Die Fauci-Fragmente

Anthony Fauci ist lang­jäh­ri­ger Leiter des National Institute of Allergy and Infectius Diseases (NIAID), wich­ti­ger Berater der US-Regierung und Thema des Dokumentarfilms „Fauci“ aus dem Jahr 2021 mit die­ser „offi­zi­el­len Plotversion“: „Mit sei­ner cha­rak­te­ris­ti­schen Mischung aus wis­sen­schaft­li­chem Scharfsinn, Offenheit und Integrität wur­de Dr. Anthony Fauci wäh­rend COVID-19 zu Amerikas unwahr­schein­lichs­ter Kulturikone. Als welt­weit aner­kann­ter Spezialist für Infektionskrankheiten und dienst­äl­tes­ter Leiter des öffent­li­chen Gesundheitswesens in Washington, D.C., hat er in den letz­ten 50 Jahren tap­fer die Reaktion der USA auf Epidemien wie HIV/AIDS, SARS und Ebola über­wacht. FAUCI ist ein bei­spiel­lo­ses Porträt eines unse­rer wich­tigs­ten öffent­li­chen Bediensteten, des­sen Arbeit Millionen von Menschen ret­te­te, wäh­rend er gleich­zei­tig von anony­men Gegnern bedroht wur­de.“ [1] Aus die­ser Dokumentation stammt das obi­ge, etwas bear­bei­te­te Bild: „Fauci in sei­nem Büro, umge­ben von Bildern von Fauci, beim Betrachten der Szene aus ‚Fauci‘, in der Fauci in sei­nem Büro sitzt, umge­ben von Bildern von Fauci.“ Außer den Pfeilen war der Monitor-Inhalt zuge­fügt wor­den: „Siehe ‚Fauci‘ bei 1:25:37 für die Aufnahme von Fauci in sei­nem Büro, umge­ben von Bildern von Fauci. Was die Betrachtung von ‚Fauci‘ durch Fauci angeht, so schät­ze ich, dass dies täg­lich geschieht.“ [2]

Das eben­falls im ver­gan­ge­nen Jahr erschie­ne­ne Buch „The Real Anthony Fauci – Bill Gates, Big Pharma, and the Global War on Democracy and Public Health“ von Robert F. Kennedy Jr. [2] geht sei­ner NIAID-Ägide nach: „Die von der Pharmaindustrie finan­zier­ten Mainstream-Medien haben Millionen von Amerikanern davon über­zeugt, dass Dr. Anthony Fauci ein Held ist. Er ist alles ande­re als das. […] Als Direktor des National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID) gibt Dr. Anthony Fauci jähr­lich 6,1 Milliarden Dollar an Steuergeldern für die wis­sen­schaft­li­che Forschung aus, was ihm erlaubt, das Thema, den Inhalt und das Ergebnis der wis­sen­schaft­li­chen Gesundheitsforschung auf der gan­zen Welt zu dik­tie­ren. Fauci nutzt die ihm zur Verfügung ste­hen­de finan­zi­el­le Macht, um außer­ge­wöhn­li­chen Einfluss auf Krankenhäuser, Universitäten, Fachzeitschriften und Tausende ein­fluss­rei­cher Ärzte und Wissenschaftler aus­zu­üben, deren Karrieren und Institutionen er rui­nie­ren, för­dern oder beloh­nen kann.“ [3]

Den größ­ten Teil von Faucis Karriere erleb­te der 2019 ver­stor­be­ne Nobelpreisträger Kary Mullis mit, des­sen kla­rer Blick und kla­re Worte in der aktu­el­len Situation schmerz­lich feh­len: „Leute wie Fauci ste­hen da oben und fan­gen an zu reden, wis­sen Sie, er weiß wirk­lich nichts über irgend­et­was, und das wür­de ich ihm ins Gesicht sagen. Von nichts. […] Er ver­steht nichts von Elektronenmikroskopie und er ver­steht nichts von Medizin und er soll­te nicht in einer Position sein, in der er ist. Die meis­ten die­ser Leute an der Spitze sind rei­ne Verwaltungsleute und wis­sen nicht, was an der Basis vor sich geht. Diese Leute haben eine Agenda, die nicht das ist, was wir ger­ne hät­ten, da wir sie dafür bezah­len, dass sie sich in irgend­ei­ner Weise um unse­re Gesundheit küm­mern. Sie haben eine Art per­sön­li­che Agenda. Sie erfin­den ihre eige­nen Regeln und ändern sie, wann immer sie wol­len. Und es macht ihnen nichts aus, wie Tony Fauci, sich im Fernsehen vor die Leute zu stel­len, die sein Gehalt bezah­len, und direkt in die Kamera zu lügen". [4]

