Delle im "Tatort". Corona-Leugnung auf der Hundepfeife

Der Kritiker der "Zeit", Matthias Dell, hat fern­ge­se­hen. Was ihm nicht bekommt:

»… Grobschlächtigkeit beweist der Tatort auch durch einen Satz der Pathologin (Anabel Möbius), der nicht als Figurenrede akzen­tu­iert ist, was inter­es­sant gewe­sen wäre, son­dern aus dem Zentrum des Films gespro­chen wird, was arm­se­lig ist. Der Satz lau­tet: "Wir füh­ren zu der Identifizierung von Nebenwirkungen nach der Impfung im Zusammenhang mit Sars-CoV‑2 wie­der ver­mehrt Autopsien zu Forschungszwecken durch."

Ein Text, der auf der Hundepfeife geflö­tet wird, die auch für die sys­te­ma­ti­sche Unaufrichtigkeit von rech­ter Rhetorik wesent­lich ist. Die Aficionados des Corona-Leugnens freu­en sich übers belieb­te Schlagwort von den "Nebenwirkungen" nach der Impfung, das ein zen­tra­ler Topos der eso­te­risch-ver­schwö­rungs­ideo­lo­gi­schen Querdenkerei ist. Wenn aber jemand auf den Quatsch hin­weist, wird offi­zi­ell wis­sen­schaft­lich getan oder gleich mit gro­ßer Geste rum­ge­op­fert, was man heu­te alles nicht mehr sagen oder "hin­ter­fra­gen" dür­fe oder wie die­ses gan­ze "sinn­lo­se Gewäsch" (Uwe Tellkamp) geht, das Diskussionen ver­un­mög­licht und Gesellschaft spal­tet…«
zeit.de (26.6.)

Videoquelle: youtube.com

Siehe Tatort Impfung. Update: Dort gibt es den ent­spre­chen­den Ausschnitt zu sehen. Das obe­re Video ist nicht der "Tatort"…

24 Antworten auf „Delle im "Tatort". Corona-Leugnung auf der Hundepfeife“

  1. Manierierte "Hate Speech". Spuckt Gift und Galle. Ist fas­sungs­los, wie so ein Satz es ins Propaganda-Fernsehen geschafft hat. Das ist doch glat­te Impfkraftzersetzung! "Nebenwirkungen", so ein Wort trig­gert den gläu­bi­gen "Correctiv"-Leser eben.

    Schreibselt was von "sys­te­ma­ti­scher Unaufrichtigkeit", um eine paar Sätze spä­ter gehäs­sig (und ver­lo­gen) auf das "Rumgeopfere" zu spre­chen zu kommen.
    Die sonst so vehe­ment ein­ge­for­der­te Political cor­rect­ness gilt gegen­über Geschädigten der Pharma-Industrie, den Opfern von Nebenwirkungen durch gen­tech­ni­sche Experimente und gegen­über den Hinterbliebenen von Toten durch "Impfung" ganz offen­sicht­lich nicht. Immer schön nachtreten. 

    Ein stram­mer Vakzinist hat eben kein Mitleid mit den dum­men mensch­li­chen Immunsystemen, die ange­sichts der Super-Spritzen "falsch abge­bo­gen" sind…

    (Und… ist die "Zeit" evtl. Nutznießerin von Pfizer-Anzeigenschaltungen?)

      1. Ah, aha. Siehste. Die "Zeit": Sowas von lost. Das Papier, auf dem das Blatt (ja auch) gedruckt wird, wird hof­fent­lich bald für etwas Sinnvolleres genutzt. Oder im Sinne der Nachhaltigkeit eingespart.

  2. Ach du lie­be Güte! Diese Hirnwindungen die die­se Gedanken haben neh­men müs­sen… fällt nur mir das schwer die­sen Auswurf an Gedanken nach­voll­zie­hen zu können?

    Und ja klar! Wieder die­ser Hinweis auf rechts. 

    Und ja, tat­säch­lich wäre es mir lie­ber, die afd wäre, wie Anfang 2020 bei ihrer Linie geblie­ben, als sie die­je­ni­gen waren die am lau­tes­ten Lockdown usw. for­der­ten. Dann hät­ten wir es als APO auch leichter.

    1. "Und ja, tat­säch­lich wäre es mir lie­ber, die afd wäre, wie Anfang 2020 bei ihrer Linie geblie­ben, als sie die­je­ni­gen waren die am lau­tes­ten Lockdown usw. for­der­ten. Dann hät­ten wir es als APO auch leichter."

      Wenn Sie sich so diri­gie­ren las­sen, sind Sie nicht wirk­lich eine APO.

