Der ist doch nicht echt!

Das ist doch der Bodo mit einem schlech­ten Pseudonym:

»Der Göttinger Angstforscher Borwin Bandelow ist über­zeugt, dass die deut­sche Gesellschaft die Corona-Krise psy­chisch rela­tiv unbe­scha­det über­ste­hen wird. „Ich glau­be, dass wir zu 90 Prozent wie­der in den ganz nor­ma­len Zustand zurück­kom­men“, sag­te Bandelow der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“…

Allerdings berei­te ihm die Heftigkeit der Polarisierung zwi­schen Geimpften und nicht Geimpften Sorge, sag­te Bandelow. Das zie­he sich tief durch die Gesellschaft in einem Maß, das er nicht erwar­tet habe. Die Ungeimpften fühl­ten sich zuneh­mend iso­liert und wür­den aus­ge­grenzt. Das trei­be sie in die Arme der Rechtsradikalen. Sie such­ten sich neue Freunde. Um dazu­zu­ge­hö­ren näh­men sie auch deren Meinungen an – „so ver­quer die­se auch sein mögen“.«
faz​.net (14.2.)

32 Antworten auf „Der ist doch nicht echt!“

  1. Der Angstforscher soll­te sich mal sel­ber in Therapie bege­ben, bevor er sei­ne fal­schen sub­jek­ti­ven Befürchtungen und Vermutungen viel­leicht noch ver­se­hent­lich als Forschungs- Ergebnisse aus­gibt‼️ Sowas ist ja durch­aus in Mode gekom­men und fin­det dank­ba­re Verbreitung durch Mainstream- Medien‼️ Hauptsache, es bestä­tigt das offi­zi­el­le Narrativ‼️

  2. Ich wer­de aus­ge­grenzt, aber in mei­nem Umfeld gibt es kei­ne Rechtsradikalen, allen­falls Grundrechtsradikale. Die Angst treibt sehr vie­le Menschen dazu, sich in Selbstisolation zu bege­ben und Demokratiefeinden zu geh­or­den (Merkel, Scholz, Lauterbach & Co.), die kri­ti­sche Diskussionen als "Öffnungsdiskussionsorgien" zu bezeich­nen pflegen.

  3. Von denen, die auf die Propaganda her­ein­fal­len und sie auch noch bedie­nen, anstatt sie zu durch­schau­en, bin ich ger­ne abge­grenzt. Den sie pro­du­zie­ren sich in radi­ka­ler Inkompetenz, nicht nur was die Einschätzung mei­ner Weltanschauung betrifft.

  4. Hm.
    Auch als beken­nen­der Nicht- "Angstforscher" erscheint mir die fol­gen­de These etwas plau­si­bler (und empi­risch nachweisbar):

    Die Geimpften wäh­nen sich zuneh­mend (geis­tig und mora­lisch) über­le­gen und haben zusätz­lich Angst, ihre neu gewon­ne­nen Privilegien (wegen der "Ungeimpften") wie­der zu ver­lie­ren. Das treibt sie in die Arme der Fanatiker. Um wei­ter dazu­zu­ge­hö­ren neh­men sie auch deren Meinungen an (die sie als "Wissenschaft" bezeich­nen) – „so ver­quer die­se auch sein mögen“.

    Unter sämt­li­chen "MaßnahmenkritikerInnen" die ich per­sön­lich ken­ne, gibt es zwar auch ein paar (imho) schrä­ge Vögel (incl. mei­ner Wenigkeit), aller­dings nie­man­den, der sich auch nur annä­hernd in die "Arme der Rechtsradikalen" bege­ben hätte.
    Allerdings ken­ne ich eini­ge "MaßnahmenverharmloserInnen", die in eine Richtung abge­drif­tet sind, die man noch vor zwei Jahren in "unse­rem auf­ge­klär­ten Gemeinwesen" für unmög­lich hielt – und mitt­ler­wei­le mehr­heits­fä­hig zu sein scheint (ähn­lich der Todesstrafe nach beson­ders ver­ab­scheu­ungs­wür­di­gen Verbrechen).
    Und plötz­lich gibt's vie­le (imho) ziem­lich gemei­ne Wesen, deren Gedankenwelt man bis dato eher bei Finsterlingen wie Hitler, Stalin oder Pol Pot ver­or­tet hätte.

