Die Gelegenheit für eine Palastrevolution

aerzteblatt.de (15.7.)

»Berlin – Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) bricht in der kom­men­den Woche zu einer sechs­tägigen USA-Reise auf, in deren Mittelpunkt die Bekämpfung der Coronapandemie ste­hen soll.

Der Minister wol­le sei­ne Gesprächen mit Regierungsvertretern und Wissenschaft­lern für einen „Erfahrungs­austausch“ nut­zen, um „Schlüsse über Erfolge und Lerneffekte in der Pandemiebekämpfung zu zie­hen“, sag­te ein Ministeriums­sprecher heu­te in Berlin.

In den USA wer­de Lauterbach unter ande­rem mit Gesundheitsminister Xavier Becerra und dem obers­ten Coronaberater von Präsident Joe Biden, Anthony Fauci, spre­chen. Dabei sol­le es um die Vorbereitung einer Coronastrategie für den Herbst und eine künf­ti­ge Impfstrategie gehen, sag­te der Sprecher.

Zudem wer­de Lauterbach eine Produktionsanlage des Impfstoffhersteller Moderna besich­ti­gen und einen Vortrag an der Universität Harvard hal­ten. © afp/aerzteblatt.de«

Ich war­ne davor, am 20. Juli aktiv zu werden.

21 Antworten auf „Die Gelegenheit für eine Palastrevolution“

  1. Sind denn auch Besuche bei Bourla und J&J auf dem Programm? Ohne aus­drück­li­che Nennung? Holt sich Kalle die Instruktionen und "Werbematerialien" ab, um im Hernst das Corona-Panikorchester auf­spie­len zu las­sen? Oder schaut Kalle nach wär­me­ren Geflden für den kal­ten Winter, wenn die Heizung nicht geht? Ein Impfstoffministerium im Exil?

    Vor allem: Was soll die­ses Bild. Die Figur da auf dem Bild trägt kei­nen Maul-Rüssel-Schutz.

    Was liest Kalle auf dem Flug? Pinocchio? Münchhausen? Zwerg Nase (war wohl auch gen­tech­nisch bedingt)?

  2. Ich hab eine Wette lau­fen, womit KL zurück­kommt und was unser Staatsfunk dar­aus machen wird.
    Bin gespannt, wer von uns bei­den Wettpartnern gewinnt.

  3. Harvard scheint auch nur noch eine mit­tel­mä­ßi­ge Klitsche zu sein, wenn man den noto­ri­schen Lügner dort einen sog. Vortrag hal­ten läßt. Vielleicht hat er ja dafür bezahlt, daß man ihn dort nuscheln läßt. Was heißt eigent­lich „also“ auf Englisch?

    1. @ Fietje:
      "… Was heißt eigent­lich „also“ auf Englisch? …"
      Aussprache des KLauterbach: "… aso" (für das Wort also). Neben dem Forensiker gibt es für KLauterbach Termine beim Logopäden 🙂

  4. Ich pla­ne den 1.Aug.… ganz in echt: Palstrevolution, wenn Potentat wech ist? Kaufe doch kei­ne Bahnsteigkarte!!! Nee, nee ik will sehen wie der ren­nen kann!!
    😉

    1. @ Zapata Gag:
      "… Lauterbach ist kein ame­ri­ka­ni­scher Einflussagent. Sagt Aschmoneit. …"
      Wie stets die Bitte an Sie von mir: Bitte tra­gen Sie belast­ba­re Beweise zu Ihrer Aussage, Herr Aschmoneit lüge (sie­he oben, Ihre Aussage oder Behauptung).

  5. Der Pharmadrücker fliegt zum Rapport? Danach wird sich die Frequenz sei­ner Werbe-Tweets und die Intensität sei­nes Jammerns ver­drei­fa­chen. Sicher bringt er uns dann auch ein paar neue Preprints vom Weihnachtsmann.

    Mimimimimi, imp­fen­imp­fenimf­pen .…

  6. @ Karl der Käfer wur­de nicht gefragt:
    "… ist das sei­ne neue Gummizelle?"
    Die Gummizelle in luf­ti­ger Höhe ist recht preis­wert (bis aufs Kerosin), denn Grund- und Boden-Preise zu bezah­len, ist nicht erfor­der­lich. Im Gegenzug ist der immer mit ein­zu­prei­sen­de Aufprall (in der Realität 🙂 ) für Karl, den Überheblichen etwas hart. In jeder Hinsicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.