  3. Die australische Regierung hat zugegeben, dass der Impfstoff COVID-19 zu mindestens 79 000 Nebenwirkungen geführt hat sagt:

    GeorgeOrwell3
    @george_orwell3
    Die aus­tra­li­sche Regierung hat zuge­ge­ben, dass der Impfstoff COVID-19 zu min­des­tens 79 000 Nebenwirkungen geführt hat, und bie­tet nun eine Entschädigung für die Schwerverletzten an.
    164 views
    0:40 / 1:56
    6:18 PM · Jun 28, 2022
    https://twitter.com/george_orwell3/status/1541848570688638980?cxt=HHwWiMC4leTG3-UqAAAA

  4. Ein arm­se­li­ger faschis­to­ider Schreiberling, der vor Hass die letz­ten ideo­lo­gi­schen Adjektive, die ihm noch ein­fal­len in Manie eines Stürmer-Schreiberlings abson­dert. Nein, er wen­det sich nicht an den Plebs son­dern den Mittelstandsbürger, der es viel­leicht noch schafft, ohne sich zu über­ge­ben die­se Hasstirade bis zum Ende zu lesen. Alle Achtung. Goebbels rotiert vor Freude im nicht vor­han­de­nem Grab. Wie hiess es doch, kurz nach der Ära Schnauzbart? Menschen seid wach­sam, der Schoss ist frucht­bar noch, aus dem das kroch. Fruchtbar? Furchtbar!
    Und nein, ich habe mich nicht übergeben.

  5. Hier fin­det Delle eine Bruder im Geiste:

    "Prof.KarlLauterbach@Karl_Lauterbach

    Der Beitragssatz muss lei­der um 0,3 stei­gen. Das Defizit ist zu groß, 17 Mrd. €. Ein Erbe des Vorgängers, lei­der. Trotzdem bleibt es beim Versprechen, dass es kei­ne Leistungskürzungen gibt. Den größ­ten Solidarbeitrag leis­tet die Pharmaindustrie. Ihre Umsätze stie­gen sehr stark twitter.com/sz/status/1541…"

    https://twitter.com/Karl_Lauterbach

  6. "Die Zeit" ist so mass­los abgrund­tief erbärm­lich dumm (und wo nicht dumm: per­fi­de) gewor­den. Aber per­fek­tes Sinnbild für das offi­zi­el­le Deutschland mittlerweile.

  7. Er soll­te uns ängs­ti­gen: die­ser Hass, der von die­sem Mann aus­geht. Und er ist nicht allei­ne. Es sind so viele …

  8. "Nebenwirkungen" soll jetzt ein Schlagwort sein? Das Geschwurbel des Autors ist typisch für die sys­te­ma­ti­sche Unaufrichtigkeit des Coronazi-Framing. 

    Die ZEIT war mal ein respek­ta­bles Wochenblatt, die Gräfin ließ immer meh­re­re Seiten zu Wort kom­men. Heute ist sie für eine ernst­haf­te Debatte verloren.

  9. Kommt Zeit, kommt Unrat. Übrigens spiel­te der Tatort in Mainz, also in der Stand von Biontech. Wahrscheinlich muss nun Heike Makatsch wie­der umziehen.

  10. @aa: Anscheinend hast Du ein fal­sches Video gepos­tet. Statt dem Auschnitt zu der ent­spre­chen­den Tatortfolge ist ein Zeichentrickfilm zu sehen – war das Absicht?

    Liebe Grüße
    Walter

  11. https://www.zeit.de/wirtschaft/2021–05/inflation-corona-krise-geldpolitik-boerse-usa-hyperinflation-deutschland

    Naja Wer glaubt schon der Zeit? 😀

    Gestern habe ich gele­sen, dass wir jetzt Geld zur Kompensation derer gene­rie­ren wer­den, die durch die Inflation finan­zi­el­le Verluste erlit­ten haben. Die bekom­men das dann ein­fach geschenkt. Problem gelöst. 

    Bierernst wur­de das vor­ge­tra­gen. Wie machen die das? Ich habe schon kein beson­ders gutes Verständnis von VWL und muss dar­über lachen.

  12. "Besonders nach­hal­tig war frei­lich die Zerstörung der medi­zi­ni­schen Wissenschaft durch ideo­lo­gisch gesteu­er­te Corona-Wissenschaftler, die auf Repression setz­ten, gestützt durch die Leitmedien, die Maßnahme-Kritiker aggres­siv aus­grenz­ten, wie­der­um gestützt durch den Verfassungsschutz und durch US-Social Media-Konzerne, die jeg­li­che Kritik an Behörden löschen – eine üble Allianz, die an den Bananenrepublik-Zustand der USA erinnert."

    "Das geht bis ins Kulturelle:

    „Tatort“ Mainz
    Ich weiß, was ich weiß"

    https://gabrielewolff.wordpress.com/2022/03/30/warum-die-presse-versagt-ii/

  13. Im letz­ten Tatort aus Münster gab es ganz am Schluss eine beson­ders fein­sin­ni­ge Kritik am gegen­wär­tig land­läu­fi­gen Verständnis von 'Wissenschaft' ( Thiel: "ich den­ke Du bist Wissenschaftler", Börne: "eben"). – Das ist aber anschei­nend durch das gro­be Raster der recht­gläu­bi­gen Fahnder gefal­len. (Der Dialog ist aus dem Gedächtnis zitiert.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.