    1. Volle Zustimmung, das erle­be ich lei­der auch zunehmend!
      Das sind die­je­ni­gen, die jetzt tap­fer zur drit­ten Impfung schrei­ten, obwohl die nach der 2. gesagt haben, dass eine drit­te für sie nicht infra­ge käme.
      MassnahmenverharmerloserInnen, das gefällt mir, damit wird mein Wortschatz erweitert.

  5. Ich bin immer wie­der erstaunt, dass sich vie­le Menschen gar nicht vor­stel­len kön­nen, dass man sich aus einem voll­kom­men indi­vi­du­el­len, eige­nen Gefühl und Bewusstsein her­aus posi­tio­niert. Das „Dazugehören wol­len“ scheint mir auf einer tie­fen Ebene ein Hauptgrund sehr vie­ler Massnahmenbeführworter zu sein, nicht aber der M.gegner.

  6. 90 Prozent der Bevölkerung waren schon vor Corona in kei­nem "nor­ma­len" psy­chi­schen Zustand.
    Einer davon scheint Herr Bandelow selbst zu sein.

    Gibt es eigent­lich schon ein Buch à la Udo Ulfkotte´s "Gekaufte Journalisten" auch für die "Gekaufte Wissenschaft"? Falls nein, kann sich da bit­te mal jemand dran­set­zen, danke!

    1. Christian Kreiß
      Gekaufte Wissenschaft: Wie uns mani­pu­lier­te Hochschulforschung scha­det und was wir dage­gen tun können

      Kurzbeschreibung
      "Wie frei ist unse­re Wissenschaft? Seit Jahrzehnten nimmt die freie Forschung an unse­ren Universitäten und Fachhochschulen dra­ma­tisch ab. Nur mehr mit gut jedem zwei­ten Forschungseuro kann heu­te an deut­schen Hochschulen frei und unab­hän­gig geforscht wer­den, für die ande­re Hälfte gibt es genaue Vorgaben, wor­über zu for­schen ist und wor­über nicht. Die Vorgaben kom­men vor allem aus der Staatsbürokratie, die sehr eng mit Industrielobbyisten koope­riert, oder direkt aus der Industrie. Kurz: Ein immer grö­ße­rer Teil unse­rer Hochschulforschung wird direkt oder indi­rekt durch Industrievorgaben gelenkt. Was ist dar­an pro­ble­ma­tisch? In Industriekonzernen geht es um Gewinnmaximierung, nicht um Wahrheitsfindung. Wenn Gewinn und Wahrheit in Konflikt kom­men, dann zieht die Wahrheit nor­ma­ler­wei­se den Kürzeren, wie der Dieselskandal beein­dru­ckend zeigt. Wollen wir, dass die­ses Prinzip – Gewinn vor Wahrheit – immer stär­ker in unse­re Hochschulen ein­zieht, wie es seit Jahrzehnten der Fall ist? Sollten wir die­sen Trend nicht drin­gend stop­pen? Denn die Folgen gekauf­ter Wissenschaft sind fatal. Nicht nur der Dieselskandal, son­dern gekauf­te Tabak- und Pharmaforschung, durch Konzerne mani­pu­lier­te Lebensmittel- und Chemieforschung usw. usw. zei­gen immer das glei­che Schema: Forschung wird zu Gunsten der Gewinne und zu Lasten unse­rer Gesundheit mani­pu­liert. Immer häu­fi­ger wer­den schein­bar unab­hän­gi­ge Hochschulforscher vor­ge­scho­ben, die jedoch in Wahrheit von Industrievorgaben oder ‑gel­dern abhän­gig sind… "

    1. @Anne Helga:

      Macht das einen Unterschied? Wenn man dem klu­gen Herrn Autor glau­ben schen­ken mag ist er (und wir alle auch) es bald sowie­so, weil sei­ne neu­en Freunde Rechtsradikale sind und er dazu­ge­hö­ren will. Ist doch logisch oder? 😉

