"Die Impfbereitschaft sinkt, die Sorge über Nebenwirkungen wächst"

»Im Kampf gegen das Coronavirus gilt ein Impfstoff als ent­schei­dend. Doch wür­de die Bevölkerung die­sen auch nut­zen? Während im April 2020 noch 70 Prozent der Menschen in Deutschland bereit waren, sich imp­fen zu las­sen, sank die Zahl im Juni auf 61 Prozent. Viele Menschen sor­gen sich ins­be­son­de­re um mög­li­che Nebenwirkungen.«

Das war der Stand im Juni laut einer Pressemitteilung des Hamburg Center for Health Economics (HCHE) der Universität Hamburg. Inzwischen liegt die Impfbereitschaft nur noch bei 57%. Das sind Werte einer "Befragungswelle vom 5.–16. November", also noch vor dem gegen­wär­ti­gen Kommunikations­desaster. Europaweit gilt nach der Studie:

»Mit gro­ßem Abstand sor­gen sich die meis­ten Menschen in allen befrag­ten Ländern vor mög­li­chen Nebenwirkungen und um eine nicht aus­rei­chen­de Wirksamkeit eines mög­li­chen Impfstoffes. 45 Prozent der Menschen, die eine Impfung ableh­nen, und 61 Prozent der­je­ni­gen, die unsi­cher sind, nen­nen dies als die wich­tigs­ten Gründe. Immerhin jeder Siebte, der gegen eine Impfung ist, glaubt nicht, dass das Virus gefähr­lich für die eige­ne Gesundheit ist.«

3 Antworten auf „"Die Impfbereitschaft sinkt, die Sorge über Nebenwirkungen wächst"“

  1. es wird wohl maxi­mal auf die Quote der "Corona Warn App" (max. 30%) hin­aus­lau­fen: 23,2 Mio "Downloads" (was allein schon wegen des z.T. mehr­fa­chen "Downloads" ohne­hin nicht beson­ders viel aus­sagt) und das bei mini­ma­lem Aufwand und Hemmschwelle?

    Und in Umfragen erwäh­nen 39%, dass sie brav die App benutzen?

    Es ist völ­lig klar, dass grö­ße­re Nebenwirkungen min­des­tens ein hal­bes Jahr aus­ge­schlos­sen wer­den müs­sen, um die Impfwilligkeit nicht noch wei­ter abeb­ben zu las­sen (eben­falls zu erwar­ten ist: sämt­li­che ein­schlä­gi­ge Nachrichten wer­den als Fake-News bezeichnet)

  2. Frage:Bekannt ist mittlerweile,dass es sich bei Covid 19, dem Corona Virus um ein sehr mutier­freu­di­ges Virus handelt.Nun ist ja die mRNS eine nega­ti­ve Kopie der DNS.Wie soll nun die Impfung bei den mitt­ler­wei­le bestehen­den Mutationen wirken?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.