Der rasend schnelle Aufstieg von Omikron: Kommt jetzt die Welle der Geimpften?

Kein Schwurbler-Organ, son­dern das der SPD-Holding gehö­ren­de "RedaktionsNetzwerk Deutschland" stellt und bejaht die­se Frage am 16.12.

»… Bei Delta hieß die Formel noch: Rund acht von zehn Corona-Infektionen betref­fen Ungeimpfte. Das haben Berichte von Intensiv­stationen gezeigt, wo deut­lich mehr Menschen ohne als mit Immunschutz behan­delt wur­den. Eine Modellierung hat das bestä­tigt. Politikerinnen und Politiker spra­chen vor die­sem Hintergrund auch immer wie­der von einer „Pandemie der Ungeimpften“. Diese Rechnung geht jetzt aber nicht mehr auf. Denn Omikron zir­ku­liert ver­mehrt auch unter Geimpften.«

Geschenkt, daß außer den berüch­tig­ten Modellierungen es kei­ne ver­läß­li­che Datengrundlage für die ers­te Behauptung gibt.

»Menschen, die zuvor noch als aus­rei­chend geschützt gal­ten, sind bei der neu­en Variante nach bis­he­ri­gen Erkenntnissen wie­der anfäl­lig für eine Infektion. Dazu zäh­len wahr­schein­lich, wie es bis­lang aus­sieht, auch Genesene. Das Virus hat nicht nur gelernt, noch anste­cken­der zu wer­den. Es kann zusätz­lich auch noch die Antikörper­barriere durch die Immunantwort umge­hen. Der Schutz nimmt nach Impfung oder Genesung irgend­wann also wie­der deut­lich ab.

Geimpfte und Genesene geben das Virus dann auch eher an ande­re wei­ter. Schutzkonzepte wie 2G und 3G könn­ten damit ins Wanken gera­ten. Auch die gera­de von den Gesundheits­ministerien der Länder abge­schaff­te Testpflicht für Geboosterte bei 2G plus könn­te noch ein Problem wer­den. Die deut­schen Amtsärzte war­nen vor „vor­ei­li­gen Schritten“, wenn Omikron über­nimmt. Es sehe so aus, dass auch der Immunschutz Geboosterter nach drei Monaten wie­der deut­lich abnimmt, gibt Virologin Ciesek zu bedenken…

Booster als neue vollständige Impfung

Taugt dann wenigs­tens noch die Impfung? Da muss man dif­fe­ren­zie­ren. Einen abso­lu­ten Schutz vor Ansteckung, Krankheit und Tod gab und gibt es nicht – weder bei Delta noch bei Omikron. Für den Individual­schutz hilft trotz­dem jede ein­zel­ne Dosis, so schnell wie mög­lich. Nach allem, was man bis­her weiß, ist man nach den ers­ten bei­den Dosen auch bei der neu­en Variante vor­erst vor schwe­rem Covid-19 geschützt…

Der Virologe Christian Drosten erklär­te das neue Impfschema im NDR-Info-Podcast so: „Vielleicht kann man es sich im Moment ein biss­chen so vor­stel­len: Die geboos­ter­te Impfung ist die neue Doppelimpfung (…). Also das, was Omikron an Immun­schwund macht, ist viel­leicht der Unterschied zwi­schen zwei Dosen und drei Dosen.“…«

Nach allem, was man weiß, vor­erst, vielleicht…

24 Antworten auf „Der rasend schnelle Aufstieg von Omikron: Kommt jetzt die Welle der Geimpften?“

    1. Niemand ist bis­her an Omicron gestor­ben, aber vie­le (auch hier in Deutschland oder gera­de hier) wer­den dem­nächst an "moro­nic" ster­ben. Die idio­ti­schen Trottel wer­den immer mehr – irgend­wann muss doch das Ende der expo­nen­ti­el­len Vermehrung erreicht sein.

    2. Klar. Omikron kommt aus dem Alien-Labor – wie über­haupt Viren an sich.
      Die Veröffentlichung der UFO-Papers soll uns ja lang­sam auf deren Erscheinen vor­be­rei­ten. Wahrscheinlich wer­den die als Geschenk die Wunderwaffe gegen Viren mit­brin­gen wonach sie dann jubelnd emp­fan­gen wer­den. Bis die Masken ver­rut­schen und dar­un­ter die Fressen von Musk, Gates, Buffet, Soros, Omidyar, … herauskucken.