  7. Trudeau droht Protestern mit dem Einfrieren ihres Bankkontos. Das mit dem Militär pro­biert er nicht.
    https://​www​.bbc​.com/​n​e​w​s​/​w​o​r​l​d​-​u​s​-​c​a​n​a​d​a​-​6​0​3​8​3​385
    "Ohne Gerichtsbeschluss kön­nen die Banken per­sön­li­che Konten von Personen ein­frie­ren, die mit den Protesten in Verbindung stehen.."
    Wird funk­tio­nie­ren wie inter­na­tio­nal und im Internet: Im Hintergrund der Protester wer­den par­al­le­le finan­zi­el­le Strukturen aufgebaut.
    Was klar ist, das sind nicht ein­fach nur "Trucker".
    Das ist die geball­te Macht US-ame­ri­ka­ni­scher und kana­di­scher Konservativer mit Teilen von Liberalen und Linken und ver­mut­lich der alten Industrie gegen "HighTech", Big Finance und Big Pharma. Hinter "alter­na­ti­vem" Social Media wie gettr steckt viel Geld. Ich höre, Peter Thiel ist von Facebook zurück­ge­tre­ten und unter­stützt Trump.
    Wenn die US-Amerikaner bei den Vorwahlen nicht schlau wer­den, haben wir bald wie­der den schon bekann­ten Clown auf der Bühne. Der hat übri­gens mit dem neu­ro­lin­gu­is­ti­schen Programmieren ange­fan­gen, mit Sätzen mit maxi­mal fünf Wörtern, Spitznamen für Gegner und "alter­na­ti­ver Realität".

    1. @b.m.buerger:

      Dürfte zwar nicht auf Orange-Man zurück­ge­hen aber mein per­sön­li­cher Favorit sind "alter­na­ti­ve Fakten". Das ist in per­fi­der Absurdität kaum zu über­bie­ten. Ein Fakt ist eine fest­ste­hen­de Tatsache. Da gibt es kei­ne Alternativen zwi­schen denen man wäh­len könn­te… Das Konstrukt "alter­na­ti­ver Fakt" ist ein­fach kom­plett sinn­frei­er Unfug. Tut dem Einsinken in die but­ter­wei­chen Hirne vie­ler Zeitgenossen lei­der schein­bar kei­ner­lei Abbruch.

  8. Vielleicht soll­te der Angstforscher mal rea­le Forschung betrei­ben und auf den Spaziergängen und Demos ein paar Umfragen machen, denn dann wür­de er nicht auf sol­che dum­me Idee kom­men, wonach der Riss zwi­schen Geimpfen und Ungeimpfen ver­läuft. Das tut er näm­lich nicht und das kann man auch auf den Demos erfra­gen. Dort lau­fen näm­lich ohne Ende Geimpfte mit.

  9. Klingt irgend­wie nach Ökofaschist. Meines Erachtens blei­ben nach 90% immer noch Acht Millionen "Angstgestörte". Dann gehört der Angstforscher – sta­tis­tisch betrach­tet – eher zu den Durchgeknallten als dass er an Covid-19 und/oder der Impfung in Corealunion ver­stor­ben sein könn­te. Und ich müss­te mal wie­der zum Deutschunterricht, ich weiss. Der ganz nor­ma­le Wahnsinn halt – Oder nur 90%?

  10. Selbst wenn es so wäre, wie der Typ behaup­tet, dass die unge­impf­ten sich in die Hände der Rechten bege­ben würden:
    Erstens ist rechts noch lan­ge nicht rechts­ra­di­kal oder rechtsextrem. 

    Zweitens: der Feind mei­nes Feindes ist mein Freund. Und es sind nun ein­mal die "Rechten", die als Einzige gegen den Wahnsinn der Regierung auf­be­geh­ren und dafür als Rechtsradikale geschol­ten wer­den. Und ja, in gewis­sen Sinne sind wir das auch, denn wir ver­tre­ten ganz radi­kal unser Grundgesetz.

    Nur weil ein bestimm­tes Label auf­ge­klebt wird, heißt es noch lan­ge nicht, dass der Inhalt auch der­sel­be ist!

    Und mal ehr­lich: wenn mei­ne Existenz auf dem Spiel steht, ent­we­der die phy­si­sche oder die wirt­schaft­li­che, dann ergrei­fe ich JEDES MITTEL, mich zu schüt­zen! JEDES! Und wenn ich mich dafür kurz­fris­tig mit Satan ver­bün­den muss – so what. Die Hauptsache, es schützt mein Leben. Dann sehen wir weiter!

    1. @Angermann

      Gilt für mich auch nicht. Es ist NIEMALS JEDES Mittel Recht, wenn man sich für etwas ein­setzt. Diese Argumentation betreibt die Gegenseite, die haben auch kei­ne roten Linien mehr, um das ver­meint­lich Gute durch­zu­set­zen. Das ist brand­ge­fähr­lich. Die Menschenwürde steht über allem und die Menschenwürde muss IMMER beach­tet wer­den. Auch wenn wir etwas errei­chen wollen! 