Mullis erhielt den Nobelpreis für die Erfindung der PCR, die seit zwei Jahren als Nachweis für COVID-19 ein­ge­setzt wird, obwohl sie kei­ne Krankheit und nicht ein­mal eine Infektion mit SARS-CoV‑2 nach­wei­sen kann. [5] Jetzt wur­de Fauci im Rahmen des WEF-Treffens in Davos am 17. Januar 2022 zu „COVID-19: Was kommt als nächs­tes?“ befragt, „um die mög­li­chen Szenarien für COVID im Jahr 2022 und dar­über hin­aus her­aus­zu­fin­den.“ Dabei ging es auch um die PCR, über die er sag­te: „Die PCR ist sehr emp­find­lich, sie kann in der Tat in gewis­ser Hinsicht ein biss­chen irre­füh­rend sein, weil Sie sich von der aku­ten Phase erho­len kön­nen und kein repli­ka­ti­ons­fä­hi­ges Virus haben und da die PCR Ihnen nicht sagt, ob es repli­ka­ti­ons­fä­hig ist, sie sagt Ihnen, dass Sie Nukleotid-Fragmente haben.“ [6]

Die PCR […] kann […] irre­füh­rend sein, […] da die PCR Ihnen nicht sagt, ob [das Virus] repli­ka­ti­ons­fä­hig ist, sie sagt Ihnen, dass Sie Nukleotid-Fragmente haben.“ Doch die­se Fragmente sind nie­mals Nachweis einer Infektion geschwei­ge denn einer Erkrankung, wer­den aber seit zwei Jahren so behan­delt – nicht zuletzt von Fauci, und selbst­ver­ständ­lich auch hier. Ein Blick auf das aktu­el­le COVID-19 Dashboard des Robert-Koch-Institus [6] zeigt die „Fallzahlen“ mit Erkrankungsdatum (blau), unter denen auch die von Fauci genann­ten Menschen in der Erholungsphase mit den Fragmenten ver­tre­ten sein dürf­ten – und die sind weder krank noch infek­ti­ös. Die „Fallzahlen“ nur mit Meldedatum (gelb) erfas­sen posi­ti­ve Getestete ohne Angaben zu einer Erkrankung, bei denen ver­mut­lich nicht mehr als die Fragmente vor­han­den sind.

Jetzt kann Fauci eigent­lich sei­nen Monitor aus­schal­ten und sei­ne Masken einsammeln.

- Hervorhebungenn in blau von mir -

[1] https://www.movieinsider.com/m19571/fauci

[2] https://twitter.com/Dierenbach/status/1483690936282587137

[3] https://www.simonandschuster.com/books/The-Real-Anthony-Fauci/Robert-F-Kennedy/Children-s-Health-Defense/9781510766808

[4] Interview with Gary Null 1993, zitiert in: The Real Anthony Fauci – Bill Gates, Big Pharma, and the Global War on Democracy and Public Health“ von Robert F. Kennedy Jr. (eBook von Skyhorse Publishing 2021)

[5] Das PCR-Desaster – Zur Genese und Evolution des »Drosten-Tests«
https://www.thomaskubo.de/files/pdf/Corodok1_PCR.pdf

[6] https://experience.arcgis.com/experience/478220a4c454480e823b17327b2bf1d4

[7] Video ab ca. 30:00
https://www.weforum.org/events/the-davos-agenda-2022/sessions/covid-19-what-s-next
„The PCR are higly sen­si­ti­ve, in fact in some respects can be a bit mis­lea­ding becau­se you could reco­ver from the acu­te pha­se and have no replic­la­ti­on com­pe­tent virus and sin­ce the PCR doesn't tell you if it is repli­ca­ti­on com­pe­tent it tells you have nuclo­ti­de frag­ments there.“

11 Antworten auf „Die Fauci-Fragmente“

  1. „Ein posi­ti­ver RT-PCR-Test allein ist nach unser Studie kein hin­rei­chen­der Beweis dafür, dass Getestete das Coronavirus auf Mitmenschen auch über­tra­gen kön­nen“, sagt Erstautor Prof. Dr. Andreas Stang, Direktor des Instituts für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (IMIBE) des Universitätsklinikums Essen. „Die am Ende errech­ne­te Zahl von SARS-CoV‑2 posi­tiv Getesteten soll­te daher nicht als Grundlage für Pandemiebekämpfungsmaßnahmen, wie Quarantäne, Isolation oder Lockdown, benutzt werden.“

    https://www.uni-due.de/2021–06-18-studie-aussagekraft-von-pcr-tests

  2. Mutationen, Fehler in der Proteinsynthese und Fehler beim Kopieren der Erbinformation füh­ren also nicht dazu daß neue Viren bzw. Virenvarianten ent­ste­hen, son­dern kaput­te Moleküle sowie kaput­te DNA/RNA-Sequenzen, soge­nann­te DNA-Fragmente. Ein PCR-Test stützt sich ein­zig und allein nur auf die­se DNA-Fragmente wel­che bei der natür­li­chen Zellerneuerung anfal­len und unter Anderem über die Schleimhäute aus­ge­schie­den wer­den. Damit per PCR-Test einen Virus rekon­stru­ie­ren zu wol­len ist unsinnig!