  1. Bald wer­den sie alle wie­der von nichts gewusst haben und haben, schnel­ler als man denkt, ihr Fähnchen anders in den Wind gehängt. Dann hat man plötz­lich schon immer gewusst, dass 2G und die­se gan­zen unsin­ni­gen Regeln auf der Profitgier der Pharmaindustrie beruh­ten und auf kor­rup­ten Politikern. Dann will man schon immer begrif­fen haben, dass es men­schen­un­wür­dig war, Menschen kei­ne Unterhosen, kei­ne Socken, kei­ne Winterjacken und kei­ne Kochtöpfe ein­kau­fen zu las­sen – weil sie nicht geimpft waren.
    Bald, ja bald!!

  2. "Die geboos­ter­te Impfung ist die neue Doppelimpfung (…). Also das, was Omikron an Immunschwund macht, ist viel­leicht der Unterschied zwi­schen zwei Dosen und drei Dosen.“…"

    Ich kann und will nicht glau­ben, dass irgend­wer die­sen Schwachsinn noch frisst.
    Obgleich ich weiß, dass den erfolg­reich Abgerichteten schon vie­les Unverdauliche vor­ge­wor­fen wur­de, was die­se auch geschluckt haben. Es ist zum Würgen.

    1. Ich habe von Anfang an nicht fas­sen kön­nen, wie die Leute zu den Impfstellen eil­ten, um sich piek­sen zu lassen.

      Ich bin immer noch unge­piekst und wie ich heu­te erfah­ren habe, habe ich ein gutes Immunsystem, dass ich mir nicht durch solch eine Giftspritze zer­dep­pern lasse.

      Meine Überzeugung ist nach wie vor, dass mit die­sem Gespritze erst der gan­ze Horror anfing.

      1. Inzwischen sind ja Gespräche über die Vor- und Nachteile von JohnsonsJohnson, Moderna oder BioNtech sowie inter­es­san­te Kombinationen beim Sektfrühstück in …

        "Also ich bin ja mehr von AstraZeneca über­zeugt, aber Frau Krause schwört ja auf …"

  3. Es wird sicher­lich wie­der einen super KI Modellierer geben, des­sen künst­li­ches Superhirn errech­net, dass 1 unge­impf­ter Verschwörungsgläubiger 10.000 Realos anste­cken kann.

    Hoffentlich mit der Wahrheit

  4. Da hilft nur eins: Alles dicht machen, und alle drei Monate boostern.

    "Es sehe so aus, dass auch der Immunschutz Geboosterter nach drei Monaten wie­der deut­lich abnimmt, gibt Virologin Ciesek zu bedenken …

  5. Omicron nimmt deut­lich Fahrt auf, kann man sehr schön an den Daten von den Dänen sehen (die ja bekannt­lich nie lügen):
    https://​www​.ssi​.dk/​-​/​m​e​d​i​a​/​c​d​n​/​f​i​l​e​s​/​c​o​v​i​d​1​9​/​o​m​i​k​r​o​n​/​s​t​a​t​u​s​r​a​p​p​o​r​t​/​r​a​p​p​o​r​t​-​o​m​i​k​r​o​n​v​a​r​i​a​n​t​e​n​-​1​6​1​2​2​0​2​1​-​f​k​3​t​.​p​d​f​?​l​a​=da
    (Tabel 2)

    Auch hier scheint es recht egal zu sein, wel­cher Anteil der Bevölkerung sich hat "piek­sen" las­sen (wie oft auch immer). Omicron wird in den nächs­ten Tagen das Ruder über­neh­men. Die Kristallkugel (oder der S‑förmige Verlauf) sagen 80% bis zu den Feiertagen vorher.

  6. Mit Omicron sind wir jetzt offen­sicht­lich tat­säch­lich bei (Pflicht-)"Impfungen" gegen Schupfen ange­langt. Scheint aber auch nicht auf­zu­fal­len. Müsste man nicht auch gegen Rhinoviren (Pflicht-)Impfen"? Kommt sicher noch. mRNA gegen RSV ist ja schon in der Mache. Dass die Menscheit sich ein­mal kaputt­imp­fen wird, hät­te ich in die­sem Ausmass tat­säch­lich nicht gedacht. Nano-Plastik erle­digt dann den Rest. Wieder ein Versuch gescheitert.