      Für mich geht es auch garan­tiert nicht um den Schutz mei­nes eige­nen Lebens. Auch die­se ego­is­ti­sche Ansicht betreibt die Gegenseite bis zum Erbrechen und mas­kiert das auch noch als Solidarität. Mir per­sön­lich geht es dar­um, dass wir die Grundpfeiler unse­rer Verfassung ein­hal­ten und alle Grundrechte für alle Menschen gel­ten. Dass wir Andersdenkende nicht aus­gren­zen, nicht denun­zie­ren, nicht ein Klima von Angst und Hetze erzeu­gen und nicht die Gesellschaft spalten.
      So lan­ge sich Menschen in fried­li­chem Rahmen für die Grundrechte ein­set­zen, ist es mir auch egal, wel­che poli­ti­sche Gesinnung jemand hat oder was für ein Mensch es ist, ob er zu Hause die Frau ver­kloppt oder im Kaufhaus stiehlt. Interessiert mich auf einer Demo nicht, wenn er auf der Demo nicht zum Stehlen oder Verprügeln auf­ruft. Sobald das auf den Demos pas­sie­ren wür­de, wür­de ich mich klar davon distan­zie­ren. Aber ich habe kein Recht, über Menschen zu rich­ten und von Demos aus­zu­schlie­ßen, weil mir ihre Meinung nicht passt, die sie außer­halb der Demo ver­tre­ten. Das wäre zutiefst undemokratisch. 

      Ich den­ke, es han­delt sich bei Ihnen um einen Provokateur. Hier ist nie­mand so unbe­wusst, dass er sich genau der glei­chen Methoden bedient (es gibt kei­ne roten Linien mehr), wie wir es bei der Gegenseite kritisieren.
      Wir wol­len mit fried­li­chen Mitteln eine Veränderung errei­chen, weil wir wis­sen, dass Gewalt zu Gegengewalt führt.

    2. Und mal ehr­lich: wenn mei­ne Existenz auf dem Spiel steht, ent­we­der die phy­si­sche oder die wirt­schaft­li­che, dann ergrei­fe ich JEDES MITTEL, mich zu schützen! 

      Sehe ich gen­aus aber sowas von! Wäre ja noch schö­ner wenn man da erst um Erlaubnis fra­gen sollte!

    3. @Angermann: Es liegt ver­mut­lich dar­an dass "Links" in Deutschland – wie vie­les Andere – zunächst eine nati­on-nütz­li­che Funktion zu erfül­len hat(-te?). Und zwar die Reinwaschung! – Rein wie's Persil halt! (Deswegen nun Vax-Werbenation-No1?)
      Man muss ja nicht gleich ganz "Links" infil­trie­ren, wir befin­den uns in D.-land. Da rei­chen i.d.R. u.a. die Führer voll­kom­men aus. Der Rest der folgt in vie­len Fällen. Young-glo­bal-lea­ders, wohin Du siehst?

      über@aa: nee, Der nich! 🙂 Natürlich rede auch ich zuwei­len über Leute anstatt mit. Ausnahmen bestä­ti­gen ja schliess­lich auch die Regeln, oddr?

  11. https://​www​.mer​kur​.de/​b​a​y​e​r​n​/​c​o​r​o​n​a​-​b​a​y​e​r​n​-​s​o​e​d​e​r​-​r​e​g​e​l​n​-​2​g​-​3​g​-​k​o​n​t​a​k​t​b​e​s​c​h​r​a​e​n​k​u​n​g​e​n​-​p​r​e​s​s​e​k​o​n​f​e​r​e​n​z​-​h​e​u​t​e​-​l​i​v​e​-​z​r​-​9​1​3​4​8​8​5​5​.​h​tml

    Etikettenschwindel von Herrn Söder. Sie wol­len die Aufhebung der Menschenrechte beibehalten.
    "Die epi­de­mi­sche Notlage – „die Mutter aller Maßnahmen“ – in Bayern wer­de ver­län­gert, das for­dert er auch vom Bund. Dazu brau­che es eine Notfallstrategie für den Herbst, soll­te eine neue Welle kom­men. Die Kontaktbeschränkungen für Geimpfte wer­den auf­ge­ho­ben. Man gehe außer­dem stu­fen­wei­se vor: Von 2G Plus auf 2G und von 2G auf 3G, „wir gehen immer eine Stufe mehr“, so Söder. 2G also zum Beispiel bei Sport und Kultur, 3G zum Beispiel bei Laienensembles oder Blasmusik. Im Hochschul- und Bildungsbereich gilt künf­tig 3G."