    Das ist unge­fähr so als wol­le man ver­su­chen aus Kacke eine Pizza wie­der­her­stel­len zu wollen.

  3. Zusatzinfo aus dem Zentralorgan alter, wei(ß/s)er Männer
    https://www.achgut.com/artikel/fauci_drosten_und_die_dynamit_mails_neue-form_von_wissenschafts_kriminalitaet

    Die Laborunfalltherorie (begrün­det mit "Furin-Spaltstelle") hat Dr.osten selbst­ver­ständ­lich bereits in der ihm eige­nen Art (Nebelkerze) "wider­legt"
    https://www.ndr.de/nachrichten/info/92-Coronavirus-Update-Woher-stammt-das Virus,podcastcoronavirus322.html#Spekulationen

  4. Der Erfinder der PCR, ein offe­ner Gegner von Fautschi, der ohne Angst die Schweinereien medi­en­wirk­sam beim Namen nennt und beim Volk gut ankommt, stirbt also ein paar Monate, bevor die gro­ße Show los­geht. So so…

  5. Stehe gera­de auf`m Schlauch.
    An wel­chen unfä­hi­gen, über­schätz­ten, unbe­re­chen­ba­ren, ver­blen­de­ten. unehr­li­chen Bundes(un)minister erin­nert er mich…

    "Leute wie Fauci ste­hen da oben und fan­gen an zu reden, wis­sen Sie, er weiß wirk­lich nichts über irgend­et­was, und das wür­de ich ihm ins Gesicht sagen. Von nichts. […] Er ver­steht nichts von Elektronenmikroskopie und er ver­steht nichts von Medizin und er soll­te nicht in einer Position sein, in der er ist. Die meis­ten die­ser Leute an der Spitze sind rei­ne Verwaltungsleute und wis­sen nicht, was an der Basis vor sich geht. Diese Leute haben eine Agenda, die nicht das ist, was wir ger­ne hät­ten, da wir sie dafür bezah­len, dass sie sich in irgend­ei­ner Weise um unse­re Gesundheit küm­mern. Sie haben eine Art per­sön­li­che Agenda. Sie erfin­den ihre eige­nen Regeln und ändern sie, wann immer sie wol­len. Und es macht ihnen nichts aus, wie Tony Fauci, sich im Fernsehen vor die Leute zu stel­len, die sein Gehalt bezah­len, und direkt in die Kamera zu lügen". [4]"

    SIEHE OBEN

  6. Wissenschaftlicher Scharfsinn, Offenheit und v.a. Integrität.
    Aaah ja…
    Und den Worten von K. Mullis ist nichts hinzuzufügen.
    Von sol­chen Menschen sind wir schon seit Ewigkeiten und in sehr
    vie­len Bereichen umgeben.

    1. an die­ser Forschung, Entnahme von Fledermausviren in ent­fern­ten Höhlen in China ent­neh­men und her­aus­fin­den über wel­che Zwischenwirte sich die­se auf Mensch über­tra­gen las­sen (prä­ven­tiv selbst­re­dend zyn.) waren auch deut­sche und fran­zo­sen betei­ligt, die­ses spiel­chen mit USA bla­ming China Schuld…usw. das hal­te ich für ein schutz­schild für alle Beteiligten seiten..jedoch typisch ins­be­son­de­re für die Deutschen, immer Opfer, nie ver­ant­wort­lich, bequem selbst­ge­recht über­le­gen und die Guten eben..t.m.leid. je län­ger ser wahn­sinn andau­ert des­to böser wer­de ich.
      Warum noch mal war Frau Merkel in China?

  7. Auch hier wie­der ein irre­füh­ren­de Grafik:

    es gibt kei­ner­lei auch nur annä­hernd ver­läss­li­che Daten zu "Covid" vor dem 20. Mai 2020 (und auch dann sind nur mit der Testanzahl gewich­te­te Daten über­haupt annä­hernd aussagekräftig).

    In der hier wie­der­ge­ge­be­nen Grafik sind sug­ge­riert sogar Wissen über Verhältnisse vor dem 01. April 2020.

    DA GAB ES NOCH KEINERLEI SOLCHE (mit spä­ter in Bezug setz­ba­re) DATEN!

    Wir wer­den mit völ­lig unwis­sen­schaft­li­chen Grafiken ÜBERALL belogen!

    Und nein, das ist nicht gering­fü­gig. All die­se Grafiken sug­ge­rie­ren ein Aufkommen von Covid – wo in Wahrheit nichts als ein Aufkommen von TESTS ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.