­ten gewillt ist.

      wie gesagt..die wind­ener­gie­po­li­tik ist es gewohnt, über lei­chen zu gehen und medi­al sowie von der jus­tiz unter­stützt die bür­ger zu belü­gen. und damit davon zu kom­men. kli­ma­ver­wand­ler gestützt.

  30. Volksbanken und Raiffeisenbanken: "Wir pfi­zern den Weg frei"
    "Also Frau Sommer, ihr Biontech…"
    "Lavendel, Oleander, Jasmin: Pfizer"
    "Und die Krönung der schöns­ten Stunden ist das Vakzin von Biontech…"
    "Heute schon gepfizert?"
    "What a Booster!"
    "Der Tag geht – Pfizer kommt"
    "Katzen wür­den Pfizer fressen"
    "Nichts ist unmög­lich – Pfizer"

  31. Okay, es gab mal einen gesun­ge­nen Werbespot einer sehr gro­ßen Versicherung, bei dem ein Tomatenstapel in Neapel eine Rolle spiel­te. Zeit für eine Neufassung des dort gesun­ge­nen Liedes:

    "Corona-Winter, alle krank,
    von Flensburg bis Neapel.
    Ging die Straßen man entlang,
    sah man nur Leichenstapel.
    Wer hält das böse Virus auf,
    wer been­det uns're Qualen?!
    Pfizer zieht die Spritze auf,
    lässt alle wie­der strahlen.

    Denn wer sich mit Pfizer impft,
    der wird nie­mals ausgeschimpft,
    der schließt in einem Augenblick,
    ein Impf-Abo ab für's Glück!
    Eine Impfung für das Leben…"

    Ansonsten gilt: nach aktu­el­len Erkenntnissen von men­ta­len Titanen der Gegenwart sind die Ungeimpften alles Esoteriker oder Rechtsextremistinnen, ohne ziel­grup­pen­ori­en­tier­te Werbung wird das also nichts.

  32. Als nächs­tes wer­den dann Kindermärchen umgedichtet.

    - "Rotkäppchen und das böse Virus"

    - "Hänsel impft Gretel"

    - "Ali Baba und die 4 Boosterimpfungen"

    - "Aladin und die Wunderimpfung"

    Propaganda wirkt. :/

  33. Zugegebenermaßen ist die Kampagne schon eine Steilvorlage im Stile Karls des Unausstehlichen. Aber ich blei­be dabei

    "Alle reden übers *mpfen. Ich nicht!"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.