    Wir wer­den um den Kampf für Grundrechte nicht herumkommen.

  12. Unfassbar, wie selbst Psychologen in die­sem Land von den poli­ti­schen Geldgebern auf­ge­baut wer­den. Auf sei­ner Homepage prangt ein Foto mit zwei puber­tä­ren 'Männern', die (Joko & Claas), die irgend­wel­che däm­li­chen Volksverdummungssendungen im TV abzie­hen und von der woken 40-Jährigen 'Mittelschicht' offen­bar als sta­te-of-the-art gefei­ert wer­den. Absolut peinlich.
    Daneben ein "Zeugnis" von FOCUS, das dem Arzt beschei­nigt, ein TOP-Mediziner zu sein. Ah ja. Da weiß man dann immer­hin gleich, wor­an man ist. 

    Unglaublich. Das Schlimmste aber ist der rein ver­hal­tens­the­ra­peu­ti­sche Blick und die Fokussierung auf Angststörungen des guten Herrn. Verhaltenstherapeuten sind bekannt dafür, den Menschen als Ding zu sehen, das schon funk­tio­nie­ren wird, wenn man ihm ein paar Skills bei­bringt und wie einem Pawlowschen Hund ein paar Reflexe abtrainiert.
    SO FUNKTIONIERT EIN MENSCH NICHT! Ein Mensch hat eine Seele, aber das ist bei den Verhaltenstherapeuten, ins­be­son­de­re bei denen, die selbst ihre Lebendigkeit unter­drü­cken und mit Stock im A*** daher­kom­men, lei­der noch nicht ange­kom­men. Der Typ ist doch auch die Kontrolliertheit in Person.

    Und wenn ich mir anhö­re, dass 90% der Menschen wie­der in den "Normalzustand" zurück­kä­men. Ja, so funk­tio­nie­ren sie, die Verhaltenstherapeuten. Die Norm ist nor­mal und dort haben alle hin­zu­kom­men, sonst gilt man als krank. So funk­tio­niert das… Zum Heulen.
    Mal abge­se­hen davon, dass die­se zwei Jahre für einen nicht kom­plett abge­spal­te­te­nen, son­dern füh­len­den und leben­di­gen Menschen die abso­lu­te Hölle waren/sind und ich es als Hohn emp­fin­de, das ein­fach weg­wi­schen zu wol­len. Aber gut, ver­mut­lich rech­net der Herr schon damit, dass 99% der Deutschen eh ent­frem­det sind, und ihnen ein ver­blu­ten­der Mensch auf dem Gehweg genau­so kalt lässt, wie see­li­sche Qualen. Einfach drü­ber weg sehen, life goes on. So läuft das. Was küm­mern mich die­je­ni­gen, die ich zer­tre­ten habe und die wegen mir im Dreck lie­gen, ich muss ja schließ­lich ganz nach oben.…?

    Ich habe mich bei­lei­be nicht nur mit Verhaltenstherapie beschäf­tigt, son­dern mit so gut wie allen psy­cho­lo­gi­schen Disziplinen und wer ernst­haft behaup­tet, dass die­se juris­ti­schen und mensch­li­chen Verstöße, die hier seit 2 Jahren ablau­fen und die­ser Konformismus, die blin­de Hörigkeit, das sich-selbst-Belügen an den meis­ten Menschen spur­los vor­über­ge­hend wer­den, der hat nicht nur fach­lich kei­ne Ahnung, son­dern der steckt im Hamsterrad selbst mit drin. Und so jemand will Menschen zur Gesundung ver­hel­fen. Geht gar nicht.