  7. Es ist schon erstaun­lich, wie die Leitmedien groß und breit über die Omikron-Variante als Gefahr berich­ten, obwohl so gut wie nie­mand dar­an erkrankt, geschwei­ge denn dar­an stirbt. Selbst das Regierungsinstitut RKI kann in sei­nen Wochenberichten nicht ver­heim­li­chen, daß dies­be­züg­li­che Meldefälle "über­wie­gend auf kei­ne oder mil­de Symptome hin­wei­sen.", irgend­wo haben sie jetzt eine hos­pi­ta­li­sier­te Patientin ent­deckt, aber wei­ter­hin gilt: "kei­ner ist ver­stor­ben." (RKI-Wochenbericht zu Corona, 16.12.2021, S. 31). Wenn trotz­dem pani­sche Omikron-Warnungen ver­kün­det wer­den kön­nen, liegt das wahr­schein­lich an dem erfolg­rei­chen Trick, still­schwei­gend dem Publikum nahe zu legen: Infizierte sei­en gleich Erkrankte, was schon bei vor­he­ri­gen Varianten nicht stimm­te, bei Omikron über­haupt nicht mehr. Da haupt­säch­lich Geimpfte sich infi­zie­ren (aber genau­so­we­nig erkran­ken wie die Ungeimpften), wird das genutzt für eine Werbekampagne für einen, ca. ab nächs­ten Frühjahr zur Verfügung ste­hen­den, neu­en angepaß­ten mRNA-Impfstoff (Pieks Numero 4).
    Möglicherweise ist die Omikron-Variante die lang­erwar­te­te Normalisierung des Coronavirus (also die angepaß­te ende­mi­sche, weit­ge­hend harm­lo­se Version). Anstatt die Chance zu nut­zen, wird sie aggres­siv tot­ge­schwie­gen. Ein über­deut­li­ches Symptom dafür, daß es bei den soge­nann­ten Corona-Maßnahmen gar nicht um Corona geht.
    Nebenbei: Der Experte Dr. Stefan Tasler mach­te kürz­lich in einem von Jens Berger geführ­ten Interview dar­auf auf­merk­sam, wie durch die­se völ­lig sinn­lo­se welt­wei­te Impfaktion u.U. das öko­lo­gi­sche Gleichgewicht Menschen-Viren kata­stro­phal zusam­men­bre­chen könn­te. Bis jetzt war die soge­nann­te Corona-Pandemie nicht wirk­lich gefähr­lich, aber durch den Selektionsdruck auf die Corona-Viren könn­te es tat­säch­lich zu einer ech­ten und wirk­lich töd­li­chen Pandemie kommen.

  8. Ich lese da nur:

    " Weil die Impfung nicht schützt, wirkt sie beson­ders gut und da sie oft doch nicht wirkt, soll­te ihr hilf­rei­cher Schutz durch alle in Anspruch genom­men werden."

  9. Tue mir gera­de Maybrit Illner an. Cohn Bendit haut hier einen Hammer nach dem ande­ren raus. Die Geimpften sind die guten Menschen, die unge­impf­ten die Bösen. Die paar Idioten in Sachsen sind nix im Vergleich mit den 350.000 Demonstranten in Frankreich. Klingbeil sekundiert.
    Wer sich nicht imp­fen lässt, ist in den Augen die­ser Runde dumm, böse oder Homöopath, Anthroposoph oder irgend­was in der Art. Jetzt hechelt Cohn Bendit das Impfregister durch und wirkt spitz wie Nachbars Lumpi, wenn er von Durchdigitalisieren, Zentralregierung schwärmt. Natürlich kein Kritiker zu Gast. Reine Selbstvergewisserungsshow. Jetzt zie­hen sie noch Kimmich durch die Arena. Triumphzug der Machtmonströsen. Irre, kom­plett irre. Ich schal­tet jetzt um. Cohn Bendit, ein Grüner. Zitiert jetzt Habermas. Kotz. Diese Geiferei, die­se Lust am Diktat, beängstigend.

  10. „Menschen, die zuvor noch als aus­rei­chend geschützt gal­ten, sind bei der neu­en Variante nach bis­he­ri­gen Erkenntnissen wie­der anfäl­lig für eine Infektion.“

    Hä? Wieder(?!) anfäl­lig für eine Infektion?

    Diese Impfstoffe haben noch nie(!) vor einer Infektion geschützt. Egal bei wel­cher Variante. Genauso wenig davor, dass Geimpfte das Virus über­tra­gen. Jetzt wird aber so getan, als wäre das erst seit Omikron der Fall. Dabei bleibt auch mit Omikron alles beim Alten: Ein gewis­ser Eigenschutz mag vor­han­den sein, aber kein Schutz vor Infektion oder Übertragung.

    Wann krie­gen die­se Idioten das end­lich mal in ihr Schrumpfhirn?

  11. Ok, man neh­me einen Virus und füh­re eine Mutation durch, eine Veränderung der DNA//RNA die das Virenmolekül in sich trägt. Was pas­siert wenn es die­se Mutante schafft in den mensch­li­chen Körper (Schleimhaut) einzudringen?

    Selbst wenn eine Proteinsynthese noch in Gang kommt wür­de kei­ne Vermehrung die­ser Mutation statt­fin­den! Denn eine Proteinsynthese allein erzeugt noch lan­ge kei­nen neu­en Virenmoleküle. Ergo sind mutier­te Viren kaputt und damit unschädlich.

    Leute, das ist Biologie 11. Klasse. Man kann auch sagen Grundwissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.