  13. Gegenüberstellung abso­lu­ter Zahlen von Impfnebenwirkungen und hos­pi­ta­li­sier­ten Covid-Fällen – so weit ich sehe, ist da "an und mit" noch nicht mal herausgerechnet
    https://​mul​ti​po​lar​-maga​zin​.de/​a​r​t​i​k​e​l​/​i​m​p​f​u​n​g​-​s​c​h​a​d​e​t​-​j​u​g​e​n​d​l​i​c​hen
    Das wird eng für die Verantwortlichen.
    Deutschland hat­te 2020 nicht wirk­lich eine Übersterblichkeit und 2021 – Sterblichkeit bedeu­tet nicht, dass Menschen kei­ne lang­fris­ti­gen gesund­heit­li­chen Schäden davon getra­gen haben.
    Bestimmte medi­zi­ni­sche Dinge funk­tio­nie­ren noch in D, z.B. die sehr zurück­hal­ten­de Empfehlung zu Remdesivir.
    https://​www​.rki​.de/​D​E​/​C​o​n​t​e​n​t​/​K​o​m​m​i​s​s​i​o​n​e​n​/​S​t​a​k​o​b​/​S​t​e​l​l​u​n​g​n​a​h​m​e​n​/​S​t​e​l​l​u​n​g​n​a​h​m​e​-​C​o​v​i​d​-​1​9​_​R​e​m​d​e​s​i​v​i​r​.​p​d​f​?​_​_​b​l​o​b​=​p​u​b​l​i​c​a​t​i​o​n​F​ile
    In den USA und in GB kocht das anschei­nend gera­de hoch:
    https://​car​ter​-hea​vy​-indus​tries​.com/​2​0​2​1​/​0​9​/​2​1​/​f​a​u​c​i​-​r​e​m​d​e​s​i​v​ir/
    Fauci kommt da nicht raus
    https://​www​.nbc​news​.com/​h​e​a​l​t​h​/​h​e​a​l​t​h​-​n​e​w​s​/​c​o​r​o​n​a​v​i​r​u​s​-​d​r​u​g​-​r​e​m​d​e​s​i​v​i​r​-​s​h​o​w​s​-​p​r​o​m​i​s​e​-​l​a​r​g​e​-​t​r​i​a​l​-​n​1​1​9​5​171
    D hat viel­leicht ein­fach Glück gehabt, weil Gilead nicht lie­fern konnte
    https://​www​.zdf​.de/​n​a​c​h​r​i​c​h​t​e​n​/​p​o​l​i​t​i​k​/​c​o​r​o​n​a​v​i​r​u​s​-​s​p​a​h​n​-​r​e​m​d​e​s​i​v​i​r​-​l​i​e​f​e​r​f​a​e​h​i​g​k​e​i​t​-​1​0​0​.​h​tml
    Die EU emp­fiehlt es noch im Dezember 2021
    https://​www​.pre​cisi​onvac​ci​na​ti​ons​.com/​2​0​2​1​/​1​2​/​2​1​/​e​u​r​o​p​e​-​e​x​p​a​n​d​s​-​i​n​d​i​c​a​t​i​o​n​-​u​s​e​-​v​e​k​l​u​r​y​-​r​e​m​d​e​s​i​vir
    obwohl – Meta-Analyse Februar 2022
    https://​pub​med​.ncbi​.nlm​.nih​.gov/​3​5​1​3​7​8​74/
    Remdesivir kei­nen nach­ge­wie­se­nen Nutzen hat.
    Außer Covid-19 Todezahlen zu produzieren.

    1. "Deutschland hat­te 2020 nicht wirk­lich eine Übersterblichkeit"

      Da gehen die Meinungen stark auseinander:
      https://​duck​duck​go​.com/​?​q​=​2​0​2​0​+​U​n​t​e​r​s​t​e​r​b​l​i​c​h​k​e​i​t​+​&​t​=​f​f​a​b​&​i​a​=​web
      Neulich las ich von einer Untersterblichkeit von ‑5,8% zum 5Jahres-Mittel.
      Uni Duisburg-Essen sagt ‑2,4%.
      Correctiv sieht das natür­lich genau anders.

  14. Ja nee, iss klar: Weil ich völ­lig unbe­grün­de­te Angst vor der "Impfung" habe, schlie­ße ich mich Nazis an. Um dazu­zu­ge­hö­ren, wer­fe ich all mei­ne Überzeugungen über Bord und
    has­se jetzt Ausländer. Sehr einleuchtend.!!
    Vielleicht schließt der von sich auf ande­re: Weil er dazu­ge­hö­ren will, erzählt er sol­chen Mist? Da wird eher ein Schuh draus.
    Noch ein Netzfund: "Wird der Bürger unbe­quem, ist er plötz­lich rechts­ex­trem." Superspruch für Demos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.